Ist die Nadel abgebrochen ?

+A -A
Autor
Beitrag
p.seller
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Okt 2017, 19:59
Ich hoffe ich bin hier richtig…..
Mein Hilfeersuchen richtet sich an die Plattenspielerprofis und ins besondere an diejenigen die an der (Abspiel-)Nadel hängen.
20171008_22181420171008_222550

Es sind leider nur Handyfotos
Bei meinem alten und doch geliebten System scheint der Diamant (ich weiß keine andere Bezeichnung) abgebrochen zu sein,denn er rutscht nur noch über die Rillen. Ich habe keine Ersatznadel, mit dem gleichen Träger, im Netz gefunden.
Gibt es eine Möglichkeit diesen zu ersetzen oder ersetzen zu lassen?
Wuhduh
Inventar
#2 erstellt: 09. Okt 2017, 21:29
Nabend !

Wie bekannt, härtet im Laufe der Jahre der Lagergummi des Nadelträgers aus. Das ist bei den AKG beider Generationen ein bekanntes Problem. Die Experimente eines Retippers mit satten Preises für den Ersatznadeleinschub fanden kaum positive Resonanz.

Also Tonne.

MfG,
Erik
WBC
Inventar
#3 erstellt: 10. Okt 2017, 05:50
Zur eigentlichen Frage des TE:

Nein, die Nadel ist nicht abgebrochen - jedoch kann es sein, dass...

und jetzt müsste hier Wuhduh's Post stehen...

8erberg
Inventar
#4 erstellt: 10. Okt 2017, 10:35
Hallo,

möglich das der Stein beschädigt/abgesplittert ist, dafür ist die Auflösung nicht hoch genug.

Da gute Ersatznadeln wirklich nicht mehr zu haben sind Retipping wohl oft genug ein Glückspiel dastellen wäre zu überlegen ein anderes System zu holen.

Peter
tinnitusede
Inventar
#5 erstellt: 10. Okt 2017, 11:17
vielleicht liegt das System schon auf der Platte auf, der Nadelträger steht schon sehr flach,

Hans
p.seller
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 10. Okt 2017, 17:39
Also ist nicht nur die Nadel angegriffen, sondern auch das Röhrchen auf dem es Befestigt ist.
Was würde eine neues modernes System mit gleichen Klang ( am DSP A1 von Yamaha) kosten ?
Wuhduh
Inventar
#7 erstellt: 11. Okt 2017, 17:35
Nabend !

Ab 250,00 Euro , Tendenz 400,00 Euro.

Die 35 in der Bezeichnung war der Hinweis auf die Nadelnachgiebigkeit. Das Schwestermodell war m. W. mit 24mm/N genügsamer und kompatibler.

Marsilio und alle anderen Rehwocks-Tangential-Feties trauen diesen Modellen nach, weil das eine Modell mit dem umgelabelten Nadeleinschub ein AKG war.

MfG,
Erik
8erberg
Inventar
#8 erstellt: 12. Okt 2017, 07:09
Hallo,

an was für einem Tonarm (Dreher) hängt das AKG?

Es gab gegen Ende der 70er Jahre die Erkenntnis das leichte Tonarme/Systeme mit hohen Nadelnachgiebigkeiten große Vorteile haben, so haben eigentlich alle Hersteller auch sowas im Programm gehabt.

Leider sind diese Systeme und Nadeln ausgestorben, da Dreher dann ein Nischenprodukt wurden und dort eher Robustheit für den DJ-Betrieb wichtiger war und Weiterentwicklungen einfach ausgeblieben sind. Man merkts ja am "Badge Engineering" der Hersteller wo nur noch ein anderes Gehäuse genommen wird und mit viel wichtigem Gerede das Ganze als Superklassefantastisch dargestellt wird.
Kein Hersteller investiert richtig - sondern sie wollen die Rahm einfach so abschöpfen. Der Hype kann ja morgen wieder vorbei sein.

