Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


kann der Sound sich noch verbessern?

+A -A
Autor
Beitrag
Michi-76
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 25. Nov 2005, 21:24
Guten Abend allerseits,

ich höre u.a. gern alte Sachen aus den 70ern, und bin vom Sound über CDP (mit Röhrenausgangsstufe) und Röhrenverstärker sehr begeistert, wenn ich die sog. remastered CD´s höre (z.B. Genesis). Es klingt eben, auch wegen der Röhrentechnik, einfach genial.

Dennoch erwäge ich, mir einen Plattenspieler zu kaufen, um in erster Linie meine alten Platten zu hören. Mich interessiert mal Euer Eindruck. Ich habe ewig keine Platte mehr gehört und kann es zur Zeit auch nicht ausprobieren. Würde ich überhaupt einen Unterschied hören? Mal abgesehen von dem (angenehmen) Knistern und der Tatsache, daß das Auflegen einer Platte einfach ein anderes Ding ist. Mit anderen Worten: lohnt sich eine teure Investion, wenn man im Schrank noch ca. 40 Platten hat, die man gerne hören würde (die man sich aber günstiger als remastered CD kaufen könnte)?


Viele Grüße von Michael
bajasport
Stammgast
#2 erstellt: 26. Nov 2005, 14:42
hallo michi,
ich habe einen cdp mit röhrenausgang und einen plattenspieler.
wenn ich das selbe stück, bei vergleichbarer aufnahme, auf cd und platte höre, erübrigt sich jede frage.
ein guter (stimmig konfektionierter) plattenspieler ist nicht zu schlagen. kommt natürlich auch immer auf die gesamte kette an.
und die plattensammlung wird dann auch schnell wieder wachsen.
Hörbert
Moderator
#3 erstellt: 26. Nov 2005, 14:57
Hallo!
was ist für dich Teuer? Bei Plattenspielern kann man nach meinem Verständniss recht günstig einkaufen, vorrausgesetzt man kauft Gebraucht. Von einem Neugerät rate ich -falls jemand schon mit der Handhabung eiones Plattenspielers vertraut ist und einigermassen handwerkliches Geschick mitbringt in der Regel ab- es sei denn jemand möchte unbedingt ein Neugerät. Allerdings ob sich bei nur 40 Schallplatten eine aufwendige Investition in die Analogtechnik lohnt kanst du dir nur selbst beantworten. Mein Ratschlag wäre also, siehe zu dir ein gebrauchtes Gerät mit einem ordentlichen System zuzulegen und schaue dich nach weiteren Vinylscheiben um, der Wunsch nach besserem taucht dann entweder auf oder nicht.
MFG Günther
Michi-76
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 26. Nov 2005, 19:52
Hallo Ihr beiden,

danke für die Tips. Zunächst finde ich die Aussage interessant, daß der Plattenspieler die gut aufgenommene CD noch schlagen kann.

Im Laden sagte man mir damals, man müsse mindestens 2000 Euro für einen guten Plattenspieler nebst Zubehör (z.B. Phonoverstärker, Tonarm)ausgeben. Insofern denke ich wirklich auch an ein Gebrauchtgerät. Aber woher nehmen wenn nicht klauen Ist ebay ok? Ich bin technisch leider nicht versiert. Was müßte ich für ein Gebrauchtgerät mit Zubehör ausgeben? Soll ich doch zum Händler gehen, um nicht auf die Nase zu fallen?

Fragt sich Michael
Hörbert
Moderator
#5 erstellt: 26. Nov 2005, 20:26
Hallo!
Bei Ebay grassieren teilweise die Mondpreise. Erheblich Günstiger kommst du meistens hier weg:
http://www.audio-markt.de/
und hier:
http://homepage.sunrise.ch/homepage/priscus/
Hoffentlich hilfts dir weiter
MFG Günther
donald007
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 27. Nov 2005, 00:08
Halo zusammen,

ich gebe auh noch kurz meinen senf dazu

Ich beschreibe dir mal, wie ich vor ca 2 Jahren mein Laufwerk gekauft habe.

Meine Frau, total dagegen, kommt mit zum Probehören. Pink floyd: The wall. Schallplatte gegen aktuellen Cd Player von NAD. Phonostufe war eine Preiswerte von Projekt. Meine frau war begeisttert. Dann haben wir mal eine "vernünftige Aufnahme " von Platte gehört und dann noch die Phonostufe durch eine Hochwertige ersetzt. Uns kamen die Tränen.

