Ersatz für Dual 604

+A -A
Autor
Beitrag
Mr2099
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Sep 2020, 10:04
Hallo,
vor kurzem habe ich mir einen revidierten Dual 604 mit einem AT 95E gekauft. Ich persönlich bin sehr zufrieden und würde ich ihn auch behalten, ggf. später das Tonabnehmersystem gegen einen besseren tauschen.

Leider wünscht sich die Familie aber ein wohnzimmertaugliches Gerät mit "modernem" Design. Keinen Hifi-Klassiker, sondern etwas "aktuelleres", also jüngeres und "auch etwas für`s Auge" (also mehr in Richtung der Pro-Ject-Geräte). Etwas Puristischeres. Klare Formen. Ich sehe das etwas anders, die inneren Werte sind für mich entscheidend und die stimmen. Und das Design der Dual-Plattenspieler Ende der 70er empfinde ich auch nicht als veraltet. Aber naja, der Hausfrieden ist auch wichtig.

Etwas mehr Komfort darf es dann aber schon sein (insbesondere Halbautomatik). Und es sollte ein robustes Gerät sein, das mich noch möglichst lange begleitet. Also gute Verarbeitung und belastbare elektronische Komponenten. Und das Tonabnehmersystem sollte qualitativ hochwertig sein, bspw. auf Niveau des AT VM 95 ML Hier zumindest weiche ich nun ab von meinen Überlegungen beim Kauf des Duals, den ich mit einer "Einsteigernadel" gekauft habe. Aber das war auch dem erstmaligen Kauf seit rund 40 Jahren geschuldet. :-)

Den Dual habe ich günstig gekauft. Ein Schallplattenspieler wie oben beschrieben darf jetzt auch etwas kosten.... so 300 - 400 Euro gebraucht. Neu vielleicht 200 mehr. Ein Großteil davon ist gedanklich dem Tonabnehmersystem zugeordnet. Heißt, auch ein "ordentlicher" Plattenspieler genügt, dann mit einem hochwertigen Tonabnehmersystem.

Ich würde mich über Empfehlungen freuen.
Vielen Dank!
Gruß
Christian


[Beitrag von Mr2099 am 12. Sep 2020, 11:01 bearbeitet]
Burkie
Inventar
#2 erstellt: 12. Sep 2020, 11:13
Hallo,

dann ist doch der Tonabnehmer schon gesetzt, der um die 150 € kostet.

Der Dual 604 ist doch eigentlich ein Top-Gerät: Direktantrieb und Halbautomatik.
Kannst du den nicht optisch aufbüschen, etwa durch eine moderne Zarge?

Plattenspieler von Project gibt es übrigens auch in der aktuellen angesagten Retro-Optik der alten Duals - vielleicht hilft dir das als Argumentationsgrundlage, um den Dual doch noch behalten zu "dürfen".
Es handelt sich schließlich um das gerade in Mode kommende Design der zukünftigen Jahre - damit (mit Dual 600er/700er-Serie) ist man quasi heute schon der Trendsetter der nächsten Jahre.


Ansonsten sind diese Brettchenspieler wie Rega oder auch von Project doch meist ohne jeglichen Komfort und teils auch technisch etwas rückständig.

"Robust" im Sinne von "nimmt auch härtere Handhabung nicht übel" sind ja eher die Direktangetriebenen von Technics, die es auch mit Komfortfunktionen und in verschiedenen Designs gab. Aber da ist wohl die Familie auch wieder dagegen, oder?

Stell doch für die Familie irgendein hübsch aussehendes Etwas hin.
Fürs Plattenabspielen aber behältst du den Dual, und stellst ihn in eine Schublade oder im Regal hinter eine Tür...


