Neuer Plattenspieler für Einsteiger

+A -A
Autor
Beitrag
KDTRCH
Stammgast
#1 erstellt: 29. Okt 2020, 15:36
Hallo,

der alte Dual 1228 meines Grossvaters hat nun endgültig den Geist aufgegeben, sodass auch nach Rücksprache mit einem Laden für HiFi-Reparatur eine Reparatur wohl (auch finanziell) keinen Sinn mehr macht.
Da ich erst durch das Erbe meines Opas so richtig an das Thema Vinyl gekommen bin, brauche ich kein Ultra High End Turntable. Bei meiner Netzrecherche sind mir nun die folgenden drei ins Auge gefallen (auch ungefähr mein Budget)

- Audio Technica LP60XBT
- Dual DTJ 301.1
- Pro-Ject Primary E

Was haltet ihr von diesen Geräten? Mit Berücksichtigung, dass es für mich bloss vernünftig klingen soll, ich aber keine audiophilen Wunder erwarte.

Kai
reihopf
Stammgast
#2 erstellt: 29. Okt 2020, 16:24
Moin,

was hat er denn, der 1228?
Kernschrott und ein Bagger drüber gefahren? Dann würde ich sagen, dass was anderes (nicht unbedingt neues) hersollte.
Wenn nicht, lohnt eine Reparatur immer. Wenn du deinen Wohnort mitteilen möchtest, kann dir evtl. jemand konkret helfen. Oder im Du..-board.de mit Sicherheit.

Ansonsten gibt es in der Suche viele Hinweise auf was gunstiges und neues.
KDTRCH
Stammgast
#3 erstellt: 29. Okt 2020, 17:49
Hi!
Diverse Probleme an der Mechanik, unter anderem funktioniert die Start / Stop und Geschwindigkeitsregelung nicht immer, oder klemmt eher gesagt. Dann spielt der Tonarm auch manchmal verrückt, zieht nicht richtig rüber.
Hatte mit jemandem vom HiFi Knopf in Düsseldorf (wohne selbst in Krefeld) gesprochen, der dort nur mit Reparaturen vor allem an alten Duals zu tun hat, und er sagte, dass das Aufmachen, Reinigen / neu einölen, Austauschen diverser Teile sehr wahrscheinlich teurer wäre für mich als die Neuanschaffung eines soliden Einsteigergerätes; ob jetzt gut erhalten und gebraucht oder eben komplett neu.
.JC.
Inventar
#4 erstellt: 29. Okt 2020, 18:01
Schon klar.
Wenn man es nicht selbst machen kann (will) dann stimmt das (einigermaßen).
T.N.T.´79
Stammgast
#5 erstellt: 29. Okt 2020, 18:07
Hi,

einen 1228 sollte man eigentlich immer wieder in Gang kriegen. Das lohnt meiner Meinung aber nur, falls man selbst Hand anlegen kann.
Im Dual-Board gibt sehr viele nette Leute, die da unterstützen und Hilfe geben. Link Dual Board

Bei einem neuen Dreher würde ich eher zum AT-LP120XUSB von Audio Technica raten. Über den gibt es auch viele Infos hier im Forum.
Hier mal ein Link
Trype
Inventar
#6 erstellt: 29. Okt 2020, 18:10
Audio Technica AT-LP120XUSB habe ich zuhause, der macht für ~220€ einen ganz guten Job.
Soweit ich das beurteilen kann hat der einen besseren Tonabnehmer, als der LP60.
T.N.T.´79
Stammgast
#7 erstellt: 29. Okt 2020, 18:17

Soweit ich das beurteilen kann hat der einen besseren Tonabnehmer, als der LP60,


Nicht nur der Tonabnehmer ist da besser, eigentliches einfach alles. Der AT-LP60 ist das absolute Minimum zum Abspielen von LP´s. Oder schon etwas darunter


[Beitrag von T.N.T.´79 am 29. Okt 2020, 18:18 bearbeitet]
Marsilio
Inventar
#8 erstellt: 29. Okt 2020, 18:35

KDTRCH (Beitrag #1) schrieb:
Hallo,

der alte Dual 1228 meines Grossvaters hat nun endgültig den Geist aufgegeben, sodass auch nach Rücksprache mit einem Laden für HiFi-Reparatur eine Reparatur wohl (auch finanziell) keinen Sinn mehr macht.
Da ich erst durch das Erbe meines Opas so richtig an das Thema Vinyl gekommen bin, brauche ich kein Ultra High End Turntable. Bei meiner Netzrecherche sind mir nun die folgenden drei ins Auge gefallen (auch ungefähr mein Budget)

- Audio Technica LP60XBT
- Dual DTJ 301.1
- Pro-Ject Primary E

Was haltet ihr von diesen Geräten? Mit Berücksichtigung, dass es für mich bloss vernünftig klingen soll, ich aber keine audiophilen Wunder erwarte.

