Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler für Einsteiger

+A -A
Autor
Beitrag
n4nd3r
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 10. Jan 2011, 13:26
Moin Hifi-Forum-Gemeinde!

Ich möchte mir gerne einen Plattenspieler kaufen und würde mich über einige Tips von erfahrenden LP-Freunden freuen.

Ich bin in Sachen LP totaler Neuling und möchte erstmal mit nem Anfängergerät ausprobieren, ob mir die ganze Sache auf Dauer zusagt. Aufgrund dessen sollte das Gerät in einem Preisrahmen von 150-200 angesiedelt sein.
(zB der Sony PS-LX 300 ?)

Noch ein paar Infos, die Euch hoffentlich helfen, mir zu helfen:

- Ich höre Metal und Hardrock. Gerade in dem Musikbereich kommt das Vinyl ja zurück.
- Der Plattenspieler sollte meine LPs nicht zerstören (Hab gehört die günstigen Geräte haben teilweise zuviel "Druck" hinter der Nadel...)
- Der Player sollte lieber schlicht als total modern aussehen. (Aber nicht so wichtig.)
- Mein Verstärker ist vollgender: yamaha rx v 520
-> Mein Verstärker hat keinen Phono-Eingang, wodurch ich einen Plattenspieler mit Vorverstärker benötige, richtig?


Vielen Dank für Eure Hilfe und Anregungen!

PS. Wenn weitere Fragen bestehen sollten, einfach raus damit.
chilluminaty
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 10. Jan 2011, 15:40
Hol dir besser nicht so nen "Plastik Schrott" wie die "neuen" usb Plattenspieler ect.
Schau doch lieber mal bei ebay oder so vorbei und such dir einen schönen alten PS aus. Habe mir vor einiger Zeit zB dort einen alten DUAL geholt. Alles schön aus Holz. Für um die 50€.
Zur not musst du dir dann noch ne neue Nadel bzw Tonabnehmer holen. Gute gibts auch schon recht günstig.

Wäre meiner meinung nach eine bessere Lösung.
Phono Versärker gibts auch fürn Appel und n Ei. Hab für meinen ca 20€ bezahlt und könnte nicht sagen dass ich davon Ohrenkrebs bekommen würde.

Jedenfalls sparst du somit zumindest Geld wenn du eh erstmal nur testen willst.


[Beitrag von chilluminaty am 10. Jan 2011, 15:43 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#3 erstellt: 10. Jan 2011, 17:26

Aufgrund dessen sollte das Gerät in einem Preisrahmen von 150-200 angesiedelt sein.
(zB der Sony PS-LX 300 ?)


Der Sony PS-LX ist ziemlich schrottig von dem würde ich dringend abraten, für 20€ könnte man drüber reden und ist dann schon nicht der hit, aber nicht für 150€ oder so was das neu kosten soll.

Wenn du ein Neugerät bis 200€ willst würde ich das so machen:

http://www.thomann.de/de/american_audio_ttd_2400.htm

Der American Audio TTD 2400

Für lächerliche 99€ bekommste einen Plattenspieler Direktantrieb. Hat einen deutlich besseren Gleichlauf als manche Lifestly-Spielzeuge für das dreifache.
Als DJ-Dreher taugen die nicht allzuviel, aber als Plattenspieler für den Heimeinsatz ist das durchaus brauchbar und schon fast geschenkt für das Geld.

Der Tonabnehmer ab Werk taugt nur nicht allzuviel (derselbe wie beim Sony übrigens).
Hier rüstest du besser sofort auf diesen hier um. Besserer Schliff und Klang, und braucht weniger Anspressdruck fahren.

http://www.zum-shop....162e724d44708_x2.htm


Jetzt brauchst du nur noch einen Vorverstärker: Preiswert und durchaus zu empfehlen ist der Dynavox TC-750.

http://Ebay für ca 18€ drin unter - "110581280169"

So sagen wir du bestellst noch den Plastikdeckel bei Thomann für 10€ dazu.

Bekommst du für ca 150€ brauchbares Equipment und das alles neu. Da kann man nicht meckern.


Alternative wäre der Gebrauchtkauf vom Plattenspieler. Tonabnehmer, und ggf Riemen muss man da aber auch immer einplanen, und die brauchbaren Massenmarkt Geräte sind fast alle 20 Jahre und Älter. Sowas kauft man besser am Flohmarkt oder in den Kleinanzeigen als bei Ebay.

Wenn du uns deine PLZ nennst dann suchen wir dir mal was aus der Umgebung heraus, bzw. versuchen es zumindest.


[Beitrag von Detektordeibel am 11. Jan 2011, 07:43 bearbeitet]
n4nd3r
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 10. Jan 2011, 18:53
@Detektordeibel: Vielen Dank für die Mühe.

