Nadel Thorens TD 115 MKII

+A -A
Autor
Beitrag
Sergeant_Soy
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 11. Jan 2017, 17:14
Hallo zusammen,

ich habe einen Thorens TD 115 MKII von meinen Großeltern abgestaubt. Abgestaubt im wahrsten Sinne. Das Teil läuft vermutlich bei mir wieder das erste Mal seit 25 Jahren.

Der Spieler dreht sich einwandfrei und einen neuen Riemen habe ich auch schon aufgezogen.

Probleme habe ich allerdings noch am Sound. Ich habe ein relativ lautes Schleifgeräusch wenn ich die Nadel auf die Platte setze und auch sonst sind relativ viele Knackser zu hören. Die fallen insbesondere bei ruhigeren Songs störend auf.

Jetzt tippe ich als Laie auf die Nadel. Allerdings werde ich nicht wirklich schlau was für eine Nadel ich brauche und wo ich diese finde bzw. wie ich sie tauschen kann. Habe ich noch nie zuvor gemacht. So weit ich das beurteilen kann ist an dem Spieler noch alles Original.
Auf dem Kopf der Nadel steht "SONIC Star S10-C" - finde allerdings keinen äquivalenten Ersatz im Netz bzw. bin einfach vor der Fülle an Informationen überfordert und weiß nicht worauf ich achten muss. Vielleicht erbarmt sich ja einer/eine und nimmt sich mir an!

Oder könnt ihr mir noch andere Möglichkeiten sagen das in den Griff zu bekommen?

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe!
Marsilio
Inventar
#2 erstellt: 11. Jan 2017, 17:38
Hi Sergeant

Bitte mal ein Bild des Tonabnehmers...

LG
Manuel
Sergeant_Soy
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 11. Jan 2017, 17:48
Ich hoffe das mit dem hochladen hat geklappt und die Bilder passen!

Danke schonmal!

Tonabnehmer Thorens TD 115 MK11

Tonabnehmer Thorens TD 115 MK11

Tonabnehmer Thorens TD 115 MK11
plattenmax
Stammgast
#4 erstellt: 11. Jan 2017, 18:46
Hier gibt es eine Nachbaunadel: https://www.thakker....neric-stylus/a-5263/
Ich würde aber empfehlen, dass Du erst mal Gewicht und Antiskating Richtig einstellst.
Hier gibt es die Bedienungsanleitung: https://www.vinylengine.com/library/thorens/td115.shtml
Alles kostenlos und Werbefrei. Mußt dich aber registrieren.
Wuhduh
Gesperrt
#5 erstellt: 11. Jan 2017, 20:39
Hallo !

Lieber gleich ein AT95E kaufen.

Das Antiskating stimmt nicht ab Werk und muß weitaus höher eingestellt werden, Tendenz 4 oder mehr.

MfG,
Erik
Sergeant_Soy
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 11. Jan 2017, 21:04
Super - vielen Dank!

Ich nehme an der Austausch ist kein Hexenwerk. Schrauben auf - Kontakte runter und wieder zusammenbauen?

Gibts sonst noch etwas was man zur Wartung machen sollte? Bzw. lohnt sich das bei so einem alten Schinken noch?

Noch ein Frage zu den Einstellungen. Womit mach ich was; für was ist es gut und wie erkenne ich, dass es richtig eingestellt ist? Bin da absolut unwissend.

LG
Wuhduh
Gesperrt
#7 erstellt: 11. Jan 2017, 21:23
Deine 3 laienhaften Fragen können mit Nein - Ja - Ja beantwortet werden.

Jetzt folgen in diesem Thread eine unendliche Menge von wiedergekauten Postings zur System- und Plattenspielerjustage. Auch wenn Du Dich zufälligerweise selber belesen wolltest.

ich-bin-lieber-weg-de,
Erik
Sergeant_Soy
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 11. Jan 2017, 22:42
Wie ich mehrfach geschrieben habe, habe ich relativ wenig Ahnung von der Thematik.

Ebenso bin ich für jeden Tipp und Hinweis sehr dankbar den ich hier erhalte und bei Fragen wie der Nadel darauf angewiesen.
Für völlig unnötig halte ich dabei allerdings eine gönnerhafte Haltung.

Vielleicht kann/möchte sich ja ein anderer User auf meine Fragen eingehen. Sind ja auch mehr als drei.
Marsilio
Inventar
#9 erstellt: 11. Jan 2017, 23:09
Das ist eben der Erik.

