Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Tonabnehmer von DUAL CS 3700?

+A -A
Autor
Beitrag
Heimo
Neuling
#1 erstellt: 18. Apr 2005, 17:09
Hallo,
er ist zwar schon ziemlich alt, versieht seinen normalen Dienst aber ohne zu murren. Jetzt aber gibt es ein Problem:

Mit einer speziellen Soundcard (Terratec Aureon 7.1 Universe) soll es möglich sein, das Signal des Plattenspielers direkt in den Computer zu bringen, weil diese Card dafür einen Verstärker integriert hat.

Bei mir funktioniert das nicht. Und bei der Suche nach der Ursache gibt es zwei Angaben, die ich zu meinem Plattenspieler nicht kenne:

1) Der Tonabnehmer muß ein MM-System (oder MD, also moving magnet) sein. Keine Ahnung, was das bei meinem DUAL-Plattenspieler ist.

2) Die Mindestausgangsspannung muß 2 bis 3 mV sein. Keine Ahnung, wieviel bei dem DUAL CS 3700 so herauskommt.

Hat jemand von Euch da mehr Informationen, die die beiden Fragen beantworten helfen?

Gruß von Heimo
-3dB
Stammgast
#2 erstellt: 19. Apr 2005, 06:57
Hallo Heimo,

willkommen im Forum.

Stimmt die Bezeichnung CS 3700?

Ich zumindest kenne keinen Dual mit dieser Kennung.

Kannst du ein Bild von dem Dreher hier einstellen?

Gruß Wilhelm
DrNice
Moderator
#3 erstellt: 19. Apr 2005, 10:17
Moin!

Es ist ein riemengetriebener halbautomatischer Plattenspieler, der Anfang der 90er hergestellt wurde. Leider ein "Plastikbomber", aber allemal Ausreichend, um Vinyl zu digitalisieren. Das System ist ein MM (Moving Magnet) und es sollten keine Komplikationen auftreten. Vielleicht ist die NAdel verschlissen.
Schließe den Plattenspieler doch mal an eine Stereoanlage mit Phonoeingang an. Überprüfe die Tonarmeinstellung und wenn es dann nicht klingt, wird die Nadel (Typ DN239) fällig sein.
silberfux
Inventar
#4 erstellt: 21. Apr 2005, 18:34
Hallo DrNice,

das hört sich ja so an, als brauche man zum Digitalisieren nur Werkzeug der Klasse 2 b. Wenn man sich einem guten Analog-Klang annähern will, ist jedoch ein wirklich guter Dreher mit gutem System angesagt (und ein guter A/D-Wandler + Vorverstärker). Womit ich nichts gegen den hier angesprochenen Dual sagen will, den ich nicht kenne.

Gruß silberfux
DrNice
Moderator
#5 erstellt: 21. Apr 2005, 18:59
Moin Silberfux!

Gesetz dem Fall, wir nehmen einen sehr guten Dual - sagen wir einen 721 / 704 oder 701 mir dem exzellenten Shure V15 III und jagen dieses astreine Signal durch eine Soundkarte mit integreiertem Phonovorverstärker auf die Festplatte - als wav, oder sogar als MP3.
Beim wav- Format sehe ich das Problem in der Hochwertigkeit der Soundkarte. Der Phono-VV weich sicherloch nicht an das Niveau hochwertiger Geräte heran - seien es externe Geräte oder alte Spitzenverstärker, bei denen man ganz tief in die KIste mit den teuren Teilen gegriffen hat.
Was ich damit sagen will: Die Software oder nich adäquate Peripherie kann Einiges zunichte machen, so dass ein Dual CS 3700 durchaus ausreichend sein kann. Man kann ja eine Test-CD brennen und wenn's nicht reicht, probiert man es mit einem besseren Plattenspieler.
silberfux
Inventar
#6 erstellt: 22. Apr 2005, 13:07
Hallo DrNice,

ja so herum und differenziert betrachtet ist es schon richtig. Wie überall im HiFi-Bereich muss halt die ganze Kette stimmen. Und es bringt in der Tat nichts, an einen minderwertigen Onboard-Soundchip einen HiEnd-Plattenspieler zu hängen. Andererseits meine ich, dass sich der hohe zeitliche Aufwand beim Digitalisieren von Platten eigentlich nur lohnt, wenn die Ergebnisse wirklich zufriedenstellen (aus meiner Sicht heißt das: sich nicht wesentlich von einer gekauften Audio-CD unterscheiden). Und dafür ist ein ordentlicher, gut eingestellter Plattenspieler mit intakter Nadel usw. eine notwendige, aber, wie Du richtig ausführst, nicht die einzige Bedingung.

Gruß silberfux
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonabnehmer für Dual CS 607
check0 am 24.07.2011  –  Letzte Antwort am 20.10.2011  –  7 Beiträge
Dual CS 617 Q Tonabnehmer/System (?) defekt
MondoMondo am 01.02.2008  –  Letzte Antwort am 02.02.2008  –  11 Beiträge
Dual CS 455-1 Tonabnehmer einstellen
morbuskobold am 23.06.2014  –  Letzte Antwort am 27.06.2014  –  23 Beiträge
Tonabnehmer für Dual CS 505-4
Baltazar-1959 am 03.11.2008  –  Letzte Antwort am 05.11.2008  –  14 Beiträge
Anfängerfrage zu Dual Tonabnehmer und CS-731Q
schmoove am 25.09.2003  –  Letzte Antwort am 01.02.2004  –  32 Beiträge
Dual CS 628
naur am 31.07.2009  –  Letzte Antwort am 11.08.2009  –  9 Beiträge
Dual CS 627Q
Jakob1994 am 10.11.2016  –  Letzte Antwort am 10.11.2016  –  4 Beiträge
Dual CS 496.Überarbeitung
vladi89 am 15.09.2014  –  Letzte Antwort am 16.09.2014  –  6 Beiträge
Tonabnehmer für Dual CS-5000
vinyl-matze85 am 31.05.2004  –  Letzte Antwort am 05.07.2004  –  29 Beiträge
Tonabnehmer montieren Dual CS 628
Wieselkiesel am 14.12.2014  –  Letzte Antwort am 14.12.2014  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 84 )
  • Neuestes Mitgliedholle13
  • Gesamtzahl an Themen1.345.763
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.605