Stereo-Problem beim Plattenspieler

+A -A
Autor
Beitrag
kampfameise
Neuling
#1 erstellt: 21. Aug 2004, 15:42
bei ersten record-sachen auf dem pc ist mir aufgefallen, dass einer der Plattenspieler kein sauberers Stereo signal herausgibt, d.h. links ist leiser wie normal und rechts ist lauter wie normal. ich hab dann alles taktisch durchgechekt,d.h. kabel ausgetauscht, line eingang am mischpult gewechselt, nadeln vertauscht,.... aber es liegt eindeutig am plattenspieler! kennt ihr dieses Problem und habt ihr ne idee wie ich das wieder hinbekomme. jeder kanal wird ja seperat von spulen verstärkt. kann das sein das die spulen nicht aufeinander abgestimmt sind?
2wheel
Stammgast
#2 erstellt: 21. Aug 2004, 16:59
Was für einen Plattenspieler hast Du denn?
Was für ein Tonabnehmer ist daran montiert?
Sind die Kabelverbindungen am, bzw. im Plattenspieler alle o.k.?
Sind Arm und Abtaster korrekt justiert (im "Wasser")?


[Beitrag von 2wheel am 21. Aug 2004, 17:00 bearbeitet]
Mario_64
Neuling
#3 erstellt: 04. Sep 2004, 14:36
So ein zufall aber auch!!!

Ich habe gebau das selbe Problem.

Links ist zu leise und rechts viel zu laut
Nach Überlegungen und Nadeltausch, bin ich dann
auf das selbe Ergebnis gekommen.
Diese "Stereoverschiebung" muss am Plattenspieler
selber liegen.

Ob wir wohl beide den selben Plattenspieler haben?
("Technics SL-DL5") Vielleicht Serienmäßiger Baufehler!!!
Oder ist es wohl nur Zufall???
anjinsun
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 06. Sep 2004, 10:13
HI,

es gibt Player die echt sensibel sind und es krumm nehmen wenn man Phasenverschoben die Signale betreibt.

1- Möglichkeit: Der Vorverstärker ist schuld oder bleubt hängen...mal stecker raus und wieder rein.
2- Kabel umsetzen so das auch Rechts > Rechts bleibt und andersrum.Dann passt es wieder. So war es bei mir.
Arminschen
Stammgast
#5 erstellt: 06. Sep 2004, 12:34
Hallo!

Kann auch an der Antiskating-Einstellung liegen

Arminschen
fork
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 06. Sep 2004, 13:14

Kann auch an der Antiskating-Einstellung liegen


Aha, wie denn das?

fork
gerüstprinz
Stammgast
#7 erstellt: 06. Sep 2004, 13:33
Vieleicht sollte man erstmal die Eingänge vertauschen und zwar am System. Linken Kanal auf den rechten und hören was passiert... ist immer noch der gleiche Kanal leise, oder jetzt der Andere.
Es könnte auch am Antiskating liegen, dass die Nadel den äußeren Bereich der Rille zu stark abgreift..

Grüße

Jürgen
Arminschen
Stammgast
#8 erstellt: 06. Sep 2004, 13:53
Hallo fork,

berichtige mich falls ich mich irren sollte.
Ein stark verstelltes Anti-Skating zieht den Tonarm auf eine seite.
Dadurch wird die eine Rillenflanke nicht suber abgetastet.
Es kommt zu Verzerrungen und lautstärkeunterschieden

Arminschen
fork
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 06. Sep 2004, 18:13
Hallo Arminschen,

Im Prinzip hast Du schon recht. Soweit ich weiss hat die Plattenrille ja einen V-förmigen Querschnitt bei dem die Stereo-Kanalinformationen in Form unterschiedlicher Höhenprofile auf den beiden Rillenflanken abgelegt sind. Wenn also auf den innen und aussen liegenden Rillenflanken unterschiedliche Hügel und Täler sind, dann wird die Nadel nicht nur vertikal, sondern auch horizontal unterschiedlich ausgelenkt und es resultieren zwei, um einen rechten Winkel gekippte, Auslenkungsrichtungen. Diese Bewegung wird im TA durch zwei enstsprechend gekippte Magnete (MM) oder Spulen (MC) die je nach Nadelbewegung entsprechend stimuliert werden, in Spannungen umgesetzt.

