Neue Nadel für SABA PSP 350

+A -A
Autor
Beitrag
freeznablee
Neuling
#1 erstellt: 19. Jul 2015, 15:06
Liebe Plattenliebhaber,

ich habe seit einiger Zeit einen SABA PSP 350 erworben, jetzt fehlt nur noch die passende Nadel dazu. Was kann ich für max. 50€ für eine Qualität erwarten? Tonabnehmer würde ich gerne behalten. Es sei denn, es gibt SEHR gute Grüne für einen Wechsel ;-)

So sieht das gute, "nackte" Stück aktuell aus: https://www.wuala.co...50/?key=JkztwQXcNZk4

Freue mich über eure Tipps!

Beste Grüße,
Eugen
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 19. Jul 2015, 15:28
Hallo Eugen,

handelt es sich bei dem Tonabnehmer um ein Audio Technica AT70?

Das ist wie der quasi Nachfolger AT91 unterste Schublade und man könnte mit einem ordentlichen TA mit einer guten Nadel auch wirklich gut Schallplatten hören, wenn da Wert drauf gelegt würde.

Wenn 50 Euro das Limit sind, dann rate ich zu dem folgenden TA:

Thakker EPO E

https://www.thakker.eu/thakker-epo-e-tonabnehmer/a-5207/

Für 100€ aufwärts gibt es bessere Möglichkeiten.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 19. Jul 2015, 18:52 bearbeitet]
freeznablee
Neuling
#3 erstellt: 19. Jul 2015, 16:30
Blöde Frage: Wie finde ich das raus? Abschrauben und nachschauen?

Ich würde das Budget auch noch weiter hoch setzen, wenn es wirklich gravierende Qualitätsunterschiede gibt, sagen wir mal für TA um die 100-120€.


[Beitrag von freeznablee am 19. Jul 2015, 16:40 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 19. Jul 2015, 16:32
Steht oben auf dem System, zumindest bei dem AT70 aus meinem verkauften PSP250.
freeznablee
Neuling
#5 erstellt: 19. Jul 2015, 18:41
Ne andere Idee, wie ich das sonst rausfinden kann? Bei mir steht leider nichts drauf...
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 19. Jul 2015, 18:41
Leider nicht. Meine Vermutung habe ich Dir ja bereits mitgeteilt. Wenn Du das System googelst kannst Du ja vielleicht erkennen ob es sich bei Deinem TA um das vermutete System handelt.


[Beitrag von Tywin am 19. Jul 2015, 18:43 bearbeitet]
sandmann319
Inventar
#7 erstellt: 19. Jul 2015, 19:09
Standard war ein AT 13 EAV,
das könnte auch dein Korpus sein.
Du könntest diese Nadel drauf stecken.
Link
dann klingt das ganze schon sehr gut.
Aber natürlich das System neu justieren und Tonarm exakt einstellen.

Gruß Gerd
Tywin
Inventar
#8 erstellt: 19. Jul 2015, 19:12
Hallo Gerd,

es ist auf gar keinen Fall ein AT13EAV

siehe hier das Bild aus dem Web vom AT13:

http://www.ebay.de/itm/like/131555394396?lpid=106&chn=ps

Hier die Bilder von TA des TE (siehe Link im Beitrag 1):

https://www.wuala.co...50/?key=JkztwQXcNZk4

LG Tywin


[Beitrag von Tywin am 19. Jul 2015, 19:53 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#9 erstellt: 19. Jul 2015, 19:19
Hier ein Bild von meinem AT70:

Tywin
Inventar
#10 erstellt: 19. Jul 2015, 19:27
Hier mein AT13EAV:



[Beitrag von Tywin am 19. Jul 2015, 19:27 bearbeitet]
sandmann319
Inventar
#11 erstellt: 19. Jul 2015, 21:29
Hallo Tywin,
du hast recht, das ist kein 13 EAV.
Vielleicht kann der Te. mal ein Foto von unten machen und hier ins Forum stellen,
dann wissen wir mehr.
Wenn es sich tatsächlich um ein AT70 , oder ähnlich, handelt ,
dann wäre ein Thakker Epo-E besser.

