Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


System Für Dual CS731Q

+A -A
Autor
Beitrag
geri73
Neuling
#1 erstellt: 16. Mrz 2016, 18:54
Guten Tag,
Ich bin neu hier und habe ein paar Fragen:

Ich habe bei E-bay einen Dual CS 731Q ersteigert. Noch ist er nicht angekommen.
Es ist ein AKG P15S Tonabnehmer verbaut. Soll ich den austauschen ?
Wie stellt man alles richtig ein ? usw.

Fragen über Fragen !

Kann mir hier Jemand helfen?

Grüsse Geri
evilknievel
Inventar
#2 erstellt: 16. Mrz 2016, 19:34
Hallo,

das AKG sollte man austauschen, da die Nadelgummis oft verhärtet sind.
Budget?

Auf Wegavision findest du die Bedienungsanleitung, damit kannst du den Dreher betriebsbereit machen.
geri73
Neuling
#3 erstellt: 16. Mrz 2016, 19:44
Danke für die Antwort.
Budget für neuen Tonabnehmer sind so ca. 150.-

In welcher Liga spielt oder spielte denn das P15 S ?

Geri
maicox
Stammgast
#4 erstellt: 16. Mrz 2016, 19:57
Hallo Geri,

Hier vorab ein paar Infos

Bedienungsanleitung: Link

Service- Manual: Link

Schaltplan: Link


Als erstes würde ich mich um eine Wartung kümmern. Es sei denn das Gerät wurde bereits überholt. Generell auf jeden Fall auf eventuelle "Knallfrösche" kontrollieren. Sollte das Gerät keinerlei Wartung erhalten haben, würde ich diese vor Inbetriebnahme erst einmal machen. Wäre doch nicht so schön wenn Du das Gerät einfach anschließt, sich einige Kondensatoren mit einem Knall und ordentlich Rauchentwicklung verabschieden und nachher eventuell sogar die Ansteuerungsplatine für den Antrieb in Mitleidenschaft gezogen wird oder?


Zum Tonabnehmer: Lass das Gerät doch erst einmal ankommen. Ich drücke Dir die Daumen dass es auch heil bei Dir ankommt.

Dann würde ich das Gerät vorerst provisorisch aufstellen und erst einmal nachsehen ob alle Einstellungen funktionieren und Probehören. Kontrolliere ob sich der Tonarm richtig auspendeln und auch richtig einstellen läßt. Dann überprüfen ob das Gerät die Geschwindigkeit ordnungsgemäß hält. Sollte dieses nicht so sein, muss hier so oder so erst einmal gehandelt werden.


Nicht bei jedem älteren Tonabnehmer bzw. Nadeleinschub muss auch zwangsweise der Nadelträger defekt sein. Also erst einmal Abwarten und ausprobieren. Also keine Panik. Das System bzw. die Kombination mit dem Tonarm kann recht gut klingen. Probiere es doch erst einmal aus, bevor Du schon über einen Austausch nachdenkst. Wenn dann kannst Du immer noch aktiv werden.

Ich habe selbst schon diverse NOS- Tonabnehmer bzw. Nadeleinschübe gekauft. Bisher hatte ich Glück.
geri73
Neuling
#5 erstellt: 16. Mrz 2016, 20:20
Super ! das geht ja flott hier.

Natürlich will ich ihn erst mal ausprobieren. In der Beschreibung stand "funktioniert".
Da ich Elektronikkentnisse habe, ist eine Überprüfung der Patinen kein Problem.
Wo ich mich nicht so auskenne ist der mechanische Teil.
Auch kenne ich den Zustand der Nadel nicht.
Wie kann man den überprüfen

Das ist mein erster eigener Plattenspieler.
Sonst benutzte ich immer den meines Grossvaters.

