Einsteiger sucht Empfehlungen für Plattenspieler

+A -A
Autor
Beitrag
LordShorty
Stammgast
#1 erstellt: 28. Jun 2018, 16:21
Hallo zusammen!

Nach meiner Vorgeschichte mit einem Jim Carson WST 1200 möchte ich mit einem anderen Gerät einen Neuanfang wagen und suche einen guten Plattenspieler für einen Einsteiger.

Aktuelle Kette:

Denon X4100W
HECO Direkt



Bevorzugte Musikrichtungen:

Rock, Bluesrock, Hardrock

Sekundär:
80er Jahre Pop, Disco

Preisrahmen kann ich noch nicht benennen. Kommt auf die Empfehlungen an.

Ist ein Vorverstärker sinnvoll, obwohl der Denon einen hat?
evilknievel
Inventar
#2 erstellt: 28. Jun 2018, 21:47
Hallo,

ja es macht Sinn sich Gedanken über einen Phono Pre zu machen. Den sollte man aber zum Schluß auswählen.

Gebraucht oder neu?
Bei gebraucht welche PLZ?
Preisrahmen ist schon wichtig, von-bis in etwa.

Gruß Evil
höanix
Inventar
#3 erstellt: 28. Jun 2018, 21:50
@ evil
Standort ist Siegen.

@Philipp
Was ist denn mit deinem Plattenspieler nicht in Ordnung?
Vielleicht reicht ein neuer Tonabnehmer um zufrieden Musik zu hören.

Gruß Jörg


[Beitrag von höanix am 28. Jun 2018, 22:07 bearbeitet]
LordShorty
Stammgast
#4 erstellt: 28. Jun 2018, 21:55
Abend!

Genau, PLZ ist 57074 Siegen.

Ich würde gebraucht bevorzugen.
Zum Widereinsteigen (den Jim Carson gibt es nicht mehr) würde ich für den Dreher erstmal um 300€ veranschlagen. Plus das eventuell je nach Situation anfallende Zubehör wie TA und Phono Pre.
frank60
Inventar
#5 erstellt: 29. Jun 2018, 05:24
Dann schau doch mal hier im "Biete" Bereich bei den Klassikern, dort wird ein CEC zum zuletzt attraktiven Preis angeboten, noch ein ordentlicher Tonabnehmer dazu und Du hast ein feines Gerät.
LordShorty
Stammgast
#6 erstellt: 29. Jun 2018, 08:25
Den behalte ich auf dem Schirm. Schaffe es aktuell leider nicht nach Köln.

10km entfernt wird ein Thorens TD 280 mit Ortofon OMB 5e angeboten. 139€ VB. Mit geringen Aufpreis auch mit 10er Nadel.
Was ist denn davon zu halten?
evilknievel
Inventar
#7 erstellt: 29. Jun 2018, 09:02
Der Preis für den Thorens geht in Ordnung. Den Mehrpreis für eine 10er Nadel würde ich nicht investieren und sofort Richtung 20er oder 40er gehen.
Ich würde den CEC jedoch vorziehen. Erstens hat er eine richtige Halbautomatik mit Rückführung des Tonrarms. (Der Thorens schaltet am Ende ab und hebt den Tonarm an.)
Zweitens hat der CEC ein ordentliches Subchassis. Den Thorens würde man heute als Brettchenspieler bezeichnen.
Drittens ist das SME Headshell benutzerfreundlicher, was sich spätestens beim Einbau und der Justage eines neuen Tonabnehmers bemerkbar machen würde.
Für 55 Euro würde sich ein Fahrt nach Köln sicherlich lohnen.

Wenn es ein direktgetriebener Dreher werden soll, dann lieber weitersuchen und ein wenig Zeit lassen.

Gruß Evil
LordShorty
Stammgast
#8 erstellt: 29. Jun 2018, 09:21
Danke für die Antworten.

