Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche gebrauchten Plattenspieler

+A -A
Autor
Beitrag
Traktor_1
Inventar
#1 erstellt: 07. Mai 2005, 20:06
Hallo ich suche einen gebrauchten Plattenspieler der alleine über meinen TEAC AX-750 DC Vollverstärker laufen soll quasi als Zweitanlage über meine Hauptboxen per LS-Umschalter oder so ähnlich

Hier einige Daten zum Verstärker
Eingänge: Phono, Tuner, CD/VCR, Tape-1, Tape-2, Mikrofon-In, Adaptor-In
Ausgänge:2 Lautsprecherpaare, 2x Rec-Out, Adapter Out
Source-Direct-Taste
Phonoeingang: MM/MC
Lautsprecherausgänge (Paar): 2
Tone Defeat Schalter
High-filter Schalter
Low-Filter Schalter
regelbare Loudness
Muting Taste
2 x 150 Watt Musikleistung
Lautsprecherpaare Ausgang: A/B

Welchen Plattenspieler kann ich nehmen will so ca. bis 150 Euro ausgeben !!!
Technics,Dual usw...
Boxen siehe Profil
Badhabits
Inventar
#2 erstellt: 07. Mai 2005, 23:32
Hallo Traktor-1

Also da kannst Du ruhig einen Oldie nehmen. Die Entwicklung im Plattenspielerbau war bereits vor 30/40 Jahren abgeschlossen.

In diesem Preissegment würd ich folgende Dreher empfehlen:
Lenco L75/78, DUAL 12xx-Serie; ev. auch 6xx resp. 7xx-Serie. Mit (viel) Glück kriegst Du ev. auch einen Thorens TD-145, 147, 150, 160, 166.

Ich weiss es sind immer die gleichen Empfehlungen aber es gibt nun mal nicht viel besseres in diesem Preissegment. Die chromblitzenden Masselaufwerke sind zu teuer (und können mit einem hochwerigen Oldie auch nicht mitthalten) und wenn ich höre, wie Besitzer von Thorensdreher der neuesten Generation (Preise um die 1'000 EURO) sich über deren Klang und die Qualität beschweren dann brauch ich mich in diese Richtung auch nicht umzuschauen.

Wenn Du einen Dreher siehst der Dir gefällt, da heb ihn mal an. Wenn er schwer ist, dann wurde mal nicht beim Material gespart. Die Anfassqualität ist immer noch ein guter Indikator. Oder poste Deine Endeckung hier.

Gruss Badhabits
silberfux
Inventar
#3 erstellt: 08. Mai 2005, 08:47
Hi, bin auch Thorens-Fan und besitze mehrere 16x und 14x . Sie sind schwer und gut verarbeitet. Andererseits ist das Gewicht nicht unbedingt ein sicheres Zeichen für Qualität. Die Empfehlungen von Badhabits sind jedoch ok. Lediglich bei den Lencos muss man glaube ich ganz besonders aufpassen, man liest, dass nicht selten hoher Restaurierungsaufwand erforderlich ist. Im Analog-Forum bekommt man unter phono Selberbauen und Restauration (oder so ähnlich) insbes. für Thorens jede erdenkliche professionelle Hilfe. Für Dual gibt es ein eigenes Forum (dual-board). Auch mit schwächelnden Lencos haben sich schon viele Experten auseinandergesetzt und geben Tipps über Reparatur, Ersatzteilbeschaffung usw. gern weiter.

Was ich nicht ganz verstehe ist, wie Du das mit "als Zweitanlage laufen lassen" meinst. Dazu müsstest Du mal die gesamte Anlage beschreiben.

Gruß Silberfux
Traktor_1
Inventar
#4 erstellt: 08. Mai 2005, 09:52
Meine Erstanlage ist wie in meinem Profil beschrieben Teac lastig und Ziefle Maestro S2 Lautsprecher.Der Teac A1 Verstärker hat aber keinen Phono-Ausgang !!!