Peter
p.seller
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 12. Okt 2017, 12:49
Das System ist an einem originalem Thorens TD 145 MK 2.
8erberg
Inventar
#10 erstellt: 12. Okt 2017, 13:46
Hallo,

mit dem leichten Isotrack-Arm...

Was darf es kosten?

Peter
gapigen
Inventar
#11 erstellt: 12. Okt 2017, 16:55
TE, wenn Du mal 25€ verballern willst, dann kauf Dir ein USB-Mikroskop. Dann kannst Du Dir den Zustand der Nadel genauer anschauen.
8erberg
Inventar
#12 erstellt: 12. Okt 2017, 17:40
Hallo,

Ortofon VM oder OM (Nadel nach Wahl, min. Vinylmaster "red" bzw. OM 20) - kein OM super oder gar 2m. Der Yammi hat schon gem. Albis dankenswerter Aufstellung 390 Pico-Faräder - mit Kabel passts beim VM und beim OM-Generator noch gerade so.

Investiert zusätzlich in einen Entzerrer-Vorverstärker, z.B. einen Art DJ Pre II könnte man auch andere Systeme mit einschließen.

Peter
vinylrules
Stammgast
#13 erstellt: 12. Okt 2017, 17:49

wenn Du mal 25€ verballern willst, dann kauf Dir ein USB-Mikroskop


Das würde ich erst mal nicht machen. Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ist das Nadelträgergummi komplett verhärtet. U. U. ist eine Abtastung mit 3,5 P noch möglich, aber nicht sinnvoll. Ab in die Vitrine und ein anderes gekauft. Ich würde das auch nicht so pessimistisch wie Erik sehen, so irre toll waren die AKG nun auch wieder nicht.

Ich würde da ein Ortofon OM 20 reinsetzen und gut ist.Das kommt auch - genau wie das AKG - mit hohen Kapazitäten zurecht. Bei Bedarf kann dann immer noch auf eine 40er Nadel aufgerüstet werden.
p.seller
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 12. Okt 2017, 18:43
@ 8erberg
Habe mal bei Ortofon gestöbert und gelesen das ein OM-Systen bis 500pF Kapazität verträgt. Den gleichen Wert fand ich auch beim OM-Super. Auf Grund dessen verstehe ich den Unterschied nicht.
Ich bitte um kurze Aufklärung. DANKE
Das mit dem 2M System (bis 300pF wird wohl zu einer Fehlanpassung führen) verstehe ich. DANKE
gapigen
Inventar
#15 erstellt: 13. Okt 2017, 12:07
Ok, alles Geschmacksache. Aber das OM 20 ist nun wirklich pottenhäßlich. Vielleicht gibt es ja optisch schönere Alternativen ...
8erberg
Inventar
#16 erstellt: 13. Okt 2017, 12:15
Hallo,

ach, Ortofons Dokumentenabteilung ....

OM Generator: interne Induktivität 450 mH / interne Impedanz 750 Ohm
OM Super Generator: interne Induktivität 580 mH / interne Impedanz 1000 Ohm

Irgendwie passt das nicht...

Daher ist der OM-Generator nicht nur günstiger (OM5 kriegt man fast hinterhergeworfen) sondern auch geeigneter.

Peter


[Beitrag von 8erberg am 13. Okt 2017, 12:21 bearbeitet]
p.seller
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 13. Okt 2017, 16:39
@8erberg
Vielen Dank für die kurze Erklärung. Die gemessenen Werte bringen Licht ins Dunkel.
@gapigen
Ich höre mit den Ohren und schaue dem Spieler nicht bei seiner Arbeit zu.Deshalb spielt für mich das Aussehen keine Rolle - Hauptsache klingt gut bis sehr gut.

Der mir zugeteilte Preis beläuft sich um 150€ für ein neues System am Yamaha DSP A1.
Hörbert
Moderator
#18 erstellt: 13. Okt 2017, 16:48
Hallo!


......Aber das OM 20 ist nun wirklich pottenhäßlich..........


