Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


kaufberatung erwünscht ! alles auf anfang :(

+A -A
Autor
Beitrag
boom_bap_paw
Neuling
#1 erstellt: 08. Mai 2015, 14:48
hi,
ich hoffe mal dass ich einige antworten bekomme

seit einigen wochen höre musik ich über den alten verstärker und den alten plattenspieler meines dads.
leider ist mir der verstärker (liegt wohl an den kabeln..und am alter) nun quasi weggegammelt,aber ich hab mich in die alten platten verliebt. auch der plattenspieler macht keinen stabilen eindruck (es ist ein alter telefunken rs 200 in weniger gutem zustand) und so hab ich mich jetzt dazu entschlossen,einfach alles neu zu kaufen,und von vorne anzufangen.

ich verfüge über ein budget von 1000euro (+/-200).alles was ich besitze ist eine eher weniger geeignete box,und meine beiden monitorboxen..ich weiß xD ich habe keinerlei plan
leider habe ich keinerlei ahnung in diesem gebiet,also frage ich hier mal nach.
folgendes sollten die geräte können:

-der plattenspieler sollte nach möglichkeit zum scratching geeignet sein (ich habe vor mir nächstes jahr einen zweiten anzuschaffen,und dann semiprofessionell aufzulegen),

-der plattenspieler sollte einen guten sound haben ist mir wichtig ..es sollte natürlich kein high end gerät sein....das gibt das geld nicht her

-nach möglichkeit wäre es sehr schön wenn ich meine vinyls digitalisieren könnte

und naja...was boxen usw an geht hoffe ich auf eure hilfe.am besten wäre es natürlich wenn ich mir da geld sparen könnte und irgendwie meine monitorboxen ins spiel bringen könnte.....

wie ihr schon gesehen haben werdet habe ich keine ahnung vom thema.umso mehr hoffe ich auf gute hilfe
danke im vorraus >.< =)
Jazzy
Inventar
#2 erstellt: 08. Mai 2015, 17:00
Ein Reloop RP 7000 könnte funktionieren.Nadel zum scratchen eine Banane von Ortofon.Zum HiFi-Hören aber lieber ein anderes System.
8erberg
Inventar
#3 erstellt: 08. Mai 2015, 19:17
Hallo,

vom gleichen Hersteller (nicht wundern, die ganzen Dissen-Dreher kommen von Hanpin, Taiwan) gibt es den auch mit einfacheren Motor günstiger:

http://www.conrad.de/ce/de/product/304920/

gleicher Systemvorschlag, zum "guten hören" geht auch an eine Ortofon-Banane ne eliptische Nadel.

Was für Monitorboxen sind vorhanden? Aktive? Dann brauchst noch ein Mischpult
z.B. http://www.conrad.de...ypt-SA-101U?ref=list

Peter
Burkie
Inventar
#4 erstellt: 09. Mai 2015, 08:25
Warum ein Mischpult?
Es genügt doch auch ein einfacher Phono-Vorverstärker. Der womöglich schon in dem Conrad-Plattenspieler eingebaut ist?

Gruß
volvo740tius
Inventar
#5 erstellt: 09. Mai 2015, 08:30
Hallo,


Burkie (Beitrag #4) schrieb:
Warum ein Mischpult?


Eingangspost lesen, dann weißt Du warum.

Thomas
boom_bap_paw
Neuling
#6 erstellt: 09. Mai 2015, 09:42
Zunächst einmal danke für die schnellen Antworten =)
ich hab hier 2 m-audio bx8 stehen die müssten aktiv sein.

jetzt eine frage bei der ihr euch wohl gegen den kopf schlagen werdet...aber :
wenn ich mir ein DJ Mixer Mc Crypt SA-101U hole,brauche ich dann überhaupt noch einen verstärker ? eigentlich ja nicht,oder? das signal müsste ja durch das DJ Mixer Mc Crypt SA-101U verstärkt werden,oder?

und noch so eine frage:
http://www.conrad.de...4Bw1eqGkOoeFz6S5IPI-
der mixer besitzt einen midi-usb anschluss..kann ich meine platten nicht auch darüber digitalisieren? gibt es da die möglichkeit ?
wenn ja,dann tendiere ich grade zu dieser zusamenstellung:

-reloop 7000
-ortofon banane
( http://www.conrad.de...H4J:20150509093636:s das müsste die sein,oder? )
-DJ Mixer Mc Crypt SA-101U

-> und das würde ich dann an die bx8 von m-audio anschliessen.

klappt das oder hab ich da was übersehen? verbesserungen sind immer erwünscht =)

danke schonmal
Burkie
Inventar
#7 erstellt: 09. Mai 2015, 10:09
Hier ist zu unterscheiden:
1.) Phono-Vorverstärker: er macht das leise Signal so laut wie vom CD-Spieler, und entzerrt aussedem die Freuqenzgangkurve. Ohne ist es sehr leise, und wichtiger noch, quäckig und ohne Bass.
2.) (End)-Verstärker: Er macht es so laut, das es über Boxen hörbar wird. Bei aktiven Boxen in den Boxen selber eingebaut.

