Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lateralgewicht Sansui SR 212

+A -A
Autor
Beitrag
XRV750A
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Jan 2012, 12:46
Hallo,

bei meiner letzten Neuerwerbung fehlt das Lateralgewicht/Fadengewicht oder wie auch immer man das heißt ...

Könnte jmd, der denselben Dreher hat sagen, wie schwer das ist?

Weiß jemand, ob/wenn ja, wo man die Dinger noch kaufen kann (außer bei ebay bzw. auf dem Flohmarkt)?

Denke mal, dass das genaue Gewicht nicht so entscheidend ist. Man kann sie ja eh unterschiedlich aufhängen/einstellen. Müsste halt so ungefähr passen, oder?


Habe im Internet ein Gewicht für Project-Plattenspieler gefunden. Aber das ist schwarz ... Siehe hier:

http://www.ebay.de/i...&hash=item563f85adb5

Vielen Dank!

Grüße
ooooops1
Inventar
#2 erstellt: 15. Jan 2012, 17:32
Moin,

hier ist das Stichwort:

ANTISKATING

da kannst du dich mal schlau machen.
Für deinen SR212 MUSS das Band eine genau definierte Länge haben, VIEL WICHTIGER - das kleine Gewicht am Ende MUSS genau das richtige Gewicht haben.......sonst Nadel und Plattentod...

Ooooops1
XRV750A
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 16. Jan 2012, 07:52
OK. Dann hoffe ich mal, dass mir einer die Werte nennen kann ...
scotland
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 16. Jan 2012, 21:10
Der Nylonfaden (dünne Angelschnur) muss so lang sein, dass sich das Gewicht bei jeder Tonarmstellung (Auflage bis Plattenende) frei bewegen kann.
Bei Einstellung auf der roten Markierung sollte, am Diamanten, eine Antiscating Kraft von 2,5 Gramm anliegen.
Die Markierungen an der kleinen Stange, zur Einstellung der Antiscating Kraft, sind in 0,5 Gramm Abstufungen.

Probier das Gewicht des Project Debut und teste mit verschiedenen Einstellungen.

Eine Gewichtsangabe wirst Du kaum finden.

Viel Glück
Compu-Doc
Inventar
#5 erstellt: 16. Jan 2012, 21:35
So sieht das Zauberwerk im Original aus; ich würde mir da was basteln.

[/url]
scotland
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 16. Jan 2012, 22:02

Compu-Doc schrieb:
So sieht das Zauberwerk im Original aus; ich würde mir da was basteln.


Kanst Du das Ding mal wiegen ???

Danke !!!
ooooops1
Inventar
#7 erstellt: 16. Jan 2012, 22:08
Moin,

also ich würde sagen das Gewicht des Gewichtes ist nicht egal....

Ich habe hier mal das Beispiel eines Lenco L75, da werden gleich 2 Gewichte mitgeliefert.

lenco

das muss ja einen Grund haben, sonst könnte ich ja "theoretisch" auch ein z.B. 100gr Gewicht benutzen, da würde der Tonarm aber über die Platte flitzen.....

Ooooops1

P.S. sollte ich Unrecht haben, nehme ich vorsichtshalber schon mal alles zurück
Compu-Doc
Inventar
#8 erstellt: 17. Jan 2012, 10:12
Ich habe div. andere Spieler, welche mit diesem Antiscating-Systhem ausgerüstet sind, Deinen jedoch nicht.

Wiegung fällt daher leider aus!
XRV750A
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 17. Jan 2012, 10:22
Moin,

das mit dem Lenco ist ja interssant. Hätte nicht gedacht, dass die Abweichung der beiden Gewichte so groß sein darf/kann und man trotzdem korrekt einstellen kann. Liegt wohl am verwendeten System und dessen benötigter Auflagekraft.
Die angesprochene Tabelle wäre interessant zu sehen ...

Andererseits frage ich mich, wie genau man dann den Sansui überhaupt einstellen kann, wenn ich ohnehin nicht mehr das originale System verwende. Selbst wenn mein Gewicht dem des originalen entspricht ...

Mittlerweile hat mir ein freundlicher ebayianer folgende Werte übermittelt:

Gewicht des Gewichts : 1,7 - 1,75 g (gemessen mit einer analogen Briefwaage - Messfehler inbegriffen)

Länge des Fadens: 65 mm (von Aufhängung bis Oberkante Gewicht)

Dann werde ich mich mal ans Basteln machen ...

Grüße
ooooops1
Inventar
#10 erstellt: 17. Jan 2012, 11:41
Moin,

XRV750A

hier die gewünschte Tabelle. Aber natürlich bitte beachten, das Gerät ist von 1970 und die Tonabnehmer nicht mehr "up to date"

lenco tabelle

Ooooops1
XRV750A
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 17. Jan 2012, 12:15
wow, danke.

so was hab ich echt noch nicht gesehen. der lenco muss ja ein meisterwerk an präzision sein. da kriegt man als bediener ja angst, ein system zu verwenden, dass nicht aufgeführt ist ...

ich hab mir mittlerweile auch mal die BDA zum Lenco L75 von vinylengine runtergeladen. weil ich es beachtlich fand, dass die beiden gewichte so unterschiedlich groß sind.

dort befindet sich eine noch detailliertere tabelle als deine.
es ist schon so, dass je nach gewähltem gewicht (ob 1 oder 4 g) und gewählter kerbe praktisch alle auflagedrucke für die einzelnen nadeln darstellbar sind. je nach nadelrundung wird, um DENSELBEN auflagedruck zu erzielen, sogar einmal das 1g und ein anderes mal das 4g gewicht verwendet (natürlich bei unterschiedlicher kerbe).

daher meinte ich eingangs, dass das genaue gewicht des gewichts vllt. gar nicht soooo entscheidend sein könnte, da ich je nach verwendeter kerbung, den nötigen druck so in etwa erzielen kann. ist halt ne sache des ausprobierens.

nun gut, aber ich hab die werte ja jetzt. das macht es alles einfacher ...

grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sansui SR-222 - Störgeräusch
bob_wiley am 07.08.2003  –  Letzte Antwort am 27.09.2003  –  7 Beiträge
Sansui SR-717
Hifideldei am 11.11.2006  –  Letzte Antwort am 25.11.2006  –  5 Beiträge
sansui sr 222
hfoertel am 04.07.2007  –  Letzte Antwort am 04.07.2007  –  3 Beiträge
Plattenspieler Sansui SR-535
kruger2 am 02.05.2014  –  Letzte Antwort am 03.05.2014  –  3 Beiträge
Sansui SR - 222 MKV
ReneBlade am 29.06.2014  –  Letzte Antwort am 30.06.2014  –  4 Beiträge
Riemen für Sansui SR-222
Steven_Speel am 16.03.2004  –  Letzte Antwort am 30.08.2004  –  4 Beiträge
Vorverstärker für Sansui SR 838
Linnebaer am 09.02.2008  –  Letzte Antwort am 10.02.2008  –  3 Beiträge
Tonarm justieren Sansui SR-2050C
zimmerma am 20.05.2009  –  Letzte Antwort am 27.05.2009  –  6 Beiträge
ANTISKATING/TONARMEINSTELLUNG SANSUI SR 929
kallvestor am 31.01.2010  –  Letzte Antwort am 02.02.2010  –  9 Beiträge
Sansui SR-232 Plattenspieler kaputt?
Tauchkuenstler am 23.10.2010  –  Letzte Antwort am 27.10.2010  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 114 )
  • Neuestes Mitgliedsharequest
  • Gesamtzahl an Themen1.345.645
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.096