Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Technics Plattenspieler Gesucht.Beratung erwünscht :-)

+A -A
Autor
Beitrag
dj-reckless
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 07. Mai 2011, 23:16
hallo liebe hifi freunde.......

ich bin seit mehr als 15 jahren als dj und musikproduzent tätig und bin somit natürlich auch besitzer von 2x technics sl-1210 mk2......

diese beiden treuen weggefährten sollen jetzt aber veräussert werden da sie nur noch rumstehen und man die heutzutage zum auflegen garnicht mehr braucht.....nun zum thema:

ich suche daher einen plattenspieler der hauptsächlich dazu verwendet werden soll meine plattensammlung zu digitalisieren.....einen nad pp3 phonovorverstärker habe ich zu diesem zweck schon besorgt...

aus sympathie soll es wohl weiterhin ein technics sein........
ich lege wert auf folgende features des plattenspielers:

-direktantrieb
-quartz gesteuert
-schweres gehäuse (kein plastik)

einen pitchregler brauche ich absolut nicht da ich die schallplatten natürlich in originalgeschwindigkeit digitalisieren möchte...ebenso soll das gerät keine repeat funktion oder ähnlichen (für mich unnützen) schnick schnack haben...

ich bitte euch hiermit mir ein paar tips zu geben welches gerät für mich attraktiv sein könnte..........bei all den sl-sowieso´s steige ich leider nicht mehr ganz durch.......ich meine der technics sl-q2 scheint interessant zu sein....ich bin für jede hife dankbar und verbleibe mit hifi-delischen grüßen aus hannover

ps: evtl. hat ja jemand sogar was zum verkauf anzubieten....


[Beitrag von dj-reckless am 07. Mai 2011, 23:46 bearbeitet]
five-years
Inventar
#2 erstellt: 08. Mai 2011, 06:53
Moin,

SL-Q2,Q3,Q33,SL-1300 (nicht mkII) wären da schon alternativen.
Allerdings würde ich einfach einen 1200er behalten,denn besser spielen tun die anderen auch nicht.
Vielleicht nur ein neues Hifi-System drunter und fertig.

Nebenan im Analogteil,gibts zum 1200er einen eigenen Thread,
die habe da sicher ein paar Tips auf Lager.
MacPhantom
Inventar
#3 erstellt: 08. Mai 2011, 07:13
Ein Tangentialplattenspieler (z.B. der SL-10 oder, wenn du extrem viel Glück hast, der SL-15) wäre vllt. auch noch etwas. Der hätte dann aber ein T4P-Abnehmersystem.
dj-reckless
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 08. Mai 2011, 08:20
moin moin......

naja nen 1210er behalten wollte ich ja grade nicht......die sind einfach zu viel wert um rumzustehen.......
wie wird denn der sl-q2 so gehandelt? was muss ich dafür hinlegen?

gruß
Detektordeibel
Inventar
#5 erstellt: 08. Mai 2011, 11:36
Die Q2/Q3 gehen meistens noch für unter 100€ in der Bucht noch weg. - Ist nicht die Welt wenn man überlegt was ne gute Nadel für den Original-Tonabnehmer kostet.

Heute läuft ein Q2 noch aus.

Q3 ist auch grad einer drin, wenn die Auktion auch schon auf überdurchschnittlichen 150€ ist.

SL-7 ist heute auch noch einer drin.


[Beitrag von Detektordeibel am 08. Mai 2011, 11:42 bearbeitet]
dj-reckless
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 08. Mai 2011, 13:08
ja den q2 habe ich gesehen bei ebay........leider ohne deckel und zu weit von mir entfernt zum abholen

gruß
Magister_Verbae
Inventar
#7 erstellt: 08. Mai 2011, 13:39
Wenn du nur deine vorhandene Plattensammlung digitalisieren möchtest, dann benutze dafür doch den 1210er. Nach vollendeter Arbeit kannst du ihn doch immer noch verscherbeln. Dann musst du dir keinen "neuen" zulegen und kannst das Geld, dass du da effektiv gespart hast, in ein gut auflösendes TA-System investieren.
Der Tip gilt natürlich nicht, wenn du noch vor hast ab und zu Platten neu zu erwerben und dann zu digitalisieren.

LG

Martin
dj-reckless
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 08. Mai 2011, 13:56
naja die 1210er sind mir dafür auch echt zu schade.....jetzt wo die nichtmehr hergestellt werden bekommt man da echt ganz gutes geld für.....
und wenn ich mir das so bei ebay etc ansehe dann bekommen man für unter 100 euro echt nen guten hifi-technics-spieler.......
ich will die 1210er gerne beide verkaufen .......und bis ich alle platten digitalisiert habe gehen bestimmt 2 jahre ins land..
MacPhantom
Inventar
#9 erstellt: 08. Mai 2011, 14:36
Gute Alternativen wurden ja schon genannt. Nur zur Info: der beste Technicsdreher ever* war übrigens der SL-1000Mk3:

*ohne custom-build und Drittanbieterprodukten.


