Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hilfe beim Telefunken electronic center 6001 hifi

+A -A
Autor
Beitrag
Crexis
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 28. Mai 2016, 21:41
Hallo zusammen,

ich habe heute ein Schatz beim Ausmisten mitnehmen dürfen, und zwar das Telefunken electronic center 6001.
Nun wollte ich ihn mal laufen lassen, und da bemerkte ich auch schon das Problem. Die Sensortasten zur Steuerung der Geschwindigkeit
sind außer funktion, sowie sie "Stopp" Taste. Warum ich behaupte, dass es an den Knöpfen liegt: rellativ einfach, beim ersten berühren hat es für ca. 2 sec. getan, der Spieler drehte, jedoch nur kurz, und das wars auch. Jeglicher versuch das Ding zu betätigen ist mir misslungen. Hat einer eine Idee, wie ich dem wieder Leben einhauchen könnte ?

Zudem währe ich für diverse Pflegetipps seitens des Spielers sehr dankbar, kenne mich nicht wirklich mit dem aus...


vielen Dank

-Tom

Sensorknopf

Der Spieler

Tonarm


[Beitrag von Crexis am 28. Mai 2016, 22:20 bearbeitet]
Wuhduh
Inventar
#2 erstellt: 28. Mai 2016, 22:09
Moin !

Die Kompaktanlage wurde Mitte der 70ziger Jahre gebaut und enthält den im Alter anfälligen Telefunken S500 / S600 mit dem beliebten Ortofon AS212 - Tonarm.

Möglichkeit Nr. 1:

Du richtest Dich auf sehr zeitintensive Reparaturarbeiten ein und mußt damit rechnen, daß alle Ersatzteile genauso innerhalb kürzester Zeit sich wieder verabschieden können / werden.

Möglichkeit Nr. 2:

Wenn die Haube sehr gut erhalten ist: Mit Halterungen ausbauen und geschützt für irgendwann zum Verkauf einlagern.

Das Laufwerk ausbauen und Schlachtefest XXL statt Instandsetzung. Die " rechte Hälfte " bitte zum Elektronikschrott.

Siehe diverse Threads und Postings meinerseits zum Telefunken - Laufwerk. Verfügbar über die Suchfunktion.

MfG,
Erik
Crexis
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 28. Mai 2016, 22:23
Ist es nicht möglich, "nur" den Spieler auf zu schrauben, und die tasten zu ersetzen ?


[Beitrag von Crexis am 28. Mai 2016, 22:25 bearbeitet]
Crexis
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 30. Mai 2016, 16:57
Und in welchen Dreher kann man den Tonarm am Besten/Geschicktesten einbauen ?
tinnitusede
Inventar
#5 erstellt: 30. Mai 2016, 17:10
leuchten denn die Sensortasten, wenn sie betätigt werden?
Crexis
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 30. Mai 2016, 17:48
Nein, habe allerdings gemerkt, dass sie noch funktionieren müssten, da, wenn ich beim Radio auf fm drücke (Taste leuchtet) und dann auf eine der drei anderen Tasten, geht das Licht beim fm aus. Somit schätze ich, dass die Tasten nicht komplett im Eimer sind, sondern die Beleuchtung. Würde mich ja auch nicht weiter stören, aber der Plattenspieler dreht trotzdem nicht.
tinnitusede
Inventar
#7 erstellt: 30. Mai 2016, 18:07
ich meinte speziell die Sensortasten am Plattenspieler, wenn sie leuchten und nichts dreht sich, kann der Riemen beim ersten Anlauf verreckt sein.
Crexis
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 30. Mai 2016, 18:12
Nein, die leuchten nicht. Habe aber gerade Lautsprecher angeschlossen, das Radio tut teilweise, wenn man dann vom Radio auf den Plattenspieler umschaltet bekommt man auch ein Signal, fährt man vorsichtig über die Nadel kommt auch ein Signal..... Bloß der Motor dreht eben nicht, und der Hebel, der den Tonarm herunterlässt, lässt sich ebenfalls nicht betätigen. Irgendetwas Blockert da.....


[Beitrag von Crexis am 30. Mai 2016, 18:16 bearbeitet]
tinnitusede
Inventar
#9 erstellt: 30. Mai 2016, 18:19
der Lifthebel lässt sich aber schon betätigen, aber der Arm reagiert nicht, ist er eventuell mit der Klammer noch verriegelt?
Crexis
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 30. Mai 2016, 18:20
Der Arm ist aus der Klammer draußen....
Crexis
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 30. Mai 2016, 18:25
Über dieses Niveau komme ich aber nicht hinaus..... also nach unten