An die aktiven Boxen kann man direkt einen CD-Spieler anschliessen, oder dein Mischpult. Nicht aber den Plattenspieler, wegen 1.)
Bei manchen Plattenspielern ist so ein Phono-Vorverstärker schon eingebaut. Dann braucht man 1.) nicht mehr, und kann direkt an die aktiven Boxen gehen.


In einem DJ-Mischpult für Schallplatten ist /sollten Phono-Vorverstärker nach 1.) eingebaut sein. Ein DJ-Mischpult ersetzt also 1.)

Laut Bedienungsanleitung ist das Conrad-Gerät mit Phono-Vorverstärker ausgerüstet. Du brauchst also weder 1.) noch Mischpult.
Laut BDA kann über seinen USB-Anschluß digitalisiert werden.

Also kauf dir das Teil, und schließe es direkt an die aktiven Boxen an. Lautsärke wird dann natürlich an den aktiven Boxen geregelt.
Schließ es per USB an den PC an, und digitalisiere darüber deine Platten.

Gruß
8erberg
Inventar
#8 erstellt: 09. Mai 2015, 10:14
Hallo,

das genannte Mischpult hat nur einen USB-EINGANG, keinen digitalen Ausgang.

Der Reloop 7000 hat auch keinen Digitalen Ausgang, d.h. zum Platten digitalisieren müsstest den Eingang Deiner Soundkarte nehmen, ist der zu besch.... es gibt recht günstig Alternativen wie A/D-Wandler, z.T. sogar mit Phonopre (z.B. https://www.musikhau...erface-Genie-II.html ) Software liegt bei oder Freeware (z.B. http://www.chip.de/downloads/Audacity_13010690.html ).

Peter
boom_bap_paw
Neuling
#9 erstellt: 09. Mai 2015, 11:16
ah ,okay danke
und danke nochmal für die erklärungen von ''1.'' und ''2.''

da ich ja später mit dem djing beginnen will, sobald ich genug geld für einen zweiten tt habe
wäre es wohl das beste,wenn ich zunächst einen tt kaufe,welcher sich auch dafür eignet,also zum beispiel den reloop7000. ein kollege von mir hat mir den vestax pdx 2000 empfohlen..was meint ihr dazu,oder kennt ihr da andere gute alternativen?

darüber könnte ich dann ja auch meine records digitalisieren, wenn ich ein wenig zusätzliches geld in die hände nehme und
https://www.musikhau...erface-Genie-II.html
dieses gerät zusätzlich kaufe...

wenn mein tt über keinen phono-vorverstärker verfügt müsste ich einen mixer kaufen,welcher dann ja auch einen besitzt,nicht wahr =)? kann ich meine aktivboxen direkt an den audio-out eines mixers anschliessen,oder nur an dem phones-ausgang? ich meine ich hab da mal irgendwas von gehört oO...

meine aktiven boxen besitzen dann den (end)-verstärker..und somit müsste ich dann nurnoch die ortofon banane holen..und dann hab ich alles zusammen,oder nicht ? =)

gut so schnell jemanden zu finden,der einem hilft =)
8erberg
Inventar
#10 erstellt: 09. Mai 2015, 15:43
Hallo,

also: die ganzen Direktantrieb-Dreher in der Preisklasse kommen alle von einem Hersteller, von daher braucht man dort auch nicht auf die Marke achten sondern auf die technischen Daten, da Hanpin ein Baukastenprinzip hat, aus dem sich jeder Anbieter "seinen Dreher" aussucht und dann 4 - 20 Container in Taiwan bestellt. Der Reloop 7000 hat schon den "dicksten" Motor und den besten Tonarm, dafür sparen die sich den Digitalwandler...
Comprende?

Ob Du Deine Lautsprecher am Mischpult an LINE-Out oder an den Kopfhörer-Ausgang anschließt ist egal, der Pegel ist ähnlich hoch, stabiler ist natürlich am LINE-OUT, weil die 3,5 mm Klinken doch nicht für den ruppigen DJ-Alltag sind.

Du kannst dann ja testen ob Deine Soundkarte im Läppy oder PC gut genug ist (Software - siehe meinen Link), da brauchst nur ein Adapterkabel auf Klinke.

Wenn Dir der Sound gefällt ist alles in Butter, wenn nicht war der Tip zum Audiointerface.

Alle Klarheiten beseitigt?