Der beste Tangentiale war entweder der SL-15 oder der SL-M3 (je nach Bauweise).

Ich verstehe es dennoch nicht: ein 1200er/1210er verliert nicht so schnell an Wert (im Gegenteil, der wird allmählich noch wertvoller werden) und ist ein hervorragender Hifi-Dreher. Zu schade zum Digitalisieren ist der alleweil nicht – eher zum exzessiven Scratchen! Da geht er viel schneller kaputt und verliert mehr Wert als mit dem reinen Abspielen. Wenn du auf das Geld noch warten kannst dann tu es.


[Beitrag von MacPhantom am 08. Mai 2011, 14:37 bearbeitet]
Magister_Verbae
Inventar
#10 erstellt: 08. Mai 2011, 17:03

ein 1200er/1210er verliert nicht so schnell an Wert (im Gegenteil, der wird allmählich noch wertvoller werden) und ist ein hervorragender Hifi-Dreher. Zu schade zum Digitalisieren ist der alleweil nicht

So sehe ich die Sache eigentlich auch.

An den TE: Möglicherweise würdest du es bereuen, ihn jetzt (schon) wegzugeben

LG

Martin
Detektordeibel
Inventar
#11 erstellt: 08. Mai 2011, 17:28
Gibt hier genug im Forum die sich für den selben Zweck nen neuen 1210er gekauft haben stimmt schon.

Wenn ich den 1210er schon weggeben würde, dann sollte es schon ein besseres Gerät sein imho, also wenigstens deutlich komfortabler, die schweren vollautomaten z.B. 1300er etc.

Die Tangentialdreher, und die SL-M Serie sind natürlich auch was feines, T4P hin oder her.
dj-reckless
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 08. Mai 2011, 17:57
naja wie gesagt.....ich habe keine verwendung mehr für die 1210er da ich seit jahren mit midicontroller und/oder timecode cd´s auflege.......
ich sage mal übern daumen sind die beiden mk2´s 600 € wert........abzüglich maximal 100 euro für einen "neuen" sl-q2 oder ähnlich sind bei mir 500 € in der tasche....haben oder nicht haben :-)
ein neues system muss ich sowieso noch kaufen...aber dazu später.....
und da ich immer lese das die 1300er bzw q2´s etc den 1210ern in punkto klang und motor und bla bla bla in nichts nachstehen frage ich mich warum ich die behalten soll........das meinte ich mit dem "zu schade" zum digitalisieren....
dj-reckless
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 09. Mai 2011, 09:06
kann mir eigenlich irgend jemand mal die "hierarchie" der sl-serie auflisten....
also von "schlecht" bis "oberklasse".......... evtl gibt es ja noch ein "besserers" gerät für mich als den sl-q2.......
wie gesagt das gerät sollte möglichst schlicht gehalten sein...............
kein pitch und keine repeat funktion etc......ob halb oder vollautomat is mir wumpe.....

danke gruß
MacPhantom
Inventar
#14 erstellt: 09. Mai 2011, 09:23
Hier meine subjektive Hierarchie mit ausgewählten, repräsentativen Modellen:



Überflieger
SL-1000Mk2/Mk3
SL-1015
SL-1012
SL-1020
SL-1025
FR-956A ( )

Oberklasse
SL-M3
SL-M1/M2
SL-10
SL-15
SL-MA1
SL-1100

Gehobene Mittelklasse
SL-Q2/Q3/Q33
SL-7
SL-1200, 1300 (allenfalls schon Oberklasse)


Mittelklasse
SL-1900
SL-3200
SL-23

Einsteigerklasse
SL-2000
SL-BD22
dj-reckless
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 09. Mai 2011, 09:52
hey das ging ja flott ...danke...........

aber alles in allem kann man sagen das ich mit dem technics sl-q2 doch ganz gut fahre oder?

obwohl er ja ziemlich leicht ist der gute................nicht das er zu resonanzen neigt ?
ev13wt
Stammgast
#16 erstellt: 09. Mai 2011, 10:06
Behalte ein 1210ner.

