Tonabnehmer für Sansui SR-4040 Plattenspieler

+A -A
Autor
Beitrag
sweetspot66
Neuling
#1 erstellt: 21. Jan 2019, 19:46
Hallo,

ich bin neu im Forum und vielleicht hat ja jemand ein paar Tips für mich.
Ich habe unlängst von meinem Schwiegervater einen alten Sansui SR-4040 Plattenspieler geerbt. Der dürfte wohl rund 50 Jahre auf dem Buckel haben. Ich bin Laie, höre aber meine Schallplatten gerne (habe immer noch meinen ersten alten Dual 510 den ich 1979 neu gekauft habe) und würde jetzt den Sansui gerne mal ausprobieren.
Im Moment ist da ein Audio Technica AT95E montiert. Der Klang ist OK aber ein bisschen muffig für meinen Geschmack. Ich habe den Tonabnehmer bei Conrad für 39,90 gesehen. Wahrscheinlich hat der Vorbesitzer den Austausch zu einem Zeitpunkt gemacht, als er sowieso nur noch CDs gehört hat. Ich denke, der Sansui hat etwas besseres verdient. Wer hat Erfahrung und kann mir einen Tonabnehmer empfehlen, der gut mit dem 4040 geht, Preisklasse 100-200EUR?
Außerdem gibt es ein Brummproblem, das nur auftritt, wenn die Nadel auf der Platte aufliegt. Auch Erschütterungen, z.B. wenn ich an die Chassis klopfe, werden dann "verstärkt". Wie gesagt, nur wenn die Nadel aufliegt, sonst ist er sehr still, selbst wenn ich die Lautstärke voll aufdrehe. Vielleicht ist der Tonabnehmer ja auch defekt, oder welche andere Ursachen kämen infrage?

Also wie gesagt, wäre prima, wenn jemand ein paar Tips für mich hätte.

Harry
#linn-fan#
Inventar
#2 erstellt: 22. Jan 2019, 19:27
Hallo Harry,

erstmal Glückwunsch zum Sansui. Ein sehr schöner Plattenspieler und ein Stück Industriegeschichte. Er müsste aus 1972/173 sein.

Was du beschreibst sind nach meiner Einschätzung zwei Themen.

1) Mikrophonie, wenn du klopfst. Das passiert wahrscheinlich auch, wenn du gegen das Headshell klopfst, wenn der Tonarm auf der Stütze liegt. Die Erschütterungen übertragen sich auf den TA und werden verstärkt. Normal

2) Brummen. Das deutet auf eine fehlerhafte Masseverbindung zum Verstärker hin. Gibt es die überhaupt?
Da das Problem nur auftritt, wenn die Nadel auf der Platte aufliegt, kann das nach 55 Jahren an allem möglichen liegen
Zuerst wären alle Verbindungen zu prüfen, auch auf Korrosion.

- Headshellkabel am Tonabnehmer (Korrosion, fester Sitz)
- Headshellkabel am Headshell (Korrosion, fester Sitz)
- Stifte im SME Anschluss (lassen sie sich leicht hereindrücken?)
- Anschlusskabel Plattenspieler (hier Massekabel, richtig mit dem Verstärker verbunden oder ändert sich das Brummen, wenn man das Kabel bewegt?)
- Anschlusskabel Plattenspieler (hier Chinchkabel, richtig und fest eingesteckt oder ändert sich das Brummen, wenn man das Kabel bewegt?)

Wenn das alles nicht der Grund ist (und auf die Lösung hinweisst), dann schauen wir weiter

Das AT 95E ist trotz des geringen Preises gar kein so schlechtes System. Jetzt ist muffig eine sehr unpräzise Angabe. Der TA ist kein Feinauflöser, aber er sollte an sich nicht muffig klingen (was ich als ein Klangbild mit fehlenden Höhen interpretiere) . Es wäre eher interessant zu wissen an welchem Verstärker der PS betrieben wird?

Die Auswahl eines TA ist weniger vom PS, denn vom Verstärker abhängig. Der PS ist ein Standard-PS seiner Zeit und verträgt beinahe jeden TA. Von TA mit scharfen Schliffen (Shibata, Fineline, Microline und wie sie alle heißen). Diese liefern ihre Leistung dann richtig, wenn sie akribisch justiert werden können. Diese Möglichkeiten bietet der SANSUI nicht. Das wäre dann rausgeschmissenes Geld. Ein TA mit elliptischem Schliff und ganzem Stein wäre für mich das „höchste“ was ich investieren würde.

