Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wer kennt den Denon DMS 810 ???

+A -A
Autor
Beitrag
Downfire
Stammgast
#1 erstellt: 08. Sep 2004, 20:22
Hallo ich will mir jetzt als Tape den Denon DMS 810 kaufen. Wer kennt ihn und wie gut ist der eigentlich? oder wie gut sind die Denon Tapes?

Vielen Dank im vorraus.
gdy_vintagefan
Inventar
#2 erstellt: 08. Sep 2004, 20:45
Du meinst sicher das DRS-810.

Ich hatte dieses Gerät zwischen 1995 und 2002. Es ist solide gebaut. Die Kassette wird ähnlich wie eine CD in eine Schublade eingelegt.
Klanglich ist das Gerät sehr gut, es macht auch gute Aufnahmen, verfügt über Dolby B/C und HX-Pro.
Eine BIAS-Feineinstellung ist manuell möglich, aber bei den meisten Chromkassetten brauchte ich sie nicht. Es handelt sich um ein Dreikopf-Tapedeck.

Obwohl ich allgemein zufrieden war mit dem Gerät, möchte ich aber auch die Nachteile nicht vorenthalten.
Etwas negativ aufgefallen ist mir, dass die Umspulzeit (schneller Vor-/Rücklauf) langsamer ist als bei vielen anderen Geräten.
Außerdem klang meins im letzten Jahr grottenschlecht bei fremdbespielten Kassetten. Sehr wahrscheinlich war der Azimuth nicht mehr korrekt.
Um den Tonkopf nach Gehör nachzujustieren, muss man wohl das Gehäuse öffnen, gleiches gilt für eine gründliche Reinigung. Wie sonst kommt man an die "Köppe" heran?
Und wie sieht das bei Bandsalat aus? Den hatte ich ein paar Mal zuletzt (liegt am Alter der Kassetten), ich konnte die Kassette noch entfernen, wenn ich auch das Band entzwei reißen bzw. schneiden musste. Ich hatte in anderen Decks aber auch schon Bandsalat der "etwas hartnäckigeren Sorte" (Band wickelt sich sehr schnell um Tonwelle).
Wie man sieht, hat dieses Schubladensystem auch Nachteile, ich fand die "normalen" vertikalen Kassettenfächer besser, allein schon wenn Eingriffe nötig sind.

Zu anderen Denon Tapes kann ich nichts sagen, da ich nur dieses eine hatte. Nachfolger wurde bei mir das Yamaha KX-690, während das Denon dann zum Zweitgerät herabgestuft wurde.

Um die 80 bis 100 Euro sollte man für ein gebrauchtes DRS-810 schon einplanen.


[Beitrag von gdy_vintagefan am 08. Sep 2004, 20:49 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wer kennt Denon DRS-810 Tape
Downfire am 04.07.2005  –  Letzte Antwort am 07.07.2005  –  3 Beiträge
Wer kennt Denon DP151 !
Zwusel_26 am 15.03.2007  –  Letzte Antwort am 16.03.2007  –  2 Beiträge
Wer kennt diesen TA?
LarsDD am 18.12.2013  –  Letzte Antwort am 18.12.2013  –  9 Beiträge
Wer kennt Denon DP 37 F, Endabschaltung ect
highfreek am 25.10.2016  –  Letzte Antwort am 02.11.2016  –  14 Beiträge
Wer kennt Plattenspieler Denon SL-7 D ?
Lohof57 am 07.06.2012  –  Letzte Antwort am 06.07.2012  –  8 Beiträge
Wer kennt den Elac 870
Stereoteufel am 26.08.2007  –  Letzte Antwort am 27.08.2007  –  6 Beiträge
Wer kennt den NAD 202?
sebastibam am 13.01.2008  –  Letzte Antwort am 14.01.2008  –  3 Beiträge
Wer kennt Renkforce ?
Seeräuber am 01.04.2006  –  Letzte Antwort am 03.04.2006  –  5 Beiträge
Wer kennt diesen Tonarm?
matt75 am 16.08.2005  –  Letzte Antwort am 16.08.2005  –  4 Beiträge
Wer kennt Supraphon Tonabnehmer
highfreek am 09.08.2013  –  Letzte Antwort am 10.08.2013  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • 3M
  • Denon
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 97 )
  • Neuestes MitgliedUdo_Weiler
  • Gesamtzahl an Themen1.345.786
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.949