Technics SL-1200 MK7 Qualitätseigenschaften

+A -A
Autor
Beitrag
Farbton
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 30. Okt 2021, 18:04
Hallo,

nach 40 Jahren habe ich meinen Dual 621 beiseite gestellt und einen Technics SL-1200 MK7 angeschafft. Die Qualität hätte ich mir anders vorgestellt.

Der Pitch-Regler fühlt sich beim Schieben etwas kratzig an und nach den ersten paar Malen hin und her Schieben hat er plötzlich blockiert. Es hat sich angefühlt wie ein kräftiger Rastpunkt, der dann mit einem metallischen Geräusch plötzlich überwunden war, als ob etwas weggesprungen oder abgerissen wäre. Seither ist das Problem nicht mehr aufgetreten. Nur etwas kratzig ist er noch. Hätte ich 300 Euro dafür bezahlt würde mich die Haptik nicht so wundern. Bei dem Technics allerdings schon.

Noch störender ist, dass der Tonarm nach Anheben mit dem Tonarmlift beim anschließenden Absetzen nicht auf die gleiche Stelle trifft, sondern immer etwas nach außen wandert. Das Gerät habe ich mit Wasserwaage aufgestellt und Auflagegewicht und Antiskating nach den Vorgaben eingestellt. Auch hierbei frage ich mich, ob da ein Fehler vorliegt, oder ob ich mir die 700 €, die ich in "Qualität" investiert habe, hätte sparen können.

Kann mir jemand sagen, ob das so heute normal ist, oder das Gerät nicht in Ordnung ist?

Vielen Dank schonmal.
wendy-t
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 30. Okt 2021, 19:13
Hallo!

Säubere doch mal die Liftbank und das Tonarmrohr an der Stelle, an der es auf der Liftbank aufliegt.
Vielleicht kam der Monteur, der deinen Technics zusammengeschraubt hat, gerade vom Mittagessen und er hat die Pommes mit der Hand gegessen. Und jetzt mal ohne blöde Witze: ich würde die Liftbank mal mit Isopropanol oder ähnlichem reinigen. Wenn das immer noch nicht hilft, kann man die Liftbank noch leicht anrauen.

Viele Grüße
Philip
8bitRisc
Inventar
#3 erstellt: 30. Okt 2021, 23:22

Farbton (Beitrag #1) schrieb:
.....Kann mir jemand sagen, ob das so heute normal ist, oder das Gerät nicht in Ordnung ist ?.....

Ich denke daß es mit der Qualitätskontrolle heute nicht mehr weit her ist. Gerade auf dem HIFI Sektor habe ich oftmals den Eindruck daß auch der Endkunde nicht mehr so anspruchsvoll wie früher ist bzw. auch nicht weiß was früher bei der Analogtechnik möglich war. Diejenigen die sich auskennen kaufen oftmals ein Gebrauchtgerät und lassen es evtl. technisch überholen. Diejenigen die was Neues wollen geben dann teilweise viel Geld für ein technisch halbgares Produkt aus und bilden sich was drauf ein.

Ich selber besitze diverse Duals und auch den Technics 1210 MK2. Ich finde keinen Grund mir z.B. einen 1500c oder 1210GR zu kaufen. Den 1500c finde ich zwar recht reizend aber die halbherzig umgesetzte Tonarmanhebung (ohne Endabschaltung des Motors) schreckt mich dann doch ab. Auch viele 1500c Besitzer klag(t)en über Qualitätsmängel.
Und ob die aktuellen Modelle von der Haptik besser sind als der alte MK2 wage ich zu bezweifeln. Insgesamt werden die aktuellen Technicsplayer hier aber durchaus gelobt. Das liegt auch wohl daran, daß andere Hersteller für vergleichbares Geld weniger bieten.

Früher gab es für ca. 700-1000DM einen qualitativ hochwertigen Vollautomaten zu kaufen. Die Tatsache daß man sowas heute trotz gestiegener Absatzzahlen auch nicht für viel Geld mehr neu kaufen kann zeigt, daß die HIFI Branche in einigen Bereichen nur noch ein Schatten ihrer selbst ist. Die Enwicklungsabteilungen sind wohl auch ein notwendiges Minimum geschrumpft.

Wenn ich jetzt einen Player kaufen müsste wurde ich mir wahrscheinlich den neuen Dual CS-618Q mal genauer anschauen. Den finde ich optisch noch ansprechender als den 1500c und er hat auch eine autom. Tonarmanhebung + Endabschaltung. Dazu noch das 2m blue als Tonabnehmer montiert dürfte er evtl. vom Preis-/Leistungsverhältnis besser sein als der Technics.

