Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neuanschaffung (Tonabnehmer)

+A -A
Autor
Beitrag
thrillhouse83
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Feb 2016, 18:57
Hallo Leute!

Ich überlege mein System am Kenwood KD-750 zu ersetzen...

Zur Zeit ist der Kenwood mit einem Dynavector 10x5 ausgestattet. Auf der Suche nach etwas neuem bin ich dann auf das Ortofon SPU GM/E classic mk II, für etwa 890€, gestoßen.
Habt ihr schon Erfahrungen mit diesem System gesammelt? Wie ist ein Vergleich zum Dynavector? Was für einen Übertrager könnt ihr für das SPU empfehlen?
Laut Info, ist das SPU ja für schwere Arme geeignet... Da mein Kenwood den original Tonarm besitzt, gehe ich von einer effektiven Masse von etwa 23 Gramm aus.

Mein System:
Canton Vento 890 DC
Denon 1510 ae
Graham Slee Audio GramAmp 2 SE
Kenwood KD-750

Budget: etwa 1200 bis 1500 Euro

Musikrichtung: 70/80er Jahre Rock, Blues

Vielen Dank für eure Beratung!
akem
Inventar
#2 erstellt: 15. Feb 2016, 19:39
Laut dem Service-Manual auf vinylengine hat der Arm mit Serienheadshell eine effektive Masse von 16g (22g mit einem 6g Tonabnehmer, Headshellgewicht 11g). Von daher wäre ich mir nicht so sicher, ob ein SPU da schon ordentlich läuft. Allerdings hast Du Dir ja eines im Gehäuse ausgesucht, das direkt in den Arm gesteckt wird. Da spielt dann die effektive Armmasse eine eher untergeordnete Rolle, da das System ein Eigengewicht von satten 31,5g mitbringt. Ich würde mir eher Sorgen machen, ob Du das dann noch ausbalanciert bekommst. Rechnen wir mal:
Daten aus Kenwood-BDA:
- TA-Gewicht: 4-14g
- Auflagekraft: 0-3g
- Headshell-Gewicht 11g

Ortofon:
- Eigengewicht: 31,5g
- Auflagekraft 4,0g

--> max. TA-Gewicht: 14g
plus Ersparnis Headshell: 14g+11g=25g
minus 1g wegen Auflagekraft-Differenz -> 24g

Das bedeutet: das SPU ist 31,5g - 24g = 7,5g zu schwer...
Entweder Du nimmst die Version ohne Headshellgehäuse oder Du suchst Dir nen ganz anderen TA. Oder Du bastelst Dir ein schwereres Gegengewicht...

Gruß
Andreas
raindancer
Inventar
#3 erstellt: 15. Feb 2016, 19:56
Ned ganz so schrullig wie die SPUs sind die alten Ortofon MC20, MC30. Gibts neu und glücklicherweise hat Ortofon hier die Preise noch nicht so erhöht wie bei anderen Modellen. Alternative: Audio Technica ART7 oder ART9.

aloa raindancer
thrillhouse83
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 16. Feb 2016, 19:57
Danke für die zügigen Antworten!
Wie schauts mit einem Übertrager aus? Könnt ihr mir da was empfehlen?
Wuhduh
Inventar
#5 erstellt: 16. Feb 2016, 21:29
Nabend !

Bitte Suchfunktion oben rechts benutzen oder Gurgeln mit den richtigen Suchbegriffen.

Thomas Mayer ( vinylsavor ) , Thomas Schick und viele andere Ortofon-EMT-Röhrenfans werden Dir sicher helfen können. Ph-Ph im Berliner Bergmannkiez bestimmt nicht.

Einige Eigenkonstruktionen können eine Sünde wert sein.

MfG,
Erik
raindancer
Inventar
#6 erstellt: 16. Feb 2016, 22:49
Ein allrounder ist der Ortofon T-30, aber Erfahrungen zusammen mit SPU hab ich ned. Einige Anbieter bewerben spezielle SPU-Übertrager, z.B. Analog Tube Audio, da mußt du selbst herausfinden obs dir taugt.

aloa raindancer
Albus
Inventar
#7 erstellt: 17. Feb 2016, 11:55
Tag,

einst, als der T-30 nach Herrn Karl Breh, Chefredakteur HiFi-Stereophonie, noch als der "König der Übertrager" galt, hatte auch ich ein Exemplar erworben (hoher Ton des hohen damaligen Preises wegen).

Überzeugend war das Resultat mit keinem der beiden Yamaha MC, MC-1S und MC-7. Ein Denon DL-301 betrieb ich dann schon anders (Yamaha A-1, eingebauter MC-Head-Amp). -Ein praktisches Problem der Übertrager ist der mit den Geräten verbundene Zwang, neben den 47 kOhm auch eine stets geringe Abschlusskapazität von 120-150 pF am empfangenden Verstärker zu realisieren.

Weitere Übertrager waren nicht besser dran als der einstige "König der Übertrager", ob nun AT (brummte), Welter Electronic (nivellierte Klangfarben) oder der simple Glanz MCT-10 (= Sony HAT 10, Ortofon.., Empire... etc.), ein einfacher Steckübertrager (Glanz) passte allerdings gut zum Denon DL-103.

Mit Übertragern bin ich seitdem sehr vorsichtig (nur noch im Schrank).

Freundlich
Albus
thrillhouse83
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 17. Feb 2016, 22:07
Was haltet ihr von dieser combi: Ortofon MC 20/30 super II + Ortofon stm 72 an der, in meinem ersten Post, beschrieben Anlage?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
TA-System für Kenwood KD 8030
MAG63 am 10.11.2015  –  Letzte Antwort am 12.11.2015  –  11 Beiträge
Dynavector?
MikeDo am 27.01.2007  –  Letzte Antwort am 11.02.2007  –  10 Beiträge
Kenwood KD 650 / neues System
Hann45500 am 07.12.2012  –  Letzte Antwort am 20.12.2012  –  5 Beiträge
Tonabnehmersystem Ortofon SPU Royal N
stereomat am 31.12.2009  –  Letzte Antwort am 30.01.2010  –  4 Beiträge
Thorens TD 320 MK II - Ortofon SPU
jpeitscher am 20.08.2016  –  Letzte Antwort am 23.08.2016  –  23 Beiträge
Welches TA-System für Kenwood KD-990?
Abtastfanatiker am 15.09.2006  –  Letzte Antwort am 16.09.2006  –  5 Beiträge
Tonabnehmer für Kenwood KD-5077
jabak am 16.10.2014  –  Letzte Antwort am 05.02.2015  –  25 Beiträge
Welcher Tonabnehmer für Kenwood KD-990 ?
papa_deluxe am 08.05.2011  –  Letzte Antwort am 17.07.2011  –  22 Beiträge
Welcher bezahlbare Übertrager passt gut zum SPU Gold
takeoff am 11.01.2010  –  Letzte Antwort am 12.01.2010  –  3 Beiträge
Suche Tonabnehmer für Kenwood 8030
*mondvogel* am 18.11.2007  –  Letzte Antwort am 04.12.2007  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.274