Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche Nadel für Dual 630 Q ?

+A -A
Autor
Beitrag
maxschiffer
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Sep 2015, 17:13
Hallo

Welche nadel soll ich für meinen Dual CS 630 Q Kaufen ?
Also folgende habe ich schon in betracht gezogen
Ortofon Super OM 40
Ortofon Super OM 30
Ortofon Stylus 40


Zurzeit ist eine Ortofon DN 166 E auf einem Ulm 66 E verbaut .


MfG
Max
DieterK1
Stammgast
#2 erstellt: 05. Sep 2015, 17:39
Auf dem Dreher und mit dem System habe ich beste Erfahrung mit der 30er Nadel gemacht. Etwas empfindlich was die Einstellerei angeht aber sauberer Klang. Die Original-Nadel spielt zwischen der 10er und der 20er. Da bringt die 20er keinen großen Sprung.
maxschiffer
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 05. Sep 2015, 18:16
Also für 249 € bekomm ich die 30er und die 40er für 50€ mehr
wie hoch ist der unterschied ?
DieterK1
Stammgast
#4 erstellt: 05. Sep 2015, 19:23
Die 40er ist analytischer als die 30er. Schlechte Aufnahmen sind mit der 40er ein graus. Gute Aufnahmen dafür voll mit Details. Ich persönlich kann mich mit der 40er nicht anfreunden, das 30er ist für meinen Geschmak einfach musikalischer.
Passat
Moderator
#5 erstellt: 05. Sep 2015, 19:24
Die DN166E ist noch erhältlich.
Kostet ca. 65,- €.

Darüber gibts auch noch die DN168E, die liegt aber schon bei ca. 130,- €.

Die Nadel 30 gibts für 230,- €, die Nadel 40 für 280,- €.

Grüße
Roman
Wuhduh
Inventar
#6 erstellt: 05. Sep 2015, 21:12
Nabend !

Die theoretische Preisverdopplung zwischen der 166er und 168er Nadel ist ominös.

In Relation zur Qualität des Dual würde ich nur die 166er Nadel nehmen, sofern nicht eine 168er deutlich günstiger als hier angegeben zu haben ist.

MfG,
Erik
volvo740tius
Inventar
#7 erstellt: 05. Sep 2015, 21:40
Hallo Max,

sollte nicht erstmal geklärt werden, weshalb der PS bei höherer Lautstärke ausgeht, bevor Du Geld in Tonabnehmer/Nadeln investierst? Wo steht denn der Dual jetzt und wie äußert sich das "Ausgehen"?

Gruß Thomas
DieterK1
Stammgast
#8 erstellt: 06. Sep 2015, 05:25

Wuhduh (Beitrag #6) schrieb:
Nabend !


In Relation zur Qualität des Dual würde ich nur die 166er Nadel nehmen, sofern nicht eine 168er deutlich günstiger als hier angegeben zu haben ist.

MfG,
Erik


Das möchte ich nicht auf dem Player sitzen lassen. Der CS630Q bietet eine sehr gute Qualität. Sowohl was die Lebensdauer angeht wie auch den Klang. Bei mir lief das Modell von 1986 bis 2015 und außer Nadel/Tonabnehmer/Tellermatte/Chinchkabel ohne weitere Investitionen. Er wird auch als Zweitdreher bei mir bleiben!
maxschiffer
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 06. Sep 2015, 05:41
Danke schonmal für all diese schönen antworten ....

\\\\\


So steht die Anlage hier .
Schätzungsweise liegt es bei zu niedrigen Ausgangs spannung bzw. stromstärke ....
Aber stimmt das .... ?
Ab der stufen 13 , also 9 ist das min. das man was versteht , geht das ding (DUAL 630Q ) einfach aus ....



Aber Danke nochmals für die zahlreichen antworten

MfG
Max


So beitrag bearbeitet ....


