Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Starke Gleichlaufschwankungen bei SABA PSP 250

+A -A
Autor
Beitrag
krugerdave
Neuling
#1 erstellt: 25. Nov 2015, 19:30
Moin Zusammen,

ich habe einen SABA PSP 250 Plattenspieler der in letzter Zeit immer größere Gleichlaufprobleme bekommt. Er spielt oft etwa 10 bis 30 Minuten ohne Probleme, dann fängt es an: erst wird er langsamer, dann kommt er manchmal wieder auf die richtige Geschwindigkeit. Er wird nie zu schnell. Das geht dann immer so weiter, bis er nach ein paar weitere Minuten schließlich zum stehen kommt.
20151125_190957

Ich habe das Ding schon ein paar mal auf gemacht um zu schauen was da schief laufen kann und habe leider gar nichts gefunden. Auf der mechanischen Seite ist es recht einfach: der Antrieb hat bloß ein bewegliches Teil, was sich immer gut und frei gedreht hat. Trotzdem habe ich das Lager auseinander gebaut, gereinigt und neu geschmiert. Als Maschinenbauingenieur habe ich das auch gut hin bekommen, hat aber alles nichts gebracht.
20151125_190825

Auf der elektrischen Seite hatte ich ein paar Theorien, die auch nichts waren. Der Netzentstörkondensator war hinüber (irgendwann geplatzt, aber bevor ich die Maschine besaß, vermute ich), den habe ich also ersetzt und hat auch nichts gebracht.
20151125_190852
Die zwei Potis (Regelpoti und Trimmpoti) habe ich geprüft (sogar ausgelötet!) und die sind alle beide vollkommen in Ordnung. Wenn die Geschwindigkeit abwürgt hilft es auch nicht, am Poti zu drehen. Alle anderen Kondensatoren sehen gut aus; ich habe den größten auch spaßeshalber ausgelötet und mich mit einfachen Mitteln (analog-Multimeter) davon überzeugt, dass er in Ordnung war. 20151125_190840
Ich verstehe nicht so ganz, was für ein Motor das überhaupt ist, jedenfalls sehe ich da auch nichts, was da schief gelaufen sein kann. Ich habe es mal umgedreht und aufgemacht, direkt nachdem es stehengeblieben ist und habe nichts gefunden, was überhitzt war oder irgendwie auffällig war. Hilfe!

Das war es mehr oder weniger. Hat irgendjemand eine Ahnung was hier los sein kann? Können Transistoren versagen? Hatte jemand schon mal solche Probleme? Möchte irgendjemand mir einen defekten SABA Plattenspieler abkaufen? Das einzige, was ich noch nicht probiert habe ist ...
20151125_190846
sandmann319
Inventar
#2 erstellt: 25. Nov 2015, 23:11
Hallo,
dürfte sich um einen Fehler in der Elektronik handeln.
Sehe dich einmal im Saba-Forum um,
da wirst du wohl das richtige finden, was dir weiterhilft.
Link
Wuhduh
Inventar
#3 erstellt: 25. Nov 2015, 23:30
Nabend !

Wenigstens könnte Kollesche " .JC. " beim Lesen diese Thread zu der Erkenntnis kommen, daß auch sein direktgetriebener Liebling genau auf diese Weise pupsig werden könnte.

Ein Thorensianer siehts gelassen und sucht sich ggfs. einen anderen Motor, sofern ein TD14x oder 16x vorhanden ist.

Ein Brettspieler-Sympathisant verhält sich ähnlich und kauft ggfs. neu bei Audiotrade.

Bin mir auch sicher, daß die Regelelektronik einen Schuß weg hat.

MfG,
Erik
Fhtagn!
Inventar
#4 erstellt: 26. Nov 2015, 07:06
Hallo,

lass den Dreher einmal bei geöffnetem Gehäuse laufen, bis der Fehler auftritt. Dann mit Kältespray die elektrischen Bauteile Sektion für Sektion abkühlen. Spannung anliegen kassen, aber das Gerät nicht über Kopf stellen (Funktion, Kondenswasser). Da es sich sicher um ein Wärmeproblem handelt, wird bei Abkühlung des defekten Bauteils der Motor wieder anlaufen (theoretisch ).
Ist meine Deppen-Methode zur Eingrenzung von Fehlerquellen bei Wärmeproblemen.
krugerdave
Neuling
#5 erstellt: 26. Nov 2015, 09:29
Hallo Fhtagn!

ich mag die Idee! Ich dachte an einer Wärmebildkamera, aber an Kältespray komme ich deutlich leichter ran. Muss ich mir mal besorgen. Hoffentlich gibt's ein Spray der nicht leitend ist...
krugerdave
Neuling
#6 erstellt: 26. Nov 2015, 11:06
Hallo Sandmann319,

danke für den Link! Ich habe die SABA Foren durchforstet und nur ein ähnliches Problem gefunden. Da war der Geschwindigkeitsschalter schuld, bei mir scheint das leider nicht der Fall zu sein.

Na ja, ich kann den Post wenigstens nochmal da hochschmeißen, mal sehen was dabei raus kommt.
sandmann319
Inventar
#7 erstellt: 26. Nov 2015, 12:11
Richtig,
einfach anmelden und posten,
mehr als keine Antwort kannst du nicht bekommen.

Gruß Gerd
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Saba PSP 250 Neuling
DerDuder am 07.01.2015  –  Letzte Antwort am 18.01.2015  –  31 Beiträge
Saba PSP 250 lohnt sich ein Upgrade?
Aley89 am 06.03.2016  –  Letzte Antwort am 07.03.2016  –  13 Beiträge
Saba PSP-250 Nadel/System
dark_aragon am 05.12.2004  –  Letzte Antwort am 07.12.2004  –  7 Beiträge
SABA PSP 250 welchen Tonabnehmer?
Aley89 am 25.03.2015  –  Letzte Antwort am 04.04.2015  –  18 Beiträge
Saba PSP 480
Dynacophil am 29.07.2010  –  Letzte Antwort am 12.08.2011  –  44 Beiträge
SABA PSP 450 Tangential
cromacoma am 23.09.2016  –  Letzte Antwort am 27.09.2016  –  12 Beiträge
Verschiedene Fragen zu SABA PSP 250
Woschdebobbel am 05.05.2014  –  Letzte Antwort am 08.03.2015  –  7 Beiträge
Saba PSP 250 behalten oder neuen Plattenspieler?
Aley89 am 21.05.2016  –  Letzte Antwort am 22.05.2016  –  7 Beiträge
Saba PSP 250 / System und Nadel Frage
Powermonger am 28.11.2016  –  Letzte Antwort am 03.12.2016  –  17 Beiträge
Gleichlaufschwankungen
amadeo am 27.03.2007  –  Letzte Antwort am 28.03.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.196
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.795