Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


SABA PSP 250 welchen Tonabnehmer?

+A -A
Autor
Beitrag
Aley89
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 25. Mrz 2015, 23:09
Hi liebe Forum Users ich habe hier einen alten SABA PSP 250 Plattenspieler. Ich bräuchte eine neue Nadel hab aber keine Ahnung was da für ein Tonabnehmer drauf ist. Da steht nur drauf Audio technica aber was für n Modell kein Plan. Steht keinerlei Nummer etc. drauf.

Weiß jemand was da Serienmäßig für ein Modell drauf ist?


Und noch eine zusätzliche Frage wenn ich den Tonabnehmer ersetzen möchte welche Empfehlungen könnt ihr mir da geben? Wäre ein MC beispielsweise auch möglich?

Lg Alex
Bügelbrett*
Stammgast
#2 erstellt: 25. Mrz 2015, 23:24
wenns noch das originale ist müsste es ein AT12e ( eliptisch ) sein
Grüße
Link


[Beitrag von Bügelbrett* am 25. Mrz 2015, 23:26 bearbeitet]
evilknievel
Inventar
#3 erstellt: 26. Mrz 2015, 10:53
Hallo,

um sicher zu gehen, wäre ein Bild hilfreich. Damit kann man den TA genau identifizieren.

Der Tonarm verträgt auch MC Systeme, wobei man überlegen sollte, ob man nicht das originale System dran läßt und mit einer hochwertigen Nadel ausrüstet. Alles eine Frage des Budgets.

Gruß Evil
Bepone
Inventar
#4 erstellt: 26. Mrz 2015, 14:36
Hallo,

Bei Audio Technica steht die Bezeichnung auf der Oberseite des Genrators.


Gruß
Benjamin
Aley89
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 26. Mrz 2015, 14:44
So bin grad unterwegs . Also wenn ich s schaffe kommt dann das Bild von Tonabnehmer. Auf den Tonabnehmer oben steht leider nichts hab ihn schon vollständig ausgebaut. Es steht auf den ganzen Tonabnehmer keinerlei Nummern, Kennzeichnungen etc. außer Audio Technica.
Aley89
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 02. Apr 2015, 16:56
So hier sind endlich die Bilder sorry das so lange gedauert hat.
killnoizer
Inventar
#7 erstellt: 03. Apr 2015, 06:52
Das ist die kleinere Serie von at , ATS 10-11-12 glaube ich , das AT 12 XE hat dann schon einen anderen Einschub mit klappbarem Nadelschutz .
killnoizer
Inventar
#8 erstellt: 03. Apr 2015, 06:57

Bügelbrett* (Beitrag #2) schrieb:
wenns noch das originale ist müsste es ein AT12e ( eliptisch ) sein
Grüße
Link


Welcher Tonarm verträgt denn kein MC ?
Ich verstehe bloß nicht warum bei jeder Gelegenheit die Empfehlung dafür kommt , schließlich gehört ja auch der entsprechende Verstärker dazu . Und für den klapprigen SABA lohnt sich das nicht zwingend . Insbesondere da ein MM insgesamt günstiger zu betreiben ist .
Tywin
Inventar
#9 erstellt: 03. Apr 2015, 07:57
Hallo,


Und für den klapprigen SABA lohnt sich das nicht zwingend .


ich weiß, dass der Saba [JVC/Matsushita Denki Sangyō/Panasonic(Technics)] durchaus in der Lage ist eine Schallplatte mit der richtigen Geschwindigkeit ohne Störgeräusche zu drehen und dass der Tonarm ebenfalls problemlos seinen Job erledigt.

Woher solche Worthülsen wie die o.g. kommen, ist mir schleierhaft.

Auf dem Saba kann man - wenn das Gerät i.O. ist - mit gleicher Sinnhaftigkeit einen guten Tonabnehmer einsetzen wie auf einem angeleuchteten Bohrturm aus Edelmetallen und Edelsteinen mit fünf Tonarmen und einem Atomkraftwerk als Stromversorgung für 10.000 Phantastilliarden Golddukaten.

Die Frage ist, was darf ein Tonabnehmer/eine neue Nadel kosten?

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 03. Apr 2015, 11:53 bearbeitet]
sandmann319
Inventar
#10 erstellt: 03. Apr 2015, 08:39
Hallo Alex,

Glückwunsch zu deinem Saba, ist ein guter Dreher,
habe selber den 350er und mein Thorens ist eingemottet.
Meine Empfehlung für dich, ein Sumiko Perl,
nicht das Black Perl, da ist die Nadel nichts.

