Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Einsteiger sucht Plattenspieler ( Dual,Thorens)

+A -A
Autor
Beitrag
subsaar
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 28. Dez 2010, 01:27
Hallo!


Nachdem ich mich hier schon ein wenig schlau gemacht habe,dachte ich ich melde mich mal an

Ich bin eine Einsteigerin auf dem Gebiet Plattenspieler,durch Weihnachten begünstigt möchte ich mir einen guten,soliden durchaus älteren Plattenspieler zulegen.Preisspanne bis 160 Euronen.
Ich dachte da vorallem an ältere Dual oder Thorens!
z.B:

Dual 1229,701 etc..
Thorens TD 280,TD 320 etc..

Ich dachte ihr könntet mir Tips geben welche Preise realistisch wären(bin eben ein Neuling) bzw vielleicht möchte mir jemand einen verkaufen den er nicht mehr möchte?

Lg
subsaar
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 28. Dez 2010, 11:01
schön das mir niemand antwortet....hab ich irgendwas falsch gemacht?^^
flowdragon
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Dez 2010, 11:14
Hey, bleibe doch mal ruhig.
Das kann auch mal 2,3 Tage dauern, bis jemand was konstruktives beizutragen hat...
Ich z.B. wüsste in der Preisspanne bis 300 etwas, aber von gebrauchten hab ich keine Ahnung...
mfG Flo
kölsche_jung
Inventar
#4 erstellt: 28. Dez 2010, 11:22
nein, du hast nichts falsch gemacht ... wir müssen nur weihnachten noch auskurieren ...

also .... du willst mit Schallplatten anfangen ....

wieso?

versteh das nicht falsch, aber vinyl wird sehr verklärt gesehen ...

grundsätzlich ist die abtastung von vinyl dem cdplayer in allen belangen unterlegen.
ob man die fehlerbehaftete Wiedergabe als "besser klingend" empfindet, kann und muss jeder für sich selbst entscheiden.

Fakt ist jedoch, dass das Abspielen von Vinyl mehr erfordert als ein CDP. "Plug and Play" gibt es bei Vinyl nicht, Tonarme müssen ausbalanciert und Tonabnehmer müssen justiert werden.

Dennoch ist Vinyl ein schönes Hobby (hat mE allerdings mehr mit Feinmechanik zu tun als mit Musik hören) und man kann damit auch klanglich sehr gute Ergebnisse erzielen ...

Jetzt wieder zu dir.
Hast du überhaupt schon Schallplatten?
Wenn nicht, warum willst du damit anfangen?


.... so genug ausgeredet

deine Auswahl Dual / Thorens ist schon nicht so schlecht, die Thorense sind meist etwas überteuert, ich würde dir zu einem Dual 604 raten, ist nicht so überteuert wie die 7er-Serie, steht dem allerdings in der Praxis kaum nach

achte darauf, dass ein Tonabnehmer auf der Trägerplatte (TK) verbaut ist, eine neue nadel würde ich ohnehin spendieren ...

der postversand von Plattenspielern gestaltet sich oft sehr unerfreulich, sprich, die Dinger kommen völlig demoliert an, eine persönliche Abholung würde ich immer vorziehen

für einen 604 mit system würde ich so 40-60€ veranschlagen, wobei natürlich auch höhere Preise gerechtfertigt sein können, zB je nach System und Nadel
insbesondere bei ebay werden im winter immer weit höhere preise gezahlt ... die gehen im Frühjahr wieder runter ...
ansonsten ist für Dual natürlich auch das "Dual-Board" zu empfehlen.

klaus
Zaianagl
Inventar
#5 erstellt: 28. Dez 2010, 11:35
@sub:

Möchtst Du eher ein "plug and play" Gerät, oder willst Du Dich mit dem Teil aktiv beschäftigen und es evtl (teil)restaurieren bzw "warten"?

Wie siehts da aus mit Deinem technischen Verständnis und Deinen handwerklichen Fähigkeiten?

Gerade bei dem von Dir angestrebten Weg (und Riementrieblerm mit Subchassis) sollte das wenigstens zum Teil vorhanden sein, bzw die Bereitschaft sich damit auseinanderzusetzen...

Falls nicht: mal über nen SL 1210 oä nachgedacht?

