Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


kaufberatung plattenspieler für einsteiger

+A -A
Autor
Beitrag
jansonchris
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 11. Apr 2009, 16:34
tag zusammen!

ich möchte mir sehr gerne einen plattenspieler zulegen, da ich zunehmend das bedürfnis verspüre zumindest in meinem wohnzimmer musik einen besonderen stellenwert zu geben- ich mag es einfach wenn auf meinem sideboard ein plattenspieler kreist, und mag auch einfach ein schönes cover in größerem format zu genießen.

ich höre gern folk, indie, psychedelic, aber auch differenziert elektronisches (kein 08/15 techno).

verstärker: Cambridge Audio Azur 340 A SE,
Boxen: Bonzai kompakt Boxen (Modell unbekannt, da Erbstück, aber sehr wohl klingend)
raum: ca 25qm, laminat
budget: ich fürchte allerhöchstens 200€, bin Student ;-)
krieg man da schon was vernünftiges?

ich würde auch qualitativ gutes, alt bewährtes gebraucht kaufen!

vielen dank und beste grüße
christoph
jopetz
Inventar
#2 erstellt: 11. Apr 2009, 17:29
Hi Christoph!


jansonchris schrieb:
verstärker: Cambridge Audio Azur 340 A SE,
...
budget: ich fürchte allerhöchstens 200€, bin Student ;-)

Der Verstärker hat m.W. keinen Phono-Eingang, d.h. du bräuchtest auf jeden Fall auch noch einen Phono-Vorverstärker.

Da ist bei dem Budget m.E. eigentlich nur der Gebrauchtkauf sinnvoll. Der Pro-Ject Debut III Phono (der hat den Phono-Pre eingebaut) liegt bei ca. 270 Euro. Ist als Einsteiger sicher nicht schlecht, aber das normalerweise verbaute System würde ich schon wechseln wollen und dann bist du auf jeden Fall nahe der 300 Euro.

Mit Neugeräten darunter zu bleiben macht m.E. keinen Spass...

Schau doch mal im Unterforum Analogtechnik vorbei, da gibt es u.a. auch sehr ausführliche Beratungsthreads für den Gebrauchtkauf.


Jochen


[Beitrag von jopetz am 12. Apr 2009, 09:08 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 12. Apr 2009, 08:54
Hallo,

http://www.project-a...t=turntables&lang=de

incl. Phono Vorverstärker,

noch en bißchen sparen/jobben.

http://www.audiosyst...20III-0001%5B1%5D%22

Gruss


[Beitrag von weimaraner am 12. Apr 2009, 16:34 bearbeitet]
jopetz
Inventar
#4 erstellt: 12. Apr 2009, 09:16

weimaraner schrieb:
noch en bißchen sparen/jobben.

http://www.audiosyst...DE&et_cid=1&et_lid=1

Bisschen irreführenden Link, denn der hat ja eine Nadel für Schellack-Platten dabei -- das braucht man dann doch eher selten.

%22]Hier der Link zum 'normalen' Debut III Phono -- für 250 Euro wirklich ein gutes Angebot.

EDIT: Aaargh! Der Link geht nicht, weil in der Adresse eckige Klammern sind.

Aber der Link führt zu den Pro-Jects ... den Debut III Phono zu finden sollte eigentlich kein Problem sein.


Jochen


[Beitrag von jopetz am 12. Apr 2009, 09:20 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 12. Apr 2009, 16:32
Hallo,

jopetz schrieb:


Bisschen irreführenden Link, denn der hat ja eine Nadel für Schellack-Platten dabei


Oh schande, wohl noch zwei Ostereier auf den Augen,
hab den Link oben verbessert,


jetzt nochmal der richtige

http://www.audiosyst...20III-0001%5B1%5D%22

Gruss euch beiden



[Beitrag von weimaraner am 12. Apr 2009, 16:36 bearbeitet]
CyberSeb
Inventar
#6 erstellt: 12. Apr 2009, 17:44
Och Mensch, das wurde doch schon 1000x diskutiert!

Trotzdem mein Geheimtipp: Dual 491. Sollte für max. 50 Euro im Bestzustand zu bekommen sein. Daran dann ein NEUES System für 100-120 Euro und den Rest in (gebrauchte?) Platten investieren ...

Viel Spaß!



Gruß, Seb
raphael.t
Inventar
#7 erstellt: 13. Apr 2009, 09:28
Hallo Christoph!

Ich hätte gleich mehrere Plattenspieler anzubieten und einem Studenten komme ich auch gerne preislich entgegen, denn mein Sohn ist auch ein ebensolcher.

Das Hauptproblem ist nur, dass ich 30 km südlich von Wien lebe und der einzige Mensch weltweit bin, der keine Photos ins Netz stellen kann.
Wenn du Wiener wärest, könntest du mich besuchen und dir den zu dir passenden Plattenspieler aussuchen.

Zur Auswahl stünden:

Lenco L 833 D mit gutem Audio Technica AT 95 Pro. Das ist ein besonderes System, nicht mit dem giftgrünen AT 95 zu verwechseln. Der Lenco hat einen guten DD-Motor, einen für einen DD schweren Strobo-Teller und einen präzisen Arm.