Gruß Gerd
harvensaenger
Stammgast
#12 erstellt: 04. Aug 2017, 15:38
20170804_082947

Ich habe den Fred hier gerade mal wieder rausgekramt,
hab einen psp 350 ersteigert,mit dieser Haarsträubenden
TA/ Schraubenkombi,weiss jemand was das für ein TA ist?
Wüst befestigt ist er allemal.
Funktioniert dennoch Tadellos,
möchte aber doch mal hören ob es gute
Alternativen gibt,das Gerät als solches ist in einem echt guten Zustand.


[Beitrag von harvensaenger am 04. Aug 2017, 15:43 bearbeitet]
lini
Inventar
#13 erstellt: 04. Aug 2017, 18:04
hs: Das ist ein CEC MM3 alias Excel ME65.

Und Alternativen gäb's freilich jede Menge. Preis(bereichs)vorstellung?

Grüße aus München!

Manfred / lini
harvensaenger
Stammgast
#14 erstellt: 04. Aug 2017, 19:01
Ich sehe nicht warum der Saba nicht auch eine ordentliche Nadel wie ein Dual oder kleiner Thorens verdient hätte 200k
Könnten das schon sein,das man auch mal Lust verspürt eine
Platte aufzulegen.
Ich habe hier noch ein OM 2 M Blue,
Könnte das passen?
Eigentlich wollte ich das verkaufen.
Marsilio
Inventar
#15 erstellt: 04. Aug 2017, 19:47
Das 2M Blue passt und dürfte mit seinem ganzen, elliptisch geschliffenen Diamanten schon mal besser klingen als das CEC MM3 mit der Rundnadel.

Und ja, der Spieler kommt auch mit hochpreisigen Tonabnehmersystemen klar.

LG
Manuel
Tywin
Inventar
#16 erstellt: 04. Aug 2017, 19:52
Hallo,


möchte aber doch mal hören ob es gute
Alternativen gibt,


Alternativen gibt es reichlich ... es stellt sich nur noch die Frage wie viel Geld Du dafür ausgeben willst.

Auch 500 Euro für ein Tonabnehmersystem mit einer brauchbaren Abtasteinheit halte ich nicht für rausgeschmissenes Geld.

Und unter etwa 200 Euro gibt es derzeit nach meiner Kenntnis nichts was wirklich schon gut brauchbar ist.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 04. Aug 2017, 19:53 bearbeitet]
harvensaenger
Stammgast
#17 erstellt: 04. Aug 2017, 20:01
Das ist der Dreher den ich mir vor 35 Jahren zur Konfirmation
nicht kaufen konnte akonto Geldmangel.
Aber den dazugehörigen Amp habe ich mir damals gegönnt
den habe ich immer noch Saba MI 215.
das 2 M Blue könnte ich ja dann testweise doch mal drunter
bauen.
Danke bis hierher schon mal für die Infos,
Was wäre die 500k Variante Tywin?


[Beitrag von harvensaenger am 04. Aug 2017, 20:02 bearbeitet]
Wuhduh
Inventar
#18 erstellt: 04. Aug 2017, 20:12
Nabend !

Evtl. kann das 2M Blue unter diesem Headshell nicht montiert und evtl. sogar nicht justiert werden.

Nett:
Osawa OS 301
AT13EA in allen Varianten und allen alternativen Nadeln
Ortofon OM 20 Super oder OM 40

Wer zuviel Geld übrig hat und einen Händler evtl. mit einer Warenretoure ärgen will, kann gerne gehobene 3-stellige Beträge investieren.

MfG,
Erik
Tywin
Inventar
#19 erstellt: 04. Aug 2017, 20:52
Hallo,

Gebrauchtes AT-13EaV + Pfannstiel 0,2x0,7mil Nadel
Denon DL-110
Ortofon OM-40
Ortofon VM-Silver
AT-VM 540 ML/H
Shure M97XE + SAS Nadel von Jico
AT-33-PTGII
AT-OC-9/III

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 05. Aug 2017, 10:21 bearbeitet]
Vogone
Stammgast
#20 erstellt: 05. Aug 2017, 11:55
Moin,

AT11/12/13 (SGA 10082 etc.) hören sich bei mir alle gut an. Das AT100E bekommt man noch recht günstig, aber nicht mehr lange.
AT13EaV hab ich auch noch. Super, aber teils recht teuer. Andere Systeme habe ich noch nicht ausprobiert.

