Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler ohne Vorverstärker über Soundkarte anschließen?

+A -A
Autor
Beitrag
Edward_74
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Jan 2016, 20:11
Hallo,

da ich mir immer noch nicht ganz im klaren über meinen HTPC (eher Audio/Media-PC) bin, hier noch eine wichtige Frage, um die Hardwareauswahl etwas einzugrenzen:

Ist es möglich einen Plattenspieler ohne Vorverstärker (z.B. NAD Phono-Vorverstärker PP 2e) an meinen NAD Vollverstärker C 316BEE über die Soundkarte ESI Juli@anzubinden?

Ich stelle mir das wie folgt vor:
Über Tape Line in anschließen und dann über den HTPC von der Soundkarte wieder auf den Verstärker gehen?
Ist dies so machbar / sinnvoll?
xutl
Inventar
#2 erstellt: 13. Jan 2016, 20:19
DAS wäre durchaus per Software machbar.
Sinnvoll ist was anderes (ein brauchbarer VV kostet ab 20€)
8erberg
Inventar
#3 erstellt: 13. Jan 2016, 20:49
Hallo,

beim Schneiden wird der Frequenzgang nicht linear in die Rille geschnippelt sondern die Bässe werden abgesengt (nehmen Platz wech) und die Höhen angehoben (um das Rauschen zu vermindern)
siehe http://www.sengpielaudio.com/SchneidfrequenzgangSchallplatten.gif

Wenn Du keinen Entzerrer-Vorverstärker für Phono nimmst sondern linear verstärkst hört es einfach "viel zu hoch" und "bassarm" an...

Peter
Hmeck
Inventar
#4 erstellt: 13. Jan 2016, 22:53
Nunja, mit einem Equalizer per Software bekommt man schon anhörbare Ergebnisse. Es müsste aber schon der Mikrofoneingang der Soundkarte sein, und nicht der relativ hochpegelige Line-Eingang.
Auch dann dürften Eingangswiderstand und -Kapazität kaum stimmen.
Lieber einen einfachen Phono-Vorverstärker und von dort in die Soundkarte.
HiFi_Addicted
Inventar
#5 erstellt: 14. Jan 2016, 00:01
Entzerrung per Software kann sehr gute Ergebnisse liefern. Um einen Mikrofonvorverstärker kommt man aber nicht herum.

Die ESI Juli@ hat gar keinen Mikrofoneingang von daher ist das Thema eigentlich auch schon wieder erledigt. Für MM Tonabnehmer ist allerdings oft auch der Eingangswiderstand der Mikrofonverstärker zu niedrig. Bei MC Tonabnehmern ist das wiederum kein Problem. Da kommt es mehr auf die Rauschfreiheit an. Der Rest geht mit Widerständen im Anschlusskabel.

MMs fühlen sich an Instrumenteneingängen (High-Z) um einiges wohler wobei da wiederum die Eingangskapazität zu beachten ist und auch ein Wiederstand im Kabel benötigt wird.

Ich betreibe meinem Plattenspieler an einem Focusrite ISA Two Vorverstärker der an einem Apogee Rosetta 200 A/D D/A Wandler angeschlossen ist. Das was ich damit aus dem Ortofon Cadenza Black bzw Benz Glider L2 rausholen kann lässt jedenfalls im Vergleich zum Aqvox Phono 2 CI oder auch zur Project Phonobox und den Sowter Überträgern keine Wünsche offen.

Die Juli@ hatte ich selbst mal vor vielen Jahren. Die Karte ist nicht schlecht wenn es um Line Level geht aber für diesen Anwendungszweck ist sie definitiv nicht geeignet.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vinyl Aufnahme direkt über Soundkarte ohne Vorverstärker
donutman am 04.10.2013  –  Letzte Antwort am 07.10.2013  –  8 Beiträge
Plattenspieler über Vorverstärker an Receiver anschließen.
Patates am 25.02.2016  –  Letzte Antwort am 26.02.2016  –  7 Beiträge
Zwei Vorverstärker an einem Plattenspieler
pstubner am 21.01.2006  –  Letzte Antwort am 21.01.2006  –  2 Beiträge
Vorverstärker / Plattenspieler und Surround
fischstaebchen am 01.10.2007  –  Letzte Antwort am 04.10.2007  –  22 Beiträge
Plattenspieler an alte Kompaktanlage anschließen
Ben__ am 23.02.2016  –  Letzte Antwort am 23.02.2016  –  7 Beiträge
Phono Vorverstärker mit oder ohne Erdungsanschluss
Umweltengel am 21.08.2006  –  Letzte Antwort am 21.08.2006  –  2 Beiträge
Plattenspieler ohne Vorverstärker
doc_marten am 21.07.2011  –  Letzte Antwort am 22.07.2011  –  4 Beiträge
Plattenspieler / Vorverstärker
R32 am 04.01.2014  –  Letzte Antwort am 05.01.2014  –  13 Beiträge
Dual Plattenspieler 1225 ohne TVV 47 betreiben
Deichbock am 25.09.2011  –  Letzte Antwort am 26.09.2011  –  8 Beiträge
Plattenspieler ohne Schnickschnack?
Spießerbilly am 10.04.2014  –  Letzte Antwort am 10.04.2014  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 124 )
  • Neuestes Mitgliedreiseresi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.484
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.304