Und deshalb möchte ich mit dem zweiten Vollverstärker den ich besitze der auch von Teac ist einen Plattenspieler ganz alleine betreiben und einen LS Umschalter den es gibt dazwischen schalten so das ich beide Anlagen über ein Boxenpaar betreiben kann.


Was ist Plattenspieler technisch von Marantz und Technics zu halten
Badhabits
Inventar
#5 erstellt: 08. Mai 2005, 14:58
Hallo Traktor 1

Beim Marantz musst Du nur aufpassen, dass Du nicht Dreher kaufst aus der Zeit, wo Marantz von den Japanern übernommen wurde (waren ja ursprünglich Amis). Gut zu erkennen, da die Teile alle billige Plastikgehäuse hatten. Das war so die Zeit zwischen 1980 und 1990.

Gute Marantzplattenspieler sind die aus der 6xxx-er Reihe. Diese wirst Du jedoch kaum für 150 EURO finden. Ich hab einen Marantz 6300 gegen den Thorens 126 laufen lassen. Klanglich ist der Thorens vielleicht etwas feiner aber der Marantz kommt dafür mit mehr Kraft und Spielfreude daher.

Technicsspieler kenn ich persönlich zu wenig. Aber Technics hat immer tolle Geräte gemacht. Auch hier auf die Verarbeitungsqualität schauen.

Silberfux hat recht, bei Gebrauchten musst Du schon genau schauen, dass Du ein gepflegtes Gerät kaufst.

Gruss Badhabits
Traktor_1
Inventar
#6 erstellt: 08. Mai 2005, 18:07
Hallo und Danke für die Tipps


Habe gerade ein Thorens TD 145 Mk II gekauft bei Ebäääy

Hoffe das war so richtig
silberfux
Inventar
#7 erstellt: 08. Mai 2005, 18:38
Hi Traktor, normalerweise ist das ein guter Kauf, herzlichen Glückwunsch im Namen der Thorens-Community! Was ist denn für ein Abtastsystem drin?

Nochmal zur Verstärkerfrage:

Du brauchst am Verstärker keinen Phono-Ausgang, sondern einen Phono-Eingang. Wenn der (ich glaube doch recht gute) Erstverstärker keinen solchen hat, kannst Du den Thorens mit einem externen Vorververstärker (gibt schon recht ordentliche für unter 100 €) an eigentlich jeden anderen Eingang Deines Verstärkers anschließen (z.B. aux, CD, Toneingang für Video usw usw). Solche Lösung ist nach meiner Bewertung dem Einsatz eines zweiten Verstärkers mit einem Lautsprecherumschalter allemal vorzuziehen. Und die internen Phono-Vorverstärker sind häufig ohnehin nicht gerade das Gelbe vom Ei.

Gruß Silberfux
Holger
Inventar
#8 erstellt: 08. Mai 2005, 21:15
Hi Traktor,

Gute Wahl, Gratulation.

Falls Du noch ein nettes System suchst - ich hätte hier noch ein schones TMC 200 von Ortofon (60 Euro + Porto), ein Low-Output-MC, welches prima zum leichten Thorens-Arm passt. Wird mit 12,5 mN Auflagekraft "gefahren". Klingt imho hervorragend.
Traktor_1
Inventar
#9 erstellt: 09. Mai 2005, 04:52
Das ist mein erster Plattenspieler was ist ein System etwa der Tonarm oder Nadel mit sonstwas

Ortofon ist glaube ich ein Nadel Hersteller oder bin auf diesem gebiet eine Novitze = Unbeflekter Anfänger

Aber Danke für das nette Angebot
Traktor_1
Inventar
#10 erstellt: 09. Mai 2005, 04:57
Hallo silberfux !!!

