Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dual 522 vs. 741Q vs Thorens TD 105 MK II

+A -A
Autor
Beitrag
mins
Neuling
#1 erstellt: 06. Aug 2016, 13:05
Hallo!

Wir stehen vor folgender Entscheidung:

Wir möchten uns einen neuen Dreher zulegen. Unser örtlicher Plattenladen hat unter anderem den Dual CS 522, den Dual CS 741Q und den Thorens 105 MK II. Jeden davon könnten wir für 110€ haben. Alle sind vom Fachmann durchgecheckt (das ist mir wichtig), daher möchte ich auch nicht unbedingt einen vom Flohmarkt oder einen über Ebay verschicken lassen. Das Ding soll gut funktionieren. Ferner haben wir so einen Ansprechpartner vor Ort (ich mag guten Service und finde solche Läden unterstützenswert.)
Klar ist das Aussehen und Style wichtig, beides soll hier aber eine eher untergeordnete Rolle spielen. Mir geht es vor allem um Langlebigkeit sowie um die einfache Beschaffung von Ersatzteilen, Nadeln etc. - und klar, natürlich auch um den Klang.
Also im Grunde im einen Sorglos-Dreher.
Welchen von den dreien würdet ihr uns empfehlen?
(Oder hat jemand von euch einen Sorglos-Dreher für den genannten Preis, den er an uns loswerden möchte? ;))

Beste Grüße!
Arktus87
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 06. Aug 2016, 13:30
Hallo mins,

also wenn du jeden der drei Plattenspieler für 110€ bekommen kannst und die auch einwandfrei funktionieren, dann kann ich dir nur den Dual CS 741Q empfehlen.
Das ist wirklich ein sehr guter Dreher zu einem sehr guten Preis.

Plattenhören kannst du auf allen dreien gut, aber der 741er hat das beste Preis-Leistungs Verhältnis.
Compu-Doc
Inventar
#3 erstellt: 06. Aug 2016, 14:13
Ich würde den CS 522 nehmen, der hat weniger "altersbedingte Angriffspunkte" als der 741Q.

Der Preis für alle 3 (€110,-) ist allerdeings schon happig, da sollte (muss) eine 1-jährige Garantie drin sein,

sonst kann man die Dreher auch für-wesentlich-weniger im Netz holen.

Den Thorens schliesse ich ganz aus, daß ist im Vergleich zu den anderen 2 eine Juhle.
mins
Neuling
#4 erstellt: 06. Aug 2016, 14:58
Hey ihr!

Danke für eure Antworten!

Ja, genau das war auch mein Eindruck. Im Laden kann man's halt direkt mitnehmen und wenn was nicht passt wieder zurückbringen. Habt ihr denn sonst eine gute Empfehlung für einen Sorglos-Dreher um 100€? Ich tendiere zu einem mit Direktantrieb, da ich mich nicht mit dem Riemenkauf und -wechsel beschäftigen möchte.

Compu-Doc, was meinst Du mit "altersbedingten Angriffspunkten"? Zu viele Funktionen, die ausfallen können?


[Beitrag von mins am 06. Aug 2016, 15:20 bearbeitet]
Arktus87
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 06. Aug 2016, 15:29
Also der CS 522 hat einen Riemen, aber das weißt du sicherlich. Und einen Riemen zu wechseln ist wirklich kein Hexenwerk, eher eine Sache von einer Minute. Ich besaß den 522 auch mal.

Bei Thorens besitzenfast alle Dreher einem Riemen. Ich überlas eine weitere Empfehlung mal den anderen Usern.
raphael.t
Inventar
#6 erstellt: 06. Aug 2016, 15:29
Hallo!

Der 741 ist die richtige Wahl.

Grüße Raphael
mins
Neuling
#7 erstellt: 06. Aug 2016, 17:23
Nochmals danke schön für die Antworten!

