Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


anti skating

+A -A
Autor
Beitrag
DrFloyd
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Sep 2004, 11:31
weiss jemand eine gute anleitung im internet, wie man die anti-skating vorrichtung einstellt ?
dj_ddt
Inventar
#2 erstellt: 08. Sep 2004, 11:58
mir hat mal jemand gesagt, daß man die auf den selben wert wie die auflagekraft einstellt.
DrNice
Moderator
#3 erstellt: 08. Sep 2004, 12:02
Moin!
@dj: Korrekt

@Dr: Hättest Du die Suchmaschine bemüht, hättest Du nach einer halben Minute Gewissheit gehabt
GandRalf
Inventar
#4 erstellt: 08. Sep 2004, 12:24
Moin,

Die Einstellung ist schon richtig beschrieben. Meistens ist der Wert aber etwas ungenau. Es gibt aber auch Antiskatingeinrichtungen ohne echte Skala (Gewicht am Bändchen). Was dann?

1. Möglichkeit:
Man nimmt eine Meßplatte mit Sinustönen die mit hohem Pegel aufgenommen sind.(Ja ich weiß: kriegt man nicht einfach so.) Spielt ab, und hört ob sich evtl. Verzerrungen in einem Kanal mehr bemerkbar machen als im Anderen. Dann verändert man die Antiskating so lange bis beide Kanäle gleichmässig klingen.

2. Möglichkeit:
Gleiche Prozedur wie unter eins. Aber nicht hören sondern mit einem Oszilloskop beide Kanäle messen und auf gleichmässigen Pegel
einstellen.

Diese Möglichkeiten setzen allerdings eine optimale Justage des Tonabnehmers voraus.

3. Möglichkeit:
Man nimmt eine Platte ohne Rilleninformation, legt den Tonarm auf und stellt so ein, daß die Nadel weder nach innen noch nach aussen driftet.
Gibt es auch auf Meßplatten, oder besorgt euch "Adore" von den Smashing Pumpkins, da ist eine Seite komplett glatt.

Mir ist klar, daß sowas nicht jeder zuhause hat, aber das ist das Optimum.


[Beitrag von GandRalf am 08. Sep 2004, 12:25 bearbeitet]
PPM
Stammgast
#5 erstellt: 08. Sep 2004, 12:46

GandRalf schrieb:

3. Möglichkeit:
Man nimmt eine Platte ohne Rilleninformation, legt den Tonarm auf und stellt so ein, daß die Nadel weder nach innen noch nach aussen driftet.
Gibt es auch auf Meßplatten, oder besorgt euch "Adore" von den Smashing Pumpkins, da ist eine Seite komplett glatt.

Mir ist klar, daß sowas nicht jeder zuhause hat, aber das ist das Optimum.


Diese Empfehlung wird oft gegeben. Sie ist leider falsch, denn in der Rille wirken andere Kräfte als auf der glatten Fläche. D.h. wenn es auf der Fläche stimmt, stimmt es in der Rille nicht. Einleuchtend, oder?
DrNice
Moderator
#6 erstellt: 08. Sep 2004, 12:53
Moin!

Der Anti-Skatingwert ist ohnehin gemittelt, da er quasi für jede Stelle der Platte anders sein müsste. Deshalb nehme ich es nicht so genau und stelle den Wert einfach gemäß der Auflagekraft ein.
GandRalf
Inventar
#7 erstellt: 08. Sep 2004, 12:55
Ist auch nur die 3. Möglichkeit, aber immer noch genauer als den Faden blind aufzulegen oder?
Holger
Inventar
#8 erstellt: 08. Sep 2004, 13:09
Dann muss man die Bedienungsanleitung lesen !

Es gibt doch keine Antiskating-Einrichtung mit Faden und Gewicht, und keiner weiß, wie's eingestellt werden soll.

Was die Einstellung auf einer Platte ohne Rillen angeht, bin ich ganz PPMs Meinung.
Die Reibung an den Rillenflanken hat eine deutlich höhere Wirkung auf die Skatingkraft als die (minimale) Reibung der Nadelspitze auf einer glatten Fläche, also muss sie berücksichtigt werden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anti-Skating einstellen
zlois am 23.01.2004  –  Letzte Antwort am 26.01.2004  –  7 Beiträge
Anti Skating einstellen
nizo_o am 27.11.2013  –  Letzte Antwort am 25.03.2015  –  18 Beiträge
Anti-Skating beim Technics 1210
The_Painkiller am 24.04.2009  –  Letzte Antwort am 25.04.2009  –  2 Beiträge
Dual 1229 Anti Skating einstellen
Tobias2071994 am 08.09.2013  –  Letzte Antwort am 08.09.2013  –  25 Beiträge
Shure M97xE Anti-Skating bei heruntergeklappten Stabilisator
piccohunter am 06.03.2009  –  Letzte Antwort am 07.03.2009  –  6 Beiträge
Anti Skating Gewicht
E30Liebhaber am 10.11.2013  –  Letzte Antwort am 15.12.2013  –  8 Beiträge
Anti-skating defekt?
Essi110 am 19.10.2011  –  Letzte Antwort am 20.10.2011  –  3 Beiträge
Anti Skating für Pickering XLZ 7500S
-Arcus- am 17.09.2006  –  Letzte Antwort am 17.09.2006  –  3 Beiträge
Anti-Skating bei Thorens 166 MKII einstellen ?
am 17.02.2006  –  Letzte Antwort am 17.02.2006  –  3 Beiträge
Anti-Skating Ja oder Nein? Risiken?
feldi1969 am 30.06.2007  –  Letzte Antwort am 11.07.2007  –  60 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedhumbagumba
  • Gesamtzahl an Themen1.345.366
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.062