Das System heisst " ORTOFON F 150 SYSTEM " was auch immer das ist

Das Technische hab ich noch nicht richtig verstanden das muss ich mir heute Abend mal in Ruhe durchlesen

Aber Danke für jeden Tipp
Holger
Inventar
#11 erstellt: 09. Mai 2005, 08:26
Ja richtig, das System ist das, was man umgangsspachlich auch öfter mal "die Nadel" nennt.
Der Tonarm Deines Thorens (schau mal unter meine Signatur, da findest Du einen Link zu meiner Thorens-Info-Seite) hat ein abnehmbares Rohr, daran ist vorne das Headshell eingearbeitet und darin schließlich sitzt mit zwei Schrauben befestigt das (Tonabnehmer-)System.
Das Ortofon, welches bei Dir engebaut ist, ist ein sogenanntes MM-System (Infos über Systeme findest Du z. B. hier : http://www.phono-info.de), Systeme dieser Art wurden damals standardmäßig in Thorens-Plattenspieler eingebaut, es kostete neu so zwischen 100 und 150 DM. Es gibt dafür noch Ersatznadeln (Nachbauten, kosten etwa 25 Euro).
Das Ortofon-System, welches ich anbiete, ist ein hochwertiges MC-System, welches damals knapp 600 DM gekostet hat. MC-Systeme haben allerdings generell den "Nachteil", dass man die Nadeln nicht wechseln kann, wenn mal ein Missgeschick passiert (wenn man aber aufpasst, dann passiert da so schnell nichts, keine Sorge). Dafür bekommt man aber deutlich besseren Klang.
baltasar
Stammgast
#12 erstellt: 09. Mai 2005, 09:40
@holger:
das man mit MC-systemen einen deutlich besseren klang als mit MM bekommt,kann man IMHO so nicht stehen lassen.schon mal ein ELAC mit van den hul nadel gehört?das dürfte mit diesem vorurteil aufräumen.
Holger
Inventar
#13 erstellt: 09. Mai 2005, 11:53
Hi Baltasar,

Mea culpa, mein Kommentar liest sich allgemeiner als er gemeint ist - er sollte sich auf die beiden genannten Ortofons beziehen, nicht grundsätzlich auf MM vs. MC.
baltasar
Stammgast
#14 erstellt: 09. Mai 2005, 12:34
@holger:
hab schon befürchtet ,dass ich deinen beitrag fehlinterpretiert habe.das system,das ich meine,hab ich zum ersten mal an einem TD 160 gehört,das war mein verhängniss.zwei tage später lief es an meinem dreher
Traktor_1
Inventar
#15 erstellt: 09. Mai 2005, 15:36
Ich muus jetzt erst einmal warten bis der Kumpel bei mir ankommt

Dann sehe ich weiter was passiert
Traktor_1
Inventar
#16 erstellt: 16. Mai 2005, 10:30
Hallo


Der Plattenspieler ist angekommen war auch sehr gut verpackt und wurde von mir so gut es mir möglich war aufgebaut.
Jetzt ist leider keine Abdeckhaube dabei gewesen, wer kann mir helfen indem er entweder eine abzugeben oder mir einen entscheidenen Tipp geben kann wo ich eine herbekommen kann.

Suche also eine Abdeckhaube für einen Thorens TD 145 Mk II
Traktor_1
Inventar
#17 erstellt: 22. Mai 2005, 11:35
Hallo Leute !!!

habe heute mal alles zusammen gebaut !!!
und wollte meine meinung äussern
also den Torens TD 145 MK II mit dem Phono-Eingang von meinem zweiten Vollverstärker TEAC AX-750 DC angeschlossen nun über den Pre out per chinch an meinen Haup-Vollverstärker Teac A 1D angeklemmt und Hurra Hurra es klappt alles wunderbar auch vom Klang her bin ich nicht entäuscht.Endlich kann ich mir die LP-Schätzchen meiner Perle die schon 13 Jahre ungenutzt rumlagen anhören Smokie,ACDC,Pink Floyd,Bryan Adams,Police,Roxette,Elvis!,Susi Quattro,OMD,Status Quo,Stefan Wagershausen was für ein Spaß !!!