Und lass dir nichts von wegen Plastikfräse oder son Schei... erzählen.

Gruß Gerd


[Beitrag von sandmann319 am 03. Apr 2015, 08:41 bearbeitet]
Bügelbrett*
Stammgast
#11 erstellt: 03. Apr 2015, 14:05
recht so, habe einen Saba PSP 248 und ebenfalls die Schwabbel Wabbel Thorense eingemottet.
Bin voll zufrieden mit dem Teil
killnoizer
Inventar
#12 erstellt: 03. Apr 2015, 16:41
Sorry ... aber ich habe ebenfalls den SABA im Besitz gehabt und sogar verschiedene Modelle bis zum 350 .
Ebenso ca. 40 verschiedene Dreher von Technics sowie diverse ähnliche Geräte anderer Hersteller , der PSP 250 läuft im Freundeskreis immer noch .

Und ich brauche mir in Bezug auf Qualität nichts einbilden . Gegen einen subchassis Seegangssimulator würde ich natürlich auch den SABA vorziehen ...

Nichtsdestotrotz empfehle ich grundsätzlich Audio Technica MM Systeme aufgrund der tauschmöglichkeit diverser nadeln .

Das Sumiko heißt übrigens PEARL ( engl. für Perle ) ,
Auch das ist hier im Bestand.
sandmann319
Inventar
#13 erstellt: 03. Apr 2015, 17:34
War heute Morgen wohl noch nicht ganz wach,
es heißt natürlich Sumiko Pearl.

Bei Audio Technica würde ich dir zu diesem raten
Audio Technica AT 120 E/II ,
kostet beim Thakker 84,50€
und kann bei Bedarf mit anderer, besserer Nadel aufgerüstet werden
und zwar sehr weit.
Passt auch zum Tonarm

Gruß Gerd


[Beitrag von sandmann319 am 03. Apr 2015, 17:39 bearbeitet]
Aley89
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 03. Apr 2015, 22:44
Wow gleich so viel Antworten. Nun ich habe den Saba 250 paar Tage lang. Ich betreibe ihn gerade mit einen AT 95 weil ich es zu hause noch rumliegen hatte und den Plattenspieler auf Funktion überprüfen wollte.

Also ich würde gern n Tonabnehmer haben bei dem ich flexible bin und nicht irgendwie Nadel importieren lassen muss weil sie so rar sind.

Ich denke es wird entweder ein At 120 E II oder ein Nagaoka MP 110.
Ein shure 97 xE hatte ich auch schon überleg.


Was würdet ihr empfehlen?

Favorit sind die ersten beiden genannten. Weiß jemand was vom Nagaoka MP110 hinsichtlich Nadeln etc.

So und nun zum Schallplattenspieler. Also ersten der Saba Plattenspieler ist in einem guten Zustand und spielt rumpelfrei und ohne Brummen ab. Hab das Auflagegewicht mit einer Waage eingestellt also nichts da mit Plattenfräser :-D
Wuhduh
Inventar
#15 erstellt: 04. Apr 2015, 07:27
Moin !

Aufgrund der kontroversen Diskussionen bzgl. der Abschlußkapazitäten bei den Nagaoka- bzw. Goldring-TA hatte ich vor einiger Zeit einen Thread mit einem Vergleichstest eingerichtet. Ist irgendwo zu finden ....

Neben den Händlern gibt Nagaoka-Deutschland eine gute Übersicht über die verschiedenen Modelle und die kompatiblen Nadeln. In Anbetracht der erheblichen Preiserhöhungen der letzten Monate lasse ich einmal das größte MP500 außen vor. Doch auch dieses, welches z. Zt. mit unglaublichen ca. 600 Euro ( ! ) in Deutschland angeboten wird, läuft lt. Aussage meines Stammhändlers ohne Probleme auch mit über 300 pF Abschlußkapazität.

Erwähnenswert finde ich den Sprung vom 110er zum 150er. Die gebondete elliptische Nadel wird durch einen nackten Diamant ersetzt. Einen Klangvorteil kann ich mangels 1:1 Vergleich bis dato nicht bestätigen. Dies zeigt sich erst mit dem filigranen Bor-Nadelträger der größeren Modelle.

Unter einem kantigen Headshell wie dem Original-SABA stört mich die klotzförmige Gehäusekonstruktion nicht und läßt sich recht gut parallel ausrichten.