VG
Andy


[Beitrag von Vogone am 05. Aug 2017, 12:00 bearbeitet]
harvensaenger
Stammgast
#21 erstellt: 05. Aug 2017, 12:37
Ich habe gestern Abend noch fix ein Erdungskabel vom Plattenspieler zum Verstärker gezogen,jetzt ist auch das letzte bisschen brummen verschwunden,das ist schon erstaunlich wie gut und sauber die 19,90 €(Kassengestell) Nadel den Bass artikuliert,bei den Höhen fällt es dann doch ziemlich stark ab,
angeschlossen habe ich ihn straight über den regulären Phonoeingang meines Marantz fertig ab.
Es spielt natürlich ein gutes Stück weit leiser beim hin und her zappen,
musste ich halt fix ausgleichen.
Test LP war Supertramp Crime of the Century die habe ich im Doppel,
Gegenspieler ist mein Rega RP 10 mit einem aktuellen Apheta TA einer Tom Evans Groove+
Denn Preisunterschied will ich mal lieber gar nicht genau beziffern ,es ist aber ein kleiner 5 stelliger
Dafür das das mehr nur ein Gag sein sollte ,man man die Luft nach oben ist extrem dünn
Der olle Saba Kasten fein abgestimmt mit einem ordentlichen ( Midprice) TA muss sich dann wirklich nicht
mehr verstecken wie so viele andere der alten Plattenspieler Kameraden.
Soll auch heißen, die 99 € Lehrgeld für den Saba habe ich im Nachgang wirklich gerne bezahlt.
Und wenn jemand hier im Forum rumschleicht und denkt ach die vielen Typen mit ihren
alten Plattenspielern........neu ist eh ungleich besser,das ist falsch,gerne habe ich mich eines besseren belehren lassen.

Lg Kai

Von dem Komfortgewinn will ich gar nicht erst sprechen,man drückt eine Taste und alles läuft automatisch
Wie gerne hätte man an einem Rega zumindest eine Endabschaltung,Pustekuchen


[Beitrag von harvensaenger am 05. Aug 2017, 12:46 bearbeitet]
Vogone
Stammgast
#22 erstellt: 05. Aug 2017, 13:48
Komfort bei gutem Klang und robust ist der SABA 250/250/244/248 auch noch. Ich bin auch eher aus Zufall an so einen geraten. Dolles Ding, echt! Der JVC QL F6 wäre auch lekker, aber selten und kostet auch etwas mehr.
harvensaenger
Stammgast
#23 erstellt: 05. Aug 2017, 14:07
http://www.ebay.de/i...p2385738.m2548.l4275

Hier ist der gute,als Nordmende

Wenn ich allein die Scharniere sehe,weiß man auch wo die Saba Range herkommt,muss ja nicht verkehrt sein.


[Beitrag von harvensaenger am 05. Aug 2017, 14:09 bearbeitet]
ParrotHH
Inventar
#24 erstellt: 05. Aug 2017, 14:29

harvensaenger (Beitrag #23) schrieb:
Hier ist der gute,als Nordmende ;)

So ein JVC würde mich auch mal interessieren, und zwar wegen des ölgedämpften Tonarms.
Ausgerechnet der scheint es mir aber nicht bis in den Nordmende geschafft zu haben. Oder sehe ich das falsch?

Parrot


[Beitrag von ParrotHH am 05. Aug 2017, 14:36 bearbeitet]
Vogone
Stammgast
#25 erstellt: 05. Aug 2017, 14:45
Der Öl gedämpfte Tonarm hat es bis zum SABA PSP 248 geschafft, aber nicht bis zum Normende. Der JVC QL-F6 wiegt statthafte 11 Kg.
Marsilio
Inventar
#26 erstellt: 05. Aug 2017, 15:26

harvensaenger (Beitrag #21) schrieb:
Gegenspieler ist mein Rega RP 10 mit einem aktuellen Apheta TA einer Tom Evans Groove+
Denn Preisunterschied will ich mal lieber gar nicht genau beziffern ,es ist aber ein kleiner 5 stelliger
Dafür das das mehr nur ein Gag sein sollte ,man man die Luft nach oben ist extrem dünn
Der olle Saba Kasten fein abgestimmt mit einem ordentlichen ( Midprice) TA muss sich dann wirklich nicht
mehr verstecken wie so viele andere der alten Plattenspieler Kameraden.
(...)
Von dem Komfortgewinn will ich gar nicht erst sprechen,man drückt eine Taste und alles läuft automatisch
Wie gerne hätte man an einem Rega zumindest eine Endabschaltung,Pustekuchen :.