Was man Dir empfehlen soll? Ich fand Thorens ganz gut, die Dual mit Holzchassie, oder wenn du günstig dran kommst, ein Masselaufwerk.

Frag mal in deinem Bekannten Kreis oder Arbeitskollegen. Die meisten leute haben noch Laufwerke im Keller stehen und sind froh, wenn der Platz wieder frei ist


Gruss

Dirk
Michi-76
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 27. Nov 2005, 09:57
Hallo!

Tja, die Pink Floyd The Wall habe ich auch auf CD (ältere Aufnahme), und sie klingt grottenschlecht. Ein Freund von mir hat gerade diese Aufnahme mit der Platte verglichen; ihm kamen bestimmt auch die Tränen

Ich hatte mal vor vielen Jahren einen Dual-Plattenspieler mit Moving Coil; ich schätze, das MC auch heute noch Pflicht ist.

Wieviel sollte man denn, wenn ich Euren Vorschlägen (gebraucht, gutes System, evtl. Masselaufwerk etc.) ausgeben? Ich habe null Ahnung.

Viele Grüße von Michael
Hörbert
Moderator
#8 erstellt: 27. Nov 2005, 10:32
Hallo!
Also für einen gebrauchten Thorens je nach Modell zwischen 100-200 Euro höchstenfalls (Ohne System) gut wäre ein 160er oder wenn du eine Endabschaltung brauchst auch ein 145er und als System so was wie ein AT 440 Ml oder ein Shure M97E die nochmal mit so ca 120-140 Euro zu Buche schlagen. Stellt sich noch die Frage des Phonoentzerrers, da du wie du Postest Röhrenverstärker hast solltes du auch einen Röhrenentzerrer fahren finde ich, (Schon aus rein stylistischen Gründen) allerdings sind Röhren-Phono-Amps wohl nicht gerade billig zu haben.
MFG Günther
Michi-76
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 27. Nov 2005, 12:20
Hallo!
Hm, das klingt ja interessant, aber auch kompliziert Werde mich nächste Woche mal über die Links (audio-markt etc.) schlau machen und vielleicht noch mal eine Frage stellen.

Vielen Dank soweit !!!

Grüße, Michael
Braintime
Stammgast
#10 erstellt: 27. Nov 2005, 13:42
Hi,

von ebay würde ich die Finger lassen, wie schon gesagt, zum Großteil überzogene Preise und viel schlechte Erfahrungen (Zustand, Transportschäden, etc.). Gute Info´s erhälst Du auch im www.analog-forum.de und was dort verkauft wird, ist in aller Regel ok.

Grüße

Klaus
Jazzy
Inventar
#11 erstellt: 27. Nov 2005, 17:12
Hi!
Apropos Preis/Klangrelation: mein getunter Thorens 2001 mit Goldring 1022GX kommt nicht ganz an meinen CD-Player Rotel RCD 990 Gessnergetunt heran.
Ich schätze,da brauchts schon einen Fat Bob S mit Benz Ace.
Viele neu remasterte CDs/SACDs klingen schon verdammt gut.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
So verbessern ?
OJ71 am 10.04.2011  –  Letzte Antwort am 11.04.2011  –  23 Beiträge
Möchte mich verbessern.
modjo am 26.06.2007  –  Letzte Antwort am 04.07.2007  –  30 Beiträge
Abtastfähigkeit verbessern
T9 am 03.12.2014  –  Letzte Antwort am 08.12.2014  –  26 Beiträge
DJ-Tech Vinyl Encoder 10 noch mehr verbessern ?
Neuling9 am 16.06.2016  –  Letzte Antwort am 20.06.2016  –  14 Beiträge
Kette verbessern (mit PhonoPre?)
jentz68 am 21.01.2009  –  Letzte Antwort am 24.01.2009  –  8 Beiträge
Denon DP-37, was verbessern?
bjoernr48 am 05.09.2005  –  Letzte Antwort am 07.09.2005  –  7 Beiträge
Sound 6001 Plattenspieler ?
rorenoren am 28.07.2007  –  Letzte Antwort am 29.07.2007  –  8 Beiträge
Wie die Performance meines Rega P3 noch verbessern?
vindaloo am 25.06.2016  –  Letzte Antwort am 28.06.2016  –  20 Beiträge
Schlechter Sound
sinik am 14.09.2012  –  Letzte Antwort am 17.09.2012  –  6 Beiträge
Sound ist immer noch Sch... !
toosasxy am 28.01.2004  –  Letzte Antwort am 28.01.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedBenz190E
  • Gesamtzahl an Themen1.344.991
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.010