Meine Freundin hat gerade mir ihrer Mutter telefoniert. Wir erzählen (wir sind just umgezogen): "Bla bla, Blumen, bla bla, Möbel bla, Sofa bestellt bla bla, jetzt wollen wir einen Plattenspieler kaufen, ...", da entgegnet sie, sie habe neulich beim Aufräumen noch einen gefunden. Oha.
Es ist der Dreher, der ursprünglich zu dem Setup gehörte, dessen Boxen wir jetzt nutzen (T+A Stratos P10). Wir dachten, Verstärker und Dreher seien verschollen, nun stellte sich heraus, dass sie nur sehr gut versteckt waren. Der Verstärker ist ein Yamaha A-720, den werden wir aber nicht nutzen, das ist ja schon eine sehr dicke Berta. Wir werden weiterhin den Technics SU-VX500 Verstärker nutzen (wenngleich der Yamaha hochwertiger ist!?).
Der aufgetauchte Dreher ist ein Dual CS-5000. Sieht wunderschön und gepflegt aus. Daher werden wir natürlich den nehmen. Da freue ich mich total drüber! Ich habe kurz nachgeguckt, das scheint ja schon ein souveränes Gerät zu sein.

Dennoch bleibt meine Frage bestehen, für die Zukunft: Habt ihr Empfehlungen für Dreher mit Direktantrieb um die 100€, bei denen man auch langfristig an Ersatzteile kommt? Ich würde da an irgendeinen Technics denken. Wenn ihr sagt: "Junge, leg noch 50€ oder 100€ drauf und Du bist für immer glücklich", wäre das für mich auch in Ordnung.

Viele Grüße!

PS: Weiß jemand, ob ich für den CS-5000 am Verstärker "MM" oder "MC" einstellen muss?


[Beitrag von mins am 06. Aug 2016, 17:26 bearbeitet]
Arktus87
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 06. Aug 2016, 17:42
Na dann Glückwunsch zu dem Dreher.

Ob MC oder MM liegt daran was für ein Tonabnehmer verbaut ist. Wenn ich jetzt richtig gegooglt habe müsste die original Nadel eine Ortofon OM 20 sein ?! Das wäre dann MM.

Alles weitere wohl hier

Klick

Gruß
8erberg
Inventar
#9 erstellt: 06. Aug 2016, 17:46
Hallo,

was Du am Verstärker einstellen musst kommt auf das montierte Abtastsystem an.

Ab Werk gab es den Dual mit einem Ortofon OM20E, das ist ein MM-System.

Anleitung : http://dual.pytalhost.eu/5000/

Nehm Dir Zeit und pendel den Tonarm (gem. Anleitung) sauber aus, Auflagekraft kannst auch ein klein wenig höher fahren, also ca. 1,4 - 1,5 Pond (Antiskating auf gleichen Wert).

Peter


[Beitrag von 8erberg am 06. Aug 2016, 17:47 bearbeitet]
mins
Neuling
#10 erstellt: 07. Aug 2016, 21:11
Oh, super, noch einmal danke schön für eure Antworten!!
Dauert aber momentan noch eh, bis wir den Dreher abholen.
dertelekomiker
Inventar
#11 erstellt: 08. Aug 2016, 11:51

Compu-Doc (Beitrag #3) schrieb:
Der Preis für alle 3 (€110,-) ist allerdeings schon happig, da sollte (muss) eine 1-jährige Garantie drin sein,

sonst kann man die Dreher auch für-wesentlich-weniger im Netz holen.

Der CS522 ist mit 110,- EUR in der Tat zu teuer. Den Thorens vermag ich nicht zu beurteilen. Aber ein 741 in gutem Zustand und gewartet (so es denn stimmt) ist m.E. ein echter Schnapper. Würde mich sehr über Links freuen, wo man einen funktionierenden, vollständigen 741 "für wesentlich weniger" im Netz holen kann.
lini
Inventar
#12 erstellt: 08. Aug 2016, 13:48
mins: So richtige Sorglos-Spieler wären m.E. eh alle drei nicht gewesen - denn die beiden Duals hätten die proprietäre ULM-Tonabnehmerbefestigung gehabt (der ersten Generation beim 522 und der zweiten beim 741Q) und der Thorens den kleinen DC-Motor, der nicht ewig hält und für den es keinen neuen Ersatz mehr gibt.