Sansui SR 222, der Arm ist ein großes Plus bei diesem Dreher. Ausgerüstet mit Shure M 75 und guter Nachbaunadel.

Thorens TD 316 AT. Der spezielle Thorens mit Audio Technica 1005-Arm und originaler BDA.
Montiert ist ein Ortofon X 1 High-Output Mc, welches an jeden MM- Eingang anschließbar ist.

Alle drei Plattenspieler weisen Gebrauchsspuren auf, die meiner Meinung nach nicht jedoch nicht arg sind.

Informiere dich im Netz über die drei genannten Typen, und wenn du Interesse hast, meldest du dich bei mir.
Ich bin kein Mensch, der anderen was aufschwatzen will.

Mit freundlichen Grüßen
Raphael
jansonchris
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 13. Apr 2009, 10:28
ok, vielen dank, dann hab ich schon mal ein paar referenzen;
der project macht ja auch optisch was her und man kann die aufnahmen digital speichern, das finde ich auch ziemlich gut!

dir raphael auch vielen dank, aber ich lebe in essen im ruhrgebiet und für mich ist es kaum möglich nach wien zu kommen, trotzdem herzlichen dank auch dir für deine mühe!
werde mich hier im forum noch ein wenig umsehen; habe nachdem ich die augen aufgemacht habe, auch etliches sinnvolles hier im forum noch gefunden!

herzlichen dank
gruß
christoph
Hörbert
Moderator
#9 erstellt: 13. Apr 2009, 11:54
Hallo!

@jansonchris

An deiner Stelle würde ich trotz der Entfernung versuchen mit raphael.t ins Geschäft zu kommen, solche Geräte werden dir ganz sicher nicht jeden Tag angeboten.

Zumindestens der Thorens TD 316 AT wäre es wert. Möglicherweise könt ihr ja eine Frist ausmachen während der du den Dreher bei nichtgefallen wieder zurückgeben kannst.

Der da verbaute Tonarm ist im übrigen der "Urvater" des ursprünglichen Linn Basik (gemeint ist der erste, ein S-Tonarm) der eine der Bauvarianten darstellte. Der Tonarm gehört zur schweren Sorte und läuft besonders gut mit etwas härter aufgehängten MCs. Früher galt dieser Tonarm durchaus als Insidertipp für den Betrieb von EMT "Tondosen".

MFG Günther
jopetz
Inventar
#10 erstellt: 13. Apr 2009, 15:03

jansonchris schrieb:
der project macht ja auch optisch was her und man kann die aufnahmen digital speichern, das finde ich auch ziemlich gut!

Also zumindest die Pro-Ject PhonoBox USB scheint zum digitalisieren der Platten ziemlich ungeeignet -- da gibt es hier im Unterforum einen längeren Thread zu (Pegel nicht einstellbar und häufig völlig übersteuert) -- würde mich eher wundern, wenn das bei den Pro-Jects mit eingebautem Vorverstärker anders wäre. Und mit deinen eingangs genannten Gründen für die Anschaffung eines Plattenspielers hat der USB-Ausgang ja wohl gar nix zu tun, oder?

Mehr Plattenspieler fürs Geld bekommst du auf jeden Fall mit einem gebrauchten Gerät, das würde ich mir schon auch überlegen ...


Jochen
mampf.monster
Neuling
#11 erstellt: 14. Apr 2009, 17:28
So, wollte hier keinen eigenen Thread erstellen, deshalb schreibe ich hier rein, weil ich das selbe Thema anspreche wie der Threadersteller:

Ich bin absoluter Musikfreak (höre zwischen 6-7 Stunden am Tag) und will mir einen Plattenspieler kaufen, da diese angeblich viel besser klingen sollen als Cd-Player.

Mein Problem: Plattenspieler und Hifi-Equipment sind für mich komplettes Neuland.

Welchen gebrauchten Plattenspieler sollte ich mir um ungefähr 300 € kaufen?
Welche Boxen wären dafür empfehlenswert (besitze noch keine eigenen, können ruhig gebraucht sein, wichtig ist halt guter Sound)?


MfG, Paul
Hörbert
Moderator
#12 erstellt: 14. Apr 2009, 18:11
Hallo!

@mampf.monster

Ersteinmal, herzlich willkommen im Forum.

Wenn du glaubst dir aus klanglichen Gründen einen Plattenspielewr zulegen zu müssen soltest du folgendes wissen.

Ein Plattenspieler klingt nicht besser als ein CD-Player, das ist rein technisch gar nicht machbar, um auch nur in die Nähe einer gut aufgenommenen CD zu kommen mußt du schon recht tief in die Tasche greifen. 300 Euro reichen da bei weitem nicht.

Ausser dem Plattenspieler brauchst du wahrscheinlich noch einen externen Phono-Entzerrer-Vorverstärker da die meisten Vollverstärker heutzutage nicht mehr mit einem solchen ausgestattet sind.