Außerdem gibt es zuweilen relativ günstig auch gebrauchte Nadeleinschübe, die mit einer geringen Laufzeit deklariert werden.

MfG,
Erik
sandmann319
Inventar
#16 erstellt: 04. Apr 2015, 08:37

Also ich würde gern n Tonabnehmer haben bei dem ich flexible bin und nicht irgendwie Nadel importieren lassen muss weil sie so rar sind.


Dann liegst du beim AT-120 genau richtig
akem
Inventar
#17 erstellt: 04. Apr 2015, 12:26
Also, das AT120/II würde ich nicht kaufen. Leg lieber 20€ drauf und hol Dir in England das Sumiko Pearl. Damit bist Du in Sachen Klang besser als das Nagaoka MP150 (ja, das 150) und etwa auf dem Niveau der Nadel ATN135. Das ist die Nadel, die zwei Stufen über der ATN120/II liegt und die auch noch extra für mindestens nochmal so viel Geld angeschafft werden müßte. Und dann ist noch die Frage, wie lange es die höherwertigen Nadeln für das AT120 überhaupt noch gibt... Produziert werden die meines Wissens nach nicht mehr.
Und Ersatznadeln für das Pearl müßtest Du keineswegs importieren, gibt's alles in Deutschland zu kaufen (wenn auch zu einem höheren Preis - das gesamte System kostet in Deutschland 160€ Listenpreis).

Gruß
Andreas
Wuhduh
Inventar
#18 erstellt: 04. Apr 2015, 21:38
Nabend !

Sandmann-Gerd meinte bestimmt das AT120E.

@ Andreas:

So mal am Rande ein Dankeschön an Dich, denn Du hast mit Deinen wiederholten Werbespots für den Engländer anscheinend für einen Preisrutsch in einigen Onlineshops gesorgt, obwohl dort die Frage der Lieferfähigkeit noch beantwortet werden muß. Es wurde in jüngster Vergangenheit auch viel übers DL103 und dessen Verfügbarkeit geredet.

Zum Glück ist der Kauf im Ausland volkswirtschaftlich gesehen kein bemerkenswerter Schaden, den die Sparfüchse anrichten. Kein Grund, diese dafür an den Pranger zu stellen. Mittelfristig wird es auch egal sein, wenn die Einkaufswelle über die Insel geschwappt ist und der Engländer sich um Nachschub kümmern muß. Wer vom Sumiko-Kuchen ein Stück abhaben möchte, wird den Markt sowieso beobachten und nachforschen.

Apropos Sumiko: Habe irgendwo gesehen, daß es vom Blue Point HO-MC auch eine TP4-Version gibt !

MfG,
Erik
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
tonabnehmer für saba psp-350 ?
borowka am 16.02.2011  –  Letzte Antwort am 16.02.2011  –  2 Beiträge
Saba PSP 250 behalten oder neuen Plattenspieler?
Aley89 am 21.05.2016  –  Letzte Antwort am 22.05.2016  –  7 Beiträge
Saba PSP 250 Neuling
DerDuder am 07.01.2015  –  Letzte Antwort am 18.01.2015  –  31 Beiträge
Saba PSP-250 Nadel/System
dark_aragon am 05.12.2004  –  Letzte Antwort am 07.12.2004  –  7 Beiträge
Benz Micro MC-20 E2 für Saba psp 250
Aley89 am 07.06.2015  –  Letzte Antwort am 07.06.2015  –  3 Beiträge
Hilfe Saba 250 Tonabnehmer im Headshell einbauen?
Aley89 am 12.04.2015  –  Letzte Antwort am 15.04.2015  –  6 Beiträge
Verschiedene Fragen zu SABA PSP 250
Woschdebobbel am 05.05.2014  –  Letzte Antwort am 08.03.2015  –  7 Beiträge
Starke Gleichlaufschwankungen bei SABA PSP 250
krugerdave am 25.11.2015  –  Letzte Antwort am 26.11.2015  –  7 Beiträge
Saba PSP 250 lohnt sich ein Upgrade?
Aley89 am 06.03.2016  –  Letzte Antwort am 07.03.2016  –  13 Beiträge
Saba PSP 250 / System und Nadel Frage
Powermonger am 28.11.2016  –  Letzte Antwort am 05.12.2016  –  20 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 59 )
  • Neuestes MitgliedUwe_Viller
  • Gesamtzahl an Themen1.345.739
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.164