Stimmt das Antiskating nun nicht, wird die Stimulation zu Gunsten des einen und zu Ungunsten des anderen Kanals erfolgen. Ähnliches sollte eigentlich immer beobachtbar sein wenn das Skating beeinflußt wird (z.B. bei Verschleiss der Nadel oder falscher Kröpfungswinkel )

Was mich wundert ist allerdings, daß dies einen derart großen Effekt hat - ich hätte eher vermutet, daß man den Lautstärkenunterschied kaum merkt. Weiterhin
ist es erstaunlich, daß sich eine derartige Dejustage lediglich durch die Lautstärke und nicht durch andere Verzerrungen bemerkbar macht.

Durch eine totale Verstellung des Antiskating an meinem System läßt sich das übrigens nicht erreichen.

Gruß fork
milliscout
Stammgast
#10 erstellt: 06. Sep 2004, 22:25
@kampfameise,
wenn Du die Cinchkabel vom Plattenspieler zum Phonoverstärker-Eingang vertauscht und der Fehler wandert mit, liegt es am Plattenspieler.
Bei den beschriebenen starken Unterschieden der Kanäle ist vermutlich das Abtastsystem im Eimer.
Weitere Fehlerursachen können neben der verstellten Antiskating Einstellung noch sein:
- TA-System ist falsch eingebaut und nicht korrekt eingestellt
- Auflagekraft zu gering oder zu groß
- Tonarmlager defekt, sollte man an einem "schiefen" TA System erkennen, wenn man vo vorne schaut.

Gruß!
ochse
Stammgast
#11 erstellt: 07. Sep 2004, 08:39
Also hier meine 2 cent Beitrag :
Alles gesagte stimmt mit meiner Erfahrung soweit überein, aber vergesst bitte nicht, dass es spezifizierte Fertigungstoleranzen gibt:
Meist wird die Kanal(un)gleichheit mit < 1,5 ... < 2 dB angegeben! Das führt schon zu hörbarer Richtungsverschiebung und macht den Griff zum Balancesteller nötig um die Mittenortung zu korrigieren.

Also: nicht jede Balanceverschiebung ist ein Umtauschgrund, obwohl z.B. Shure recht kulant damit umgeht.

Gruss,
ochse (wgh52)
Mario_64
Neuling
#12 erstellt: 03. Dez 2004, 21:51
Bei Mir hat sich nun das Thema erledigt.
Eure Überlegungen waren berechtigt und ich
habe zu unrecht meinen alten Plattenspieler
beschuldigt.

Mein linker Phonoeingang am Verstärker
hat wohl doch einen Wackelkontakt.

Das habe ich neulich erst herausgefunden
als der Plattenspieler doch plötzlich
Stereo gespielt hat und nach dem ich das
Chichkabel berührt habe wieder nur "MONO"
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler
player1983 am 23.11.2006  –  Letzte Antwort am 04.12.2006  –  29 Beiträge
wie plattenspieler symetrisch verkabeln?
Ravemaster24 am 04.07.2008  –  Letzte Antwort am 05.07.2008  –  4 Beiträge
Plattenspieler
jetsetradio8 am 15.09.2013  –  Letzte Antwort am 18.09.2013  –  14 Beiträge
Brumm Problem Plattenspieler
Tobi_3 am 28.12.2008  –  Letzte Antwort am 29.12.2008  –  5 Beiträge
Rechter Kanal ist leiser
Energy1957 am 02.02.2012  –  Letzte Antwort am 03.02.2012  –  5 Beiträge
Plattenspieler
Ordoron am 19.02.2007  –  Letzte Antwort am 21.02.2007  –  10 Beiträge
Plattenspieler
Typhoon_Master am 26.02.2013  –  Letzte Antwort am 25.06.2013  –  105 Beiträge
So etwas wie Rückkopplung beim Plattenspieler
Ctwhy am 13.03.2006  –  Letzte Antwort am 14.03.2006  –  21 Beiträge
Plattenspieler - Problem
Cold-Void am 07.03.2006  –  Letzte Antwort am 15.03.2006  –  19 Beiträge
Dachbodenfund: Philips 805 Stereo Plattenspieler
BourbonChild am 22.02.2010  –  Letzte Antwort am 23.02.2010  –  8 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Marantz
  • Denon
  • Dual
  • Thorens
  • Pioneer
  • Pro-Ject
  • Omnitronic
  • Lenco
  • Teac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.495 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedOrmen
  • Gesamtzahl an Themen1.376.248
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.212.042