Grüße
.JC.
Inventar
#3 erstellt: 12. Sep 2020, 11:23
Hi,


Mr2099 (Beitrag #1) schrieb:
Leider wünscht sich die Familie aber ein wohnzimmertaugliches Gerät mit "modernem" Design.


dann zeige deiner Familie einfach diesen Thread.
Dann können sie zeigen, wie sie sich das vorstellen.
srabu
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 12. Sep 2020, 11:39
Hallo Christian,

wie von Burkie schon gesagt wirkt eine neue Zarge oft Wunder.
Ebel Holztechnik bietet sowas, als Bausatz oder fertig.
Du könntest der Familie die Auswahl der RAL Farbe überlassen. Passend zu einem Möbel oder der Wandfarbe.
Modern finde ich auch die Plastik-Palette von RAL

Viele Grüße & Viel Erfolg,
Stefan.


[Beitrag von srabu am 12. Sep 2020, 11:41 bearbeitet]
Mr2099
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 12. Sep 2020, 11:42

Burkie (Beitrag #2) schrieb:
Hallo,

dann ist doch der Tonabnehmer schon gesetzt, der um die 150 € kostet.

Der Dual 604 ist doch eigentlich ein Top-Gerät: Direktantrieb und Halbautomatik.
Kannst du den nicht optisch aufbüschen, etwa durch eine moderne Zarge?
[...]
Ansonsten sind diese Brettchenspieler wie Rega oder auch von Project doch meist ohne jeglichen Komfort und teils auch technisch etwas rückständig.

"Robust" im Sinne von "nimmt auch härtere Handhabung nicht übel" sind ja eher die Direktangetriebenen von Technics, die es auch mit Komfortfunktionen und in verschiedenen Designs gab.
[...]


Ja, der Tonabnehmer ist im Prinzip gesetzt.

Eine neue Zarge wäre ein Schritt, aber die Farbe der Haube missfällt auch. Sie sollte transparent sein.

Ein rein manuell zu bedienender Plattenspieler für mehrere hundert Euro.... also, ein wenig Automatik darf es schon sein.

An Technics habe ich auch schon gedacht.... aber die Produktpalette ist sehr groß. Hättest du eine Empfehlung für ein mittelpreisiges System?

Gruß
Christian


[Beitrag von Mr2099 am 12. Sep 2020, 11:51 bearbeitet]
srabu
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 12. Sep 2020, 11:49

Mr2099 (Beitrag #5) schrieb:
[…] Eine neue Zarge wäre ein Schritt, aber die Farbe der Haube missfällt auch. Sie sollte transparent sein. […]


Transparente Hauben gibt es bei:
http://www.sora-shop.de

Auf meiner Zarge liegt eine Maßanfertigung von diesem Shop, welche ich bei Benutzung einfach abnehme.

Viele Grüße,
Stefan.
Marsilio
Inventar
#7 erstellt: 12. Sep 2020, 11:58
Auch ich würde auf gar keinem Fall den guten 604 durch ein mediokres Designerbrettchen ersetzen sondern das Geld in einen richtig schicke Zarge investieren. Kann man ja auch in schwarzem Glanzlack haben, oder sogar transparent in Acrylglas o-ä., - bei Deinem Budget ist da sehr viel möglich.

LG
Manuel
/OMEGA/
Inventar
#8 erstellt: 12. Sep 2020, 13:35
Eine neue Zarge könnte Dir vielleicht der Forenkollege - Skaladesign - fertigen. Das ist ein Gewerblicher Teilnehmer hier im Forum. Er hat hier schon einige
sehr schöne Zargen gezeigt, die er gebaut hat.
straylight23
Stammgast
#9 erstellt: 12. Sep 2020, 20:34
Und klare Hauben gibt es auch in guter Qualität übers Dual-Forum....
Gomphus_sp.
Inventar
#10 erstellt: 12. Sep 2020, 22:13

Mr2099 (Beitrag #1) schrieb:
Leider wünscht sich die Familie aber ein wohnzimmertaugliches Gerät mit "modernem" Design. Keinen Hifi-Klassiker, sondern etwas "aktuelleres", also jüngeres und "auch etwas für`s Auge" (also mehr in Richtung der Pro-Ject-Geräte). Etwas Puristischeres. Klare Formen. Ich sehe das etwas anders, die inneren Werte sind für mich entscheidend und die stimmen. Und das Design der Dual-Plattenspieler Ende der 70er empfinde ich auch nicht als veraltet. Aber naja, der Hausfrieden ist auch wichtig.