Fragae 1. Im Grundsatz korrekt, nur solltest Du anschliessend den Tonabnehmer ausbalancieren bis er schwebt, dann die Auflagekraft und das Antiskating einstellen und letztendlich den Tonabnehmer justieren. Wie man das macht schau doch mal bei Youtube rein, da gibt es gute Tutorials zum Thema. Klanglich kann das viel bringen wenn die Nadel im bestmöglichen Winkel zur Plattenrille läuft.

Frage 2: Der TD115 ist kein schlechter Dreher. Schau doch mal bei www.thorens-info.de rein; der Betreiber dieser Seite, Holger, ist hier im Forum auch präsent.

Frage 3: Einstellungen - je nach Tonabnehmer ändern die sich wieder etwas (siehe Auflagekraft einstellen und Antiskating. Beim Sonus Gold Blue beispielsweise war die Auflagekraft am Anfang bei 2, später dann bei ca. 1.75 am besten, andere Tonabnehmer haben lieber weniger (oder mehr). Den alten Tonabnehmer den Du da hast kenne ich leider überhaupt nicht.

Das von Erik erwähnte Audio Technica AT95e kann man für den Anfang nehmen, ich möchte aber an dieser Stelle festhalten dass es ein Einstiegsmodell ist. Mit anderen Tonabnehmern kann man noch bedeutend mehr herausholen. Nur kostet das dann auch schnell einmal einen ordentlichen dreistelligen Betrag. Die fürs erste sicher kostengünstigste und unkomplizierteste Lösung ist die Nachbaunadel, die Dir Plattenmax verlinkt hat. Denn mit der musst Du den Tonabnehmer nicht wechseln. Auflagekraft und Antiskating einstellen sowie Justieren empfiehlt sich aber auch in diesem Fall.

LG
Manuel
Sergeant_Soy
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 12. Jan 2017, 19:32
Hallo Manuel,

danke für deine ausführlichen Antworten. Habe mir jetzt mal den AT95e bestellt.
Beim einstellen der Auflagekraft hat es direkt ein Problem gegeben, was ich kurz schildern möchte.

Dazu habe ich mal ein Bild mit hochgeladen.

Gewicht Thorens TD 115

1 ist die Schraube mit der das Gestänge auf dem das Gewicht läuft in die Halterung geschraubt wird
2 ist das Gestänge selbst auf dem das Gewicht bewegt wird
3 ist ein Zwischenstück in dem auf der einen Seite die Schraube gedreht wird und auf der anderen Seite das Gestänge geschoben ist.

Das Gestänge (2) lässt sich frei auf dem Zwischenstück (3) drehen. Das dürfte doch aber nicht sein wenn ich richtig liege. Sonst dreht sich ja das Gewicht nicht auf dem Gestänge und jegliche Einstellmöglichkeit ist unmöglich.

Wie kann ich dieses Problem beheben? Kann ich einfach das Zwischenstück 3 befestigen (Dünn anbohren und einen Stift rein, anpunkten oder ankleben?) ohne das ich etwas an den Einstellmöglichkeiten verändere oder hilft hier nur ein Ersatzteil?

Ich hoffe ihr könnt mir einigermaßen folgen und mir auch bei diesem Problem mit einem Rat zur Seite stehen. Danke schonmal!

LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens TD 115 MKII oder TD146
Jean_Berlin am 17.08.2013  –  Letzte Antwort am 19.08.2013  –  29 Beiträge
Tonabnehmer Thorens TD 115
td115 am 06.09.2004  –  Letzte Antwort am 06.09.2004  –  3 Beiträge
Thorens TD 115 (System)
echophilon am 13.09.2018  –  Letzte Antwort am 13.09.2018  –  8 Beiträge
Thorens TD-115 - Kabeltausch?
cloudburst am 17.04.2009  –  Letzte Antwort am 17.04.2009  –  2 Beiträge
system für thorens td 115 mkII
meister_lampe am 29.12.2004  –  Letzte Antwort am 30.12.2004  –  4 Beiträge
Thorens TD 115 MKII - Motorsteuerung defekt
rkb am 15.09.2008  –  Letzte Antwort am 27.12.2018  –  16 Beiträge
Thorens TD 145 MKII
xa65 am 29.01.2020  –  Letzte Antwort am 30.01.2020  –  9 Beiträge
Thorens TD 145 MKII
kuni0307 am 23.02.2010  –  Letzte Antwort am 16.08.2010  –  22 Beiträge
thorens TD 145 MKII
radler54 am 25.09.2011  –  Letzte Antwort am 01.05.2012  –  23 Beiträge
Nadel für alten Thorens TD 115
fatty01 am 28.08.2012  –  Letzte Antwort am 28.08.2012  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.485 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedirmbert
  • Gesamtzahl an Themen1.508.948
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.704.898

Hersteller in diesem Thread Widget schließen