Edith sagt:

Hier steht noch ein TD 160 rum, welcher aber erst noch etwas hergerichtet werden müßte (wozu ich aber erst in zwei bis drei Wochen Zeit hätte)


[Beitrag von Zaianagl am 28. Dez 2010, 11:48 bearbeitet]
subsaar
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 28. Dez 2010, 12:02
Hallo,

danke für die Antwort!
Ja ich hab schon Schallplatten.Ich hatte bis jetzt einen Sony PS Fl77 in Gebrauch,der war geerbt.Hat eigentlich ganz gute Dienste geleistet bis er dann über den Jordan gegangen ist
Durch Weihnachten begünstigt wollte ich mir nun eben einen neuen (alten) kaufen.

Aber warum Vinyl?
Nun Vinyl, es hat sowas eigenwilliges,beruhigendes wenn sich die Platte dreht ,das kann man mit einem CD Spieler nicht erfahren,der ist mir zu nüchtern, sachlich.Außerdem gibt es nichts schöneres als die Plattenhülle zu begutachten und zu drehen,CD's sind mir zu einfach klein.Technisches Interesse hab ich prinzipiell sicher auch.

Ich hatte mich schon bei ebay umgeschaut und auch den hier gefunden:

http://cgi.ebay.de/D...&hash=item1e6084a49d

Ich denke aber das der ein wenig teuer ist.Was meint ihr?
Zaianagl
Inventar
#7 erstellt: 28. Dez 2010, 12:14
Scheint jedenfalls ein vertrauenswürdiger Verkäufer zu sein der seine Geräte gut pflegt und auch gut verpackt!
Da darf es dann imho schon auch etwas "teurer" sein.
Um nen neuen TA wirst aber nicht drumrum kommen...

Mir persönlich gefallen die Duals halt rein optisch nicht. Aber das ist subjektiv!
subsaar
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 28. Dez 2010, 12:22
@Zaianagl

Ja gibt auch was schöneres als Nußbaumholz,aber darauf lege ich nicht soviel Wert,ich will nur das meine Platten nicht vergewaltigt werden
Ich bin zwar Neuling aber dennoch auch sehr interessiert an technischen Dingen.Das mit dem TA hab ich mir schon gedacht,wie ist das denn mit der Montage.Was für Werkzeug benötige ich da?

Der TD160 klingt auch interessant,wichtig ist das Endprodukt da kann ich auch warten!

SL 1210 naja sicherlich guter Spieler aber ich will aus Nostalgie gründen eher was klassisches,mags verstehen wer will
Stefanvde
Inventar
#9 erstellt: 28. Dez 2010, 12:35
Also,der 1200 ist schon immer eine Empfehlung wert von der Technik her und klassisch?Er wird in nur leicht veränderter Form seit den späten 70ern so verkauft.
Auch das Design der alten Dual gefällt z.B. nicht jeden.Technisch sind das gute,solide Geräte aber die bauform kann ich z.B. überhaupt nicht leiden,hinstellen würde ich mir davon keinen.Die Thorens sind designmäßig klassisch,passen aber auch gut zu modernerer Einrichtung,sehe sie fast als "zeitlos" an.Bei Beiden,Dual und Thorens ist übrigens die Ersatzteilversorgung im Bedarfsfall recht gut,das solltest Du auch immer bedenken.Mal ein Kleinteil austauschen können kommt im Laufe der Zeit günstiger wie immer ein neues Gerät.

Im übrigen viel Spaß beim Platten hören.
subsaar
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 28. Dez 2010, 12:41
Ja ,der wird schon seit den 70ern so hergestellt,aber irgendwie gefällt mir sein Design nicht so...ich würde wie gesagt am ehesten zu nem alten guten Thorens tendieren.Wie du schon sagtest solide Technik und gute Ersatzteillage!

Danke werde ich hoffentlich bald wieder haben!
Zaianagl
Inventar
#11 erstellt: 28. Dez 2010, 12:53

ich würde wie gesagt am ehesten zu nem alten guten Thorens tendieren


Ich auch!
Und mit etwas Glück bekommst Du nen 320 MK II für unter 200 Euro.
Evtl sogar noch mit brauchbaren TA. Diesen dann Mithilfe des Geburtstagsgeldes austauschen und du hast für die nächsten 5 Jahre Ruhe...