Der Dual 604 ist doch topp. Spiele mit dem Gedanken, mir eines Tages wieder einen Dual anzuschaffen. Wenn sich deine Familie aber ein wohnzimmertaugliches Gerät in "modernem" Design wünscht, dann sollen die doch ein oder zwei solche Player anschaffen und zu deinem Dual stellen, kann ja nicht schaden, in der Wohnstube 2 oder 3 Plattenspieler zu haben.
Der Dual 604 muss bleiben.

Gruß Heiko
oremilac
Stammgast
#11 erstellt: 13. Sep 2020, 13:23
Moin!

Grundsätzlich ist der 604 durch keinen Dreher aus aktueller Produktion in der Preisklasse bis 1000€ zu schlagen.
Optisch stören sich die viele Leute an der Kunststoffwanne, aber dafür kann mensch eine neue Zarge bauen, kaufen oder von der Familie schenken lassen.
Den 604 in einem Schrank zu verstecken, wie hier vorgeschlagen, wäre genauso, als ob ich eine 20 Pfg. Heinemann in den Schaukasten stelle und die Blaue Mauritzius in die Schublade lege.

Und jetzt mal ehrlich,
IMG_20200820_144643
wer will sowas im Schrank verstecken?
(Oben 604, unten 650)

Gruß
Thomas
Mr2099
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 13. Sep 2020, 15:06

oremilac (Beitrag #11) schrieb:


Grundsätzlich ist der 604 durch keinen Dreher aus aktueller Produktion in der Preisklasse bis 1000€ zu schlagen.
Optisch stören sich die viele Leute an der Kunststoffwanne, aber dafür kann mensch eine neue Zarge bauen, kaufen oder von der Familie schenken lassen.


Hallo Thomas,
das sehe ich auch so. *Ich* möchte ja gar nichts ändern. Der 604 ist so, wie er gebaut wurde, gut.
Aber es zählt eben auch das Design. Und da gibt es unterschiedliche Empfindungen.
Eine transparente Haube wie auf deinem 604 wäre schon ein großer Schritt in die "richtige" Richtung.... Und deswegen frage ich jetzt ungeniert: Wo hast du deine erworben? Danke hierfür erst einmal.

Der 2. Punkt ist die Bauhöhe einer neuen Zarge. Wenn es nicht nur eine "neue" Blende sein soll - dafür genügt minimalistisch auch eine Folierung -- dann sollte die Zarge auch die "Kunststoffwanne" verbergen. Und dann "ist der Plattenspieler so wuchtig".... Daher überlege ich noch, ob ich da überhaupt etwas ändere. Den "wegzaubern" kann ich die Elektronik nicht, die zum Betrieb des Schallplattenspielers erforderlich ist.

Gruß
Christian
srabu
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 13. Sep 2020, 15:49
Hallo Christian,

du schreibst, eine neue Zarge würde die Kunststoffwanne "verbergen". Die Zargen, die ich bisher gesehen habe, "verbergen" die Wanne nicht sondern ersetzen sie einfach

Der Dual ist so gebaut, dass er auch in Opas Hifi-Schrank unter dem Fernseher eingesetzt werden kann.
Daher ist eine neue Zarge mindestens so groß wie die "Wanne", mit welcher der Dual ausgeliefert wurde. Aber auch nicht zwingend größer.

Es existiert sogar eine Schablone, um ein Brett (oder Metall oder Plastik) so zuzuschneiden, dass die 4 Gummi-Füsse und die Schrauben zur Arretierung des Drehers in der Wanne/ Zarge auch perfekt passen:
https://www.hifi-archiv.info/Dual/1219Einbauschablone.pdf

Du könntest daher auch den Dreher in einem Schrank deiner Wahl versenken, wenn du das möchtest

Viele Grüße,
Stefan.
oremilac
Stammgast
#14 erstellt: 13. Sep 2020, 17:34
Moin!

