Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Technics 1310 Tonarm senkt sich nicht senkrecht

+A -A
Autor
Beitrag
dixjoe
Neuling
#1 erstellt: 21. Jan 2015, 22:38
Hallo zusammen,

habe seit gestern enen 1310 (MKnix wie man wohl sagt) mit einem Shure M-75ED.
Das Teil scheint mir nicht sehr gut gepflegt.Zumindest äußerlich werde ich noch einiges zu putzen haben.
Er spielt, läuft wohl gleichmäßig, Ton ist vorhanden, scheint mir aber etwas leise.
Manuell funktioniert alles. Tonarm senkt und hebt sich mit dem Tonarmlift schön sanft.
Ich habe den Tonarm nur in die Waage bekommen, in dem ich das kleinere angeschraubte Gewicht hinten am Tonarm abgeschraubt habe.
Antiskating und Auflage auf gleichen Wert 1,7
Im automatischen Betrieb senkt sich die Nadel nicht senkrecht ab, sondern schert nach aussen aus. Durch Justierung des Aufsetzpunktes habe ich das bei LPs soweit im Griff, dass die Nadel auf der ersten Rille landet.
Bei Singles hingegen würde sie daneben aufsetzen und fährt dann quasi zurück nach aussen - das aber eher als Auslaufbewegung des Absenkens, nicht wegen eines mechanischen Anschubs durch die Automatik.
Hat jemand eine Idee, was man da macht? Ein Verstellen der Tonarmliftschraube hat keinen Effekt gebracht.

Und noch die Systemfrage: neue Nadel für das bestehende System holen? Musikrichtung ist New Wave, Punk, Rock, Soul. Eher nie Klassik, Jazz nur Swing.

Vielen Dank für Eure Meinung

Gruß

Jörg
akem
Inventar
#2 erstellt: 22. Jan 2015, 11:08
Ich sehe im Prizip zwei Möglichkeiten für das Liftproblem:
- Reibung auf der Liftbank zu gering
- Antiskating viel zu hoch eingestellt

Die Reibung auf der Liftbank kann man erhöhen, indem man den Gummi, der da höchstwahrscheinlich ist, mal gut reinigt und ggf. etwas aufrauht (feines Schmirgelpapier oder so). Antiskating einstellen wie folgt:
- Rundnadel: AS = Auflagekraft
- elliptische Nadel: AS = 0,8 x Auflagekraft
- scharfe Nadel: AS = 0,6 x Auflagekraft
Das sind Anfangswerte für die Optimierung. Dann erstmal prüfen, ob die Nadel nach dem Aufsetzen auf der Platte (im bespielten Bereich) noch in eine Richtung gezogen wird. Verzerrt es dann im linken Kanal, dann das AS leicht verringert, verzerrt es recht, leicht erhöhen. Dabei in winzigen Schritten vorgehen, sonst schießt Du schnell wieder über das Ziel hinaus und fängst von der anderen Seite wieder an...

Zur Nadel:
Originalnadeln gibt es für das M75 kaum noch. Ich würde eher ein komplett neues System kaufen. Je nach Geldbeutel ein Sumiko Pearl (in England derzeit für umger. 100€ zu kriegen), ein Denon DL110 (hat aber keine wechselbare Nadel) oder was noch besseres, wenn das Budget mehr hergibt.

Gruß
Andreas
dixjoe
Neuling
#3 erstellt: 23. Jan 2015, 19:15
Hallo Andreas,

Vielen Dank für die Tipps. Ich versuche das am WE mal in Ruhe und berichte dann.

Viele Grüße

Jörg
dixjoe
Neuling
#4 erstellt: 02. Feb 2015, 22:05
Sorry für die späte Rückmeldung. Hat prima geklappt. Habe mir doch eine neue Nadel (Nachbau) gekauft und er macht was er soll mit den Tipps war mir sehr geholfen.Vielen Dank!