Welchen TA würdet ihr denn für den 5200er empfehlen?
Muss ich bei dem Cinch-Adapter auf etwas achten?
evilknievel
Inventar
#9 erstellt: 29. Jun 2018, 10:29
Den Din Stecker knipst man am besten ab und lötet Cinchstecker an.
Ansonsten könntest du nach dem Kauf bei mir vorbeikommen (vorausgesetzt bei Köln ist in der Nähe von in Köln) und ich würde dir einen passenden Adapter für nix mitgeben. Hab sowas in der Grabbelkiste rumliegen. Wenn ich Zeit habe könntest du bei mir auch verschiedene Tonabnehmer anhören.

Tonabnehmermäßig bist du recht frei in der Auswahl.
Vielleicht ein High Output MC, weil man sich dann die Suche nach einem Phono Pre schenken könnte.
Wenn der alte Jim Carson noch da ist, kann man natürlich erstmal mit dem Headshell und TA von diesem Dreher loslegen (Neujustage erforderlich).

Gruß Evil
vinylrules
Inventar
#10 erstellt: 29. Jun 2018, 10:58
Was ist denn mit dem Carson? Besser sind Thorens und CEC auch nicht.....
höanix
Inventar
#11 erstellt: 29. Jun 2018, 11:25

LordShorty (Beitrag #4) schrieb:
den Jim Carson gibt es nicht mehr

Hatte ich doch schon nach gefragt.
LordShorty
Stammgast
#12 erstellt: 02. Jul 2018, 11:02
Ich nochmal!

Habe noch ne Gelegenheit einen Dual CS 626 mit ULM 55e Tonabnehmer für 80€ zu bekommen.

Und das in Reichweite.

Lohnenswert?
holger63
Inventar
#13 erstellt: 02. Jul 2018, 11:27
Hi,

falls ein Saba in Frage kommt, so einen hab ich, siehe Biete.. in Köln ;-)
Davon abgesehen freue ich mich immer, wenn mal dieser CEC auftaucht. Genau den hatte ich mir mal neu gekauft, das war damals mein ganzer Stolz
Ist ja schon länger her, aber ich habe ihn in guter Erinnerung.

Gruß,
Holger
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Einsteiger sucht ersten Plattenspieler
Esteba am 09.11.2017  –  Letzte Antwort am 10.11.2017  –  27 Beiträge
Einsteiger sucht Plattenspieler
sommer am 01.10.2016  –  Letzte Antwort am 11.10.2016  –  57 Beiträge
Einsteiger sucht Plattenspieler ( Dual,Thorens)
subsaar am 28.12.2010  –  Letzte Antwort am 15.05.2016  –  63 Beiträge
Einsteiger sucht Plattenspieler und Vorverstärker
TJARI am 19.12.2017  –  Letzte Antwort am 11.01.2018  –  65 Beiträge
Vinyl Einsteiger sucht Laufwerk
cyberhawk am 04.11.2007  –  Letzte Antwort am 26.11.2007  –  58 Beiträge
Vinyl-Einsteiger sucht Rat
calimero17 am 13.02.2014  –  Letzte Antwort am 16.02.2014  –  35 Beiträge
Einsteiger sucht günstigen Dreher
MusikErsti am 26.10.2018  –  Letzte Antwort am 29.11.2018  –  46 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler Einsteiger
ronin53B am 07.06.2010  –  Letzte Antwort am 16.06.2010  –  18 Beiträge
Einsteiger Plattenspieler
BostonPIO9 am 22.01.2017  –  Letzte Antwort am 23.01.2017  –  11 Beiträge
Plattenspieler einsteiger
Quasisteyr am 30.12.2020  –  Letzte Antwort am 17.01.2021  –  164 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.279 ( Heute: 30 )
  • Neuestes MitgliedMeilenfresser22
  • Gesamtzahl an Themen1.535.278
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.212.076

Hersteller in diesem Thread Widget schließen