Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Thorens TD 290 behalten oder Upgrade zu TD 2001?

+A -A
Autor
Beitrag
>COWL<
Stammgast
#1 erstellt: 13. Okt 2015, 19:58
Kennt jemand beide? Bringt das einen deutlichen Unterschied im Ergebnis?

Habe den 290 an der Klassikeranlage und bin (bedingt) zufrieden. Überlege in verschiedene Richtungen - eine davon ist der 2001 für 200 Euro (abzgl. VK-Erlös 290). Gerät in Bestzustand.

Wuhduh
Inventar
#2 erstellt: 13. Okt 2015, 20:54
Der 2001er würde unter Wert angeboten werden, sofern er völlig okay ist. Er hat aber im Alter auch seine Zipperlein, die zuweilen nur aufwändig beseitigt werden können.

Würde ich gleich 8 Stück kaufen und ein Treibhaus anlegen. Obwohl: Bis zum Vorweihnachtsgeschäft wird es bestimmt nix mehr.

MfG,
Erik
raindancer
Inventar
#3 erstellt: 13. Okt 2015, 20:58
Nicht überlegen, kaufen. Wenn er dir nicht gefällt nehm ich ihn dir ab.

aloa raindancer
akem
Inventar
#4 erstellt: 14. Okt 2015, 08:41
Auch wenn ich zum TD290 bezgl. dessen Tonarm nur ein Bild gefunden habe: ich vermute mal, daß der Arm eher leicht bis mittelschwer ist. Der TP90 des TD2001 ist am oberen Ende von mittelschwer (17g). Daher würde ich die Tonabnehmerwahl ins Kalkül ziehen: wenn Du MM oder MI bevorzugst, dann behalte den 290. Wenn Du (mittelfristig??) ein MC willst, dann ist der 2001 besser.
Als Laufwerk ist der 2001 natürlich aufwändiger (Subchassis) und objektiv besser. Das Laufwerk der 280/290 ist aber bei geeigneter Aufstellung auch sehr gut und allemal besser als 90% dessen, was heute für halbwegs bezahlbares Geld angeboten wird.

Wie Erik aber schon sagte: beim TP90 Tonarm des 2001 gibt es einige "Sollbruchstellen". Einmal die Sichel im Inneren, die in die Lichtschranke greift (Endabschaltung) und zum anderen die Trägerplatte von Lift etc. Beides Plastikteile, die mit Schrauben am Schaft befestigt sind und die bei Bruch dann locker sind. Gibt es (noch) als Ersatzteile, teilweise aber schon nicht ganz billig (und die Weichmacher sind aus diesen Plastikteilen ja auch schon entfleucht). Dazu kommt der Einbau- und Justageaufwand. Ersterer ist bei der Trägerplatte ganz erheblich, letzterer bei der Sichel (nicht ganz so erheblich aber ein bischen bastelt man da auch).

Gruß
Andreas
lini
Inventar
#5 erstellt: 14. Okt 2015, 14:57
Dh: Ich glaub kaum, dass dir jemand diese Frage vernünftig beantworten kann, ohne zu wissen, womit genau am 290er Du nur bedingt zufrieden bist, und auch ohne zu wissen, welches System montiert ist und woraus der Rest der Anlage besteht - denn so lässt sich kaum sagen, ob ein 2001er Deine Unzufriedenheiten beseitigen würde, und auch nicht, ob der 290er schon so gut spielt wie er könnte und ob's vielleicht einen anderen Flaschenhals gäb, um den Du Dich zuerst kümmern solltest...

Grüße aus München!

Manfred / lini
>COWL<
Stammgast
#6 erstellt: 14. Okt 2015, 16:09
Einstweilen Danke für die Antworten. Ich gebe zu, etwas wenig Infos geliefert zu haben.

Verstärker: Pioneer A-07
Lautsprecher: ALR Nummer 4

Da die Phonostufe im A-07 durchaus brauchbar ist, kam an dieser Anlage bislang kein externer Phono-Pre zum Einsatz. Das könnte sich aber ändern - soll heißen: Daran soll es nicht scheitern.

Mit Verstärker und Lautsprechern bin ich äußerst zufrieden. Die stehen also nicht zur Disposition.

Montiert ist derzeit ein MM-System von AudioTechnica. Ich habe die Unterlage dazu aber gerade nicht zur Hand. Ohnehin wollte ich dieses eigentlich gegen ein MM-System, das Ortofon Blue, tauschen (gefällt mir sehr gut). Allerdings bin ich nicht überzeugt, ob sich das bei dem doch recht einfachen TD 290 lohnt. Daher die Überlegung, den TD 2001 zu schießen. Ob ich dann bei MM und Ortofon Blue bleiben würde, steht noch nicht fest. Es dürfte auch MC werden.

Der A-07 ist grundsätzlich für beide Systeme geeignet. Aber, wie bereits erwähnt, stünde auch der Anschaffung eines Phono-Pre nichts entgegen.

Was finde ich am TD 290 nicht so gut? Es ist vor allem die doch recht einfache und (mich!) nicht überzeugende Verarbeitungsqualität. Hinzu kommt der Wunsch nach einer haptischen, technischen und nicht zuletzt klanglichen Verbesserung.

So besser beschrieben?
Notwendig ist hier nichts. Ich will mich halt verändern.

Danke für eure Einschätzung.
akem
Inventar
#7 erstellt: 15. Okt 2015, 10:51
Welches Ortofon Blue meinst Du denn? Ein 2M Blue ist ein überteuertes Einsteigersystem, das es technisch gleichwertig auch als OM20 oder VM Red gibt. Wirklich guter Klang ist aber damit noch längst nicht möglich und auch Dein Dreher ist damit bei weitem noch nicht ausgereizt. Ein VM Blue wäre mit seiner Fine Line Nadel eine Stufe besser, aber wirklich gut ist das auch noch nicht. Ein Quintet Blue paßt nicht zum TD290 und ist auch nix gescheites, hat die gleiche Nadel wie das 2M Blue. Ein Cadenza Blue ist schon ne andere Hausnummer, paßt aber nicht zum TD290. Ein 2001 mit nem Quintet Blue wäre aber schon was Ordentliches...

Gruß
Andreas
>COWL<
Stammgast
#8 erstellt: 15. Okt 2015, 17:24
Ich meinte das 2M Blue. Liegt preislich auf absolut dem gleichen Niveau, wie das OM 20 und das VM Red. Ich weiß es derzeit noch nicht...bleibt ja noch die Sache mit der Haptik.
akem
Inventar
#9 erstellt: 15. Okt 2015, 18:08
Was für ein Audio Technika ist denn derzeit montiert? Vielleicht ist ja ein Nadelupgrade möglich.
Ansonsten: wenn eine Neuanschaffung in diesem Preisbereich alternativlos ist, dann schau Dir mal das Sumiko Pearl an. Ist billiger und besser als das 2M Blue, eigentlich ist es sogar (fast?) noch besser als das 2M Bronce. Zumindest in Sachen Auflösung und Abtastverzerrungen.

Gruß
Andreas
>COWL<
Stammgast
#10 erstellt: 17. Okt 2015, 14:55
So, der 2001 war leider nicht in bestem Zustand. War sozusagen um die Ecke, daher kein Ärgernis. Das wird also nix. Ich suche daher mal weiter oder besorge mir doch ein neues System. Habe ja keine Eile...

Danke für Tips und Anregungen.
dobro
Inventar
#11 erstellt: 19. Okt 2015, 05:39
Hallo Dieselhirsch,

ich hatte bis kürzlich noch den TD 290 in Betrieb. Mit einem MC-System am 14,5g-Tornarm klingt der Spieler aus meiner Sicht sehr gut. Die angesprochenen Zipperlein des TP 90 am 2001er würde ich nicht unterschätzen. Insofern würde ich eher das Geld in einen neuen (anderen) Systemkörper stecken als in den 2001er.

Gruß
Peter
akem
Inventar
#12 erstellt: 19. Okt 2015, 10:18
Bist Du sicher, daß der Arm des 290 14,5g hat? Der Arm sieht mir sehr nach Project aus, da tippe ich eher auf eine bewegte Masse <10g.

Gruß
Andreas
dobro
Inventar
#13 erstellt: 19. Okt 2015, 10:40
Hallo Andreas,

hier wird sogar gesagt, dass der TP 40 15,5gr. effekt. Masse hat:

http://www.fl-electronic.de/analog/tonarme.html
http://www.theanalogdept.com/thorens_tonearms.htm



Gruß
Peter


[Beitrag von dobro am 19. Okt 2015, 10:43 bearbeitet]
akem
Inventar
#14 erstellt: 19. Okt 2015, 11:38
Dann wäre ja eher ein MC angebracht...

Gruß
Andreas
>COWL<
Stammgast
#15 erstellt: 19. Okt 2015, 18:55
Danke auch dafür. Ich habe ja Zeit, tendiere aber wohl doch eher in Richtung anderer Dreher. Denn beim 290 gefällt mir die Haptik einfach nicht. Schaue bzw. höre mir am WE noch einen Rega P3 24 in schwarz mit Clearaudio Performer V2 an. Zustand kann ich noch nichts zu sagen, System aber wohl neu.

Und wenn es doch erstmal ein neues System beim 290 wird, ja dann muss ich mal sehen...


[Beitrag von >COWL< am 19. Okt 2015, 18:56 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens TD 290 - kaputter Antriebsmotor?
hasebergen am 25.11.2008  –  Letzte Antwort am 10.12.2008  –  5 Beiträge
Lager für Thorens TD 2001
cohibamann am 28.03.2007  –  Letzte Antwort am 28.03.2007  –  3 Beiträge
Thorens Td 290
Kalimera am 23.09.2008  –  Letzte Antwort am 18.03.2009  –  18 Beiträge
Thorens TD 290 Kaufpreis
Willi_SK am 12.05.2015  –  Letzte Antwort am 13.05.2015  –  13 Beiträge
Thorens TD-2001 brummt
Dodge am 29.09.2011  –  Letzte Antwort am 01.10.2011  –  10 Beiträge
THORENS TD 2001
am 08.01.2006  –  Letzte Antwort am 09.01.2006  –  18 Beiträge
Thorens TD-2001 / TP-90 Varianten
bielefeldgibtsnicht am 06.09.2016  –  Letzte Antwort am 10.09.2016  –  12 Beiträge
Thorens TD 2001 Tonarmkabel Wechsel sinnvoll?
hifi-freak2001 am 03.03.2013  –  Letzte Antwort am 03.03.2013  –  4 Beiträge
Thorens TD 290 Tonarmlift defekt?
m@ces am 16.05.2011  –  Letzte Antwort am 20.05.2011  –  4 Beiträge
Plattentellerauflage für Thorens TD 2001
duckjibe14 am 24.05.2011  –  Letzte Antwort am 26.05.2011  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens
  • Pioneer
  • ALR

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedchristoph.edelmann
  • Gesamtzahl an Themen1.344.997
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.094