Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Thorens TD 318 – Endabschaltung arbeitet nicht korrekt

+A -A
Autor
Beitrag
PietS
Stammgast
#1 erstellt: 08. Jul 2016, 09:42
Thorens TD 318 – Endabschaltung arbeitet nicht korrekt

Moin

Ein Arbeitskollege bittet mich aktuell um Hilfe:
Er hat seinen Thorens TD 318 auf den Kopf gedreht (vorher selbstverständlich Gummimatte, Plattenteller, Riemen und Innenteller und auch Antiskating-Gewicht abgenommen, Lager abgedeckt und Tonarm gesichert), dann die (Metall-)Bodenwanne abgenommen und mit einer dünnen Bitumenplatte gedämmt. Danach die Bodenplatte wieder aufgesetzt, verschraubt, das Gerät wieder umgedreht und alle Teile (s.o.) wieder installiert.

Beim anschließenden Abspielen einer Schallplatte musste er jedoch feststellen, dass die Endabschaltung nicht korrekt arbeitet = am Ende der Platte schaltet das Gerät zwar punktgenau ab, aber der Tonarm wird nicht angehoben, d.h. die Nadel bleibt auf der Platte. An der Dämmung der Bodenwanne kann es meiner Meinung nach wohl nicht liegen. Ich selbst habe das Gerät noch nicht geöffnet, sondern wollte mich zuerst hier im Forum informieren/beraten lassen.

Über die Suchfunktion habe ich mehrere Beiträge zum Thema Endabschaltung gefunden, aber dort ging es in erster Linie um eine komplett nicht funktionierende Endabschaltung, bzw. zu spät reagierende Endabschaltung.

Da der Plattenspieler nach wie vor punktgenau am Ende der Platte abschaltet, liegt wohl kein Fehler in der sog. "Optoelektronik" vor. Es scheint sich um ein rein mechanisches Problem zu handeln, da – wie oben beschrieben – nur der Tonarm nicht angehoben wird. Denke ich da richtig?

Wer kann helfen / weiß Rat??? (bitte keine Diskussionen über die Wirksamkeit der gedämmten Bodenwanne)

Vielen Dank im Voraus!

Freundliche Grüße
Piet
Wuhduh
Inventar
#2 erstellt: 08. Jul 2016, 10:12
Hallo, Piet !

Die Bitumenplatte könnte durchaus die Liftfunktion beeinträchtigen. Ist doch das Ausschließlichkeitsprinzip: Vorher OK, danach Schubiduh !

Ist wie bei der KFZ-Bereifung: Vorher OK bis naja, danach Schlaglochsuchgerät mit Hemmeridenschaukelei.

Abhilfe bedeutet Entfernung der Bitumenplatte oder Höhenverstellung des Tonarmes inkl. Kontrolle des Liftes und der horizontalen Lage des Tonarmes beim Abspielen.

Ggfs. eine neue, dünne Bitumenplatte unten auf die Bodenwanne kleben.

MfG,
Erik
Ingor
Inventar
#3 erstellt: 08. Jul 2016, 11:55
Ich habe eine doofe Frage. Hebt der Thorens den Arm am Ende seriemäßig überhaupt ab und schaltet nicht nur den Motor aus?
PietS
Stammgast
#4 erstellt: 08. Jul 2016, 12:05
Hallo Erik,

vielen Dank für die schnelle Antwort.
Ich vergaß zu erwähnen, dass der Lift - manuel betrieben - nach wie vor funktioniert.
Somit scheidet wohl eine Beeinträchtigung durch die Bitumenmatte aus.

Freundliche Grüße
Piet
PietS
Stammgast
#5 erstellt: 08. Jul 2016, 12:09
Hallo Ingor,

es gibt keine doofen Fragen!
Ja, die Endabschaltung beim 318 arbeitet so, dass am Ende der Platte der Motor ausschaltet und der Tonarm abhoben wird.

Freundliche Grüße
Piet
Wuhduh
Inventar
#6 erstellt: 08. Jul 2016, 17:31
Na dann ein Elektronikproblem, weil Lift nicht durch Endabschaltung ausgelöst wird.