Hat noch jemand einen Rat für mich, was ein passender Technics Verstärker wäre? So aus dem gleichen Zeitalter. Kann gerne mehr Leistung haben :-)

Schönen Abend.


[Beitrag von dixjoe am 02. Feb 2015, 22:19 bearbeitet]
Wuhduh
Inventar
#5 erstellt: 02. Feb 2015, 23:41
Optisch passend gibt es einige. Welches Budget steht denn zur Verfügung und welche Tröten werden angeschlossen ?

MfG,
Erik
dixjoe
Neuling
#6 erstellt: 03. Feb 2015, 14:18
Hi Erik,

also es soll eine Art Drittanlage werden

Habe eine Grundig Fine Arts 905 Anlage mit einem Denon DPF 37 mit DLL 110 dazu. Daran hängt im Moment ein Canton Fonissiomo 2+ 2.1 Lautsprechersystem. Kleines Zimmer, mit vielen vollen Regalen drin. Da ist klanglich wohl nicht zu viel Anspruch geraten.

Dann noch einen Technics SL Q3 mit einem Ortofonsystem an einem Harman Kardon 7.1. Reciever mit einem K.E.F. 5.1 Lautsprechersystem. Das ist aber eher für den Fernseh- / Filmeinsatz im Wohnzimmer gedacht.

Und dann jetzt eben den 1310er mit dem Shure System. Als Boxen liebäugle ich im Moment mit Canton Chrono 509, die haben mich bei einem Freund echt beeindruckt.

Musik ist Punk, New Wave, Rock, Soul. Eigentlich nie Klassik oder Jazz (außer Rat-Pack u.A.).

Tja und Budget? Wenn ich meine Frau fragen würde ...

Ist eher perspektivisch (brauche erst mal ein größeres Zimmer) und ich habe Zeit zu warten, bis ich etwas günstig finde. Also sag mal 200-300 €? Habe aber keine Ahnung was man dafür bekommt. Die komplette Grundig Anlage hat mich nur 350 gekostet.
Vielleicht wäre es ganz sinnig, wenn der Verstärker schon mal eine Umschaltung MM/MC hat, falls ich systemseitig mal etwas ändere.

Viele Grüße

Jörg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
technics SL-BD3-Tonarm senkt sich nicht
apfelbaum am 14.08.2009  –  Letzte Antwort am 09.10.2016  –  11 Beiträge
Tonarm von Technics SL 1310 lässt sich nicht ausbalancieren
stullekunde am 16.02.2010  –  Letzte Antwort am 23.02.2010  –  5 Beiträge
DENON DP47F Tonarm senkt sich nicht ab
thommas am 09.09.2010  –  Letzte Antwort am 14.09.2010  –  2 Beiträge
Dual 1214 Tonarm senkt sich nicht richtig
Carlo-85 am 26.01.2011  –  Letzte Antwort am 13.02.2016  –  9 Beiträge
technics sl-1310 läuft nicht mehr rund
blex. am 13.03.2009  –  Letzte Antwort am 13.03.2009  –  10 Beiträge
Technics SL-1310 Geschwindigkeitswahlschalter funktioniert nicht.
hawkthisway am 24.02.2015  –  Letzte Antwort am 24.02.2015  –  4 Beiträge
Tonarm Technics SL-D202 senkt und hebt sich ununterbrochen
HiFi-Raritäten-Fan am 27.11.2010  –  Letzte Antwort am 30.11.2010  –  2 Beiträge
Anleitung Technics SL-1310
jackfoley am 22.01.2010  –  Letzte Antwort am 22.01.2010  –  2 Beiträge
Technics SL 1310
Analog_72 am 22.03.2006  –  Letzte Antwort am 26.03.2006  –  4 Beiträge
Plattenspieler Technics 1310
Bluedragon1977 am 22.09.2011  –  Letzte Antwort am 23.09.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedI.P.Freely
  • Gesamtzahl an Themen1.345.934
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.970