Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Beratung Plattenspieler für Neuling

+A -A
Autor
Beitrag
-HenryChinaski-
Neuling
#1 erstellt: 02. Sep 2015, 23:52
Guten Tag,

ich habe seit einigem eine Faszination für die Platten der 30er bis 70er Jahre entwickelt. Mittlerweile ist es mir finanziell möglich gewesen einen Plattenspieler jenseits der 30€ zu bestellen. Den den ich vor wenigen Jahren für die paar Platten die ich damals besaß gekauft hatte war der Roadstar TTR-8633. Ich habe mich nun für den Dual dtj 301.1 entschieden. Aufgrund der Bewertungen erschien mir das Gerät als die beste Wahl solange man:

1. Kein Vermögen ausgeben kann (<200€).
2. Nichts handwerkliches von Plattenspielern versteht und deshalb auf ein Neugerät angewiesen ist.

In diesem Zusammenhang hätte ich drei Fragen und wäre sehr verbunden wenn mir jemand Erfahrenes hierbei weiterhelfen würde.

1. Wenn man sich nach Kaufberatungen in HiFi Foren umschaut erkennt man bald, dass für den wahren (und solventen) Enthusiasten kein neuwertiges Gerät unter ca. 400€ auch nur in Erwägung kommt. Meine Frage hierzu wäre was genau das Problem an den günstigeren Geräten ist und ob es wirklich nötig ist so viel Geld für ein kleines Hobby zu bezahlen. Ich kenne den Sachverhalt im Zusammenhang mit Computern, wo ich es bin der zuweilen nicht verstehen kann wie man "nur" 400€ für ein Gerät bezahlen möchte und verkenne, dass meine Ansprüche einfach komplett anders sind. Ist das vergleichbar?

2. Meine zweite Frage bezieht sich auf die Nadel, die beim Dual dtj 301 ja austauschbar ist. Sollte ich eine andere als die mitgelieferte Nadel kaufen? Wenn ja, wo liegen die effektiven Vorteile? Dazu ist auch meine dritte Frage vielleicht wichtig.

3. Ich habe eine alte HiFi(?)-Anlage meiner Eltern. Es ist das Modell Dual cv-1230. Ich finde den Klang klasse, bin vielleicht aber eine schlechte Referenz. Kennt jemand das Modell? Sollte ich langfristig auf ein anderes Gerät umsteigen? Meine Ansprüche sind nicht riesig, zumal ich in einer Mietwohnung lebe. Voll aufdrehen kann ich TheDoors sowieso nicht.

Wie gesagt würde ich mich über Ratschläge sehr freuen. Bitte vergessen Sie nicht, dass ich als Student möglicherweise nicht über die gleiche Solvenz wie Sie verfüge. Es geht mir wirklich nur darum meine und neue Platten auf einem Niveau zu genießen, dass ihnen ansatzweise würdig wird.

Henry Chinaski
volvo740tius
Inventar
#2 erstellt: 03. Sep 2015, 06:52
Hallo Henry,

ist der Dual DTJ schon in Deinem Besitz oder ist erstmal nur die Wahl auf ihn gefallen?

Zu 1. Der Tenor geht eigentlich meistens in Richtung Altgerät, da diese oftmals besser sind, als Neugeräte in der unteren Preisklasse. Stichworte Gleichlauf, Tonarm, Komfortfunktionen wie Halb- oder Vollautomatik.
Der Vergleich mit Computern hinkt etwas, da die Bauteile Massenware sind und dementsprechend billig herzustellen. Neue Plattenspieler werden in geringen Stückzahlen gefertigt und die Technik ist nicht gerade banal. Mit dem Preis ist das dann so eine Sache, es gibt 700€ Geräte, wo der Netztrafo brummt und das Nutzsignal versaut, man muss sich halt vorher informieren, welcher neue Plattenspieler verwendbar ist.

Zu 2. Ja, da ist ein Audio Technica AT 91 mitgeliefert, da könnte man die Nadel gegen eine EPO E oder ATN 3652E tauschen, das sind zwar einfache elliptische Nadeln, die bringen aber mehr Feinauflösung als die vorhandene Rundnadel.

Zu 3.
-HenryChinaski- (Beitrag #1) schrieb:
Es ist das Modell Dual cv-1230. Ich finde den Klang klasse,...Sollte ich langfristig auf ein anderes Gerät umsteigen?


Ich verstehe die Frage nicht, hörst Du für Dich Musik, oder sollen die Nachbarn auch noch etwas davon haben? Wenn Du mit dem Klang zufrieden bist, ist doch vorerst alles gut.

PS: In Foren ist eigentlich das "Du" üblich.

Gruß Thomas
Hörbert
Moderator
#3 erstellt: 03. Sep 2015, 06:55
Hallo!

Willkommem im Forum

( Eigentlich sollte man dich ja bei diesem Nick mit "Prost" begrüßen und dir eine virtuelle Ledertasche überreichen )

Das Thema "-neuer billiger Dreher-" wird hier durchaus kontrovers gesehen. Aber genau genommen gibt es keinen Grund falls man nicht für die Ewigkeit kaufen will und seine eigenen Ansprüche in Grenzen hält sich so etwas wie den Dual DTJ 301.1 USB zuzulegen.

Und nein:


......Ich kenne den Sachverhalt im Zusammenhang mit Computern, wo ich es bin der zuweilen nicht verstehen kann wie man "nur" 400€ für ein Gerät bezahlen möchte und verkenne, dass meine Ansprüche einfach komplett anders sind. Ist das vergleichbar?........


