Plattenspieler - AUX IN - MP3 Player

+A -A
Autor
Beitrag
digitalistbesser89
Neuling
#1 erstellt: 14. Jul 2017, 21:08
Hallo zusammen,

da meine Kompaktanlage (Kassette, CD, Plattenspieler, Radio, USB) den Geist aufgegeben hat, bin ich auf der Suche nach Ersatz. Mit würde dabei folgendes reichen:

möglichst hochwertiger Plattenspieler MIT AUX-IN-Eingang, sodass ich zum einen Platten abspielen kann und zum anderen, per line-in auch einen MP3 Player anschließen kann.

Gibt es sowas? Und wenn ja - wo?

Vielen Dank im Voraus!
oremilac
Stammgast
#2 erstellt: 14. Jul 2017, 23:16
Moin!

Bitteschön: Plattenspieler von pearl.de

Ich will ehrlich sein, ein hochwertiger Plattenspieler mit AUX-IN ist mir noch nicht untergekommen.
Aber vielleicht kenne ich mich da nur nicht aus.

Ansonsten solche Geräte wie das von Pearl.de, kannst du massig bei Fachgeschäften wie real, Kaufland und co.
sowie im Internet bekommen.
Erwarte allerdings nicht zu viel vom Plattenspieler...

Gruß

Thomas =8)
Hörbert
Moderator
#3 erstellt: 15. Jul 2017, 08:59
Hallo!


.......möglichst hochwertiger Plattenspieler MIT AUX-IN-Eingang..........


Bei einigermaßen hochwertigen Plattenspielern, -sprich teuer und dafür mit frei wählbaren Tonabnehmern bestückbar-, bei denen du die Garantie hast das sie zumindest die uralte HiFi-Norm die nicht mehr in Gebrauch ist einhalten würden gibt es ein Schnittstellenproblem.

Diese Geräte sind im Grunde nicht mehr als elektrische Grammophone die nichts weiter als einen einzigen Niedrigpegel-Ausgang haben der zur Weiterverarbeitung einen speziellen Entzerrer-Vorverstärker braucht der das Signal korrekt entzerrt und auf die heute üblichen Eingangspegel bringt die z.B. ein MP-3 Player oder ein konventioneller HiFi-Verstärker (oder auch ein AVR) erwartet.

Die günstigste hochwertige Lösung wäre der Anschluss eines solchen PS an so eine externe Soundkarte (das ist ein Beispiel, es gibt noch viele andere die solche Features aufweisen):

https://www.reichelt...TyzoQi2YFRoCpdHw_wcB

Damit könntst du den Output des Plattenspieler im Rechner weiterverarbeiten und natürlich auch zu MP-3 konvertieren.


MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 18. Jul 2017, 05:35 bearbeitet]
gapigen
Inventar
#4 erstellt: 15. Jul 2017, 09:32
TE, wenn du hinreichend anspruchslos bist bzgl. Qualität der Musikwiedergabe, dann bist Du mit dem Pearl bestens bedient.
Ansonsten würde ich vielleicht 200€ oder 300€ in die Hand nehmen und mir etwas Gebrauchtes kaufen.
tbc67
Stammgast
#5 erstellt: 15. Jul 2017, 09:45
Sowas vielleicht? video

Soll im Herbst erscheinen.
digitalistbesser89
Neuling
#6 erstellt: 17. Jul 2017, 22:46
Hallo an alle und schon mal vielen Dank für eure Beiträge

Was haltet ihr von dem hier?

TREVI TT 1100


trevi

Ich habe von der Marke noch nie etwas gehört. Auf dem ersten Blick sieht es aber ganz gut aus

Ich hätte schon gerne einen eher hochwertigen Plattenspieler, der aber eben auch per Aux In Mp3s von meinem I Pod wiedergeben kann.
gapigen
Inventar
#7 erstellt: 17. Jul 2017, 22:51
Lass es. Das ist m.E. nix anderes als Schrott.
Hörbert
Moderator
#8 erstellt: 18. Jul 2017, 05:49
Hallo!

@digitalistbesser89

Ohne hier jetzt eine der allseits beliebten vorurteilsbehafteten Urteile wie sie mein Vorposter abgegeben hat treffen zu wollen denke ich dennoch nicht dass diese TREVI TT 1100 E Kompaktanlage eine besonders hochwertige Tonarm-Tonabnehmer-Kombination verbaut hat.

Hier hat natürlich wie überall das Experiment das letzte Word, deswegen wäre es Sinnvoll wenn du dir die Sache einmal einfach anschaust und -wenn immer möglich-, mit einigen Schallplatten die du gut kennst auch einmal anhörst.

Falls dir die Qualität ausreicht wäre es immerhin ein Anfang, sollte das nicht der Fall sein musst du eben weitersuchen und damit rechnen erheblich mehr Geld dafür auszugeben.