Schraub doch mal Deinen Luxus-Tonabnehmer vom Rega an den SABA und häng den SABA an den Amp, an dem sonst Dein Rega läuft.
Du wirst wahrscheinlich keinen Unterschied hören. Nur dass die Sache nun merklich komfortabler geworden ist.


LG
Manuel
harvensaenger
Stammgast
#27 erstellt: 05. Aug 2017, 18:20
Das wäre ja Blasphemie
Vogone
Stammgast
#28 erstellt: 05. Aug 2017, 18:31
Saba MI 215 find ich gar nicht übel.

SABA
gefällt mir besser, als die meisten Geräte, die man heute so bekommt. (Yamaha A-S 1100 ist neu und würde mir gefallen.)


[Beitrag von Vogone am 05. Aug 2017, 18:41 bearbeitet]
Wuhduh
Inventar
#29 erstellt: 05. Aug 2017, 19:04
Nabend !

Weil ja wiederholt auf das AT13EA in irgendeiner Version hingewiesen wird:

Wieso macht man nicht einen Retipper glücklich und erneuert einen intakten, originalen Nadeleinschub mit einer elliptischen Nadel für ca. 100,00 Euro ?

Nur so mal am Rande gefragt ...

MfG,
Erik
Marsilio
Inventar
#30 erstellt: 05. Aug 2017, 19:05

Vogone (Beitrag #28) schrieb:
Saba MI 215 find ich gar nicht übel.

SABA
gefällt mir besser, als die meisten Geräte, die man heute so bekommt.


Och, das ist ja eine schöne Anlage...

LG
Manuel
harvensaenger
Stammgast
#31 erstellt: 05. Aug 2017, 20:14
Joouh sehr hübsch das Türmchen,
Und oben auf dem Plattenspieler hat die Mutti bestimmt
den einen oder anderen Blumentopf mit Alpenveilchen abgestellt.
Ach ja mein Mi ist schwarz obwohl mir silber mittlerweile
auch besser gefällt.
harvensaenger
Stammgast
#32 erstellt: 07. Aug 2017, 12:01
http://www.ebay.de/i...p2055119.m1438.l2649

Kann das hier wohl was taugen ?

LG.Kai
Tywin
Inventar
#33 erstellt: 07. Aug 2017, 12:17
Hallo Kai,

das hängt - mit Blick auf das Tonabnehmersystem - in erster Linie von der Art, Güte und dem Zustand der Nadel ab.


Audio-Technica ATN13EaX Stylus Specifications
- Frequency response: 10Hz-30kHz
- Output voltage @ 1kHz, 5cm/sec.: 4.0mV
- Channel balance: 1dB
- Channel separation @ 1kHz: 27dB
- Stylus type: .0002 x .0007 inch nude elliptical
- Cantilever: Tapered
- Tracking force range: 0.75-1.75 g
- Color: Orange


Wenn die Nadel ATN13EaX im beschriebenen Zustand ist, dann ist dieses System aus meiner Sicht oberhalb eines Ortofon OM-20 und unterhalb eines Ortofon OM-30 - etwa auf dem Niveau eines SHURE M97xE mit einwandfreier Nadel einzusortieren.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 07. Aug 2017, 12:19 bearbeitet]
harvensaenger
Stammgast
#34 erstellt: 07. Aug 2017, 14:14
Wenn die Angaben in der Ebay Anzeige stimmen, wäre der Preis ja recht passig,
und ob man bei einem Tonabnehmer das 100 Euro ( mehr) Invest auch wahrnimmt,glaube ich jetzt
auch nicht mehr so gleich.


Wenn ich mir den Nadelträger in der Anzeige jetzt nochmals näher betrachte sieht das natürlich nicht nach
2 Stunden Laufzeit aus,eher nach einem Wasserschaden.
so angeranzt und schmuddelig.