Leaver
tinnitusede
Inventar
#12 erstellt: 30. Mai 2016, 18:29
wenn die Sensortasten verschmutzt sind, reagieren sie auch ziemlich lustlos, aber wenn da auch nichts leuchtet, ist es wahrscheinlich ein Elektronik Problem, um da weiter zu kommen, muss ein Schaltplan her und dann rein ins Gerät,
tinnitusede
Inventar
#13 erstellt: 30. Mai 2016, 18:33
blos nichts mit Gewalt, es führt kein Weg dran vorbei, der S500 muss raus, um zu sehen, was da blockiert,
Crexis
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 30. Mai 2016, 18:36
Gewalt hat an nem Plattenspieler grundsätzlich nichts zu suchen
Werde ihn dann mal aufschrauben.... weitere Bilder folgen in Kürze


[Beitrag von Crexis am 30. Mai 2016, 18:38 bearbeitet]
8erberg
Inventar
#15 erstellt: 30. Mai 2016, 18:39
Hallo,

Klassiker, verharzter Tonarm, der klebt dann regelrecht, säubern ist angesagt.
Das Schmiermittel wurde über die 4 Jahrzehnte zäh und klebrig wie Honig.

Jo, die Telefunken aus der Zeit sind schon wahre Sonnenscheine...

Peter
Crexis
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 30. Mai 2016, 18:41
Wie stelle ich das denn am Besten an?
Crexis
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 30. Mai 2016, 18:47
Wie komme ich n jetzt an der Platine vorbei

Aufbau
8erberg
Inventar
#18 erstellt: 30. Mai 2016, 18:51
Hallo,

hierzu mal ein Link: http://www.ccw-ka.eu...s600/S600_tipps.html

Peter
tinnitusede
Inventar
#19 erstellt: 30. Mai 2016, 18:56
konntest Du die Bodenplatte abnehmen und ist dass der Blick von unten?, die Platine würde ich keinesfalls versuchen, rauszunehmen, siehst Du keine Möglichkeit, den Plattenspieler nach oben rauszunehmen, der muss doch mal so montiert worden sein
Crexis
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 30. Mai 2016, 18:56
Super, das scheint mit mein Problem zu sein...
Aber ich komme da garnicht so richtig rann....
Hat einer n Tipp
Crexis
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 30. Mai 2016, 19:03
OK... Geschafft

Aufbau
tinnitusede
Inventar
#22 erstellt: 30. Mai 2016, 19:38
mehr kann ich meinerseits nicht dazu beitragen, hatte bisher meine Hände nur in Dual Spielern versenkt, ich hoffe, dass es dir gelingt, diesen Klassiker zu retten.
Crexis
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 30. Mai 2016, 19:39
Also, die Mechanik "weicht ein" kann sich noch jemand erklären, wieso sich das auf die Sensortasten auswirken könnte

Mechanik


[Beitrag von Crexis am 30. Mai 2016, 19:49 bearbeitet]
Crexis
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 30. Mai 2016, 19:40
Danke
Wuhduh
Inventar
#25 erstellt: 30. Mai 2016, 20:43
Irgendwann wirst Du eventuell feststellen, daß Lebenszeit kostbarer als Wasser ist.

MfG,
Erik
Crexis
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 30. Mai 2016, 20:51
Wasser ?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Telefunken electronic center 6001 hifi - Tonarmgewicht abgebrochen
gdogg2003 am 27.12.2011  –  Letzte Antwort am 31.12.2011  –  8 Beiträge
Electronic-Center 6001 HiFi Umbau / Preamp
kruszi23 am 17.02.2012  –  Letzte Antwort am 17.02.2012  –  3 Beiträge
electronic center 5001 hifi
timale am 09.04.2013  –  Letzte Antwort am 12.04.2013  –  6 Beiträge
Nadelwechsel Telefunken Center 4525
Mario88 am 11.04.2013  –  Letzte Antwort am 12.04.2013  –  10 Beiträge
Telefunken S800 Hifi - Abdeckhaube
AnotherBrick788 am 17.08.2015  –  Letzte Antwort am 18.08.2015  –  17 Beiträge
telefunken contessa 305 electronic
krutgiwre am 12.07.2011  –  Letzte Antwort am 15.07.2011  –  9 Beiträge
Telefunken Hifi TS 860
blabla987 am 13.11.2007  –  Letzte Antwort am 22.11.2007  –  17 Beiträge
Philips 209 electronic
sschall am 25.09.2011  –  Letzte Antwort am 25.09.2011  –  3 Beiträge
Hilfe/Tipp bei Telefunken W215
Jimi66 am 29.08.2013  –  Letzte Antwort am 29.08.2013  –  2 Beiträge
Probleme beim Anschließen meines Telefunken s 400 Hifi
streettagger am 13.07.2009  –  Letzte Antwort am 14.07.2009  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 72 )
  • Neuestes MitgliedListen2TheSound
  • Gesamtzahl an Themen1.345.418
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.081