Wegen dem 160er: Den Streß wegen verpacken und verschicken will ich mir halt nicht unbedingt machen...
Du kommst ausm Saarland?
subsaar
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 28. Dez 2010, 16:04
Ja gut erkannt,ist nicht zufällig bei dir in der Nähe? ;-)

Wieviel soll das gute Stück den kosten?
loritas
Stammgast
#13 erstellt: 28. Dez 2010, 17:55
ich habe einen dual 704 mit original shure v15 III lm und bin sehr zufrieden mit dem spieler:-) der läuft mit einem marantz 2275.
kölsche_jung
Inventar
#14 erstellt: 28. Dez 2010, 18:25
also ich hab nen Dual 704/Shure V15/JicoSAS und nen Thorens TD 2001/TP90/BenzGold ...

aus meiner Sicht beides sehr gute Dreher ... der 2001 ist etwas "zickiger" was die Aufstellung angeht (stehen aber ohnehin auf ner Wandhalterung)

nen TD160 hatte ich auch mal (MK5), auch sehr ordentlich

insgesamt wird mE der Einfluss von Laufwerk und Arm überbewertet, wenn eine gewisse Qualität erreicht ist (die sowohl bei den 6/7er-Duals als auch bei den 160/320er-Thorensen erreicht ist), geht da nicht mehr so wahnsinnig viel ... Welten ist anders

Der Tonabnehmer und dessen Justage sind ab der Quali sicherlich entscheidender ...

... wobei man mit einem sauteuren Tonarm möglicherweise ein Quentchen mehr rausholt ... nur auf welcher meiner Platten ist das überhaupt drauf ...

klaus
Zaianagl
Inventar
#15 erstellt: 28. Dez 2010, 21:06

nicht zufällig bei dir in der Nähe?


Nicht wirklich, ca 200km...


Wieviel soll das gute Stück den kosten?


Hm, schwer zu sagen...

Wie gesagt, müßte noch das eine oder andere dran machen:

Ein Headshell muß noch besorgt werden (am Alten fehlt der Arm).
Die Zarge hab ich bereits neu gemacht (helles Massivholz, frag mich nicht welches), bin aber nicht wirklich zufrieden damit.
Die Originale (schwarz) hab ich auch noch, bekämst dazu.
Haube fehlt, momentan ist eine von nem Sony montiert. Etwas "rauchglasiger" als bei Thorens, sieht aber ganz ok aus.
Eine alternative Deckplatte gibts auch noch dazu, inkl Federn (MK III Ausführung, die mit dem silbernen Balken seitlich, nicht dem schwarzen vorne wie beim Ur 160er. Gefällt mir besser, kam aber noch nicht zum umbauen)

Dazu gibts evtl noch nen wenig gebrauchten Benz MC20E2 TA...


[Beitrag von Zaianagl am 28. Dez 2010, 21:24 bearbeitet]
Ampeer
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 29. Dez 2010, 10:25
Moin moin.......
Warum gebraucht?
Schau dir doch mal die Einsteigerplattenspieler von Pro-Ject an. Preislich sehr interessant uns nicht wirklich schlecht.
Und über online-Versand kann man sogar noch den einen oder anderen Euro sparen.
Viel Spaß.....
Gruß Peer
xutl
Inventar
#17 erstellt: 29. Dez 2010, 10:32

Ampeer schrieb:
Schau dir doch mal die Einsteigerplattenspieler von Pro-Ject an. Preislich sehr interessant uns nicht wirklich schlecht.

Das sind Bretter mit Teller, Motor und Tonarm.
Diese sind z.B. einem gewarteten Dual in allen Belangen hoffnungslos unterlegen.


[Beitrag von xutl am 29. Dez 2010, 10:45 bearbeitet]
kölsche_jung
Inventar
#18 erstellt: 29. Dez 2010, 10:38

Ampeer schrieb:
...
Schau dir doch mal die Einsteigerplattenspieler von Pro-Ject an....

die noch nicht mal die gute alte HiFi-Norm erfüllen!

Sorry, aber so einen Wegwerfartikel einem soliden Stück deutscher Ingenieurskunst (Dual und Thorens) vorzuziehen spricht nicht gerade für Fachwissen ...
Zaianagl
Inventar
#19 erstellt: 29. Dez 2010, 10:38
Trittschallverstärker
Guido64
Stammgast
#20 erstellt: 29. Dez 2010, 13:54
Hallo,


Schau dir doch mal die Einsteigerplattenspieler von Pro-Ject an


ich befürchte auch, dass man bei Pro-ject erst ab dem RPM 5.1 einsteigen sollte. Der liegt dann auch schon bei 600€! Bei all diesen Plattenspielern hängt der Klang sehr stark von einer vernünftigen (Wandmontage) Aufstellung ab! Gilt insbesondere auch für die Regas.