Das liegt selbstverständlich im Auge des Betrachters, das ist halt 80ger Jahre Design, seinerzeit hätte man 99% der heute designen Abtaster für Grottenhässlich respektive kitschig gehalten (was sie ja z.B. für mich auch sind, [ vor allem kitschig ] aber ein TA muß nicht schön sein sondern seinen Zweck möglichst gut erfüllen).

MFG Günther
8erberg
Inventar
#19 erstellt: 13. Okt 2017, 19:56
Hallo,

was nicht ganz stimmt, der Stein am Nadelträger ist wunderschön, da äusserst sauber geschliffen, poliert und montiert.

https://www.thakker....-tonabnehmer/a-5119/

Klingt wie ne Punktlandung.

Peter
Wuhduh
Inventar
#20 erstellt: 13. Okt 2017, 20:45

gapigen (Beitrag #15) schrieb:
Ok, alles Geschmacksache. Aber das OM 20 ist nun wirklich pottenhäßlich. Vielleicht gibt es ja optisch schönere Alternativen ...


Nabend !

Bemalen ?
Mini-Silikonschlauch in Wunschfarbe gegen Gehäuseresonanz ?
1-2 Selbstschnitz-VDS ( Vertikale-Dome-Strebe ) gegen Gehäuseresonanz ?

,
Erik
8erberg
Inventar
#21 erstellt: 14. Okt 2017, 09:33
Hallo,

jupp, Resonanzen, das Lieblingswort der Hai-Enten-Jäger...

Peter
Hörbert
Moderator
#22 erstellt: 14. Okt 2017, 13:05
Hallo!


........ das Lieblingswort der......


.....die zumeist eine Resonanz gar nicht als solcher erkennen können falls sie einmal eine zu Gehör bekommen....

Bis jetzt ist mir noch kein High-Ender über den Weg gelaufen der eine Resonanzüberhöhung respektive eine Resonanzsenke oder gar K² bei seiner eigenen Anlage als soche erkannt hätte.

Da faselt man, -um beim Thema zu bleiben- z.B. bei Plattenspielern lieber von "Laufwerkssignaturen" u.ä.

MFG Günther
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DL 103 Nadel abgebrochen/verbogen
Big_Steve am 22.12.2010  –  Letzte Antwort am 24.12.2010  –  11 Beiträge
T4P: Nadel abgebrochen, günstiger Ersatz gesucht
milhousepunkrock am 10.02.2013  –  Letzte Antwort am 18.02.2013  –  55 Beiträge
Nadel abgebrochen vom Delos, was tun?
MSHiFi am 01.08.2014  –  Letzte Antwort am 03.08.2014  –  12 Beiträge
Tonabnehmer-nadel abgebrochen - was nun?
schleichi am 20.11.2011  –  Letzte Antwort am 20.11.2011  –  3 Beiträge
Nadel abgebrochen retippen aber wo?
cohibamann am 03.12.2006  –  Letzte Antwort am 24.12.2006  –  7 Beiträge
MM System: Nadel abgebrochen. Was muss ich ersetzen?
Abgedroschen am 08.01.2015  –  Letzte Antwort am 08.01.2015  –  10 Beiträge
Nadel abgebrochen!
sinus1982 am 06.12.2010  –  Letzte Antwort am 06.12.2010  –  5 Beiträge
Unbekannte Nadel
Goldkäfer am 27.05.2014  –  Letzte Antwort am 07.06.2014  –  17 Beiträge
Dual 1225 geschwindigkeitsregler abgebrochen
Endlessdream am 21.01.2013  –  Letzte Antwort am 21.01.2013  –  3 Beiträge
Nadel für alte Musiktruhe
mariodeng am 04.02.2015  –  Letzte Antwort am 05.02.2015  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.132 ( Heute: 22 )
  • Neuestes Mitgliedsuetee
  • Gesamtzahl an Themen1.386.822
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.413.701

Hersteller in diesem Thread Widget schließen