Du ärgerst Dich sonst später.
dj-reckless
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 09. Mai 2011, 10:25
verwirr mich bitte nicht :-)

ist der sl-q2 denn sooo viel schlechter als ein 1210er ???

ich will doch nur meine platten digitalisieren....
Detektordeibel
Inventar
#18 erstellt: 09. Mai 2011, 13:24
Mit dem Q2 machste nix falsch, Tonarm ist halt nicht höhenverstellbar und das Unterbau bringt nicht soviel Gewicht auf die Waage.

Aber "Quality Rules", nicht unwahrscheinlich das du später dann doch wieder nen 1210er haben willst.
dj-reckless
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 09. Mai 2011, 13:33
nee nee nee..............das wird hier bestimmt nicht gern gehört.....aber ich will mich von dem kram (1210er und plattensammlung) trennen und damit abschliessen................ich habe halt noch sehr viele schallplatten die ich mir alle digital erhalten möchte.............

kann man den sl-q2 nicht "tunen"...silikon rein oder so das er schwerer wird....
oder ist das unnötig ? weil er zwar leichter ist als ein 1210er aber trotzdem schwer genug ist.......
Detektordeibel
Inventar
#20 erstellt: 09. Mai 2011, 14:01
Solang du nicht im Lebkuchen-Fertighaus mit Knarze Fußboden wohnst ist das unnötig, der Plattenspieler spielt auch gar nicht so die Rolle für die Ergebnisse beim digitalisieren. Eher der Tonabnehmer.
dj-reckless
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 09. Mai 2011, 14:09
ja das glaube ich ..... wieviel muss ich denn da investieren um ein gutes ergebniss zu bekommen..................und ich möchte keine 900 € für ein micro benz ausgeben :-)
Detektordeibel
Inventar
#22 erstellt: 09. Mai 2011, 14:42
Was für Musik soll es denn sein?

Wenn es vorwiegend eher 4/4 Tanzmusik etc. ist würd ich einfach auf den 1210er (oder den Q2) einfach ein Ortofon Concorde Arkiv stecken und mit dem digitalisieren anfangen. Verkaufen kannste den immernoch in 2 Jahren wenn du mit dem "Thema abgeschlossen hast" und alles digitalisiert ist.

Falls doch der Q2 sein soll und das originalsystem dabei ist einfach ne neue elliptische Nadel für "allround". Wenn es "feiner" zugehen soll was den Musikgeschmack angeht, -> Jico-SAS Nadel für das 207C.
dj-reckless
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 09. Mai 2011, 14:54
es handelt sich bei der sammlung ausschliesslich um old school electro und miami bass platten................
mit anderen worten: der bass sollte gut rüberkommen über die nadel..........
allerdings bin ich nicht abgeneigt die teilweise seltenen platten auch in guter qualität zu digitalisieren.....es geh nicht nur um den bums :-)
applewoi
Stammgast
#24 erstellt: 09. Mai 2011, 21:32
Mann, kapier es doch endlich: Fast alle, incl. me, raten Dir dazu, wenigstens EINEN der 1210er zu behalten, WARUM wohl?
Muss man denn unbedingt so beratungsresistent sein oder willst Du uns auf die Schippe nehmen, um es mal drastisch zu formulieren?
Ein neues System zum digitalisieren ist nicht verkehrt, es muss auch nicht unbedingt eine Discofräse mit 4 g Auflagedruck sein.
dj-reckless
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 10. Mai 2011, 11:14
um es mal freundlich zu sagen: würde ich dich bitten doch mal einen etwas netteren ton anzuschlagen...........ich habe mich hier angemeldet um kompetente beratung zu bekommen und nicht um mich vollpaulen zu lassen :-)

und jeder zweite sagt auch zu mir das ich die 1210er abstossen kann/sollte....weil es ein "normaler" hifi plattenspieler genau so gut tut.......
wie auch schon geschrieben wurde ist das system wohl wichtiger als der spieler ansich..............
und ich habe ganz bestimmt nicht vor die leute hier auf die schippe zu nehmen sondern wollte tipps und denkanstöße bekommen die ich von den leuten hier auch nett und sachlich bekommen habe.......im gegensatz zu dir.....
wenn du also heute mit dem falschen fuss aufgestanden bist dann ist das nicht mein problem..........
MacPhantom
Inventar
#26 erstellt: 10. Mai 2011, 11:22
Das Problem ist einfach, dass der 1210er einer der besten Hifi-Plattenspieler ist, und ein Q2/3/33 qualitativ keine Wertsteigerung wäre.


Schlussendlich rate ich persönlich dir aber zu folgendem (abgesehen davon, den 1210er zu behalten): hol dir einen SL-Q2 (Q3 wenn du einen Vollautomat willst, oder Q33 wenn du eine automatische Plattengrössenerkennung brauchst), und verhöker die 1210er für einen angemessenen Startpreis. Vergiss nicht, ein gutes System zu holen inkl. einer guten Nadel, sollte diese bereits gebraucht worden sein. Du machst damit keinen wirklichen Abstieg und kannst dein Vorhaben durchsetzen.
Fertig.



