Cinch Switch nach AMP

+A -A
Autor
Beitrag
Tubetobi
Neuling
#1 erstellt: 25. Feb 2019, 19:12
Hallo zusammen,
Nutze einen Schiit Valhalla 2 Röhrenverstärker und einen Schiit Asgard Transistorverstärker und switche diese oft zwischen verschiedenen Musikgenres. Als Eingabe nutze ich einen Schiit Bifrost multibit DAC oder einen Plattenspieler.
Momentan wechsel ich Verstärker und Eingabe jeweils mit Umkabeln der Cinch Kabel.
Meine Frage ist ob ein Cinch switch auch nach Vorverstärker (Tube/Trans) verwendet werden darf und ob es nötig ist teure Cinch switches zu Kaufen oder ein 20.- reicht
Wuhduh
Gesperrt
#2 erstellt: 25. Feb 2019, 20:58
Nabend !

Dazu ein kurzer, historischer Rückblick:

Anno dazumal gab es in den Hifistudios große Umschaltpulte - z. B. von Canton - zum Anschluß von Geräten ( meist Hochpegel oder zumindest Phono-MM ) zwecks Vorführung und Klangvergleich. Ähnliches oder alles-in-einem gab es auch für die Lautsprecher.

Egal ob DIN- oder Cinchanschlüße : Sofern die Parameter stimmten und es weder Brummen noch andere Störungen gab, funktionierten die Pulte ohne weiteres.

Wenn Du schon genau weißt, welche Geräte Du in welche Richtung umschalten willst, sollten die Umschalter asiatischen Ursprungs durchaus funktionieren. Deren Haltbarkeit bleibt fraglich und vor dem Umschalten sollten man zumindest den Lautstärkeregler auf Null stellen, damit Funkenabriß beim Umschalten keine Beschädigungen verursacht.

Genauer beachtet werden müssen die Abstände zwischen den Buchsen. Da kann es schon einmal zu knapp werden, wenn die Stecker fette Hülsen oder sogar Spannhülsen haben. Es gibt einige Produkte mit eckigen Spannhülsen, die bezahlbar aber problematisch sind. Ich mußte dann zusätzlich Cinch-Winkeladapter verwenden, die die Zuglast an den Buchsen erhöhten. Schön war anders.

MfG,
Erik
Tubetobi
Neuling
#3 erstellt: 27. Feb 2019, 19:55
2x Quelle 2x Verstärker 1x Lautsprecher

Stehe vor diesem Problem . Habe mir lange den Kopf darüber zerbrochen. Und keine vernünftige Lösung gefunden. Das Audio Signal zu splitten und beide AMP's immer aktiv zu haben hätte sicherlich negative Auswirkungen.


[Beitrag von Tubetobi am 27. Feb 2019, 19:58 bearbeitet]
kempi
Inventar
#4 erstellt: 27. Feb 2019, 21:03


[Beitrag von kempi am 27. Feb 2019, 21:05 bearbeitet]
Tubetobi
Neuling
#5 erstellt: 27. Feb 2019, 21:04
hilfst du mir bei der Entfernung meiner Leber um das Nötige Geld aufzutreiben
Wuhduh
Gesperrt
#6 erstellt: 28. Feb 2019, 01:50
Nabend !

So ganz verstehe ich nicht, wie Deine beiden Kopfhörerverstärker an Lautsprecher angeschlossen werden können und wie das Signal des Plattenspielers aufbereitet wird.

MfG,
Erik
tomtiger
Administrator
#7 erstellt: 28. Feb 2019, 04:28
Hi,


Wuhduh (Beitrag #6) schrieb:
So ganz verstehe ich nicht, wie Deine beiden Kopfhörerverstärker an Lautsprecher angeschlossen werden können und wie das Signal des Plattenspielers aufbereitet wird.


sind Preamps und gehen wohl an eine Endstufe.


Nimm 2 Schalter und gut ist.

LG Tom
akem
Inventar
#8 erstellt: 03. Mrz 2019, 22:38
In punkto Cinch-Umschalter kann ich Geräte dieser Bauart empfehlen:
https://www.ebay.de/...w-ttcZDsy:rk:10:pf:0
Preiswert und qualitativ voll in Ordnung.

