Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


PS alt/neu? Support, Ersatzteile und Gebrauchswert

+A -A
Autor
Beitrag
wuwak
Neuling
#1 erstellt: 07. Apr 2015, 14:16
Naja ich denke die letzten drei Wochen intensiv über einen neuen (alten) Plattenspieler nach und komme auf keinen grünen Zweig. Mit meinem Preislimit von rund 700 Euro gibt’s ja einiges aber da gibt’s auch zahlreiche Baustellen und Fragen. Einerseits sollte es absolut wohnzimmertauglich und nicht unbedingt Gelsenkirchner Barock wie so manche Dual und Thorens sein. Genau an dem Punkt fängt es aber im deutschsprachigen Raum an, kritisch zu werden. Eine funktionierende Unterstützung (Infos), Community und leidliche Ersatzteileversorgung gibt’s halt nur für die ehedem verbreiteten Marken. Ich sprech da aus Erfahrung, weil es soll mal jemand versuchen Ersatzteile für beispielsweise einen Linn Axis, Systemdek bzw diverse Japaner oder gar ein Haubenscharnier für einen Acoustic Research zu bekommen. Oder kratz dir Infos oder gar einen Schaltplan von einem raren Japaner zusammen. Viel Glück und einen langen Atem!
Ich schreib das als Warnung für alle die vor einer ähnlichen Entscheidung stehen. Entweder sich mit einem alten Mainstream-Schwabbler anfreunden oder eine neumoderne Gurke mit künftig hoffentlich vorhandenen Support – auch wenn das Herz für etwas Exotischeres schlägt.
In meinem Fall wird’s aus besagten Gründen wahrscheinlich doch ein Thorens (da werden die Guten aber auch immer weniger) oder halt so ein neuer Music Hall oder so wat. Denk ich mal….

Eure Meinungen wären nett

Freundlich
Werner
xutl
Inventar
#2 erstellt: 07. Apr 2015, 14:28
Wenn Du Antworten möchtest, solltest Du erst einmal Dein Anliegen in eine lesbare Form bringen

- Absätze
- Leerzeilen
-
-

ICH lese derartige Texte schon lange nicht mehr

Bei 4 Beiträgen besteht zumindest theoretisch noch Hoffnung
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 07. Apr 2015, 14:45
Hallo Werner,

in deinem unübersichtlichen Text habe ich keine einzige Frage gefunden. Hast Du keine Fragen oder nur vergessen deine Fragen an uns zu stellen?

VG Tywin
Smoke_Screen
Stammgast
#4 erstellt: 07. Apr 2015, 23:28
Tsss,da kann man mal sehen wie sehr die maximale Konzentrationsphase schon zusammengeschrumpft
ist, wenn selbst das lesen eines nicht gerade lange Absatzes schon Verzweiflungskritik wegen Überforderung
hervorruft. Aber Null Inhalt zum Sachverhalt.
Aber das nur am Rande.

700€ also. Mit Tonabnehmer.
Nun,grundsätzlich solltest du dir die Frage beantworten wo deine Prioritäten sind: Was fürs Ohr oder was
fürs "Schöner Wohnen" - Foto vor dem geistigen Auge.
Wenn du beides willst + Garantiekarte kannst du schon mal ein paar Hunderter als Premium dafür miteinbeziehen
denn der Markt ist exakt auf Leute eingerichtet die genau das wollen. Braver Kunde halt.
Wenn dir das Hörerlebniss wichtiger ist als eine nahtlose Passung in deine Wohnästhetik hol dir einen Dual 604
oder Thorens 147 oder und gönn dem ein gutes System. Wenn dir der Sound gefällt spielt die Optik eh eine
untergeordnete Rolle.
olibar
Stammgast
#5 erstellt: 08. Apr 2015, 08:17
...wenn du dich mit den zu bekommenden Unterlagen von Exoten schwer tust, aber die üblichen Thorens- und Dual-Geräte nicht so Wohnzimmertauglich findest und vor Gebrauchtgeräten nicht zurück schreckst, gäbe es da noch Denon und Luxman.

Den Denon DP 900 finde ich persönlich ja weit entfernt vom Gelsenkirchener Barock, gefällt mir sehr gut.

Oder Luxman PD 277 - sehr nettes und hochwertiges Design meines Erachtens.

Vielleicht findest du in der Preislage auch einen Mircro Seiki . Da tummelt sich in der Bucht eine ganze Menge herum, die ich auch wesentlich ansehnlicher finde als die alten Dual und Thorenze


[Beitrag von olibar am 08. Apr 2015, 08:47 bearbeitet]
Smoke_Screen
Stammgast
#6 erstellt: 08. Apr 2015, 19:51
Der Denon DP-900M ist ein OEM-Teil auf edel getrimmt. Sieht besser aus als er ist.
Ein DP-30L z.B. sieht zwar lange nicht so chick aus,steckt ihn aber in die Tasche.
So ähnlich wie aktuell ein Onkyo CP-1050. Onkyo steht drauf aber nicht drin.

Der Luxman PD-277 dagegen ist ein wirklich nettes Teil aus der Glanzzeit der Schallplatte
Ende der Siebziger.Sehr empfehlenswert.

Bei Micro Seiki ist es mittlerweile so das die wirklich guten Teile satt über deinem Limit
liegen. Und damit meine ich nicht deren High-End Bohrwerke. Aber versuch mal einen
DD-8 oder DQ-43 aufzutreiben....
wuwak
Neuling
#7 erstellt: 10. Apr 2015, 18:41
Danke für die konstruktiven Beiträge und ja, ich haben meinen Eingangstext nicht vernünftig formatiert - sorry
Der Dank gilt natürlich nicht jenen, die nur aus der Summe ihrer Beiträge eine Deutungshoheit, Rang- oder Hackfolge konstruieren - so nach dem Motto:Inventar macht Newbie platt (und ausser dicken Sprüchen nix beitragen)
Da ich ein älteres Semester bin such ich den (für mich) passenden letzten Dreher, der mich gegebenenfalls auch einmal ins Heim begleiten kann.
Ist nicht leicht, aber bei der Frage nach bestimmten Modellen hoffe ich doch, hier auf Beistand zählen zu können.
Smoke_Screen
Stammgast
#8 erstellt: 11. Apr 2015, 11:37
Wenn du des englischen mächtig bist kannst du rübergehen in das vinylengine forum.
Imho DAS forum für alles was Bezug zum Plattenspieler hat. Internationale Community. Kein Forumssnobismus.
Falls du deinen ästethischen Würgreflex überwinden kannst und doch deutsche Wertarbeit haben möchtest die deine Ohren
verwöhnt ist natürlich das Dual Board die erste Adresse am Platz.
Der Sachkenntnissstand im Dual-Forum ist sehr hoch.
Auch sehr nett,aber etwas mehr in Richtung "High-End" orientiert ist das deutschsprachige Analog-Forum.
Tywin
Inventar
#9 erstellt: 11. Apr 2015, 11:51
Hallo Werner,

wie schon geschrieben, habe ich in deinem obigen Text gar keine einzige Frage gefunden. Der Text klang nach einem Statement.

Du suchst also einen praktischen soliden wohnzimmertauglichen neuen oder gebrauchten Dreher mit einen brauchbaren dauerhaften Ersatzteilversorgung für maximal 700 Euro?

Einen neuen Dreher in der Art kenne ich leider nicht, da würden mir nur gute DJ-Dreher aus dem professionellen Bereich einfallen, die für Dich aber vermutlich nicht wohnzimmertauglich sind. Gebrauchte Dreher sind leider - über kurz oder lang - immer potentielle Baustellen mit einer unsicheren Ersatzteilversorgung. Das gilt potentiell aber auch für neue Dreher.

Wenn Du allerdings zu einem möglichst einfachen direkt angetriebenen Dreher ohne jede Automatik und ohne aufwändige Elektronik greifst, dann ist das Risiko eines Problems sehr gering, da nur wenig verbaut ist was Probleme machen kann.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 11. Apr 2015, 12:00 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe! Brauche Ersatzteile für einen Sony PS-X7!
camaeleon1006 am 02.10.2007  –  Letzte Antwort am 02.10.2009  –  8 Beiträge
Kaufberatung Alt gegen Neu
*jayjay* am 25.03.2009  –  Letzte Antwort am 26.03.2009  –  7 Beiträge
Plattenspieler alt vs neu
wavelover am 13.08.2016  –  Letzte Antwort am 19.09.2016  –  208 Beiträge
alt oder neu
Less/ am 07.02.2015  –  Letzte Antwort am 08.02.2015  –  12 Beiträge
Plattenspieler: alt oder neu?
TFJS am 21.08.2009  –  Letzte Antwort am 27.09.2009  –  103 Beiträge
Kaufberatung alt vs. neu
Marc022 am 01.11.2016  –  Letzte Antwort am 05.11.2016  –  10 Beiträge
Plattenspieler!! alt oder neu?
Gonzomusic am 21.04.2005  –  Letzte Antwort am 22.04.2005  –  10 Beiträge
Plattenspieler alt gegen neu ?
Arktus87 am 19.12.2015  –  Letzte Antwort am 22.12.2015  –  15 Beiträge
Alt vs. neu
mc_vinyl am 26.08.2011  –  Letzte Antwort am 30.08.2011  –  12 Beiträge
Plattenspieler: Alt contra Neu
Dreizack am 30.11.2006  –  Letzte Antwort am 30.11.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JVC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 71 )
  • Neuestes MitgliedJochi123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.876
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.950