Ansonsten wären aber alle drei keine schlechten Spieler gewesen und meines Erachtens, guten technischen wie äußerlichen Zustand vorausgesetzt, auch m.E. nicht überteuert. Immerhin muss man ja bedenken, dass da schon knapp 21 Euro Mehrwertsteuer abgehen, und wenn die Dinger tatsächlich vom Fachmann überprüft und ggf. gewartet wurden, sind das auch noch zusätzliche Kosten, die gedeckt sein wollen, genauso wie die mindestens zwölfmonatige Garantie - und ein bisschen Gewinn muss der Laden ja auch noch abwerfen, damit er auch weiterhin existieren kann...

Grüße aus München!

Manfred / lini
dertelekomiker
Inventar
#13 erstellt: 08. Aug 2016, 14:09

lini (Beitrag #12) schrieb:
genauso wie die mindestens zwölfmonatige Garantie

Wo nimmst Du die denn her? Oder meinst Du vielleicht die gesetzliche Gewährleistung?
lini
Inventar
#14 erstellt: 08. Aug 2016, 20:35
Aus dem Hut? Und ja, eigentlich würd ich in der Tat das meinen, was früher als gesetzliche Gewährleistung bezeichnet wurde und mittlerweile wohl als (Sach-)Mängelhaftung zu bezeichnen wär - also quasi die unfreiwillige Garantie.

Grüße aus München!

Manfred / lini
Compu-Doc
Inventar
#15 erstellt: 09. Aug 2016, 07:41

mins (Beitrag #7) schrieb:
Nochmals danke schön für die Antworten!
Der aufgetauchte Dreher ist ein Dual CS-5000. Sieht wunderschön und gepflegt aus. Daher werden wir natürlich den nehmen.

Dauert aber momentan noch eh, bis wir den Dreher abholen.

Der Käse ist gegessen, aber hier wird weiter ge......OTt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens TD 320 MK I vs. MK II
SoulSick81 am 14.01.2012  –  Letzte Antwort am 14.01.2012  –  3 Beiträge
Thorens TD 115 vs. MK II
jenni63 am 01.05.2015  –  Letzte Antwort am 02.05.2015  –  5 Beiträge
thorens type td 105 mk 2 vs. ps 2600 grundig
StromGFX am 15.03.2012  –  Letzte Antwort am 16.03.2012  –  2 Beiträge
Thorens TD 105 MK 2
ichundich am 19.10.2010  –  Letzte Antwort am 21.10.2010  –  7 Beiträge
Tonarm hebt sich nicht; Thorens TD 105 Mk II
knutolee am 05.01.2016  –  Letzte Antwort am 07.01.2016  –  3 Beiträge
Dual 621, Dual 704 oder Thorens TD-145 MK II ?
HolgerH am 15.10.2010  –  Letzte Antwort am 18.10.2010  –  15 Beiträge
Dual 504 vs. Thorens TD 280 MKII
Stiegl-Killer am 22.01.2006  –  Letzte Antwort am 14.09.2006  –  83 Beiträge
Thorens TD 280 vs. Dual 626?
mhenze am 11.09.2006  –  Letzte Antwort am 13.09.2006  –  5 Beiträge
Thorens TD 160 MK2 VS Dual 721
erypo1234 am 17.12.2007  –  Letzte Antwort am 20.12.2007  –  21 Beiträge
Thorens TD 160 vs. Dual 1019
micha122 am 29.06.2011  –  Letzte Antwort am 01.07.2011  –  28 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.029