Kann eine Diamantnadel zerbrechen?

+A -A
Autor
Beitrag
söhaan
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Mrz 2016, 23:16
Hallo ins Forum!

Ich würde gern mal von euch eine Antwort auf folgende Problemstellung bekommen:
Ich besitze zur Zeit einen Thorens TD320, welcher mit einem Acutex 412STR bestückt ist. Vor gut einem Jahr hatte ich mich mal selbst an Einstellen gemacht und dabei ist mir der Tonabnehmer etwas unglücklich auf den Teller geplumpst. Ob da jetzt noch die Gummimatte zwischen war oder ob es "Ganznadelkontakt" mit dem Druckguss war, kann ich nicht mehr genau sagen - gehe aber von der Gummimatte aus. Ich hatte es dann zwar in Eigenregie (für meine Ohren) gut hinbekommen, bin dann aber aus Schiss vor ruinierten Platten (durch vermeintliche Fehljustage meinerseits) zum HiFi-Onkel gegangen, der mir das mit einer vernünftigen Schablone in aller Ruhe eingestellt hat.
Nun stand heute eine, für meine meine Begriffe, sündhaft teure Platte ins Haus. Diese darf natürlich unter keinen Umständen beschädigt werden.
Nun hab dummerweise irgendwo im Netz aufgeschnappt, dass Diamantnadeln wohl sehr zerbrechlich sind und musste unweigerlich an diesen kleinen Zwischenfall mit dem Teller denken.
Was bedeutet das nun genau mit dem Zerbrechen?
Kann der Diamant selber entzwei brechen und von abspielender zu "spanender" (durch scharfe Kanten an der vermeintlichen Bruchstelle) Funktion wechseln?
Und das wichtigste: Würde man überhaupt hören das etwas nicht in Ordnung ist?
Viele Grüße!
HiFi_Addicted
Inventar
#2 erstellt: 06. Mrz 2016, 01:03
Ja kann er. Alles schon gehabt. Die Platte war dann hinüber und der Tonabnehmer ein Fall fürs retippen.
spacelook
Stammgast
#3 erstellt: 06. Mrz 2016, 01:44

söhaan (Beitrag #1) schrieb:

Und das wichtigste: Würde man überhaupt hören das etwas nicht in Ordnung ist?

Na klar wenn du gesunde Ohren und ein wenig Klangverständniss hast.
Auch wenn die Nadel mal unsanft in die Einlaufrille landet kann eigentlich nichts passieren.
Allerdings wenn eine Nadel über dies hinaus maletriert wurde, würde ich mir mit einer starken Lupe - 12-16 fach den Diamanten mal anschauen.
Wenn allerdings die Nadel wirklich abgesplittert ist, ruinierst du dir die Platten.
Da habe ich einige Flohmarktkäufe welche wohl durch einen gesplitterten "Saphir" ausgefräst und geschrottet waren obwohl sie NM aussahen
Ich höre seit über 40 Jahren Vinyl und ich habe noch keinen Diamanten "gesplittert" - also, immer locker bleiben.
Gruß Klaus
akem
Inventar
#4 erstellt: 06. Mrz 2016, 14:56
Spiel doch erstmal eine alte Platte ab, auf die Du keinen Wert mehr legst und wo's egal ist, wenn die kaputt geht. Dann merkst Du recht schnell, ob der Diamant ne zweite Rille reinfräst oder ob der Klang irgendwie sonderbar ist.

Gruß
Andreas
söhaan
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 06. Mrz 2016, 16:32
Vielen Dank für eure Antworten.
Nun ich habe nun mal ein paar Platten aufgelegt aber konnte auch über Kopfhörer nichts wirklich Auffälliges raushören.
Die Pink Floyd "Dark Side Of The Moon" Platte habe ich mal direkt mit der CD verglichen, wobei die Vinyl für mich wesentlich angenehmer und luftiger klang. Das einzige was mir auffiel, waren leicht zischende S-Laute, die über CD etwas weicher daherkamen. Aber auch das war nur über Kopfhörer bei konzentriertem Hören für mich wahrnehmbar. Stereofeld und Dynamik ebenfalls völlig zufriedenstellend. Dazu ist zu sagen, dass der Vorverstärker vom Rotel RA-921 nun eher im "unteren Bereich" anzusiedeln ist.
Also kurz und bündig: Für jemanden mit intaktem Gehör sollte eine abgesplitterte Nadel deutlich hörbar sein. Darum ging es mir hauptsächlich.


[Beitrag von söhaan am 06. Mrz 2016, 16:37 bearbeitet]
akem
Inventar
#6 erstellt: 06. Mrz 2016, 16:56
Ja, das sollte schon deutlich hörbar sein. Und gewisse Abtastverzerrungen sind bei Phono fast nicht zu vermeiden, selbst mit richtig guten Tonabnehmern und optimaler Justage.

Gruß
Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Haltbarkeit der Diamantnadel
axel001 am 02.06.2006  –  Letzte Antwort am 02.06.2006  –  3 Beiträge
Dual 1214 umrüsten auf Diamantnadel?
Mia90 am 13.04.2011  –  Letzte Antwort am 14.04.2011  –  7 Beiträge
Denon DL 160 Shibata-Diamantnadel oder Äquivalent
elchupacabre am 21.09.2013  –  Letzte Antwort am 24.09.2013  –  25 Beiträge
2 verschiedliche Diamantennadel
Pioneer_Freak am 13.03.2008  –  Letzte Antwort am 14.03.2008  –  10 Beiträge
DUAL CS-510 mit Shure 95 GLM Peislich in Ordnung?
skratter am 04.02.2015  –  Letzte Antwort am 05.02.2015  –  11 Beiträge
Sony PS-LX 30
holllies am 23.05.2016  –  Letzte Antwort am 23.05.2016  –  2 Beiträge
Sansui DD M-L 51 Wer kennt diesen Dreher
Aquafisch am 28.12.2017  –  Letzte Antwort am 28.12.2017  –  2 Beiträge
Gabs Schellack als Mikrorille?
Käfermicha am 30.08.2010  –  Letzte Antwort am 31.08.2010  –  6 Beiträge
Well Tempered Record Player
salesunddesign am 12.04.2005  –  Letzte Antwort am 01.04.2009  –  2 Beiträge
Welchen Dual empfehlt ihr mir
Walter_H am 14.03.2018  –  Letzte Antwort am 27.03.2018  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder844.058 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied-musicislife
  • Gesamtzahl an Themen1.407.312
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.802.396

Hersteller in diesem Thread Widget schließen