Die neuen, von Dir rausgesuchten, Sachen gefallen mir sehr gut.
Bei Thomann wollte ich demnächst eh mal wieder bestellen. (Bass-Saiten)

Von dem Gebraucht-Kaufen halte nicht soviel, weil mir als Neuling einfach das Wissen fehlt, um die Wertigkeit / den Zustand des Players einzuschätzen.
Ich könnte ja dann nicht sagen, was wirklich daran nicht stimmt, wenns schlecht klingt / nicht läuft.
Detektordeibel
Inventar
#5 erstellt: 10. Jan 2011, 19:07
Hier noch was zum einlesen.

http://www.hobby-bastelecke.de/hifi/plattenspieler_justierung.htm

Zur genauen Justierung des Tonabnehmers.
raindancer
Inventar
#6 erstellt: 10. Jan 2011, 22:37
PLZ please

aloa raindancer
n4nd3r
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 10. Jan 2011, 23:10
45359.

aber wie gesagt, gebrauchtes kommt wie gesagt erstmal nicht in frage.
n4nd3r
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 11. Jan 2011, 12:12
Soooooo....

Habe mich bissel weiter informiert und gebe genau "Detektordeibel"-Vorschlag eine Chance.

Ist alles bestellt und ich warte voller Vorfreude.

Danke soweit - ich melde mich, sobald ich einen Erfahrungsbericht geben kann.
Detektordeibel
Inventar
#9 erstellt: 11. Jan 2011, 18:20
Jup, kannste nicht viel falsch machen.

Falls du dann später nach oben gehen willst ist der Plattenspieler schnell wieder mit geringen Verlust verkauft und du kannst dir ein hochwertiges Gebrauchtgerät für denselben Preis oder was teureres kaufen. Aber fürs erste werden die Grundbedürfnisse gestillt sein.
n4nd3r
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 13. Jan 2011, 14:40
Moin!

So, Plattenspieler und Vorverstärker sind da und machen einen guten Eindruck.
(Bis auf die Befestigung des Staubdeckels... die ist bissel nervig.)

Eine Frage noch zum Aufbau:

Das Erdungs Kabel:
Plattenspieler an Vorverstärker und Vorverstärker an Verstärker-Gehäuse?
(führt zu 2 Erdungskabel am Vorverstärker)
richtig?

edit:
Ich fragen, weil ich ein dauerhaftes schnelles "tackern" auf den Boxen habe, sobald ich Vorverstärker und Verstärker verbinde. Auch wenn der Plattenspieler noch nichts abspielt o.ä..
Sobald ich Musik anmache (der Sound ist zufriedenstellend!), hört man das tackern nicht mehr. Vielleicht ist es dann auch einfach von der Musik verdeckt.


[Beitrag von n4nd3r am 13. Jan 2011, 15:48 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#11 erstellt: 13. Jan 2011, 17:29
Hast PM wegen der Erdung.
n4nd3r
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 19. Jan 2011, 17:22
Also: Nun läuft alles bestens und bin sehr zufrieden!
Plattenspieler und Nadel sind für die Preise für Anfänger auf jeden Fall zu empfehlen.

Von dem Vorverstärker würde ich aber abraten.
Sobald das Netzteil zu nahe an meine Anlage kam, hatte ich folgende Geräusche-Probleme:
Störgeäusch
Man konnte die Geräusche nur unterdrücken, wenn das Netzteil des Vorverstärkers min. 2-3 Meter von allen anderen Geräten entfernt war...

Bin auf den Vorverstärker "Hama PA 50" umgestiegen und nun läuft alles.
Hama bei Amazon

Danke für die Hilfe und als Tip für weitere Interessanten: Der "Dynavox TC-750" KANN unter Umständen wegen des schlechten Netzteils zu Störgeräuschen führen. :/
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wiedereinstieg in die LP-Wiedergabe
CarstenO am 12.07.2011  –  Letzte Antwort am 28.04.2016  –  301 Beiträge
Kaufberatung: Plattenspieler für Einsteiger
-qba- am 04.09.2013  –  Letzte Antwort am 07.09.2013  –  4 Beiträge
Kauftipp in Sachen Plattenspieler
redstrat am 04.05.2012  –  Letzte Antwort am 05.05.2012  –  21 Beiträge
Plattenspieler-Einsteiger
Ognum am 13.12.2004  –  Letzte Antwort am 16.12.2004  –  31 Beiträge
suche Plattenspieler zum digitalisieren von LP´s
donutman am 19.10.2011  –  Letzte Antwort am 20.10.2011  –  5 Beiträge
Welcher Plattenspieler passt zu mir?
Floppy84 am 09.01.2005  –  Letzte Antwort am 11.01.2005  –  17 Beiträge
Beratung, Einsteiger, Plattenspieler
TreCool90 am 18.04.2012  –  Letzte Antwort am 19.04.2012  –  7 Beiträge
Plattenspieler ??
Lionell am 19.04.2005  –  Letzte Antwort am 10.05.2005  –  30 Beiträge
Plattenspieler Sony PS-LX 231
amathehammer am 08.03.2011  –  Letzte Antwort am 09.03.2011  –  2 Beiträge
Plattenspieler um 300? für Einsteiger
Royal_JS am 03.11.2014  –  Letzte Antwort am 03.11.2014  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 111 )
  • Neuestes Mitgliedhughranson
  • Gesamtzahl an Themen1.345.148
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.114