Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Shure V15/4 einspielen???

+A -A
Autor
Beitrag
alesandro
Inventar
#1 erstellt: 19. Feb 2005, 14:32
Habe gerade ein (vermutlich) noch nie gelaufenes Shure V15/4 montiert (die Kontakte und der Mitlaufbesen, und auch alles andere sieht noch 100% jungfräulich aus), und es klingt scheisse !!!

Habe mal gelesen, man müsse ein neues System erstmal einspielen --- stimmt das, und wenn ja, was ist dabei zu beachten ???

mfG
-scope-
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 19. Feb 2005, 14:42
Hallo,


und es klingt scheisse"



Einspielen von Tonabnehmern ist ja "gut und schön", aber wer erwartet dadurch schon, dass aus "Scheisse" letztendlich nochmal "Gold" wird??
alesandro
Inventar
#3 erstellt: 19. Feb 2005, 15:17
Keine Ahnung. Das erwarte ich nicht, aber ich habe halt gedacht, wenn das System schon ein paar Jahre rumgelegen ist (obwohl nicht benutzt), dann könnte es ja evtl sein, dass es sich erst einspielen muss, naja --- wir werden sehen
silberfux
Inventar
#4 erstellt: 19. Feb 2005, 17:03
Genau justiert und eingestellt? An welchem Dreher / Tonarm ?
-scope-
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 19. Feb 2005, 17:30
Hallo,

ich habe das System auch schon zwei mal, und es klingt eigentlich garnicht mal schlecht. Beim ersten hatte ich wohl mal versucht den Nadelträger zu "richten"...Das wars dann. . Einige empfehlen ja das Bürstchen zu entfernen....aber ob dadurch wirklich nochmal weiteres "Potenzial" rauszüholen ist??
alesandro
Inventar
#6 erstellt: 19. Feb 2005, 18:44
@silberfux


Genau justiert und eingestellt? An welchem Dreher / Tonarm ?


Ja. Alles nach Anleitung. Dreher: Dual 704


@Alle

Weiss jetzt woran es liegt: da das System wohl schon lange zeit ungenutzt rumlag hat sich die Nadel irgentwie arretiert, sprich sie hatt(e) praktisch Null Nachgiebigkeit mehr.

Habe das ganze dann sehr vorsichtig bewegt und mit einem Minitröpfchen Nähmaschinenöl geschmiert. Jetzt läufts wieder.

@scope


ich habe das System auch schon zwei mal, und es klingt eigentlich garnicht mal schlecht


garnicht mal schlecht halte ich für untertrieben. Ich finde es klingt phantastisch !!!

Ich habe es auch 2 mal, und wollte einfach nur der neugierde halber mal sehen, welches besser klingt, und dann hat sich eben herausgestellt, das mein Zweites sich etwas festgefahren hat, aber wie gesagt, die Sache hat sich glücklicherweise gelöst (im wahrsten Sinne des Wortes gelöst)

Danke für die Antworten

mfG
audio-kraut
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 19. Feb 2005, 19:03

garnicht mal schlecht halte ich für untertrieben. Ich finde es klingt phantastisch !!!


Kann zwar nur vom nachlaeufer V15V reden - aber der hat schon einige von mc systemen weggelockt.
vinylia
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 04. Mai 2007, 17:44
Morjen!

Nun, endweder hast Du Grütze erworben oder die Nadel ist hinüber. Es könnte auch das Nadelgummi ausgehärtet sein, dann wirds auch nicht mit dem Klang.

Am besten fährt es mit 150 kOhm & 220pF. Vieleicht stimmt ja auch die Eingangsanpassung nicht.

Das V15 ist & bleibt eines der besten Systeme. Ich habe drei von den in Betrieb.

Gruß Nadl
rorenoren
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 04. Mai 2007, 18:08
Hallo, hier ist die Antwort, Zitat:

Weiss jetzt woran es liegt: da das System wohl schon lange zeit ungenutzt rumlag hat sich die Nadel irgentwie arretiert, sprich sie hatt(e) praktisch Null Nachgiebigkeit mehr.

Habe das ganze dann sehr vorsichtig bewegt und mit einem Minitröpfchen Nähmaschinenöl geschmiert. Jetzt läufts wieder.


Das war´s dann.
Zusammen mit dem leichten Dual- Arm.... (hat der doch, oder?)


Gruss, Jens
pet2
Inventar
#10 erstellt: 04. Mai 2007, 18:27
Naja , mehr so mittelschwer .
Der Threadersteller dürfte sich jetzt aber auch schon über 2 Jahren an dem phatastischen Klang delektieren :D.

Gruß

pet
rorenoren
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 04. Mai 2007, 18:28
OOps!

Gruss, Jens
pet2
Inventar
#12 erstellt: 04. Mai 2007, 18:32
Ist mir auch schon mehr als einmal passiert .
So richtig schön wird es, wenn es niemand merkt und die Diskussion richtig ausufert.
Der einzige der davon dann garnichts mehr merkt, ist der arme Threadersteller :D.

Gruß

pet
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
tonabnehmer einspielen? shure vs denon
jüwa am 08.06.2008  –  Letzte Antwort am 09.06.2008  –  21 Beiträge
Abschlusskapazität Shure V15
-scope- am 18.11.2004  –  Letzte Antwort am 18.11.2004  –  2 Beiträge
Mal wieder ein Frage zu Nadel für Shure V15-III
moishe am 15.03.2010  –  Letzte Antwort am 15.03.2010  –  3 Beiträge
Probleme mit Shure V15
quarryman4ever am 29.06.2011  –  Letzte Antwort am 18.07.2011  –  8 Beiträge
Neue nadel für Shure V15 III oder neues System
Tornado am 08.12.2014  –  Letzte Antwort am 12.12.2014  –  7 Beiträge
Frage Shure V15 III
otto_100 am 22.11.2007  –  Letzte Antwort am 22.11.2007  –  6 Beiträge
Dual/Shure V15 III - Schrauben?
torbi am 20.11.2005  –  Letzte Antwort am 20.11.2005  –  7 Beiträge
Dual 721 mit Shure V15/III klingt dumpf
axlrose3105 am 28.12.2013  –  Letzte Antwort am 30.12.2013  –  22 Beiträge
Einspielen?
tomfritz am 15.03.2009  –  Letzte Antwort am 18.03.2009  –  43 Beiträge
Shure V15 III Nadelberatung
akirahinoshiro am 25.02.2009  –  Letzte Antwort am 26.02.2009  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.755 ( Heute: 85 )
  • Neuestes Mitgliedopferus
  • Gesamtzahl an Themen1.353.121
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.799.293