[Beitrag von MacPhantom am 10. Mai 2011, 11:23 bearbeitet]
dobro
Inventar
#27 erstellt: 10. Mai 2011, 11:41
Hallo,

ich betreibe den Technics SL Q3 mit einem Ortofon Concord Arkiv und alternativ mit dem Originalsystem Technics 207. Die Systeme klingen für mein Empfinden sehr ähnlich.

Als Zweitdreher habe ich einen Omnitronic DD 5250 im Einsatz, welcher die gleichen Systeme wie der Technics aufnehmen kann und wobei ebenfalls kaum Unterschiede wahrnehmbar sind. Ich bin aber auch nicht der große Vergleicher, sondern freue mich eher über die aufliegende Musik. Will sagen, wenn es nicht unbedingt ein Technics sein muss, kann es auch ein reloop 6000 oder die baugleichen Modelle von Sync, Stanton, American audio, Omnitronic sein.

Gruß
Peter
dj-reckless
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 10. Mai 2011, 11:47

MacPhantom schrieb:
Das Problem ist einfach, dass der 1210er einer der besten Hifi-Plattenspieler ist, und ein Q2/3/33 qualitativ keine Wertsteigerung wäre.


Schlussendlich rate ich persönlich dir aber zu folgendem (abgesehen davon, den 1210er zu behalten): hol dir einen SL-Q2 (Q3 wenn du einen Vollautomat willst, oder Q33 wenn du eine automatische Plattengrössenerkennung brauchst), und verhöker die 1210er für einen angemessenen Startpreis. Vergiss nicht, ein gutes System zu holen inkl. einer guten Nadel, sollte diese bereits gebraucht worden sein. Du machst damit keinen wirklichen Abstieg und kannst dein Vorhaben durchsetzen.
Fertig.

:prost


ganz genau das ist mein vorhaben..........ich verkaufe die 1210er ja auch nicht aus spass..........sondern weil ich das damit erwirtschaftete geld in andere sachen investieren möchte......................danke für deine/eure hilfe...........gruß
ev13wt
Stammgast
#29 erstellt: 16. Mai 2011, 10:47
Denke halt an den Thread hier wenn Dich eines Tages der 1210ner Wurm beisst.

Einen 1210ner verkaufen, das Mischpult verkaufen, und ein gutes System für den übrig gebliebenen kaufen. Alles digitalisieren und dann 1210ner und das System verkaufen.

Du bekommst für Deine 1210er ca. 300 bis 400 Euro pro Dreher. Ich schlage weiterhin vor das Du einen behählst, die Euros kannste auch woanders "erwirtschaften".


[Beitrag von ev13wt am 16. Mai 2011, 10:48 bearbeitet]
dj-reckless
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 16. Mai 2011, 15:02
ich habe einen technics sl-q2 in silber in top zustand für 60 € bekommen.....
daher...wenn jemand 1210er kaufen möchte :-)
bitte pn

gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
.Plattenspielerberatung erwünscht
RivalSon am 30.04.2015  –  Letzte Antwort am 05.05.2015  –  38 Beiträge
Kaufberatung erwünscht
TurnToStone am 18.02.2014  –  Letzte Antwort am 05.03.2014  –  18 Beiträge
Technics Plattenspieler
lupo1963 am 17.07.2004  –  Letzte Antwort am 19.07.2004  –  2 Beiträge
Technics-Plattenspieler
Mietz am 12.01.2005  –  Letzte Antwort am 16.02.2005  –  6 Beiträge
Technics Plattenspieler
SilentDeathTerror am 27.04.2006  –  Letzte Antwort am 28.04.2006  –  9 Beiträge
Technics Plattenspieler
Arkos am 05.05.2006  –  Letzte Antwort am 05.05.2006  –  4 Beiträge
Plattenspieler-Technics
Kadobey am 29.01.2008  –  Letzte Antwort am 31.01.2008  –  3 Beiträge
Technics Plattenspieler
Timmmmey am 26.02.2008  –  Letzte Antwort am 26.02.2008  –  7 Beiträge
Technics Plattenspieler
oliver1815 am 10.10.2008  –  Letzte Antwort am 14.03.2009  –  34 Beiträge
Technics Plattenspieler
torch4life am 23.07.2009  –  Letzte Antwort am 25.07.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Technics
  • Rainbow
  • Bose

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 49 )
  • Neuestes MitgliedDonnie94
  • Gesamtzahl an Themen1.344.841
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.944