Die Wiederbelebung der Marke Technics finde ich gut und auch durchaus gelungen. Die neuen SL Modelle haben sicherlich für einen gewissen Weckruf in der Phonobranche gesorgt. Derzeit habe ich aber bei Technics den Eindruck, daß bei den Plattenspielern nichts mehr kommt. Die Sinnhaftigkeit des 100c neben dem 1500c erschließt sich mir nicht. Der 100c ist vom P/L-Verhältnis schlechter als der 1500c wenn man genau hinschaut.


[Beitrag von 8bitRisc am 30. Okt 2021, 23:37 bearbeitet]
kopffuss
Inventar
#4 erstellt: 31. Okt 2021, 08:05
Hi
Die Qualitätskontrolle bei Technics lässt zur Zeit zu wünschen übrig ,bei den kleineren Modellen.
Ob der 100c sinnvoll ist oder nicht gegenüber den 1500c mag jeder selber entscheiden, Aber der Service von Technics ist gut , so das solche Fälle sicher gut über die Bühne gehen.
Sicher lästig für den Verbraucher.
Jedenfalls in meiner Umgebung und bei meinem Händler funktioniert das extrem gut..
Ob das Qualitätsproblem wenn es ein solches auch gibt ,den Umstand geschuldet ist das sie die Player außerhalb Japans produzieren kann man nur vermuten.

Hab 2x 1200 einen G und GR die ohne Probleme im Dauereinsatz Laufen.

Hab meine 1200 mit Mechanischen Tonarmanhebung.. HiEND Lösung ausgestattet (Sarkasmus aus) ,das TAs sich nicht in der Auslaufrille Totdrehen ,und so habe ich auch kein Problem mit dem 100C der" Nur" Tonarmanhebung hat....genügt mir Persönlich voll auf.
Brauch den Pre des 1500c nicht da ich einige Externe Pres am laufen habe ,und auch 100 Euronen zuviel sind wenn ich das eingebaute Zusatzteil nicht brauche und deaktivieren muss.

Echte Voll oder Halbautomaten alla SLq2 den ich auch hab ,werden meiner Meinung von Technics nicht kommen, welche gründe es auch gibt bei der Raketentechnik.

Geht der SLq2 mal kaputt was ich zwar nicht glaube ,wird es sicher ein 100c werden .



Cris.
TrisTekk
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 24. Dez 2021, 04:54
Ich hab 3x Technics 1210mk2 und 1x Technics 1200mk2 die dinger laufen und laufen mittlerweile über 20jahre und haben nie probleme gemacht die dreher haben in über 20jahren keinen einzigen service gehabt und laufen wie am ersten tag und die wurden wirklich schon heftigst auf die probe gestellt auser der Nadelbeleuchtung an 2 drehern hatte ich keine ausfälle die werden demnächst mal auf led aufgerüstet
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics SL 1210 mk7
Taja1992 am 02.01.2020  –  Letzte Antwort am 02.01.2020  –  8 Beiträge
Welcher Tonabnehmer für Technics SL-1210 MK7 ?
Fero89 am 28.08.2019  –  Letzte Antwort am 01.09.2019  –  55 Beiträge
Testbericht Technics SL 1200
NAD-Micha am 04.11.2006  –  Letzte Antwort am 05.11.2006  –  3 Beiträge
Brandneu: Der Technics SL-1200 ist zurück - Modelle G / GR / GAE / MK7 / SL-1500C
Dan_Seweri am 05.01.2016  –  Letzte Antwort am 03.01.2023  –  6528 Beiträge
Technics 1210 MK7 Problem Vorverstärker
Clasixx am 19.02.2022  –  Letzte Antwort am 20.02.2022  –  10 Beiträge
Technics SL 1200 gegen SL 3310 - Klangunterschiede
Vinylfan68 am 06.05.2009  –  Letzte Antwort am 28.05.2009  –  5 Beiträge
Technics Sl-1200 ohne Ton
E30Liebhaber am 24.05.2011  –  Letzte Antwort am 25.05.2011  –  10 Beiträge
Technics SL 1200 MK1 Gleichlaufprobleme
Hubidu am 14.09.2016  –  Letzte Antwort am 27.09.2016  –  13 Beiträge
Technics SL 1200 Kanal defekt?
thrasherVIE am 28.06.2017  –  Letzte Antwort am 29.06.2017  –  9 Beiträge
Technics SL 1200 G Plattentellerverkippung
"physman" am 17.08.2019  –  Letzte Antwort am 18.08.2019  –  8 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.198 ( Heute: 20 )
  • Neuestes MitgliedPainter*
  • Gesamtzahl an Themen1.535.095
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.208.875

Hersteller in diesem Thread Widget schließen