Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Thorens TD 290 Kaufpreis

+A -A
Autor
Beitrag
Willi_SK
Neuling
#1 erstellt: 12. Mai 2015, 10:20
Hallo zusammen!

Ich bin neu in der Welt der Plattenspieler und habe mich jetzt einmal ein bisschen durch das Forum und einige Infoseiten gelesen. Was mir dabei noch nicht gelungen ist: Ich habe noch keine Ahnung davon was welcher Plattenspieler denn nun wirklich kosten darf. Ich bin aus Graz und hätte nun die Möglichkeit mir diesen Plattenspieler anzusehen/zu kaufen. Hätte den Vorteil dass ich ihn selbst abholen/überprüfen kann.

http://www.willhaben...ns-td-290-119722905/

Laut thorens-info.de ein solider Plattenspieler für Einsteiger.
Nun meine Frage: haltet ihr 190€ für zu teuer? Wie gesagt fehlt mir hier leider noch das Gespür. Ich bin Student und kann deshalb kein großes Budget aufbringen, vor allem da ich auch noch Verstärker und Boxen brauche.

Vielen Dank schon mal im Voraus,

lg Willi
SAC_Icon
Inventar
#2 erstellt: 12. Mai 2015, 10:31
Thorense sind gebraucht tendenziell überteuert derzeit aber immer noch einiges günstiger als neue die nicht unbedingt besser sind. Dein 290 gehört zu den kleinen Thorens Modellen ist vergleichbar zum bekannteren TD280 aber anderer vieleicht einen Tick besserer Tonarm. 190 EUR sind dafür ziemlich ambitioniert aber angesichts des offensichtlich sehr guten Zustandes nicht ganz aus der Luft gegriffen. Das angeblich sehr gute Empire System kostet 20 EUR ne Ersatznadel ist also eher untere Klasse. Ansonsten sind die Thorens Riementriebler sehr dankbare pfelgeleichte Geräte, da geht auch fast nie was kaputt, einfache Technik die man auch ohne Schaltpläne lesen zu können leicht selber warten kann.

Bei 150 EUR hätte ich gesagt zuschlagen bei dem Preis gibts sicher günstigere Alternativen die mindestens genausogut sind, da steht dann halt nicht Thorens drauf.

Ich würde den Preis um 20-30 EUR drücken dann ist das schon ein guter Dreher für den Einstieg, System kannst Du dann später wenn Du auf den Geschmack kommst aufrüsten.


[Beitrag von SAC_Icon am 12. Mai 2015, 17:03 bearbeitet]
silberfux
Inventar
#3 erstellt: 12. Mai 2015, 12:35
Hi, ich würde ein Modell der Reihen 16x und 14x vorziehen und finde außerdem den Preis überzogen. Der äußere Zustand ist allerdings, wenn das Bild nicht trügt, gut.

BG Konrad
Willi_SK
Neuling
#4 erstellt: 12. Mai 2015, 15:59
Vielen Dank für die schnelle Auskunft! Dann werde ich mich mal mit dem Verkäufer in Verbindung setzen, vielleicht lässt sich preislich ja noch was machen.
lg Willi
lini
Inventar
#5 erstellt: 12. Mai 2015, 19:27
Willi: Vorsichtshalber würd ich noch explizit nach dem zugehörigen Steckernetzteil fragen, weil's weder abgebildet, noch im Angebotstext erwähnt ist. Und interessant wär vielleicht auch noch die Frage nach weiterem Originalzubehör. Allerdings weiß ich nicht, was Thorens zu der Zeit noch beigelegt hat - aber zumindest ein Single-Puck wird wohl beigelegen haben, eventuell auch Distanzplättchen und ein kleiner Spiegel...

Original wird wahrscheinlich das übliche, kleine 500er Stanton montiert gewesen sein. Das ist aber kein großer Verlust, zumal's die interessaten Originalnadel-Varianten dafür eh nicht mehr gibt. Das montierte, kleine Empire/Digitrac/Ortofon könnte hingegen dafür sprechen, dass das Gerät nicht mehr aus erster Hand stammt, denn ein T4P-System im Halbzoll-Adapter baut um die 20 mm hoch, was recht gelegen kommt, wenn die (vermutlich) ursprünglich mitgelieferten Distanzplättchen nicht mehr zur Verfügung stehen... Ist allerdings nur eine Vermutung anhand der serienmäßigen Höheneinstellung beim TD280II - ob der TP40 auch so hoch saß, weiß ich nicht mehr. Fragwürdig ist die Kombination dennoch, denn laut Prospektdaten hat der Arm immerhin 15 g effektive Masse, und ein wirklich T4P-konformes T4P-System bringt samt Adapter schon gut 7,5 g auf die Waage und ist dabei noch recht hochnachgiebig. Das würde also von der Resonanzfrequenz her schon recht grenzwertig - es sei denn, man nähme ein eher nicht so T4P-konformes T4P-System bzw. eine entsprechende Nadel-Variante, das bzw. die etwas weniger nachgiebig ist und eher nach Auflagekräften über 1,5 g, mehr so in Richtung 2 g verlangt. Da wüsst ich allerdings wenig bis gar nichts, was noch zu halbwegs attraktiven Preisen zu bekommen wär und für ein annäherndes Ausreizen eines TD290 adäquat schiene. Zwecks Aufrüstung würd ich mich da also eher von der T4P-plus-Adapter-Lösung verabschieden und vielleicht eher sowas wie ein Audio Technica AT-F7 anpeilen.

Grüße aus München!

Manfred / lini


[Beitrag von lini am 12. Mai 2015, 19:29 bearbeitet]
Wuhduh
Inventar
#6 erstellt: 13. Mai 2015, 07:53
Ach ja, ein umgelabelter Pro-Ject !

Der Tonabnehmer mit dem T4P-Adapter ist nur ein Kompromiß, weil wahrscheinlich nichts anderes mit normalem Halbzollanschluß verfügbar war.

MfG,
Erik
Pilotcutter
Administrator
#7 erstellt: 13. Mai 2015, 10:01
Der TD-290 ist kein umgelabelter Pro-Ject.
Das wirtschaftliche Techtelmechtel mit den Tschechen bestand schon aber hergestellt wurde der noch von Thorens in Pirna (Sachsen). Die Tonarmteile waren allerdings von Tesla, CZ-Litovel.

Den Preis von 190 Euro sollte noch etwas in Richtung 150 gedrückt werden und lass ihn dir vorführen und achte auf die Halbautomatik, sprich am Ende der Platte sollte der Motor abschalten und der Teller stoppen.


Gruß. Olaf
Willi_SK
Neuling
#8 erstellt: 13. Mai 2015, 10:29
Hallo zusammen!
Vielen Dank noch einmal für die Hilfe, leider war ich zu langsam und der Thorens wurde bereits verkauft. Dann begebe ich mich wieder auf die Suche. Leider ist der Markt in meiner näheren Umgebung nicht so groß, mal sehen was Ebay so hergibt.
lg Willi
Pilotcutter
Administrator
#9 erstellt: 13. Mai 2015, 10:44
Nur wenige Plattenspieler lassen sich und nur wenige Verkäufer können gut verschicken.

Schau Dir doch mal beim analogrevival den Wega/Sony JPS 350 oder Sony PS 2350 an. Die Dreher haben ein ähnliches Design wie der Thorens.
Für € 129,00 plus Porto. Der Verkäufer kann auch (einigermaßen) gut versenden.

Gruß. Olaf


[Beitrag von Pilotcutter am 13. Mai 2015, 10:46 bearbeitet]
silberfux
Inventar
#10 erstellt: 13. Mai 2015, 15:07
Hallo Willi, sei nicht traurig und suche nach einem besseren Gerät.
BG Konrad
Willi_SK
Neuling
#11 erstellt: 13. Mai 2015, 15:55
Danke an alle für die Tipps! Was haltet ihr denn von dem hier:

http://www.willhaben...ken-cs-10-121453450/

Zusätzliche Infos hole ich gerade ein (Welcher Tonabnehmer ist verbaut etc.)

Vielen Dank auf jeden Fall mal an alle hier, das ist wirklich das mit Abstand hilfsbereiteste Forum das ich bisher erlebt hab :-)

Lg Willi
Wuhduh
Inventar
#12 erstellt: 13. Mai 2015, 19:16
Nabend !

@ Konrad:

@ Olaf: OK, ich stelle jetzt keine Vermutungen an, von welchem Lieferanten die Laufwerksteile stammen.

Der erwähnte Wega / Sony ist nicht 100%-tig baugleich, was Tonarm und Antrieb angeht. Der Sony PS-3300 sieht zudem wertiger aus mit dem hellen Gehäuse und dem Tonarm.

MfG,
Erik
lini
Inventar
#13 erstellt: 13. Mai 2015, 21:01
Willi: Viel vom Tonabnehmer sieht man ja nicht auf dem (einen) Bild - aber von dem bisschen, was man man erkennen kann, sieht mir das verdächtig nach Audio Technica AT70-Familie aus - und die Farbe des Nadeleinschubs erscheint mir rot, also ist es wahrscheinlich der Nadeltyp ATN70, sphärisch geschliffen und für eine Auflagekraft um die 2,5 g gedacht. Arg viel Aufrüstpotenzial durch bessere Nadeln war und ist bei dieser AT-Familie leider nicht geboten, aber mit 'ner ATN71E/771E wär die Qualität immerhin schon ganz brauchbar. Für noch besseren Klang wie auch höhere technische Qualität müsstest Du hingegen das System bzw. die System-Familie wechseln...

Aber wie dem auch sei, ich denk 45 Euro sind eher günstig für den Telefunken - und ein recht anständiger Spieler ist der allemal schon, also schiene mir das Gerät eigentlich eine recht attraktive Wahl für Dich...

Grüße aus München!

Manfred / lini
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens Td 290
Kalimera am 23.09.2008  –  Letzte Antwort am 18.03.2009  –  18 Beiträge
Thorens TD 290 - kaputter Antriebsmotor?
hasebergen am 25.11.2008  –  Letzte Antwort am 10.12.2008  –  5 Beiträge
Thorens TD 290 Tonarmlift defekt?
m@ces am 16.05.2011  –  Letzte Antwort am 20.05.2011  –  4 Beiträge
TD 290 Antrieb?
bajowa am 24.06.2007  –  Letzte Antwort am 18.11.2007  –  5 Beiträge
Frage - Thorens Antrieb TD 325 / 290
Daniel-22 am 16.11.2004  –  Letzte Antwort am 17.11.2004  –  6 Beiträge
Thorens TD 290 behalten oder Upgrade zu TD 2001?
>COWL< am 13.10.2015  –  Letzte Antwort am 19.10.2015  –  15 Beiträge
Thorens TD 290 MK II und Grado Silver
Molle am 31.10.2003  –  Letzte Antwort am 31.10.2003  –  4 Beiträge
Gesucht: Schalthebel für TD 280 / 290 / 320
Roschinsky am 14.01.2013  –  Letzte Antwort am 17.01.2013  –  4 Beiträge
TD 290 reparieren?
saerdna am 04.10.2004  –  Letzte Antwort am 15.10.2004  –  3 Beiträge
Alt gegen Neu ! Thorens TD 160 geg. Thorens 160HD
ThatsSoul am 04.02.2008  –  Letzte Antwort am 05.02.2008  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 31 )
  • Neuestes MitgliedRedhood89
  • Gesamtzahl an Themen1.344.832
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.722