Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Technics SL-BD3 Plattenspieler - lohnt sich Reparatur?

+A -A
Autor
Beitrag
mr-satchmo
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 16. Apr 2015, 13:02
Hallo Leute,

bin dabei einige meiner eingemotteten Analog-Sachen wieder zu aktivieren... leider macht einer der Plattenspieler Zicken...

Folgende Probleme machte der SL-BD3 beim Erst-Start:

nach starten fuhr der Tonarm auf die 7" Position obwohl eine 12" Platte auflag.
Nach einiger Laufzeit wurde die Umdrehung immer langsamer,

Inzwischen startet er nur noch mit "Handantrieb-Unterstützung". Einen neuen Riemen habe ich inzwischen montiert, hat nichts gebracht....., liegt also wohl am Antrieb.

Macht es Sinn, eine Reparatur anzugehen.....? Das Teil wird immer noch bei Ebay zwischen 50 und 120,- verscherbelt gebraucht..... (mit den Unabwägbarkeiten des gebrauchten wieder....)

Gibt es überhaupt noch Teile dafür.... ?

ich lebe auch in der Pampa im Ausland, d.h. ich hab immer noch beachtliche Versandkosten on top bei Reparatur in Deutschland

Danke für eure Ratschläge.

Und es ist nur einer der Plattenspieler für "die schnelle abhöre", fürs edle hab ich einen Thorens, also er muss nicht auf Biegen und Brechen repariert werden, solange es nicht einen Kostenrahmen sprengt.
olibar
Stammgast
#2 erstellt: 16. Apr 2015, 13:52
...ich würde mich danach richten

Oder danach

Ganz unten wird einer für 99,- Eur angeboten. Du wirst bei der Reparatur nicht viel preiswerter sein, bei Analogrevival hast du sogar noch Gewährleistung (weil Händler).

Meiner Meinung nach lohnt sich die Reparatur - wenn du sie vom Service machen lässt - nicht


[Beitrag von olibar am 16. Apr 2015, 13:55 bearbeitet]
mr-satchmo
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 16. Apr 2015, 14:11
Danke dir, Olibar...

hab mir fast schon gedacht.....dass es darauf hinausläuft.... werde mich dann nach was neuem "alten" umschauen und für den Link zu AnalogRevival, die Website kannte ich noch gar nicht.....,

da werde ich mich mal "reinknie'n"


vielleicht wage ich dann endlich mal den Schritt zum Tangential-Turntable....., war mir früher immer zu kompliziert... da ich in der Musikbranche tätig war und viele Platten hören musste bzw. im Schnelldurchgang kurz anhören , und dann zum nächsten Song manuell weiter "hüpfen" hatte ich keine Zeit für einen langsamfahrenden Tonarm... aber jetzt -im Alter - zum ruhigen hören... wäre das mal was.....



Und DANKE an den Moderator für's verschieben ins richtige Forum


[Beitrag von mr-satchmo am 16. Apr 2015, 14:25 bearbeitet]
Wuhduh
Inventar
#4 erstellt: 16. Apr 2015, 18:57
Nabend !

Tangentialplayer sind sehr häufig mit den unsäglichen T4P-Systemen bestückt und schränken somit die Systemwahl erheblich ein.

Wie haltbar die Antriebmechanik noch sein wird, ist immer fragwürdig. Durch den Versand ins Ausland wird der Player nicht besser.

Bitte lese Dir immer die AGB der Händler genauestens durch und beachte das EU-Fernabsatzgesetz. Du kennst vermutlich die Versandkosten und -versicherungsbedingungen an Deinem Wohnort.

MfG,
Erik
mr-satchmo
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 16. Apr 2015, 22:01
Danke für den Hinweis, so ganz sicher bin ich mir noch nicht mit dem Tangential-Dingsbums....

der Gedanke da...zuzusehen und drauf zu warten, dass der Arm da langsam zurückfährt, währned ich die Platte wechseln will etc...
macht mich was kribbelig
wp48
Stammgast
#6 erstellt: 17. Apr 2015, 07:14

Wuhduh (Beitrag #4) schrieb:


Tangentialplayer sind sehr häufig mit den unsäglichen T4P-Systemen bestückt und schränken somit die Systemwahl erheblich ein.




Ähhm - wenn du einen SL-BD3 hast, dann hast du doch bereits solch ein T4P-System ...

Was die Schwergängigkeit angeht: Bei Dual-Drehern z.B. ist bekannt, dass das Plattentellerlager oft verharzt ist nach langer Standzeit. Das mal bei deinem BD3 zu kontrollieren, gegebenenfalls zu säubern und ein Tröpfchen Öl dranzutun ist kein Akt.

Tonarm-Aufsetzpunkt: Bei der Vinylengine (kostenlose Anmeldung erforderlich) findest du das Service-Manual zu deinem Dreher. Darin findest du bestimmt eine Anleitung zum Einstellen des Aufsetzpunktes.

Gruß
Wolfgang
mr-satchmo
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 17. Apr 2015, 13:02
Danke Wolfgang,

hab ich mal gemacht mit dem säubern und neu ölen... scheint kurzfristig was gebracht zu haben... lief jetzt ne weile sauber, aber bei Neustart hatte er wieder Anlaufschwieirgkeiten

und danke für den Hinweis mit Vinylengine.

Habe mir das Servicemanual runtergeladen und versucht zu justieren......., es ist kein Probelm der automatischen Plattengrössenerkennung, wie ursprünglich von mir gedacht, sondern der Tonarm setzt 2 Fingerbreit zu weit innerhalb der Platte auf.
Eine Strecke, die nicht mit der vorhandenen Feinregulierung des Tonarmes auszugleichen ist.

Muss ich dann mal sehen, ob ich das auf die Reihe kriege.....

beste Grüsse
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics FG Servo Sl-BD3
grete67 am 14.01.2015  –  Letzte Antwort am 25.02.2015  –  24 Beiträge
Technics SL-BD3
Audire500 am 27.10.2008  –  Letzte Antwort am 28.10.2008  –  3 Beiträge
Technics SL-BD3
Konstantin_Welt am 29.09.2013  –  Letzte Antwort am 04.10.2013  –  4 Beiträge
Technics SL-BD3 Motor
ad-mh am 13.06.2016  –  Letzte Antwort am 14.06.2016  –  3 Beiträge
Technics SL-BD3 Plattenspieler
Pioneer_Freak am 07.05.2008  –  Letzte Antwort am 08.06.2008  –  13 Beiträge
Technics SL BD3 Repeat-Funktion
Lippinsky am 08.08.2015  –  Letzte Antwort am 02.09.2015  –  11 Beiträge
SL-BD3 Technics Plattenspieler funktioniert nicht.
Larsenes_ am 16.12.2015  –  Letzte Antwort am 17.12.2015  –  7 Beiträge
Technics SL-BD3 hört sich grausam an
gabelbaum am 23.02.2015  –  Letzte Antwort am 02.03.2015  –  6 Beiträge
Bedienungsanleitung TECHNICS SL-BD3
AlittleR2D2 am 01.02.2013  –  Letzte Antwort am 01.02.2013  –  3 Beiträge
Plattenspieler: Technics SL-BD3 vs. SL-DD3
Modest_Mouse am 06.07.2013  –  Letzte Antwort am 08.07.2013  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 28 )
  • Neuestes Mitgliedpartyschnitzel
  • Gesamtzahl an Themen1.345.368
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.169