Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Nad 533 / Rega Planar 2 - Kugellager

+A -A
Autor
Beitrag
Bubonicus
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 12. Mai 2016, 17:09
Moin!

Ich habe meinen alten Nad-533 PS mal genauer unter die Lupe genommen und mich hier über die Tuning-Möglichkeiten informiert. Eine Frage bleibt aber für mich offen und ist ziemlich konkret gerade...:

In der Lagerbuchse des Plattentellers/Subtellers sollte eine Stahlkugel als Kugellager eingesetzt sein. Mein Nad-533 (fast baugleich Rega P2) hatte keine Kugel in der Lagerbuchse. Dafür habe ich aber auf dem Boden (wo ich mit der Buchse hantiert habe) ein Ring-Kugellager gefunden; das könnte durchaus von einem Panzer-RC-Modell stammen, aber es paßt vom Außendurchmesser saugend in die Lagerbuchse des Nad 533.

Lange Rede, kurze Frage:
Gehört -neben der Lagerkugel - auch ein Ringkugellager in die Lagerbuchse für den Subteller des Nad 533 / Rega P2?

Eine Lagerkugel aus Keramik habe ich über Ebay bereits gekauft und hier liegen...

Hoffe, dass das jemand weiß!

Gruß!

Marc
akem
Inventar
#2 erstellt: 12. Mai 2016, 17:16
Wäre mir neu, daß da ein Kugellager drin wäre... Da hat sich jemand im Tuning versucht, der nicht wußte, was er da tut...

Gruß
Andreas
Bubonicus
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 12. Mai 2016, 18:04
Also:
Lagerkugel: ja,
Ringkugellager: nein?

M.
Wuhduh
Inventar
#4 erstellt: 12. Mai 2016, 21:59
Nabend, Marc !

Du brauchst nur das konstruktiv vorgegebene " Ringkugellager " und passendes Lageröl. Mehr nicht.

Eine Keramikkugel wird Dir mittelfristig die eingepreßte Kugel ruinieren und braucht sowieso spezielles Keramiklageröl. Völliger Blödsinn.

Ein gealterter Motor, der zu summen anfängt, ist viel bedenklicher.

Holzteller gegen Glasteller tauschen macht Sinn.

MfG,
Erik
akem
Inventar
#5 erstellt: 13. Mai 2016, 09:03
Erik, da ist ab Werk kein Ringkugellager drin und es gibt auch keine eingeprsste Kugel...
Serienmäßig ist einfach nur eine Kugel aus Stahl drin, auf der die Achse dreht. Durchmesser frei aus dem Gedächtnis ca. 3mm.

Gruß
Andreas
Bubonicus
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 13. Mai 2016, 15:44
Moin.

Ich habe bei Nad angefragt und die haben mich abgewimmelt - das "Problem" ist für ihre Techniker zu komplex, als dass sie es aus der Ferne lösen könnten. Ich soll ein Support-Service-Center anrufen oder den PS vorbeibringen... nagut, dann eben nicht.

Dann habe ich bei FL-Elektronik in Braunschweig nachgefragt (die haben die Anleitung zum Nad 533 auf ihre HP); Antwort: Es handelt sich um ein Gleitlager ohne Kugel, der Achsstift selbst hat eine Verrundung, ein Kugelkranz würde viel zu sehr rumpeln, der gehört dort nicht hinein.

Mein Achsstift (darunter verstehe ich den Stift am Subteller) hat tatsächlich eine Abrundung am Ende und die Kugel verändert die Einsinktiefe nicht. Ersatzbuchse&Subteller für den P2,P3 bei Ebay habe auch diese Verrundung: Link

Also ist ein Unterschied zwischen Rega P2 und Nad 533, dass letzterem die Stahlkugel fehlt; diese kann aber wohl problemlos nachgerüstet werden; einen Unterschied in der Laufruhe konnte ich weder optisch noch akkustisch feststellen.

Gruß!

Marc
akem
Inventar
#7 erstellt: 13. Mai 2016, 17:11
Der NAD 533 ist ein Rega Planar 2... Ein älteres Modell zwar aber eben doch ein Rega.
Ich hab mal einen 533 im Laden gekauft und in dessen Lager war ne Stahlkugel drin. Und ich hab eine Lagerkombi vom Rega-Vertrieb für nen Eigenbau gekauft (Original Rega-Ersatzteile für Planar 2) - und da war auch ne Stahlkugel drin... Und die Achse ist unten auch nicht rund sondern abgeflacht. Wenn es im Lager keine Kugel gäbe müßte sie aber abgerundet sein oder eine eingepresste Kugel haben.
Es kann übrigens durchaus sein, daß die Achse ohne Kugel nicht weiter einsinkt. Es gibt halt dann keinen definierten Punkt, auf dem die Achse aufliegt, sondern einen Ring außen. Eine erhöhte Reibung in Verbindung mit erhöhtem Verschleiß werden die Folge sein...

Gruß
Andreas
Wuhduh
Inventar
#8 erstellt: 14. Mai 2016, 16:00
Hallo !

Vielleicht habe ich auch den Begriff Ringkugellager ( gleich ringkranz ? ) mißverstanden oder mit dem Schwippschwager Goldring GRT-1 verwechselt.

RP2 mit loser Kugel kenn ich jedenfalls und da kommt nur passendes Öl rein. Kein Pimping, Modding, was auch immer.

MfG,
Erik
Bubonicus
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 14. Mai 2016, 16:29
So, ich nochmal...