Geri
Feebe
Stammgast
#6 erstellt: 17. Mrz 2016, 09:43
Servus
Darf ich höflich fragen wie viel du bezahlt hast?
Gruß, Andreas
geri73
Neuling
#7 erstellt: 17. Mrz 2016, 12:59
Servus,
ich habe ihn um 161 Euro ersteigert.
War das zu viel oder ein Schnäppchen ? (wenn alles funktioniert - ist noch nicht da !)

Geri
Feebe
Stammgast
#8 erstellt: 17. Mrz 2016, 21:48
Servus
Wenn alles in Ordnung ist, finde ich den Preis in Ordnung. Geld für er eine neue Nadel sollte man immer einplanen.
Ich hätte ehrlich gesagt mit mehr gerechnet, da die Preise ja konstant hoch sind.
Besten Gruß und viel Glück mit dem neuen PSP
Andreas
geri73
Neuling
#9 erstellt: 23. Mrz 2016, 19:03
Hurra !
Endlich ist er angekommen

Die gute Nachricht : Mechanisch und optisch ist (soweit ich das beurteilen kann) alles in Ordnung
Die Schlechte: Er klingt sagen wir mal besch...

Irgendwie spielt er sehr verhalten, kaum Bässe viele Mitten wenig Höhen.
Bei lauten Maxis verzerrt er kräftig.

Was kann ich da tun ?

Geri
akem
Inventar
#10 erstellt: 23. Mrz 2016, 20:26

geri73 (Beitrag #1) schrieb:

Es ist ein AKG P15S Tonabnehmer verbaut. Soll ich den austauschen ?

Daran wird's liegen. Die AKG-Systeme stehen in dem Ruf, daß die Lagergummis der Nadelträger verhärten. Das wird die Verzerrungen verursachen, weil der Nadelträger der Rille nicht mehr korrekt folgen kann.

Gruß
Andreas
geri73
Neuling
#11 erstellt: 23. Mrz 2016, 21:39
Danke,
ich hoffe ja auch, dass es an dem Tonabnehmer liegt.

Aber welches würde zu meinem 731Q passen ?

Geri
Marsilio
Inventar
#12 erstellt: 23. Mrz 2016, 21:45
Hallo Geri

Ich nehme mal an, dass du den (raren) Adapter für 1/2-Zoll-Tonabnehmer hast. Das AKG wird wohl daran befestigt sein.

Innerhalb deines Budgets finde ich das AT440Mlb sehr interessant:
https://www.thakker....lb-cartridge/a-8153/

Allerdings stellt sich nun noch die (Kapazitäten-)Frage, an was für einem Verstärker respektive Vorverstärker du den Plattenspieler betreibst.

LG
Manuel
airto
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 23. Mrz 2016, 22:25
Die Kombi 731Q mit 440mla läuft vollig ohne Allüren auch bei mir im Setup an einem Art DJ Pre.
Die Werkststrippe ist nicht gekürzt oder sonstwie von Jungfrauen im Vollmondschein geweiht worden.
Ebenso beim Umschalten der Eingangskapazität von 100pf auf 200pf bemerke ich, selbst mit den etwas zickigen ATs keinen eklatanten Unterschied (jedenfalls nichts, was das Gehirn nach 2 min. Hören nicht ohnehin rausrechnet ).
Das mit den Verhärteten Lagergummis kommt schon hin und erscheint auch in sofern logisch, dass eine härtere Aufhängung die Resonanzfrequenz des gesamten Konstrukts erhöht und somit u.U. gar keine Bässe mehr hörbar sind (Masse/Feder Prinzip).
Compliancemässig dürfte die Kombi auch Pi mal Daumen gut hinkommen, zumal das Adapterheadshell die Armmasse erhöht und bestimmt so keine ULM Verhältnisse mehr herrschen.

Schönen Gruß und noch viel Spaß mit deinem Player
Florian


[Beitrag von airto am 23. Mrz 2016, 22:48 bearbeitet]
geri73
Neuling
#14 erstellt: 24. Mrz 2016, 15:53
Servus !

ich versuch mal ein Bild vom System einzustellen :
AKG S15

Kann ich da theoretisch jeden 1/2 " Tonabnehmer dranschrauben ?