[Beitrag von harvensaenger am 07. Aug 2017, 14:28 bearbeitet]
lini
Inventar
#35 erstellt: 07. Aug 2017, 14:32
> - Stylus type: .0002 x .0007 inch nude elliptical

Diese Angabe trifft nur auf auf die ATN13 zu, nicht aber auf die ATN13EaV & ATN13EaX.

Grüße aus München!

Manfred / lini
harvensaenger
Stammgast
#36 erstellt: 07. Aug 2017, 14:36
Ist das gut oder schlecht?
Tywin
Inventar
#37 erstellt: 07. Aug 2017, 15:51
Wenn der Manfred wie fast immer Recht hat, dann sind die von mir gefundenen und geposteten Angaben zu ATN13EaX nicht richtig. Und dann lohnt sich der Kauf ggf. nicht mehr so wie bislang gedacht.

Womöglich nur 0,3 x 0,7mil und ggf. getippt ... Dann kann man sich besser ein neues Thakker EpoE kaufen.

@Manfred

Hast Du netterweise die richtigen Angaben zur ATN13EaX ?
lini
Inventar
#38 erstellt: 07. Aug 2017, 17:20

Tywin (Beitrag #37) schrieb:
(...) Hast Du netterweise die richtigen Angaben zur ATN13EaX ?


Nein, hab ich nicht, weil's da leider wiedersprüchliche Angaben gibt - laut Bedienungsanleitung zum PSP350 sollten es eigentlich 8 x 18 µm (= 0,3 x 0,7 mil) sein, laut Saba-Ersatznadelverpackung hingegen 9 x 17 µm (was eher geschönte 0,4 x 0.7 mil wären). Es ist also nicht ganz klar, ob es sich nun um mittelscharfe oder eher stumpfe Ellipsen handelt.

Und ja, die Steine sind sowohl bei der -EaV als auch bei der -EaX nur gebondet. Einen schönen, nackten Stein mit scharfer, echter Ellipse gibt's also nur mit der ATN13 ohne weiteres Suffix, während die -EaV und -EaX abgespeckte Varianten darstellen.

Grüße aus München!

Manfred / lini
kinodehemm
Inventar
#39 erstellt: 07. Aug 2017, 17:26

Einen schönen, nackten Stein mit scharfer, echter Ellipse gibt's also nur mit der ATN13 ohne weiteres Suffix, während die -EaV und -EaX abgespeckte Varianten darstellen.

den Stein hab ich auch noch, leider an nem rechtwinkligen Nadelträger
akem
Inventar
#40 erstellt: 07. Aug 2017, 21:02
Wobei ich damals selbst die ATN13 mit dem scharfen, nackten Diamant nicht als sonderlich gut empfunden habe. Klang mir zu blutleer.

Gruß
Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Nadel für Saba PSP 350
YoshLP am 06.04.2017  –  Letzte Antwort am 13.04.2017  –  7 Beiträge
SABA PSP 350 Tonarmreperatur
cadisch am 10.02.2012  –  Letzte Antwort am 12.02.2012  –  12 Beiträge
SABA PSP 248 - neue Nadel?
Gonzore am 30.08.2013  –  Letzte Antwort am 02.09.2013  –  4 Beiträge
tonabnehmer für saba psp-350 ?
borowka am 16.02.2011  –  Letzte Antwort am 16.02.2011  –  2 Beiträge
Headshell für Saba PSP 350
sandmann319 am 12.10.2014  –  Letzte Antwort am 14.10.2014  –  6 Beiträge
Saba PSP 350 Headshell Frage
evosociety am 12.08.2013  –  Letzte Antwort am 18.08.2013  –  12 Beiträge
SABA PSP 250 welchen Tonabnehmer?
Aley89 am 25.03.2015  –  Letzte Antwort am 04.04.2015  –  18 Beiträge
welche nadel für saba psp 248 plattenspieler
loritas am 19.08.2012  –  Letzte Antwort am 19.08.2012  –  8 Beiträge
Dual RC650 vs. SABA PSP 250/350
Vintage*71 am 18.03.2017  –  Letzte Antwort am 18.03.2017  –  3 Beiträge
Saba psp 350 Datenblatt
shivalittle am 03.01.2013  –  Letzte Antwort am 03.01.2013  –  8 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.877 ( Heute: 65 )
  • Neuestes Mitgliedheidi1901
  • Gesamtzahl an Themen1.386.416
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.405.269

Hersteller in diesem Thread Widget schließen