[Beitrag von maxschiffer am 06. Sep 2015, 05:48 bearbeitet]
maxschiffer
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 06. Sep 2015, 05:42
Mist verwackelt ich mach nochmal welche .....
maxschiffer
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 06. Sep 2015, 08:30
Eben nochmal getestet ob sich das ding abschaltet und hat er selbst bei 20 nicht ...
Hmm vielleicht ein wackelkontakt ,
8erberg
Inventar
#12 erstellt: 07. Sep 2015, 18:49
Hallo,

es hört sich doof an, aber die Elektronik des EDS-Antriebs des Dual hat leichte Probleme mit Handies in direkter Nähe (ist klar, Handy-Technik gab es damals noch nicht).

Sehr gut an dem ULM (und auch noch mit passend hoher Nadelnachgiebigkeit ist)
https://www.thakker....se-cartridge/a-4958/

Sieht zwar etwas merkwürdig aus der Nadelträger am OM-Body, aber die scharfe Ellipse passt hervorragend zum 630Q und seinem Tonarm.

Der Kleine ist sowieso m.E. unterschätzt.

Peter
akem
Inventar
#13 erstellt: 08. Sep 2015, 12:12
Nimm die Nadel mit der höchsten Compliance, die Du finden kannst. Das ist ein ULM-Arm (Ultra Low Mass) und der verlangt nach höchstmöglicher Compliance. Damals waren Compliance-Werte üblich, die es heute gar nicht mehr gibt, 40 und mehr. Wenn Du ein System mit zu niedriger Compliance nimmst, dann verfärbt das ganze recht schnell. Insofern halte ich die Idee mit der Original-Ersatznadel für eine sehr gute!

Gruß
Andreas
Hifi_-_Kurt
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 19. Okt 2015, 18:22
Hallo
Hätte auch noch eine Frage
Es gibt ja zwei verschiedene DN 166 E Nadeln ?
Die Eine wird als "NOS" verkauft
Ist Die in einer Dual Schachtel verpackt oder Ortofon Schachtel ?
Die heutigen Ortofon Nadeln habe alle die gleichen Compliance Werte...
Ist bei der jetzigen DN... nur der Dual Aufdruck und der Preis der Unterschied zur OM10......

Danke schon mal für Eure Antworten

Ich hoffe hier ist nicht so Totenstille wie im Dualboard


[Beitrag von Hifi_-_Kurt am 19. Okt 2015, 18:28 bearbeitet]
DieterK1
Stammgast
#15 erstellt: 19. Okt 2015, 18:54
Hallo,
die DN Nadel liegt vom Schliff zwischen der 10er und der 20er Nadel.
Hörbert
Moderator
#16 erstellt: 19. Okt 2015, 19:05
Hallo!

@DieterK1

Sorry aber, die NADEL-10 und die NADEL-20 haben den gleichen Schliff, -respektive es sind beides elliptische Nadeln mit gleichem Verrundungsradius-.

Der Unterschied liegt vielmehr darin das die NADEL-10 ein gebondeten Diamantsplitter hat und die NADEL-20 ein ganzer Stein ist. Hier liegen die Hauptvorteile der NADEL-20 in der längeren Haltbarkeit weniger in irgendwelchen klanglichen Eigenschaften oder bei einem anderen Schliff.

M.W. entsprechen DN 165E und 166E der NADEL-10.und DN 168E entspricht der NADEL-20

MFG Günther
Hifi_-_Kurt
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 19. Okt 2015, 19:40
Bei der DN165 zur DN166 könnte die Fertigungtoleranzen den Umterschied aus machen....
Die Angaben zur Compliance ist ja so eine Sache
Ortofon gibt sie in dynamic an ...die Dual horizontal vertikal....
Ist auch noch ein Unterschied
Für die OM10 sollte man das Zusatzgewicht drin haben aber das hat man original ja nicht beim 630er

mfG Kurt
Hifi_-_Kurt
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 19. Okt 2015, 19:50
Aber vielleicht soll man sich nicht mehr so viele Gedanken machen....
Für guten Klang hat man einen CD Spieler ohne knistern
und eine OM30 ist mir sowie so zu teuer