Es ist natürlich verlockend mit relativ wenig Geld praktisch alles auf einmal zu bekommen, nur ist es halt oft so das man zweimal kauft wenn man beim ersten Mal zu günstig einkauft.


MFG Günther
gapigen
Inventar
#9 erstellt: 18. Jul 2017, 08:52

Ohne hier jetzt eine der allseits beliebten vorurteilsbehafteten Urteile wie sie mein Vorposter abgegeben hat t

Ich glaube mittlerweile manche Dinge beurteilen zu können ohne sie gesehen und ausprobiert zu haben. Sondern einfach so aus Erfahrung. Daher sehe ich solche Vorurteile als positiv, da sie mir unnötigen Zeitaufwand oder Ärger ersparen.

Dem TE kann ich nur dringend empfehlen, seinen "Aux In - MP3Player" Anforderungskatalog zu ändern und sich Dinge zu kaufen, wo er nachhaltig Spaß dran hat. Und dazu gehört (Vorurteil an) die o.g. Gurke ganz bestimmt nicht (Vorurteil aus)
gapigen
Inventar
#10 erstellt: 18. Jul 2017, 09:11

digitalistbesser89 (Beitrag #1) schrieb:

möglichst hochwertiger Plattenspieler MIT AUX-IN-Eingang, sodass ich zum einen Platten abspielen kann und zum anderen, per line-in auch einen MP3 Player anschließen kann.

Wenn Du bereit bist etwas Geld in die Hand zu nehmen, dann rate ich Dir zu einer gebrauchten Kompaktanlage mit Phono-Eingang von einem "bekannten" Hersteller wie z.B. Denon. Dann kauf dir noch einen separaten Plattenspieler, entweder neu (Rega oder Pro-Ject) oder gebraucht (dann aber brauchst du etwas mehr Ahnung von der Materie, wenn Du risikolos kaufen willst). Ich denke, du kannst hier deutlich unter 1000€ bleiben und hast später Möglichkeiten zum Erweitern.
Egal was du machst, kaufe von einem namhaften Hersteller und schaue Dich bitte besser nicht bei PEARL o.ä. um...
8erberg
Inventar
#11 erstellt: 18. Jul 2017, 11:19
Hallo,

also die verlinkten Geräte sind Murx, alleine schon das der typische China-Kracher von Keramiksystem verbaut ist ist ein absolutes "No go".

Die Dinger wurden z.T. sogar unter Markennamen verschleudert aber das macht den Mist nicht um einen Deut besser.

Gescheite Plattenspieler mit verbautem Verstärker "in gut" gab es nur bis ca. Anf. der 80er Jahre.

Die waren von PE oder Dual (gut waren z.B. Dual HS 142, HS 148, HS 151, HS 152). Kosteten damals aber auch richtig Kohle, heute kann man sie für relativ kleinen Kurs erwerben.
Bei Ebay aber NUR Abholung, Versand geht regelmässig daneben und man hat einen Haufen Schrott dann da.

Eingänge haben diese 2 Stück, da brauchst nur einen Adapter RCA oder Klinke auf DIN.

Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mp3-Player statt Kassettenlesekopf
urgo am 04.12.2004  –  Letzte Antwort am 04.12.2004  –  4 Beiträge
Plattenspieler an AUX IN anschließen
nutellaniels am 28.09.2010  –  Letzte Antwort am 29.09.2010  –  3 Beiträge
Anschluss Plattenspieler ohne Aux
kokorocco am 28.07.2010  –  Letzte Antwort am 28.07.2010  –  12 Beiträge
MP3-Kassette (AUX) im Radio: Zahnrädchen ausbauen
meinnamehier am 12.12.2017  –  Letzte Antwort am 17.12.2017  –  10 Beiträge
Vinyl -> MP3: Suche Plattenspieler (+ Equipment)
_____ am 26.05.2011  –  Letzte Antwort am 30.05.2011  –  8 Beiträge
AUX Eingang selber machen
Hifiphoenix am 26.12.2006  –  Letzte Antwort am 27.12.2006  –  6 Beiträge
Suche Plattenspieler mit MP3 Encoding
MichiK4 am 02.05.2011  –  Letzte Antwort am 06.05.2011  –  21 Beiträge
Plattenspieler an Fernseher via AUX Problem
ramsiii am 01.07.2007  –  Letzte Antwort am 06.08.2007  –  5 Beiträge
Plattenspieler an AUX meiner Micro Anlage möglich?
XS5 am 23.11.2013  –  Letzte Antwort am 24.11.2013  –  10 Beiträge
RCA Ausgang Plattenspieler-> AUX Eingang Anlage
Kveld6 am 26.02.2014  –  Letzte Antwort am 26.02.2014  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.389 ( Heute: 30 )
  • Neuestes MitgliedSchnutzebutz_
  • Gesamtzahl an Themen1.420.219
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.041.084

Hersteller in diesem Thread Widget schließen