Beratung erster Plattenspieler

+A -A
Autor
Beitrag
indigoalaska
Neuling
#1 erstellt: 24. Dez 2017, 17:08
Hallo Ihr Lieben!

Nachdem ich ein bisschen in diesem Forum gelesen habe, habe ich oft den Tipp gesehen, lieber in einen gebrauchten Plattenspieler zu investieren als einen günstigen neuen zu kaufen.

Da mein Budget relativ begrenzt ist, wollte ich mir eigentlich den Dual DTJ 301.2 kaufen (gerade im Angebot für ca. 130€). Jetzt habe ich mich aber doch mal auf ebay umgesehen.

Leider kenne ich mich wirklich überhaupt nicht aus, und dachte ich könnte hier mal nach Euren Meinungen fragen:

Pioneer PL-225 69€

Technics SL 23A 140€

DUAL 1229 Zarge CS40 179€

Was denkt ihr? Sieht da was von vielversprechend aus? Oder habt Ihr vielleicht andere Tipps in Köln?

Zu diesen Modellen bräuchte ich auch noch einen Vorverstärker, der DTJ 301.2 hat schon einen eingebauten - wieviel muss ich da mit einrechnen? Am aller liebsten würde ich nicht mehr als 150€ ausgeben, aber wenn die 50€ mehr einen riesen unterschied machen, würde ich das wohl auch noch in kauf nehmen.

Danke schon mal für Eure Hilfe!
ForgottenSon
Inventar
#2 erstellt: 24. Dez 2017, 18:43
150,-- Euro Budget für Plattenspieler, Tonabnehmer und evtl. Phono-Vorverstärker? Das wird gebraucht schwierig.

Bedenke, dass Du mindestens den Tonabnehmer oder dessen Nadel
neu kaufen musst.

Ein günstiger Phono-Pre ist der Art DJ, kostet neu ca. 60,-- Euro.

Was hast Du denn bzgl. Verstärker und Boxen schon? Wie hörst Du
bisher Musik? Also aus welchen Quellen?

Was hat Dich auf die Idee gebracht, einen Plattenspieler haben zu wollen?
Wastler
Stammgast
#3 erstellt: 24. Dez 2017, 18:58
Den Technics SL23A habe ich selbst im Einsatz und bin zufrieden (hatte davor einen Thorens, der mich geärgert hat).

Bei Deinem ebay-Gerät ist eine neue Nadel drin, also brauchst Du nur einen Phonovorverstärker, den bekommst Dur für billiges Geld bei ebay.

Voila, tres bon.

Wastler

Nachtrag:
die 140 € sind VB !!!


[Beitrag von Wastler am 24. Dez 2017, 19:06 bearbeitet]
Compu-Doc
Inventar
#4 erstellt: 24. Dez 2017, 19:05
Erstmal herzlich willkommen im Forum

Natürlich bekommst du für € 150,- einen gebrauchten Plattenspieler.

Einfache, aber ausreichende Phonovorverstärkerkästchen gibt es-reichlich-auf ebay, ab ca. € 20,-
(ein HAMA....arbeitet z. Zt. an meinem Dual 601/Ortofon zufriedenstellend). Tipp: DUAL 601]

Es ist nicht-immer-zwingend nötig, bei einem gebraucht gekauften Plattenspieler die Nadel zu erneuern. ich habe hier Dreher, die gebraucht gekauft wurden und die Nadeln einwandfrei arbeiten.

Bei der Anschaffung eines-gebrauchten-Plattenspielers als Vinylanfänger rate ich (u. auch andere) zum Kauf eines einfachen Direkttrieblers,
d.h., ein Spieler ohne Antriebsriemen (obwohl ich oben den 601 ins Rennen geschickt habe ).

Die Palette an Direktgetriebenen ist groß, Preise ab € 50,-, bis.............

Welchen Verstärker benutzt du denn?
Vogone
Inventar
#5 erstellt: 24. Dez 2017, 19:12
Hi,

statt des PL-225 würde ich mal nach dem PL-445 schauen. Ansonsten die üblichen wie SABA PSP 250/244, Grundig 4500 etc.