Es gibt bei Plattenspielern keine technische Entwicklung oder technischen Fortschritt mehr, wie z.B. auch bei einem einfachen Wertkzeug z.B. einem Hammer hast du hier eine alte endgültig ausgereizte Technik vor die die sich nur noch durch Vereinfachungen auszeichnet nicht mehr durch Neuentwicklungen. Insofern ist ein Plattenspieler nicht mit einem Rechner vergleichbar da es sich bei einem Rechner immer noch um ein Gerät handelt das sich in einem technischen Entwicklungsprozess befindet.

Es ist durchaus möglich den Plattenspieler mit einem besseren Abtastsystem auszustatten, -hier kommt es natürlich darauf an daß das gewählte Abtastsystem auch mit dem integrierten Phono-Entzerrer zusammenarbeiten kann, -also sollte es ähnliche Anschlußbedingungen haben und natürlich einen vergleichbaren Output.

Wenn du natürlich nur die Nadel des verbauten Systems wechseln willst gibt es da auch Möglichkeiten, z.B. hier:

http://www.turntable...-211-DSH_p_3718.html

Aber eigentlich bekommst du für das Geld fast schon ein kompettes Audio-Technica AT-440 MLa.

MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 03. Sep 2015, 07:02 bearbeitet]
evilknievel
Inventar
#4 erstellt: 03. Sep 2015, 07:54
Hallo,

so lange der Dual Verstärker einwandfrei funktioniert, besteht kein Handlungsbedarf.

Auch wenn über den Dual DJT301 gerne gemeckert wird, ist er gegenüber dem Roadstar ein gewaltiger Schritt nach vorne.
Ich würde das von Volvo740tius angesprochene Nadelupgrade unterstützen.
Für den eher "anspruchslosen Gelegenheitshörer" reicht das völlig aus.

Falls du den Dual Dreher noch nicht gekauft hast, kannst du auch über einen Gebrauchtkauf eines unkomplizierten Einstiegsdrehers von anno Dunnemal aus japanischer Fertigung nachdenken.
Das schont das Portemonnaie und bringt in der Regel mehr Komfort in Form von Halb oder Vollautomatik mit sich.
Vielleicht hat ja ein Forianer etwas für dich. Da kannst du dann auch davon ausgehen, daß die Beschreibung den Tatsachen entpricht, er ordentlich verpackt wird und heile bei dir ankommt. Bei Angelversuchen in der Bucht oder im Kleinanzeigenmarkt ist Selbstabholung mit ausgiebiger Funktionsprüfung Pflicht.

Gruß Evil
akem
Inventar
#5 erstellt: 03. Sep 2015, 12:10
Hoffentlich hast Du mit dem Roadster-Teil Deine Platten nicht schon alle geschrottet...
Mit der Nadel und dem Tonabnehmer steht und fällt der Klang. Der Dreher selbst spielt eine eher untergeordnete Rolle, solange er über eine gewisse Grundqualität hinaus kommt. Entscheidend ist, ob Tonabnehmer und Tonarm zusammen passen und wie die Qualität der Nadel ist. Je besser die Nadel desto besser der Klang. Die Rundnadel des AT91 ist die simpelste Nadel, die man sich vorstellen kann. Eine Ellipse ist schon weniger schlecht, aber von richtig gute immer noch weit weg. Die verlinkte Shibata ist schon am oberen Ende der Fahnenstange, für Deine Vorstellungen bestimmt auch empfindlich teuer. Aber: wenn der Roadstar Deine Platten wirklich schon geschädigt hat, kann es sein, daß Du eine scharfe Nadel brauchst, um diese überhaupt noch in akzeptabler Qualität abspielen zu können. Hier kommt zum Tragen, daß unterschiedliche Schliffe die Rillenflanken in unterschiedlicher Höhe abtasten. Sollte also die Rundnadel zu übermäßigen Störgeräuschen führen, weißt Du, wie Du Abhilfe schaffen kannst...

Gruß
Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler Neuling! Brauche Beratung
HighEnderik am 01.03.2006  –  Letzte Antwort am 04.03.2006  –  35 Beiträge
Neuling sucht Beratung
StephanK14 am 06.06.2016  –  Letzte Antwort am 10.06.2016  –  54 Beiträge
Beratung / Kaufempfehlung für Plattenspieler
elperfecto am 02.10.2016  –  Letzte Antwort am 10.10.2016  –  30 Beiträge
Plattenspieler Beratung
Shadow_in_your_room am 22.03.2007  –  Letzte Antwort am 03.04.2007  –  21 Beiträge
Beratung | Plattenspieler
G_Samsa am 12.08.2016  –  Letzte Antwort am 12.08.2016  –  2 Beiträge
Plattenspieler für Neuling
(Nicht)Audiophil am 11.11.2011  –  Letzte Antwort am 16.11.2011  –  20 Beiträge
Hilfe für Plattenspieler Neuling!
NWOBHM am 08.02.2012  –  Letzte Antwort am 26.02.2012  –  37 Beiträge
Plattenspieler + Zubehör für Neuling
c00per99 am 31.05.2012  –  Letzte Antwort am 31.05.2012  –  3 Beiträge
Plattenspieler bis 400Euro Beratung
plattenspielerneuling am 27.12.2015  –  Letzte Antwort am 30.12.2015  –  42 Beiträge
Beratung für neuen Plattenspieler, bitte.
Grzmblfxx am 06.11.2009  –  Letzte Antwort am 11.11.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Roadstar
  • Dvone

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.530 ( Heute: 156 )
  • Neuestes MitgliedLeon6677
  • Gesamtzahl an Themen1.352.387
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.785.649