R.


[Beitrag von #linn-fan# am 22. Jan 2019, 19:40 bearbeitet]
sweetspot66
Neuling
#3 erstellt: 24. Jan 2019, 13:19
Hallo R.,

vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort!

Bezüglich Mikrophonie hast Du sicher recht. Tatsächlich hört man das auch, wenn man auf den Tonabnehmer in Parkposition klopft (war mir vorher nicht aufgefallen) und das ist natürlich normal. Und ich klopfe ja normalerweise auch nicht auf den Plattenspieler, wenn ich Musik höre. Es kommt mir eben nur ungewöhnlich laut vor.

Was das "Brummen" betrifft, so ist das glaube ich ein ähnliches Problem. Ich habe es wahrscheinlich nicht gut beschrieben, es ist eigentlich kein "elektrisches" Brummen (und ich habe im Rahmen meiner Möglichkeiten auch alle zugänglichen Kontakte und Kabel überprüft), vielmehr ist es ein lautes "Leerlaufgeräusch" wenn die Nadel auf der Rille ist. Auch das ist im Prinzip wahrscheinlich normal für einen PS, denke ich, aber ich finde es ungewöhnlich laut. An leisen Stellen stört es schon etwas.
Meine Spekulation war, dass es evtl. am Tonabnehmer liegen könnte, der besonders mikrophonisch ist oder eben vielleicht sogar defekt, und ob es Sinn macht, ein anderes System auszuprobieren.

Danke auch für die Tips bezüglich eines neuen Systems, das ist sehr hilfreich, denn da kenne ich mich null aus. Stimmt schon, das AT 95E ist gar nicht so schlecht, vor allem die Bässe gefallen mir sehr (kann die Sensitivität im Bassbereich was mit Mikrophonie zu tun haben?). Ja, mit muffig meine ich fehlende Höhen und nicht so gute Auflösung für Details.

Ich habe übrigens einen Onkyo TX-7830 Receiver, der auch schon 25 Jahre auf dem Buckel hat, aber mal ein ordentlicher Verstärker war. Damit bin ich eigentlich immer noch zufrieden, aber speziell zur Qualität des Phonoteils kann ich nichts sagen (Vinyl hatte Anfang der 90er wahrscheinlich gerade einen Tiefpunkt...).

Nochmal vielen Dank für die Tips!
Harry
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sansui SR-4040KT Tonabnehmer
Hifi-Andreas am 04.12.2020  –  Letzte Antwort am 07.12.2020  –  5 Beiträge
Sansui SR-535 neuer Tonabnehmer
-Vintage-Fan- am 06.01.2011  –  Letzte Antwort am 06.01.2011  –  2 Beiträge
Plattenspieler Sansui SR-535
kruger2 am 02.05.2014  –  Letzte Antwort am 03.05.2014  –  3 Beiträge
Sansui SR-232 Plattenspieler kaputt?
Tauchkuenstler am 23.10.2010  –  Letzte Antwort am 27.10.2010  –  5 Beiträge
Sansui SR-222 Mk IV welcher Tonabnehmer?
Sjoerd am 08.01.2020  –  Letzte Antwort am 02.02.2020  –  17 Beiträge
sansui sr 222
hfoertel am 04.07.2007  –  Letzte Antwort am 04.07.2007  –  3 Beiträge
Riemen für Sansui SR-222
Steven_Speel am 16.03.2004  –  Letzte Antwort am 30.08.2004  –  4 Beiträge
TA für Sansui SR 535
BlackDream# am 10.02.2020  –  Letzte Antwort am 15.02.2020  –  8 Beiträge
Lateralgewicht Sansui SR 212
XRV750A am 15.01.2012  –  Letzte Antwort am 17.01.2012  –  11 Beiträge
Sansui SR - 222 MKV
ReneBlade am 29.06.2014  –  Letzte Antwort am 30.06.2014  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.601 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedkans1231
  • Gesamtzahl an Themen1.509.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.710.036

Hersteller in diesem Thread Widget schließen