Gruß
Guido
Ampeer
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 30. Dez 2010, 00:24

kölsche_jung schrieb:

Ampeer schrieb:
...
Schau dir doch mal die Einsteigerplattenspieler von Pro-Ject an....

die noch nicht mal die gute alte HiFi-Norm erfüllen!

Sorry, aber so einen Wegwerfartikel einem soliden Stück deutscher Ingenieurskunst (Dual und Thorens) vorzuziehen spricht nicht gerade für Fachwissen ...



Na ja bei solchen Superschlaumeiern kann man sich es ja als scheinbar Vollidiot ersparen Tips zu geben.
Habe ich in irgendeinerweise behauptet mit Fachwissen um mich zu schmeißen?
Wollte ledeiglich einen Tip geben. Aber scheinbar darf man hier nur ausgewählte Hinweise geben bzw muß Fachberater sein.
Vielen Dank auch.
germi1982
Moderator
#22 erstellt: 30. Dez 2010, 00:52

kölsche_jung schrieb:

Ampeer schrieb:
...
Schau dir doch mal die Einsteigerplattenspieler von Pro-Ject an....

die noch nicht mal die gute alte HiFi-Norm erfüllen!

Sorry, aber so einen Wegwerfartikel einem soliden Stück deutscher Ingenieurskunst (Dual und Thorens) vorzuziehen spricht nicht gerade für Fachwissen ...


Thorens kommt aber aus der Schweiz...

Die Firma wurde 1883 in Sante-Croix gegründet. Allerdings kamen die Plattenspieler ab den 60ern aus dem Gerätewerk Lahr im Schwarzwald.


[Beitrag von germi1982 am 30. Dez 2010, 00:54 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#23 erstellt: 30. Dez 2010, 01:11

Na ja bei solchen Superschlaumeiern kann man sich es ja als scheinbar Vollidiot ersparen Tips zu geben.


Nimms nicht persönlich.
Solche Tips treiben vielleicht deren Umsatz an, aber "empfehlenswert" sind die Teile wirklich nicht.

Dagegen ist "universum" und "hanseatic" vom Sperrmüll geradezu High-End.

Der Project Debut, und die teureren Geräte spielen sicher adequat schallplatten ab und werden mit hochwertigen Tonabnehmern ausgestattet, sind was die Ausstattung angeht aber eher vorsinflutlich. Die Geräte unter dem Debut kommen ungefähr auf ein Niveau mit den 50€ Chinadrehern vom Discounter mit USB-Anschluss. Unglaublich viel Geld für unglaublich wenig Gerät.


[Beitrag von Detektordeibel am 30. Dez 2010, 01:16 bearbeitet]
subsaar
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 30. Dez 2010, 01:16

Zaianagl schrieb:


Hm, schwer zu sagen...

Wie gesagt, müßte noch das eine oder andere dran machen:

Ein Headshell muß noch besorgt werden (am Alten fehlt der Arm).
Die Zarge hab ich bereits neu gemacht (helles Massivholz, frag mich nicht welches), bin aber nicht wirklich zufrieden damit.
Die Originale (schwarz) hab ich auch noch, bekämst dazu.
Haube fehlt, momentan ist eine von nem Sony montiert. Etwas "rauchglasiger" als bei Thorens, sieht aber ganz ok aus.
Eine alternative Deckplatte gibts auch noch dazu, inkl Federn (MK III Ausführung, die mit dem silbernen Balken seitlich, nicht dem schwarzen vorne wie beim Ur 160er. Gefällt mir besser, kam aber noch nicht zum umbauen)

Dazu gibts evtl noch nen wenig gebrauchten Benz MC20E2 TA...