Mein gesamter Eindruck ist einefach unbeschreiblich geil,geil,geil
Riker
Inventar
#18 erstellt: 22. Mai 2005, 12:11
Schön,
dass wieder jemand das Vinyl wiederentdeckt hat
Der TD 145 ist sicher ein sehr anständiger Dreher, ich würde vielleicht mal eine Ersatznadel oder so anschaffen (oder ein ganz neues System), denn wenn die alt und verschlissen sind, ist die Gefahr hoch, dass sie auch deine schwarzen Schätze verschleissen.
Wegen der Abdeckhaube, vielleicht hat Rolf Kelch in Lahr (Suche!) noch welche rumstehen, aber die wären sicher nicht "günstig". Von dem her würde ich eine alte LP als Staubschutz auflegen, die du dann jeweils abnehmen kannst, so bleiben die Auflage und auch die abgespielten Platten staubfrei! (Den Tipp habe ich übrigens von Holger und wende ihn mangels Abdeckung auch an)

Riker


[Beitrag von Riker am 22. Mai 2005, 12:13 bearbeitet]
Traktor_1
Inventar
#19 erstellt: 22. Mai 2005, 14:12
Hallo !!!

bei dem genannten Herrn R.Kelch habe ich auch schon nachgeharktleider erfolglos nun habe ich mir eine bei 1.2.3 bestellt,ist eine Universal-Abdeckhaube und die Maße stimmen mit dem Thorens überein.

siehe selbst http://cgi.ebay.de/w...ageName=STRK:MEWN:IT

leider noch nicht angekommen,hoffe die passt

auf der Suche nach einer Ersatznadel bin ich auch schon sollte ein MM Kumpel sein bin aber erst einmal ende der Woche für 2 Wochen auf Kreta !!!

Vieleicht finde ich da eine Ha Ha ha grichischer wein....


[Beitrag von Traktor_1 am 22. Mai 2005, 14:17 bearbeitet]
Riker
Inventar
#20 erstellt: 23. Mai 2005, 18:44
Die Haube ist ja ein rechtes Schnäppchen,
Wenn ich mich recht entsinne, wäre eine Haube des Technics SL-1210/II, die bei mir passen würde so ca. 100 €
Bei der aufgerufenen hätte ich wohl Probleme mit der Höhe, so ein SME baut recht hoch.
Wg. Nadel, ich habe deinen Thread gesehen, schreibe noch schnell was rein.

Riker
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche nen guten gebrauchten Plattenspieler!
Mythilos am 08.01.2007  –  Letzte Antwort am 17.01.2007  –  25 Beiträge
Suche Tips für gebrauchten Plattenspieler bis 100?
Advanced am 17.12.2007  –  Letzte Antwort am 17.12.2007  –  3 Beiträge
Plattenspieler an Equalizer anschließen
Essi110 am 01.12.2011  –  Letzte Antwort am 03.12.2011  –  4 Beiträge
Suche gebrauchten Plattenspieler bis 300 ?
manolo_TT am 09.05.2011  –  Letzte Antwort am 12.05.2011  –  14 Beiträge
2 Plattenspieler über Cinch Y Adapter anschließen?
*Marshall* am 27.01.2011  –  Letzte Antwort am 31.01.2011  –  7 Beiträge
Radio-Aufnahme Tape/CD-Recorder
rebel32 am 19.01.2007  –  Letzte Antwort am 28.01.2007  –  22 Beiträge
2 Player an 1 Phonoeingang mittels Y-Adapter ?
Breakshot am 08.02.2006  –  Letzte Antwort am 10.02.2006  –  6 Beiträge
Suche Gute, Gebrauchten, Funktionstüchtigen Plattenspieler.
alfaron am 09.05.2011  –  Letzte Antwort am 10.05.2011  –  11 Beiträge
Plattenspieler Pro Ject 2 Xperience - Passender Tonabnehmer?
freemountain82 am 02.02.2014  –  Letzte Antwort am 18.06.2014  –  44 Beiträge
Günstigen, gebrauchten Plattenspieler - aber welcher?
High_Fidelity_Freak am 05.03.2009  –  Letzte Antwort am 08.03.2009  –  26 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Technics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.269