VG Andy


[Beitrag von Vogone am 24. Dez 2017, 19:16 bearbeitet]
ForgottenSon
Inventar
#6 erstellt: 24. Dez 2017, 19:16

Compu-Doc (Beitrag #4) schrieb:

Es ist nicht-immer-zwingend nötig, bei einem gebraucht gekauften Plattenspieler die Nadel zu erneuern. ich habe hier Dreher, die gebraucht gekauft wurden und die Nadeln einwandfrei arbeiten.


Wenn man Glück hat .....
Vogone
Inventar
#7 erstellt: 24. Dez 2017, 19:18
Nadel würde ich (fast) immer erneuern, wenn man kein Experte ist. Aber selbst eine lumpige AT91 kann ordentlich klingen.
Compu-Doc
Inventar
#8 erstellt: 24. Dez 2017, 19:19
.........a bisserl Glück gehört im Leben immer dazu SABA-PSP-250, ein guter DDler.
Vogone
Inventar
#9 erstellt: 24. Dez 2017, 19:40
Darf man den nicht reinigen?
gundus
Stammgast
#10 erstellt: 24. Dez 2017, 20:29
Hallo-
der Dual 1229 ist in optisch gutem Zustand und vermutlich sein Geld wert- der Verkäufer hat denke ich mal das Wesentliche gemacht , um das Gerät zum Laufen zu bringen- was später kommen könnte sind bei diesem Modell meist Kleinigkeiten-

hier hast du - auch wenn der Verkäufer es versucht auszuschließen- 12 Monate Gewährleistung, weil es sich hier meiner Meinung nach rechtlich gesehen eindeutig um einen gewerblich agierenden Anbieter handelt- sieh dir dazu die Bewertungen und die anderen Angebote an-

Frohes Fest
Gruß Gunter
evilknievel
Inventar
#11 erstellt: 24. Dez 2017, 20:34
Hallo,

Eventuell kann ich dir was anbieten. Bin gerade dabei mich von einigen Sachen zu trennen.
Schau mal in meine Signatur.
Ich wohne in Köln.

Gruß Evil


[Beitrag von evilknievel am 24. Dez 2017, 20:37 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erster Plattenspieler - Dual DTJ 301.2 oder DTJ 250
Ibritumomab am 20.10.2016  –  Letzte Antwort am 21.10.2016  –  9 Beiträge
Kaufberatung / Dual DTJ 301, Pioneer PL-990
khaosgott am 06.08.2015  –  Letzte Antwort am 26.08.2015  –  50 Beiträge
Dual DTJ 301.2 USB DJ-Plattenspieler
claudia911 am 04.06.2017  –  Letzte Antwort am 11.06.2017  –  4 Beiträge
Dual DTJ 301.1 oder DTJ 301.2
Roman_K. am 14.11.2018  –  Letzte Antwort am 15.11.2018  –  2 Beiträge
Welchen Plattenspieler kaufen?
Mincerety am 24.08.2017  –  Letzte Antwort am 25.08.2017  –  11 Beiträge
Mein erster Plattenspieler und ein paar fragen
maghan am 02.11.2006  –  Letzte Antwort am 03.11.2006  –  6 Beiträge
Erster Plattenspieler
ApeOfTheOuterspace am 21.07.2013  –  Letzte Antwort am 08.08.2013  –  134 Beiträge
Pioneer PL-225 - Ja - Nein - Alternative ? !
Frusciante am 03.03.2013  –  Letzte Antwort am 03.03.2013  –  2 Beiträge
Erster Plattenspieler - Benötige Beratung
dulf am 16.05.2016  –  Letzte Antwort am 20.05.2016  –  21 Beiträge
PIONEER PLATTENSPIELER PL-990/6
dj_ddt am 28.10.2005  –  Letzte Antwort am 28.10.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder905.423 ( Heute: 31 )
  • Neuestes Mitgliedbernhardfuchs
  • Gesamtzahl an Themen1.510.948
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.745.027

Hersteller in diesem Thread Widget schließen