...nach längerem Beobachten:
Der Stift dreht tatsächlich auf und nicht über der Kugel, der Teller läuft mit erheblich ruhiger (nach Riemenwechsel, war wirklich Zeit dafür).

Dann erreichte mich von FL-Elektronik eine weitere Mail:
Ich muss meine Aussage korrigieren, nachdem ich beim rega P3 die Achse aus der Lagerbuchse gezogen habe, stellte ich fest, dass unten eine Kugel liegt und die Lagerachse eine konkave Auskehlung hat, in der sich die Kugel zentriert.
Rega schreibt, dass man das Lager nicht auseinanderziehen soll, vielleicht, weil die Kugel verlorengehen könnte, vielleicht, weil es eine Frage der Zeit ist, bis sie sich wieder in die absolute Mitte gezogen hat. Alles andere wäre mit Nebengeräuschen verbunden.
Mit Keramikkugeln haben wir keine Erfahrungen.


Das Rätsel ist also gelöst: Es gehört eine Kugel in den Nad 533, wie auch beim P2/P3 von Rega. Ringförmige Kugellager haben dort nichts verloren.

Gruß!

Marc
Wuhduh
Inventar
#10 erstellt: 14. Mai 2016, 19:06
Nabend, Marc !

Diese Nachricht von FL-Elektronik ist relativ diffus und substanzlos.

Ist doch klar, daß beim Herausziehen des Subtellers - übrigens wahrscheinlich mit viel Kraft verbunden -

1.
die Lagerkugel an der Achse kleben und irgendwann abfallen kann.

2.
das eingefüllte Öl an Achse und Buchse-Innenwand herunterläuft.

Wenn die Achse wieder eingesetzt wird, muß abgewartet werden, bis der Subteller völlig abgesackt ist. Die mittige Positionierung ergibt sich eigentlich automatisch. Spätestens dann, wenn das Öl wieder völlig in der Buchse hochgestiegen ist.

Du gibst die Idee mit der Keramikkugel nicht auf, n'est pas ?

MfG,
Erik
akem
Inventar
#11 erstellt: 15. Mai 2016, 09:39
Naja, so wahnsinnig viel Kraft braucht man zum Herausziehen der Achse auch nicht. Und es ist auch keineswegs ein No-Go - wie sonst wollte man das Lageröl wechseln bzw. ergänzen?
Und ob Keramik oder nicht: Keramikkugeln werden wie auch Rubinkugeln oft als "Tuningmaßnahme" verkauft. Hab ich mir auch mal eingebildet und hab Stahl gegen Keramik getauscht. Klanglicher Unterschied: null...

Gruß
Andreas


[Beitrag von akem am 15. Mai 2016, 09:39 bearbeitet]
Bubonicus
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 15. Mai 2016, 09:51
Moin.

Also ich werde die Lagerkugel aus Keramik erstmal verwenden und sobald ich mal eine Stahlkugel in die Finger bekomme, dieses einsetzen.

Der Lagerteller ging gut raus; die urspüngliche Schmierung hat das Herausziehen auch gut überstanden - ich werde aber trotzdem mit dem empfohlenen Getriebeöl (80W90) nochmal nachschmieren und vorher säubern.


Gruß!

Marc
Wuhduh
Inventar
#13 erstellt: 15. Mai 2016, 15:17
Hallo !

@ akem:

Kraftaufwand bedeutet bei den Lagern von Rega, Goldring und NAD nicht, daß man dabei Fitnessübungen machen muß.

Die Adhäsionskraft ist halt bei korrektem Lageröl höher als bei anderen Konstruktionen.

@ Bubonicus:

Schade, daß Du gegen fachlich berechtigte Hinweise und Ratschläge renitent bist.

Vorteil: Ich brauche Dir erst gar nicht ein Keramiköl oder eine Lagerkugel anzubieten. Danke für die Einsparung an Lebenszeit und -energie !

MbG,
Erik
Bubonicus
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 15. Mai 2016, 17:28
Liest Du Deine Beiträge eigentlich nochmal, bevor Du sie abschickst? Gruselig...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Umbau Rega/Nad 533
Hennes am 06.07.2004  –  Letzte Antwort am 09.07.2004  –  7 Beiträge
Rega Planar sehr leise
whackl am 02.05.2010  –  Letzte Antwort am 05.05.2010  –  3 Beiträge
Rega Planar 2
myownhero am 06.04.2005  –  Letzte Antwort am 07.04.2005  –  2 Beiträge
Rega Planar 2 leiert
golf2 am 03.09.2006  –  Letzte Antwort am 04.09.2006  –  7 Beiträge
Rega Planar 2 Tuning.
ductreiber am 21.10.2007  –  Letzte Antwort am 11.12.2012  –  13 Beiträge
Rega Plattenspieler Planar 2
Jerzu am 22.07.2008  –  Letzte Antwort am 23.07.2008  –  3 Beiträge
Netzkabel Rega Planar 2
lighttempla am 16.12.2012  –  Letzte Antwort am 20.12.2012  –  78 Beiträge
NAD 533 Empfehlungen/Upgrades/Rega P2?
IljaOblomow am 05.03.2016  –  Letzte Antwort am 27.04.2016  –  17 Beiträge
Rega Planar 3/24 spielt Dumpf
cotton_eye_joe am 09.06.2008  –  Letzte Antwort am 27.06.2008  –  8 Beiträge
Rega Planar P2
grünhorn am 29.08.2009  –  Letzte Antwort am 30.08.2009  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedchristoph.edelmann
  • Gesamtzahl an Themen1.344.997
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.083