200 km ist mir leider zu weit weg,das mit dem Versand kann ich verstehen...ist bei PS wirklich schwierig.Aber gut anhören tut es sich,das mit der Deckplatte is nicht so schlimm,mir kommt es eben darauf an das meine feinen Platten nicht geschreddert werden.
Also danke trotzdem,auch wenns mit dem versand doof wäre



Moin moin.......
Warum gebraucht?
Schau dir doch mal die Einsteigerplattenspieler von Pro-Ject an. Preislich sehr interessant uns nicht wirklich schlecht.
Und über online-Versand kann man sogar noch den einen oder anderen Euro sparen.
Viel Spaß.....
Gruß Peer



Nee ist nicht so meins,ich weiß schon warum ich nen alten Thorens/Dual will die sind schon was feines

Außerdem habe ich eine Vorliebe für alte Sachen,bei Plattenspielern und Kameras und sonst eigentlich auch.....
Ampeer
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 30. Dez 2010, 08:16

Detektordeibel schrieb:

Na ja bei solchen Superschlaumeiern kann man sich es ja als scheinbar Vollidiot ersparen Tips zu geben.


Nimms nicht persönlich.
Solche Tips treiben vielleicht deren Umsatz an, aber "empfehlenswert" sind die Teile wirklich nicht.

Dagegen ist "universum" und "hanseatic" vom Sperrmüll geradezu High-End.

Der Project Debut, und die teureren Geräte spielen sicher adequat schallplatten ab und werden mit hochwertigen Tonabnehmern ausgestattet, sind was die Ausstattung angeht aber eher vorsinflutlich. Die Geräte unter dem Debut kommen ungefähr auf ein Niveau mit den 50€ Chinadrehern vom Discounter mit USB-Anschluss. Unglaublich viel Geld für unglaublich wenig Gerät.


Also erstens verkaufe ich keine Plattenspieler und schon gar keine Pro-Ject.
Also lasse die Behauptung das würde meine Umsätze antreiben.
Wollte NUR EINEN TIP GEBEN.
Fhtagn!
Inventar
#26 erstellt: 30. Dez 2010, 08:33
Ich würde zum Dual 505-4 raten. Ein guter Dreher für wenig Geld.

Bei deinem Budget solltest du kein allzu teures Laufwerk kaufen. Lieber den Großteil des Geldes in einen brauchbaren Tonabnehmer investieren. Letztendlich macht der nämlich die Musik.

Hier wäre ein nettes Exemplar:

http://cgi.ebay.de/D...abdbfc#ht_500wt_1156

MfG
Haakon
Zaianagl
Inventar
#27 erstellt: 30. Dez 2010, 09:33

subsaar schrieb:


200 km ist mir leider zu weit weg,das mit dem Versand kann ich verstehen...ist bei PS wirklich schwierig.Aber gut anhören tut es sich,das mit der Deckplatte is nicht so schlimm,mir kommt es eben darauf an das meine feinen Platten nicht geschreddert werden.
Also danke trotzdem,auch wenns mit dem versand doof wäre


Du hast PM
Detektordeibel
Inventar
#28 erstellt: 30. Dez 2010, 12:55

Also lasse die Behauptung das würde meine Umsätze antreiben.


Wo steht die denn?
damir21
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 30. Dez 2010, 13:42
Hallo Ampeer,

Detektordeibel schrieb:


Solche Tips treiben vielleicht deren Umsatz an, aber "empfehlenswert" sind die Teile wirklich nicht.


Klar, oder?

Ich würde mich an deiner Stelle nicht aufregen, die Beiträge sind schärfer rübergekomen (für dich) als sie, denk ich mal, gemeint waren. Gut, das mit dem Fachwissen kann man auch anders formulieren.
Auch wenn ich Neueinsteiger im Vinylbereich (Schallplatten) bin, wenn man sich den Aufbau deiner Empfehlung betrachtet, würde auch ich mich fragen WO der Gegenwert fürs gezahlte Geld bleibt.

Gruß

Damir

P.S. Das heisst jetzt nicht das du keine Tips mehr geben sollst. Wenn du meinst das du einen Tip hast der dem Threadersteller weiterhilft kann dir keiner das Recht nehmen den zu geben.


[Beitrag von damir21 am 30. Dez 2010, 13:46 bearbeitet]
subsaar
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 31. Dez 2010, 13:16

Chinadrehern vom Discounter mit USB-Anschluss.