Gruß
Andreas
Wuhduh
Gesperrt
#9 erstellt: 03. Mrz 2019, 23:23
Nabend !

Leude ... zur Wiederholung und geistigen Verinnerlichung in Fettdruck:

Es sind KOPFHÖRERverstärker fernab von 47 kOhm Eingangsimpedanz !

Ich habe jetzt keine Lust noch einmal zu schauen, ob bei den Geräten auch nur ansatzweise etwas steht von verwertbaren Anschlußdaten für MC-Systeme.

MfG,
Erik
DB
Inventar
#10 erstellt: 03. Mrz 2019, 23:38
Für solche Umsteckvorhaben nimmt man eher ein Steckfeld:
https://picclick.de/...-x-232764272172.html
Alternativ für (richtige) Klinkenstecker:
https://picclick.de/...FZ-232754304705.html

MfG
DB
tomtiger
Administrator
#11 erstellt: 03. Mrz 2019, 23:54
Hi Erik,


Wuhduh (Beitrag #9) schrieb:
Es sind KOPFHÖRERverstärker fernab von 47 kOhm Eingangsimpedanz !


wenns jetzt mit Umstecken geht ist es egal.

LG Tom
Wuhduh
Gesperrt
#12 erstellt: 04. Mrz 2019, 00:18
Du willst mir jetzt erzählen, daß bei abgebildetem Schema die Anschlußwerte von AMP1 bzw. AMP2 bzgl. " VINYL " ...

... VÖLLIG EGAL sind ?

Entweder ist der Switch1 absolut neutral und schleift das Signal nur durch oder er MUSS Eingänge für DAC und VINYL mit entsprechenden Werten haben.

Es kann schon jetzt nicht " nur mit Umstecken " bzgl. der Anschlußwerte richtig sein. Ich frage mal laienhaft dazu - und meine damit auch den Threadersteller - wieso soll der Wechselanschluß von DAC ( X mV Ausgangsspannung bei Y Ohm Ausgangsimpedanz ) bzw. Vinyl ( X mV + 47Kohm + Y Picofarad ) funktionieren ?

Habt Ihr alle kein Interesse, Euch einmal bitteschön die Daten der Schiit-Kisten anzuschauen ?

MfG,
Erik
tomtiger
Administrator
#13 erstellt: 04. Mrz 2019, 02:12
Hi Erik,

vielleicht hat einen Phonopre oder einen Plattenspieler mit integriertem Phonopre.

Er hört Musik und ist glücklich, das wäre sicher nicht der Fall, wenn er einen Plattenspieler direkt an den Line Eingang hängen würde ....

LG Tom
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Audio Switch Erdung korrekt?
eStyle am 06.07.2019  –  Letzte Antwort am 18.07.2019  –  42 Beiträge
Pre Amp.
flexx_x3 am 01.11.2020  –  Letzte Antwort am 02.11.2020  –  7 Beiträge
Dual 1209 mit Pre-Amp
becmel am 13.12.2020  –  Letzte Antwort am 13.12.2020  –  4 Beiträge
Problem nach DIN-Cinch-Umbau
Herr_Mo am 01.10.2009  –  Letzte Antwort am 07.10.2009  –  10 Beiträge
Cinch-Kabellänge MC-System
MX-3-Tom am 13.08.2017  –  Letzte Antwort am 14.08.2017  –  7 Beiträge
Benötige ich einen Pre-Amp?
wienerwaldus am 13.03.2007  –  Letzte Antwort am 14.03.2007  –  11 Beiträge
Verwirrung! Verkabelung Dreher->PreAmp->Amp
LeoN.M am 24.04.2011  –  Letzte Antwort am 25.04.2011  –  2 Beiträge
B&O Beomaster 5000 Plattenspieler Switch
Benni_Jay am 02.03.2016  –  Letzte Antwort am 02.03.2016  –  3 Beiträge
Pre-Amp
Richard3108 am 07.01.2014  –  Letzte Antwort am 02.03.2014  –  57 Beiträge
Pre Amp für Plattenspieler
Strickwalker am 17.04.2017  –  Letzte Antwort am 17.04.2017  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.577 ( Heute: 26 )
  • Neuestes Mitgliedrobs007
  • Gesamtzahl an Themen1.509.122
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.708.804

Hersteller in diesem Thread Widget schließen