Zudem solltest du, -um deinen Vorstellungen auch nur einigermaßen nahe zu kommen-, mindestens noch mal die gleiche Summe die du für den Plattenspieler hinlegen willst für ein Abtastsystem einplanen.

Dazu kommen die Kosten aus dem Nichts heraus eine Schallplattensammlung aufzubauen, -ohne eine entsprechend große Anzahl Tonträger wird dieser Zeig des Hobbys genau so schnell Langweilig wie jeder andere-, ausgenommen Tuner.

Wenn du jetzt immer noch entschlossen bist dir einen Plattenspieler zuzulegen würde ich mich an deiner Stelle erstmal bei den Gebrauchtmodellen von Thorens, Dual, und Technics umschauen und mir einige Exemplare davon erstmal nach rein optischen Gesichtspunkten aussuchen und mich dann hier danach erkundigen. Desgleichen solltest du dich hier mit HJilfe der Suchfunktion etwas Informieren z.B. über Abtastsysteme und Phono-Entzerrer. Bitte sei mir nicht Böse aber z.Z. lautet deine Frage in ein anderes Metier übertragen etwa so: "Ich will mir ein Auto kaufen, habe aber keinen blassen Schimmer welches?"

MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 14. Apr 2009, 18:12 bearbeitet]
mampf.monster
Neuling
#13 erstellt: 14. Apr 2009, 18:23
Hallo Hörbert!

Danke für deinen aufschlussreichen Beitrag.

Ich bin allerdings noch immer an der Materie interessiert.

Wie wäre es mit einem Thorens TD-115 mit Ortofon VMS 20 E MK 2 Abtastsystem?
Hörbert
Moderator
#14 erstellt: 14. Apr 2009, 19:40
Hallo!

Eher einen TD-16x, oder einen TD-14x, bei diesen Geräten ist keine Elektronik verbaut die einen Newcomer vor schwer lösbare Probleme stellen könnten.

Du mußt dir aber vor Augen halten das die Thorens-Geräte auch als Gebrauchtware nicht gerade billig sind. Die Zeiten als man Thoirens Plattenspiele für unter 100 Euro bei Ebay ersteigen konnte sind schon eine Weile vorbei.

Selbst die Dual-Geräte sind inzwischen relativ teuer geworden.

Eventuell solltest du dir überlegen ob du nicht mit einem anderen Gerät einsteigen willst. Relativ günstig wäre (noch) z.B. ein Pioneer PL-12D den bekommt man auf jeden Fall noch unter 100 Euro. Dazu eventuell ein solches Abtastsystem: http://cgi.ebay.de/O...C39%3A1%7C240%3A1318 das dürfte für den Anfang gut ausreichen.

Als Phono-Entzerrer würde ich an deiner Stelle dann eine Pro-Ject Phono Box MK II oder ein NAD PP-2 ins Auge Fassen. Dann kommst du erstmal mit deinen 300 Euro hin.

Allerdings wird das entweder lange nicht das Ende sein sondern der Einstieg in das Hobby (mach dich in diesem Falle an einiges an Kosten gefasst) sein oder aber du verlioerst nach einiger Zeit das Interesse, dann kanst du zumindestens den Entzerrer und den Plattenspieler ohne großen Verlust wieder verkaufen. Das System hat natürlich einen großen Wertverlust (mindestens 50%).

MFG Günther
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung: Plattenspieler für Einsteiger
-qba- am 04.09.2013  –  Letzte Antwort am 07.09.2013  –  4 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler Einsteiger
ronin53B am 07.06.2010  –  Letzte Antwort am 16.06.2010  –  18 Beiträge
Kaufberatung Einsteiger
marvelousmo am 02.11.2010  –  Letzte Antwort am 10.11.2010  –  18 Beiträge
Kaufberatung Einsteiger Plattenspieler für 20?.
Fhtagn! am 19.03.2013  –  Letzte Antwort am 23.03.2013  –  34 Beiträge
Kaufberatung für absoluten Einsteiger
EtEsWieEtEs am 06.10.2016  –  Letzte Antwort am 09.10.2016  –  19 Beiträge
Kaufberatung für Einsteiger
Julchen7 am 06.07.2013  –  Letzte Antwort am 12.07.2013  –  53 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler samt Tonabnehmer, Einsteiger
modellierkid am 15.04.2013  –  Letzte Antwort am 26.04.2013  –  28 Beiträge
Kaufberatung: Verstärker und Plattenspieler für Einsteiger
connbert am 11.08.2011  –  Letzte Antwort am 11.08.2011  –  4 Beiträge
Welchen Plattenspieler für ambitionierten Einsteiger (Kaufberatung)
Niklas0605 am 27.10.2012  –  Letzte Antwort am 29.10.2012  –  26 Beiträge
Kaufberatung Einsteiger-Plattenspieler
Vikto* am 12.03.2015  –  Letzte Antwort am 16.03.2015  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Cambridge Audio
  • Thorens
  • Pro-Ject

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 102 )
  • Neuestes Mitgliedktizl
  • Gesamtzahl an Themen1.344.880
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.594