Von denen ich durch Zufall 2 zu Weihnachten bekommen sollte weil sich 2 Leute nicht abgesprochen haben.Das eine war so ne billlige Dual Replikatmist das andere so ein billiger Lenco,beides USB und wie ich schnell herausgefunden hatte ziemlicher Schrott.Da lass ich doch nicht meine Tom Waits Platten dran
Jedenafalls hab ich mit den beiden Verschenker geredet und von beiden das Geld bekommen,wenigstens war der Umtausch unproblematisch.Von ddem Geld (und nochn bissel was dabei) kauf ich mir jetzt den Dual /Thorens.Ich kann mich immernoch nicht entscheiden
Fhtagn!
Inventar
#31 erstellt: 31. Dez 2010, 13:32
Nimm, was dir besser gefällt.

Weder mit einem TD-16x/14x/3xx noch mit einem Dual 7xx macht man etwas falsch.

Gruß
Haakon
aberlouer
Inventar
#32 erstellt: 01. Jan 2011, 11:56
Unter den hier genannten Plattenspielern wäre meine Wahl eindeutig der TD 320MKII. Absolut solides Laufwerk und ein ordentlicher Tonarm. Mit ein wenig Wartung von Zeit zu Zeit hält der ein Leben lang. Allerdings befürchte ich, dass dein gesteckter Preisrahmen dafür nicht ausreicht.
Zaianagl
Inventar
#33 erstellt: 01. Jan 2011, 12:19
Und optisch auch ganz vorne dabei!
Mit etwas Geduld und Glück könnte einer für gut 200 Euro drin sein...
ichundich
Inventar
#34 erstellt: 01. Jan 2011, 12:38

Zaianagl schrieb:
Und optisch auch ganz vorne dabei!
Mit etwas Geduld und Glück könnte einer für gut 200 Euro drin sein...


Ja ist ein super Dreher aber für 200 € einen zu bekommen, da kannste bis zum Sankt niemmerlein Tag warten oder der ist Schrott.
Für das Geld bekommt man einen guten Dual aber keinen TD 320 MK



[Beitrag von ichundich am 01. Jan 2011, 12:41 bearbeitet]
Zaianagl
Inventar
#35 erstellt: 01. Jan 2011, 13:25
Vor nem guten Jahr hab ich einen MK II im absoluten Top-Zustand inkl TA der 400 Euro-Klasse für 260 Euro geschossen...


[Beitrag von Zaianagl am 01. Jan 2011, 13:26 bearbeitet]
sophist1cated
Inventar
#36 erstellt: 01. Jan 2011, 13:39
Kann mich nur meinen Vorrednern anschließen. DUAL ist ein sehr gute Wahl, nimm die alten Sachen vor 1981, am besten kaufst du dir einen der in deiner Nähe steht und abholen kannst. Vor Ort würde ich das Gerät dann in Ruhe auf Funktion prüfen. Empfehlenswert, auch wenn es den Rahmen etwas sprengt, ist das Shure V15III. Ab und zu hat man Glück und der Tonabnehmer ist dabei, mit viel Glück ist sogar noch die Originalnadel dran welche intakt ist. Wenn nicht, bietet die JICO mit SAS-Schliff einen sehr guten Ersatz.

Aber auch mit einem Shure M75 machen die Dual Dreher richtig Spaß.

Alternativ würde ich ein Technics SL-1310/1410 empfehlen. Gebaut wie der 1210er kosten aber weitaus weniger. Leider ist beim 1410 meist der Lifthebel defekt, weshalb man den Tonarm von Hand auf die Platte führen muss. Abgesehen davon ein ausgezeichneter Plattenspieler.
ichundich
Inventar
#37 erstellt: 01. Jan 2011, 16:26
@Zaianagl, also knapp 200,00 € oder 260,00 € ist für mich schon mal ein Unterschied von 60,00 € oder 120,00 Mark und selbst dann,
haste noch echt Glück gehabt einen Thorens TD 320 MK für die Taler zu Angeln.
Fazit : für 200 € bekommt man eine Top Dual der nicht schlechter ist.
sophist1cated
Inventar
#38 erstellt: 01. Jan 2011, 17:47

ichundich schrieb:
@Zaianagl, also knapp 200,00 € oder 260,00 € ist für mich schon mal ein Unterschied von 60,00 € oder 120,00 Mark und selbst dann,
haste noch echt Glück gehabt einen Thorens TD 320 MK für die Taler zu Angeln.
Fazit : für 200 € bekommt man eine Top Dual der nicht schlechter ist.


Genau, und so sieht ein richtiger Dual aus:

4169319343_72fef35877_z

Oder so:

4705304325_d01c00ecb3_z
ichundich
Inventar
#39 erstellt: 01. Jan 2011, 17:56
Ich nehme beide
Zaianagl
Inventar
#40 erstellt: 01. Jan 2011, 18:02

ichundich schrieb:
@Zaianagl, also knapp 200,00 € oder 260,00 € ist für mich schon mal ein Unterschied von 60,00 € oder 120,00 Mark und selbst dann,
haste noch echt Glück gehabt einen Thorens TD 320 MK für die Taler zu Angeln.
Fazit : für 200 € bekommt man eine Top Dual der nicht schlechter ist.


Aber häßlicher
Außerdem schrieb ich gut, und nicht knapp...


[Beitrag von Zaianagl am 01. Jan 2011, 18:09 bearbeitet]
sophist1cated
Inventar
#41 erstellt: 01. Jan 2011, 18:11

Zaianagl schrieb:

ichundich schrieb:
@Zaianagl, also knapp 200,00 € oder 260,00 € ist für mich schon mal ein Unterschied von 60,00 € oder 120,00 Mark und selbst dann,
haste noch echt Glück gehabt einen Thorens TD 320 MK für die Taler zu Angeln.
Fazit : für 200 € bekommt man eine Top Dual der nicht schlechter ist.


Aber häßlicher :D


Aber bitte, das ist doch Geschmackssache!

Auch wenn ein Dual von der Technik absolut überzeugend ist so habe ich mir den hier hingestellt:



Hat Understatement und sieht besser aus als die "Dessin"-Player von heute mit Brett und Acrylteller oben drauf.
ichundich
Inventar
#42 erstellt: 01. Jan 2011, 18:14
@Zaianag, wer redet hier vom Design - ehr doch vom Klang und Peis-Leistungs-Verhältnis oder
@subsaar (Themenersteller) schrieb bis 160,00 €, solltest noch mal ganz oben lesen.
Also in die Preisklasse past ein Dual perfekt rein.
Detektordeibel
Inventar
#43 erstellt: 01. Jan 2011, 18:20
@sophist1cated
Schaut gut aus der Sony?

Gab es den nicht auch mit anderem Tonarm?

http://audio-heritage.jp/SONY-ESPRIT/player/ps-x55.JPG
ichundich
Inventar
#44 erstellt: 01. Jan 2011, 18:28
@sophist1cated, jo er sieht mal echt Klasse aus - Glückwunsch aber mal nicht vergessen im Raum stehen 160€ für einen guten Dreher.
Zaianagl
Inventar
#45 erstellt: 01. Jan 2011, 18:29

ichundich schrieb:
@Zaianag, wer redet hier vom Design - ehr doch vom Klang und Peis-Leistungs-Verhältnis oder
@subsaar (Themenersteller) schrieb bis 160,00 €, solltest noch mal ganz oben lesen.
Also in die Preisklasse past ein Dual perfekt rein. ;)



Ich weiß sehr wohl was @subsaar oben schrieb...
Und daß sie dafür keinen (brauchbaren) 320er bekommen wird ist klar.
Darum bot ich ihr auch keinen meiner 320er an, sondern einen 160er!
Es ist somit auch keine direkte Kaufempfehleung an sie.

Mein Beispiel sollte Dir lediglich zeigen, daß man für gut 200 Euro einen 320er mit etwas Glück bekommen kann!
Und wie (auch) schon weiter oben beschrieben, handelt es sich im Angesprochenen Fall um ein Gerät im Top-Zustand inkl 400 Euro TA. Also ein Ausnahmefall!
Aber trotzdem möglich!
Und es war damals ein Dienstag, glaub ich. Jedenfalls kein Sankt nimmerlein...


[Beitrag von Zaianagl am 01. Jan 2011, 18:32 bearbeitet]
ichundich
Inventar
#46 erstellt: 01. Jan 2011, 18:36
Genau Ausnahme und das ist ja der Punkt.
El_Der_Man
Neuling
#47 erstellt: 01. Jan 2011, 19:04

Fhtagn! schrieb:
Ich würde zum Dual 505-4 raten. Ein guter Dreher für wenig Geld.

Hier wäre ein nettes Exemplar:

http://cgi.ebay.de/D...abdbfc#ht_500wt_1156

MfG
Haakon


Dazu hätte ich eine Frage: Ist der jetzt neu, oder alt?

Zitat:
DUAL-Plattenspieler werden bis zum heutigen Zeitpunkt in St. Georgen gebaut und von der Schneider AG vertrieben.


Edit: Scheint ein "Neuer" zu sein wg. Cinch...

Ist damit wohl nicht im Sinne der Thread-Erstellerin..
sophist1cated
Inventar
#48 erstellt: 01. Jan 2011, 19:09
@doktordeibel:

Diese Ausführung ist mir neu. Ich hatte den X55 schon 3x gehabt, aber jedesmal mit dem geraden Tonarm. Vielleicht ist das eine Version welche in den Staaten oder im Heimatland Japan verkauft wurde. Mit dem geraden Tonarm find ich den aber schicker.

@ichundich:

Eben, der Sony PS-X55 liegt voll im Preisrahmen. Mit ein bißchen Glück für um die 100 - 130 EUR zu bekommen. Wie oben geschrieben hatte ich den 3x und der höchste Preis den ich bezahlt habe waren 121 EUR. Wenn das originale Sony XL35 drauf ist, umso besser, damit klingt der Dreher optimal und braucht zwingend kein anderes System.

Hier eine die letzten Auktionendpreise:

http://audioidiots.com/merk.apparaat.php?apparaatID=2203

Gruß,

Misko
Großmogul
Stammgast
#49 erstellt: 01. Jan 2011, 19:19
Die derzeitigen Duals werden bei Fehrenbacher in St. Georgen gebaut, dabei ist der 505 das größte Modell.
Parallel gibt es noch ein paar obskure Geräte mit USB und DJ-Design, die sonstwo herkommen, billig sind und mit den obigen Duals nur noch den Namen gemein haben. Es kann sein, dass diese Dinger ähnlich wie Henkelmänner und DVD-Spieler über die Karstadt-Schiene kommen, die damals nach der Schneider-Pleite die Namensrechte für dieser Art Produkte geschnappt hatten, während die Dreher dann zu Fehrenbacher gingen. Es gab dabei dann unterschiedliche Logos, das alte, bekannte ist bei Fehrenbacher.
Schneider ist etliche Jahre Geschichte...
Bedeutet, die vertreiben nix mehr.
Fhtagn!
Inventar
#50 erstellt: 01. Jan 2011, 19:20
Der TE dürften diese Fragen recht egal sein, haben sie doch mit ihrer Fragestellung nichts zu tun.
Großmogul
Stammgast
#51 erstellt: 01. Jan 2011, 19:24

Fhtagn! schrieb:
Der TE dürften diese Fragen recht egal sein, haben sie doch mit ihrer Fragestellung nichts zu tun. ;)


Vermutlich. Aber ich bezog mich auf Beitrag 47.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Einsteiger sucht Plattenspieler
sommer am 01.10.2016  –  Letzte Antwort am 11.10.2016  –  57 Beiträge
Vinyl-Einsteiger sucht Rat
calimero17 am 13.02.2014  –  Letzte Antwort am 16.02.2014  –  35 Beiträge
Vinyl Einsteiger sucht Laufwerk
cyberhawk am 04.11.2007  –  Letzte Antwort am 26.11.2007  –  58 Beiträge
Plattenspieler Einsteiger
MarcMarin am 25.11.2014  –  Letzte Antwort am 21.06.2015  –  14 Beiträge
Totaler Anfänger sucht Analog-Hilfe
mprey am 15.04.2006  –  Letzte Antwort am 25.05.2006  –  10 Beiträge
Vinyl Einsteiger - gebrauchter Plattenspieler bei Ebay
hume am 18.02.2010  –  Letzte Antwort am 19.02.2010  –  12 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler Einsteiger
ronin53B am 07.06.2010  –  Letzte Antwort am 16.06.2010  –  18 Beiträge
Plattenspieler Einsteiger Dual CS 150 Q
ntwk am 21.06.2010  –  Letzte Antwort am 23.06.2010  –  7 Beiträge
Plattenspieler Dual 604 - Detektivarbeit - Infos für Einsteiger
CarstenGrim am 02.01.2013  –  Letzte Antwort am 02.01.2013  –  4 Beiträge
Einsteiger sucht Plattenspieler für Yamaha A S700 Canton RC L
xakafabolous am 30.01.2011  –  Letzte Antwort am 05.02.2011  –  17 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Arcam
  • Thorens
  • Technics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedjogi61900
  • Gesamtzahl an Themen1.345.008
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.263