Welche Tonabnehmer neben dem At 440 ML sind denn noch empfehlenswert ?

Der Tonarm ist nicht höhenverstellbar !

Geri
akem
Inventar
#15 erstellt: 24. Mrz 2016, 16:18
Ja, da kannst Du Tonabnehmer mit Halbzoll-Schraubbefestigung dranschrauben wie z.B. das AT440. Die Montageplatte sollte herunterfallen, wenn Du den Fingerbügel nach hinten klappst (so geht das bei fast allen Duals). Umgekehrt dann wieder ansetzen und den Bügel nach vorne ziehen. Die meisten Systemträger von Dual haben irgendwo eine Markierung, an der man die Nadelposition orientieren kann. Dann muß man das System nur noch parallel zu den Kanten ausrichten und die Nadel auf Höhe der Markierung setzen und festschrauben - fertig ist die geometrische Justage...

Welcher Tonabnehmer?
In seiner Preisklasse ist das AT440 schon ne Hausnummer. Das ist so ziemlich der Best-Buy in seiner Klasse und eigentlich nur dann nicht zu empfehlen, wenn die Phonostufe eine sehr hohe Eingangskapazität hat. Und dann wäre es eine Überlegung wert, wie airto/Florian eine externe Phonostufe zu kaufen mit angemessen niedriger Eingangskapazität (wie den nicht allzu teuren ART DJ Pre).
Alternativ könntest Du vielleicht auch mal schaun, ob sich nicht für das bereits verbaute AKG eine vernünftige Nadel auftreiben läßt. Billig-Nachbaunadeln für <30€ taugen meist nicht viel, Original-Nadeln sind in aller Regel unbrauchbar - bleiben nur noch höherwertige Nachbaunadeln. Wobei ich jetzt allerdings nicht auswendig weiß, ob es für die AKGs solche gibt...

Gruß
Andreas
geri73
Neuling
#16 erstellt: 24. Mrz 2016, 16:29
Ich habe schon mal geschaut - Nadeln für das AKG gibt es glaube ich nicht mehr neu.

Vom AT440 Ml gibt es anscheinend nur die Mlb Version -
was ist da anders ?
Hoffentlich nicht billigere Produktion und somit schlechter ?

Geri
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
dual cs731q
pallmall am 12.04.2008  –  Letzte Antwort am 13.04.2008  –  3 Beiträge
Dual CS731Q - Neues System oder gleich nen Linn?
BPdaFlaff am 17.02.2006  –  Letzte Antwort am 18.02.2006  –  15 Beiträge
Dual CS731Q an Dynavox TPR-2 an Cayin A55T
Dac am 12.03.2015  –  Letzte Antwort am 13.03.2015  –  14 Beiträge
System für Dual Cs721
Hifideldei am 03.05.2007  –  Letzte Antwort am 08.05.2007  –  12 Beiträge
System für DUAL 1228
output am 21.05.2009  –  Letzte Antwort am 30.09.2009  –  24 Beiträge
System für Dual 1229
stranger2804 am 30.04.2012  –  Letzte Antwort am 30.04.2012  –  4 Beiträge
System für Dual 621
Mp3Guy am 08.05.2013  –  Letzte Antwort am 15.05.2013  –  9 Beiträge
Welches System für Dual 1246
DaPickniker am 12.12.2004  –  Letzte Antwort am 16.12.2004  –  6 Beiträge
Welches System für Dual 701?
Akalazze am 29.12.2005  –  Letzte Antwort am 07.01.2006  –  105 Beiträge
Neues System für Dual 1216
P.Diddy am 07.12.2008  –  Letzte Antwort am 07.12.2008  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied/MG/
  • Gesamtzahl an Themen1.345.192
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.763