Kai


Autsch. Meines Erachtens ist der Dual 1228 Deines Grossvaters den genannten Neugeräten deutlich überlegen. Das war schon damals nix billiges und nach heutigen Massstäben etwas richtig gutes.

Klar, eine professionell arbeitende Werkstätte verlangt dafür ihren Preis. Trotzdem bin ich der Ansicht, dass man, investiert man da 200.-, nachher etwas klar besseres hat als eines der genannten Neugeräte. Nur schon der Plattenteller oder der hochwertige Tonarm, oder auch das abgefederte Chassis, das das Gerät absolut unempfindlich gegen Trittschall macht - das waren richtig clevere Lösungen.

Den Hinweis aufs Dual-Board finde ich gut: www.dual-board.de

=> Für mich klingt die Fehlerbeschreibung nämlich primär nur nach einem defekten Steuerpimpel. Das Problem ist bekannt bei den alten Dual-Vollautomaten, denn der Pimpel besteht aus Plastik, der im Laufe der Jahrzehnte allmählich zerbröselt. Den gibts aber wieder als Ersatzteil, das nicht die Welt kostet.

Auf dem Dual-Board würde man Dich sehr hilfsbereit anleiten, falls Du es Dir zutrauen würdest, die Reparatur selber zu machen. Und hier gibt es auch Tipps, wer das Gerät für Dich zu einem guten Preis revidieren könnte, falls Du es nicht selber machen willst/kannst - vielleicht hat gerade einer der Freaks Zeit, das an seinem Feierabend zu machen. Käme günstiger, und vielleicht könntest Du bei einem Bierchen oder so sogar zuschauen.

LG
Manuel


[Beitrag von Marsilio am 29. Okt 2020, 19:17 bearbeitet]
/renegade/
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 29. Okt 2020, 18:37
Ich würde von deinen drei ausgesuchten: - Audio Technica LP60XBT - Dual DTJ 301.1 - Pro-Ject Primary E - keinen kaufen.
Im Dual-Board werden öfters, wenn es wieder ein Dual werden sollte, gute Dreher - revidiert - angeboten.
Auch finde ich von Technics die: Q2 - Q3 - SL-D303 usw. für gute Plattenspieler. Ein gutes Neugerät hat schon seinen Preis.
.JC.
Inventar
#10 erstellt: 29. Okt 2020, 19:03
Der SL 1300 wurde ja schon genannt. Einer der besten Technics Dreher !
Kannst den ja mal beobachten.
hackmac_No_1
Stammgast
#11 erstellt: 30. Okt 2020, 05:15
Das beste wird es sein wenn du ein kleines Video machst vom Fehlverhalten.
Dann meldest dich kostenlos im oben genannten Forum an und bittest,
nachdem dich vorgestellt hast(!) um Hilfe.
Dort ist noch jedem geholfen worden der nett ist.
Dein Dual ist das wert, erst recht wenn der deinen Opa gehörte.
Mit jeder Runde die der künftig dreht wird dir ein kleines Lächeln übers Gesicht huschen.
Das sind wirklich richtig feine Geräte, unverwüstlich und technisch absolut top.

Mille greetings
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Einsteiger Plattenspieler
BostonPIO9 am 22.01.2017  –  Letzte Antwort am 23.01.2017  –  11 Beiträge
Plattenspieler einsteiger
Quasisteyr am 30.12.2020  –  Letzte Antwort am 17.01.2021  –  164 Beiträge
Plattenspieler-Einsteiger
Ognum am 13.12.2004  –  Letzte Antwort am 16.12.2004  –  31 Beiträge
Plattenspieler Einsteiger
MarcMarin am 25.11.2014  –  Letzte Antwort am 21.06.2015  –  14 Beiträge
Einsteiger Plattenspieler
leikermoser am 22.06.2015  –  Letzte Antwort am 23.06.2015  –  5 Beiträge
Einsteiger-Plattenspieler
falameezar am 30.03.2018  –  Letzte Antwort am 26.04.2018  –  15 Beiträge
Gebrauchter Plattenspieler für Einsteiger
Coffee&TV am 23.11.2008  –  Letzte Antwort am 24.11.2008  –  3 Beiträge
kaufberatung plattenspieler für einsteiger
jansonchris am 11.04.2009  –  Letzte Antwort am 14.04.2009  –  14 Beiträge
Plattenspieler für Einsteiger
Tomaszek am 16.05.2009  –  Letzte Antwort am 26.05.2009  –  44 Beiträge
Plattenspieler für Einsteiger
n4nd3r am 10.01.2011  –  Letzte Antwort am 19.01.2011  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.577 ( Heute: 20 )
  • Neuestes Mitgliedacantor29
  • Gesamtzahl an Themen1.509.117
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.708.711

Hersteller in diesem Thread Widget schließen