Schau mal hier:
Haube

Leider ist der Anbieter nicht mehr bei ebay.
Aktuell gibt es diese dort Haube

Weitere Möglichkeit, beim Dual-Board anzufragen.
Da sitzen die besten Dual-Fachleute. 8)

Als Letztes werde ich mal die Maße meiner Haube nehmen
und hier reinstellen, für einen evtl. Nachbau. :X

Der Bau einer Musiktruhe im aktuellen Design, mit eingebauten 604, hätte natürlich auch was. Also dabei
würde ich meine Vorbehalte gegen einen Schrank zurücknehmen.
Eins von vielen Beispielen:
Music cabinet
Leider ohne Dual...

Gruß
Thomas
Mr2099
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 13. Sep 2020, 18:10
[quote="oremilac (Beitrag #14)"]Moin!

Schau mal hier:
[url=http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browseT&forum_id=26&thread=2780&postID=21097#21097]Haube[/url]

Leider ist der Anbieter nicht mehr bei ebay.
Aktuell gibt es diese dort [url=https://www.ebay.nl/itm/274483360687]Haube[/url]
/quote]

Danke Thomas,
habe jetzt beide angeschrieben.
Gruß
Christian
Burkie
Inventar
#16 erstellt: 13. Sep 2020, 23:29

Mr2099 (Beitrag #12) schrieb:
Hallo Thomas,
das sehe ich auch so. *Ich* möchte ja gar nichts ändern. Der 604 ist so, wie er gebaut wurde, gut.


Hallo,

das ist ja nur gut, dass du es so siehst wie wir.

Du weißt, was nun zu tun ist... ?

Ich möchte nur Stichworte angeben: Wechsel, Familie, Suche, neu, Partnerin, Verständnis, für, Plattenspieler.


Ich meine, man kann einem Mann vieles verbieten. Frau kann einem Mann auch vieles untersagen.
Aber einem Mann seinen Plattenspieler verbieten.... das ist unmenschlich!

Bleibe stark!
Halte durch!

Tue es für uns alle!

Du bist nicht allein!

(Wir beobachten von Ferne, wie das bei dir ausgeht. Danach entscheiden wir, wie mutig wir sein dürfen... ) )

(Aber einer muss vorangehen und das Risiko eingehen. Wir werden dich nicht vergessen, auch wenn dir der Aufenhalt in diesem Forum von "der Regierung" untersagt werden wird.)


Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual 604
LP12 am 21.07.2005  –  Letzte Antwort am 22.07.2005  –  10 Beiträge
Tonabnehmersystem für Dual 604
smartmind23 am 26.03.2012  –  Letzte Antwort am 30.03.2012  –  11 Beiträge
DUAL 604 für Einsteiger?
newbie80* am 11.12.2014  –  Letzte Antwort am 11.12.2014  –  11 Beiträge
Dual 601 vs. Dual 604
Honigbaum am 26.05.2016  –  Letzte Antwort am 30.05.2016  –  20 Beiträge
Baugleichheit DUAL 604 ?
HarpoX am 04.03.2007  –  Letzte Antwort am 04.03.2007  –  11 Beiträge
Dual 604 - was dazu?
Chrysa am 25.12.2009  –  Letzte Antwort am 28.12.2009  –  16 Beiträge
Bedienungsanleitung Dual 604
gilbinger am 17.03.2004  –  Letzte Antwort am 11.01.2020  –  10 Beiträge
Dual 604 + AT95
Schnagdus am 11.11.2004  –  Letzte Antwort am 11.11.2004  –  2 Beiträge
Dual 604 als Einsteigermodell?
Menegator am 23.04.2016  –  Letzte Antwort am 24.04.2016  –  32 Beiträge
Dual 604 Nadel + Bedienungsanleitung
stupormundifl am 22.05.2004  –  Letzte Antwort am 23.05.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder888.245 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedCPbap
  • Gesamtzahl an Themen1.480.667
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.158.134

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen