Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Shure V15 LT - wie gut ist es und welche Nadel?

+A -A
Autor
Beitrag
Viper780
Inventar
#1 erstellt: 30. Apr 2015, 12:03
Grüß euch

Ich will auch mal was von Shure haben (neben dem bestehenden Realistic).
Plattenspieler sind allesamt Tangentialtonarme mit p-mount, am meisten ein Technics SL-M3 und ein SL-10. Ist der V15 LT hier zu empfehlen und welche Nadel passt dann rauf?

lG
Daniel
Albus
Inventar
#2 erstellt: 30. Apr 2015, 13:37
Tag,

Shure V15 LT, hier zur ersten Orientierung ein Sammeltest von 11/1982 der HiFi-Stereophonie, darunter auch ein Shure V15 LT, Gesamturteil "Ein Tonabnehmer der absoluten Spitzenklasse" - siehe dort: http://www.classic-a...hmertestaussagen.php

Nach einer geeigneten Abtastnadel wird man sicherlich etwas suchen und abwägen müssen. Vielleicht, vielleicht, vielleicht eine des Herstellers JICO?

Freundlich
Albus
vb
Stammgast
#3 erstellt: 30. Apr 2015, 16:18
Hallo,

na, auf ein V15LT passt eine Originalnadel Für 250,- € gibt's die noch.
Ob es das wert ist, weiß ich leider nicht, nicht gehört. Trübe Erinnerung sagt, Innereien wie V15 IV ?? Hast Du es schon?

Eine Stufe drunter: In dein Realistic passt die Nadel (Einschub) leider nicht, aber eine N97LT. Muss etwas weniger Gewicht ausgeglichen werden. Ist gut, zu empfehlen; aber auch schon bei teuren 150,-
(Bei ebay habe ich am Jahresanfang eine (NOS) für etwa 40 Pfund verpasst, weil mein Gebot auf den letzten Drücker nicht übermittelt wurde. Vielleicht dort mal lauern.)

Grüße
Volker


[Beitrag von vb am 30. Apr 2015, 16:21 bearbeitet]
Viper780
Inventar
#4 erstellt: 04. Mai 2015, 17:08
Danke für eure Antworten.

Ich hab bei einer schnellen recherche auch gefunden das es sich um die T4P Version des V15 IV handeln soll. Ist der Generator des V15 V hier besser?

Nein ich hab das Shure V15 LT noch nicht.
Ein M97xE wäre sicherlich auch interessant, aber gibts da auch eine P-mount version?
vb
Stammgast
#5 erstellt: 04. Mai 2015, 23:40
Zum zweiten Frageteil: Eben die hast du doch mit dem Realistic (ist das RXP3?) schon. Selber Generator, auch u.a. M104, M92...
Nur die erwähnte Nadel ist anders und hörbar raffinierter. Dämliche Nomenklatura, zwar "97", dann aber hilft das LT/ "Linear Tracking" natürlich nicht weiter. Ist eine nackte HE (0.2x1.5 mil) auf teleskopförmigem Nadelträger.
Der Grundcharakter allerdings bleibt imho ähnlich, man kann das Geld im Zweifelsfall also auch versaufen.


(Generatorenvergleich: K.A. Büchse der Pandora, auch wegen der Varianten.)


Grüße
Volker

edit: Lesestoff z.B. http://www.audiokarma.org/forums/showthread.php?t=432335


[Beitrag von vb am 04. Mai 2015, 23:46 bearbeitet]
Viper780
Inventar
#6 erstellt: 05. Mai 2015, 14:21
Danke dir!

Das wusste ich nicht dass hier die 97er Nadln auch passen und war mir bei deiner Formulierung oben nicht sicher. Na evtl hüpft mir ja mal ein N97HE oder SAS dafür rein

Das hab ich auf AudioKArma gefunden

The Type I, II, and Vx use thick shanks. The Type III, IV and V(non-x) use narrow shanks. And the innards are all different so interchanging will not produce the same sound.
wobei gesagt wurde dass bei den V15Vx auch die ganzen M97x passen (aber der GEnerator ein anderer ist)

Werde wohl nach V15V-P ausschau halten und einem V15VMR oder SAS Nadl dazu nehmen
vb
Stammgast
#7 erstellt: 05. Mai 2015, 16:02
Genau, der Einschub des V15LT ist enger und die N-T4P's passen nicht. (Wenn Shure nicht mal wieder Seltsames produziert hat, wie z.B. manche N94LT's mit abweichender Farbe und nackten 0.2ern statt gebondeten 0.3ern. Dass es einem tatsächlich gelungen sein soll, umzustecken, meine ich nämlich auch schon mal gelesen zu haben. )

Da Du schriebst, für Deine Tangentialspieler noch etwas von Shure haben zu wollen, wäre halt die originale und technisch schon aufwendige N97LT (siehe auch im link von Albus) durchaus interessant und u.U. dem kostenintensiven Zusammensuchen von Ver body und Nadel vorzuziehen. Nicht, dass das nicht spannend wäre. Das etwas geringere Gewicht ist auszugleichen und etwas Behutsamkeit ist noch angebracht, es geht recht straff zu.
Wobei, mit einer SAS für Dein Realistic (N104) kämst Du schliffbezogen zu einem quasi MR... (Den manche HE-Freunde nicht mögen... Keine billige Spielwiese, so ohne Gefallensgarantie )

Was Du auch machst, ein Bericht wäre dann willkommen!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Shure V15 III Nadelberatung
akirahinoshiro am 25.02.2009  –  Letzte Antwort am 26.02.2009  –  6 Beiträge
Ersatznadel: Shure V15 III.
fencki am 31.01.2012  –  Letzte Antwort am 31.01.2012  –  2 Beiträge
Shure V15 Type III unbekannte Nadel
timo7200 am 29.08.2012  –  Letzte Antwort am 30.08.2012  –  7 Beiträge
Dual/Shure V15 III - Schrauben?
torbi am 20.11.2005  –  Letzte Antwort am 20.11.2005  –  7 Beiträge
Frage Shure V15 III
otto_100 am 22.11.2007  –  Letzte Antwort am 22.11.2007  –  6 Beiträge
Probleme mit Shure V15
quarryman4ever am 29.06.2011  –  Letzte Antwort am 18.07.2011  –  8 Beiträge
SHURE V15/V-reaktivieren!
hanjoerg am 17.09.2008  –  Letzte Antwort am 18.09.2008  –  4 Beiträge
Shure V15 V XMR
torbi am 12.12.2004  –  Letzte Antwort am 21.01.2005  –  12 Beiträge
Frage: Welche Jico Nadel für Shure V15 III ?
Zed_Leppelin am 31.07.2013  –  Letzte Antwort am 31.07.2013  –  7 Beiträge
Dual 721 mit Shure V15 III
Scicco am 24.03.2010  –  Letzte Antwort am 24.03.2010  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rainbow

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 120 )
  • Neuestes Mitgliedweetalee
  • Gesamtzahl an Themen1.344.906
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.827