mfG Kurt


[Beitrag von Hifi_-_Kurt am 19. Okt 2015, 20:26 bearbeitet]
DieterK1
Stammgast
#19 erstellt: 20. Okt 2015, 05:02
Hallo Günther,
sorry. Du hast recht. Der Schliff ist der gleiche. Der größte Unterschied liegt im Nadelträger oder den Toleranzen verborgen der den Dual Nadel eine höhere Abtastfähigkeit gestattet.
Hifi_-_Kurt
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 20. Okt 2015, 06:56
Was noch sehr intressant wäre
gibt es eigentlich Bilder von den Herstellungsverfahren ( Produktionstätten )
Noch besser Videos.... aber wahrscheinlich läst sich niemand auf die Finger schauen !

mfG Kurt
8erberg
Inventar
#21 erstellt: 20. Okt 2015, 07:04
Hallo,

angeblich gibt es nur noch 2 Hersteller von Phono-Nadeln weltweit, einer in Japan und einer in der Schweiz.

Auf der Jico-Seite werden einige Prozesse bei der Herstellung gezeigt. http://www.jico-stylus.com/inside_our_styli.php

Wenn ich überlege, dass es früher alleine mehrere Produzenten nur in Idar-Oberstein gab...

Peter
Hifi_-_Kurt
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 20. Okt 2015, 19:06
So wie es aussieht ist da noch viel Handarbeit
Leider sind die Bilder etwas klein und mein English schlecht !

Was noch intressant wäre das Schleifen der Diamanden
Das müßte ja in Mikrometer Bereich sein...

mfG Kurt
8erberg
Inventar
#23 erstellt: 21. Okt 2015, 06:42
Hallo,

dafür hatte Herr Fritz Gyger aus der Schweiz einen Automaten konstruiert...

http://www.fluidics.ch/index.php?article_id=96&clang=0

Peter
Hifi_-_Kurt
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 21. Okt 2015, 11:01
Hallo Peter

Danke schön für die infomativen Webseiten
Da hat man gleich ein besseres Gefühl wenn man solche Nadel kaufen möchte
Der Tonabnehmer mit Nadel ist halt doch das Wichtigste am Plattenspieler !

mfG Kurt


[Beitrag von Hifi_-_Kurt am 22. Okt 2015, 07:40 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonabnehmer Dual 630 Q
lowend05 am 31.07.2006  –  Letzte Antwort am 31.07.2006  –  5 Beiträge
Dual CS-630 Q
hifi_marco93 am 20.06.2009  –  Letzte Antwort am 21.06.2009  –  2 Beiträge
Dual Plattenspieler CS 630 Q
sarfish am 22.09.2014  –  Letzte Antwort am 25.09.2014  –  11 Beiträge
Neuen Tonabnehmer für Dual CS 630 Q
Max-music am 27.01.2016  –  Letzte Antwort am 27.01.2016  –  4 Beiträge
Nadel für Dual 627 Q?
schlammerli am 23.08.2006  –  Letzte Antwort am 28.08.2006  –  5 Beiträge
Für HiFi: Dual CS 630 Q oder Reloop RP 6000 MK5 S?
nukeboy88 am 26.07.2016  –  Letzte Antwort am 09.08.2016  –  55 Beiträge
Tonabnehmer / Nadel für Dual cs 610 Q
-Ogden- am 15.11.2008  –  Letzte Antwort am 16.11.2008  –  9 Beiträge
Anleitung Dual CS 627 Q ??
drechsle am 01.07.2003  –  Letzte Antwort am 02.02.2004  –  4 Beiträge
Dual CS 630 Q defekt?
Arcturus am 22.08.2008  –  Letzte Antwort am 23.08.2008  –  4 Beiträge
Welche Nadel für Dual 521?
Lodda_01 am 07.02.2014  –  Letzte Antwort am 11.02.2014  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Daewoo
  • Concord

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.662
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.405