Peter
boom_bap_paw
Neuling
#11 erstellt: 09. Mai 2015, 16:32
danke an alle für die hilfe
ich hab schon mit wochenlangem ''durch die geschäfte der stadt gerenne, und auf fähige verkäufer gehoffe''
gerechnet. alles klar.falls nochmal fragen aufkommen sollten melde ich mich ;D
killnoizer
Inventar
#12 erstellt: 10. Mai 2015, 17:56
Allerdings haben Mischpulte in der Regel doch 6,5 mm klinkenbuchsen für den phones out .
boom_bap_paw
Neuling
#13 erstellt: 10. Mai 2015, 18:04
meine phonies haben eh 6,5 , und meine boxen auch
Burkie
Inventar
#14 erstellt: 10. Mai 2015, 20:11
Hallo,

ich denke, am einfachsten wäre es, sich einen "USB"-Plattenspieler mit eingebautem Phono-Vorverstärker zuzulegen.
Das wäre z.B. der günstige von Conrad. Oder ein teurerer von Reloop mit USB-Anschluß.
Damit kannst du jetzt sofort ohne weiteres Gebastel direkt an deine Aktivboxen gehen, und fertig.
Und per USB direkt in den PC zum Digitalisieren, und auch fertig.
Wenn es dann nächstes Jahr zum DJ-Ing geht, hast du schon etwas Erfahrung mit Plattenspielern, und wählst dir dann ein weiteren aus und ein DJ-Pult.

Gruß
boom_bap_paw
Neuling
#15 erstellt: 10. Mai 2015, 20:45
zum thame djing mischpult..ein kolege von mir hat mir den
Behringer Pro Mixer DX 2000 USB
empfohlen...
der preis entspricht auch enetwa meinem budget..ist der zu empfehlen?
ich habe irgendwann mal gehört das behringer jetzt nicht so beliebt sind ..
Burkie
Inventar
#16 erstellt: 10. Mai 2015, 22:46
Das ist doch ein Thema, das dich erst in einem Jahr interessiert.
Warum willst du dir jetzt schon einen Kopf darum machen?
Oder willst du dir jetzt schon ohne jede praktische Erfahrung das ganze Equipment schon kaufen?

Gruß
boom_bap_paw
Neuling
#17 erstellt: 11. Mai 2015, 17:45
naja..bevor ich nur doppelt und dreifach geld für zeug ausgebe gebe ich lieber von anfang an einmal geld für zeug aus,was die nächsten paar jahre ausreicht und auh dann noch meinen ansprüchen genügt =)
killnoizer
Inventar
#18 erstellt: 11. Mai 2015, 20:02
Und behringer wird gern schlecht gemacht , ich und mein elektroniker meinen das der kram einfach funktioniert . Der Charakter fehlt manchmal .
pelowski
Inventar
#19 erstellt: 11. Mai 2015, 20:10

killnoizer (Beitrag #18) schrieb:
... Der Charakter fehlt manchmal .

Hä? Wessen Charakter?

...ich und mein elektroniker...

Sowas hat natürlich nicht jeder...

Grüße - Manfred
killnoizer
Inventar
#20 erstellt: 12. Mai 2015, 01:58
Ja , is' klar .
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung erwünscht
TurnToStone am 18.02.2014  –  Letzte Antwort am 05.03.2014  –  18 Beiträge
Tonbandgerät für Einsteiger - Kaufberatung erwünscht
FireandIce1973 am 24.01.2009  –  Letzte Antwort am 30.01.2009  –  9 Beiträge
Kaufberatung
agepee am 17.07.2004  –  Letzte Antwort am 17.07.2004  –  2 Beiträge
Kaufberatung
luk-sky am 17.05.2016  –  Letzte Antwort am 18.05.2016  –  3 Beiträge
Kaufberatung
Yorg am 27.10.2009  –  Letzte Antwort am 27.10.2009  –  6 Beiträge
Plattenspieler Kaufberatung.
Willy_Brandt am 09.01.2008  –  Letzte Antwort am 08.02.2008  –  67 Beiträge
Empfehlungen für einen Oldschool-Dreher erwünscht
Didaaa am 30.10.2009  –  Letzte Antwort am 23.11.2009  –  9 Beiträge
Hilfe bei Kaufentscheidung für fortgeschrittenen Plattenspieler erwünscht
iMatt am 30.11.2015  –  Letzte Antwort am 03.12.2015  –  7 Beiträge
Kaufberatung für Turntable gesucht
Tommymoon am 14.06.2008  –  Letzte Antwort am 20.06.2008  –  29 Beiträge
Plattenspieler Kaufberatung Jazz-Liebhaber
bigronski am 19.10.2009  –  Letzte Antwort am 21.10.2009  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nordmende

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 74 )
  • Neuestes Mitgliedttosch
  • Gesamtzahl an Themen1.344.819
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.440