Auszug aus dem Service-Manual, Seite 8 :

Thorens TD 316-321 Endabschaltung

MfG,
Erik
PietS
Stammgast
#7 erstellt: 09. Jul 2016, 06:41
Moin!
@Erik
Vielen Dank, doch da ich ein techn. Laie bin, müsste dies schon "übersetzt" werden. Vielleicht könntest Du mir bitte auch erklären, wie es Deiner Meinung nach zu diesem elektron. Problem gekommen sein könnte - und was zu tun wäre.
Vielen Dank.

Freundliche Grüße
Piet
akem
Inventar
#8 erstellt: 09. Jul 2016, 08:23
Die Thorens-Tonarmlifte sind konstruktiv etwas eigen. Wenn Du den Arm absenkst hörst Du wenn Du genau hinhörst ein Klicken. Dann bekommt ein Elektromagnet Strom und hält den Tonarmlift unten. Erreicht der Arm das Plattenende wird über eine Lichtschranke eine Schaltung angesteuert, die dann dem Elektromagneten den Strom abschaltet und der Lift geht hoch.
Was kann die Ursache sein? Vielleicht hast Du versehentlich ein Kabel abgerissen oder eingequetscht? Oder das Plastikgehäuse eines Steckers ist vielleicht gebrochen und deswegen ist einer der Kontakte von der Platine abgegangen?

Gruß
Andreas
PietS
Stammgast
#9 erstellt: 16. Jul 2016, 17:58
Moin!

Hallo Andreas,

vielen Dank für den Tipp mit dem "Klick".
Wurde mir vor Jahren auch mal vorgeführt, hatte ich aber vergessen.
Beim Absenken des Tonarms mit dem Knebelschalter sollte es deutlich "klicken" (Magnetschalter schliesst), am Ende der Platte - wenn der Tonarm angehoben wurde, sollte es deutlich vernehmbar "klacken".
Bei dem Gerät hier war beides nicht zu hören. Am Ende der Platte stoppte der Motor, der Tonarmlift wurde zwar aktiviert (Knebelschalter bewegt sich), "verhungerte" dann aber auf halben Wege, sodass der Tonarm nicht angehoben wurde.
Kurz: Plattenspieler auf den Kopf und Bodenwanne geöffnet - in der Bitumenmatte beim Magnetschalter einen deutlichen Eindruck, am Schalter selbst eine leichte schwarze Verfärbung (vom Bitumen). Also Bitumenmatte an dieser Stelle wieder entfernt - Ergebnis: Endabschaltung funktioniert nun wieder komplett!

Vielen Dank - auch an alle anderen für ihre Ideen.

Freundliche Grüße
Piet
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Endabschaltung beim Thorens TD 318
Paco2 am 04.09.2006  –  Letzte Antwort am 11.09.2006  –  4 Beiträge
Thorens 318 Endabschaltung ?
Leines am 31.08.2003  –  Letzte Antwort am 11.09.2003  –  5 Beiträge
Endabschaltung Thorens TD 318
Mikesch_K. am 22.10.2006  –  Letzte Antwort am 23.10.2006  –  2 Beiträge
Thorens TD 318 MKII
devilsky am 07.02.2014  –  Letzte Antwort am 07.02.2014  –  14 Beiträge
thorens td 318 endabschaltung, HILFE
vinyladdict am 12.02.2005  –  Letzte Antwort am 04.11.2008  –  3 Beiträge
Bitte Hilfe Betrieb Thorens TD 318 MK II Endabschaltung?
roockie01 am 28.10.2013  –  Letzte Antwort am 29.10.2013  –  4 Beiträge
Endabschaltung bei Thorens Td 320
Kirni am 30.03.2006  –  Letzte Antwort am 02.04.2006  –  6 Beiträge
Endabschaltung Thorens TD 145
rehapool am 07.07.2007  –  Letzte Antwort am 30.05.2016  –  14 Beiträge
Thorens TD 147 Endabschaltung
pinkrobot am 08.06.2004  –  Letzte Antwort am 30.06.2004  –  12 Beiträge
THORENS TD 318 - Antiskating
jotpewe am 03.05.2007  –  Letzte Antwort am 07.05.2007  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.271