Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Technics 1210 Nadel - Verzerrte Bässe

+A -A
Autor
Beitrag
Steaker
Neuling
#1 erstellt: 28. Feb 2006, 11:01
Hi
Hab gestern endlich meinen 1210er von ebay bekommen und gleich alles aufgebaut. System ist Ortofon Concorde Silver Pro. Nun scheint aber anscheinend die Nadel was beim Transport abbekommen zu haben, da der werte Herr von dem ich das Gerät gekauft hab den Tonarm nicht fixiert hatte. Ich hab jetzt bei tiefen Bässen starke Verzerrungen. An meinem vivanco vorverstärker kanns nicht liegen, da ich den Plattenspieler auch zum Test direkt an meinen Verstärker angeschlossen habe und nicht wie sonst übern Pc durchschleife. Liege ich mit meiner Vermutung richtig, dass es die Nadel erwischt hat, oder hab ich vieleicht am Spieler etwas falsch eingestellt?

Anti Skating ist auf 2 und das Gegengewicht steht bei 1,5.
Ich bin etwas ratlos.

Danke im Vorraus.
raphael.t
Inventar
#2 erstellt: 28. Feb 2006, 13:03
Hallo Steaker!

Der 1210er fällt zwar nicht unbedingt in mein Metier, doch
kann ich dir allgemeingültige Tipps geben.
Was den Versand von Drehern betrifft, werden Sünden begangen, die gibt es gar nicht.
Wahrscheinlich war das Gegengewicht auch nicht abgenommen!

Checke bitte Folgendes:

Zuerst schraube das System ab und betrachte den Nadelträger, am besten mit einer Lupe.
Ist er verbogen oder gar geknickt? Bemerkst du an der Nadel etwas Auffälliges?
Wenn nicht, schraube das Concorde wieder an, stelle das Antiskating auf Null und balanciere den Tonarm mit dem Gegengewicht aus, sodass er frei schwebt.
Nun sollte leichtes Pusten den Arm bewegen können. Wenn ncht, könnten die empfindlichen Lager durch den ungesicherten Transport gelitten haben.
Wenn der Arm sich jedoch durch Anpusten leicht bewegen lässt, scheinen die Lager o.k.
Dann drehst du die Skala am Gegengewicht (nicht das Gewicht selber!) auf Null und drehst Gegengewicht und Skala gemeinsam auf ca. 2,0 Richtung Tonarmmitte.
Antiskating auch auf diesen Wert einstellen!
Natürlich solltest du die Nadel mit einer kl. Bürste (Zahnbürste) von hinten nach vorn reinigen, wer weiß, was sich da an Dreck angesammelt hat ...
Jetzt versuchst du es wieder mit einer Platte.
Wenn es wieder verzerrt, justierst du Gegengewicht und Antiskating auf 2,5. Ich kenne das Concorde Silver Pro nicht, doch dürfte es ein härter aufgehängtes System sein.
D.h., dass es 2,5 Auflagedruck meiner Meinung nach schon verträgt.
Verzerrt es jetzt noch immer, ist ein Systemwechsel fällig.

Mit freundlichen Grüßen
Raphael


[Beitrag von raphael.t am 28. Feb 2006, 13:04 bearbeitet]
Hörbert
Moderator
#3 erstellt: 28. Feb 2006, 13:50
Hallo!
Also wen meine Informationen zutreffen mußt du die Auflagekraft auf 4 Gramm einstellen, genau so das Antiskating. Schau mal da nach:
http://www.phonophono.de/YA13081_118.php3?Kennung=
Hoffe dir geholfen zu haben

MFG Günther
Steaker
Neuling
#4 erstellt: 28. Feb 2006, 14:32
Hi
Erstmal danke für die Anworten. Jetzt hab ich zumindest schonmal das Gewicht korrekt eingestellt. Aber die Verzerrungen sind nach wie vor da...ziemlich übel. Werd mir von meinem Ebay Geld mal 20€ zurückholen und mir ne neue Nadel holen. Neues System wäre wohl übertrieben.
raphael.t
Inventar
#5 erstellt: 28. Feb 2006, 16:36
Hallo Steaker!

Kommt immer drauf an, was du vor hast. Für DJ-Betrieb ist
das System durch seine Robustheit sicher bestens geeignet. Ich ahnte auch, dass es mit höher Auflagekraft gefahren wird, verschätzte mich aber gründlich in der Höhe.

Vom Musikalischen her gibt es deutlich Besseres, aber natürlich nur, wenn du nicht scratchen willst, sondern Musik hören.

Mit freundlichen Grüßen
Raphael
Steaker
Neuling
#6 erstellt: 28. Feb 2006, 17:42
nee nee..das system soll schon bleiben. Will ja in die Dj Richtung gehen. zum Musikhören hätte auch der 25 Jahre alte Thorens gereicht. Also hab das auch alles mit dem Ebay Typen geregelt. Der zahlt mir die neue Nadel. Wär dann natürlich nur schlecht, wenns dann nicht daran gelegen hat, aber woran sollte es sonst liegen? Es ist alles richtig eingestellt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nadel für Technics 1210
mes0r am 27.11.2006  –  Letzte Antwort am 28.11.2006  –  6 Beiträge
Technics SL-1210 Nadel rutscht
wameniak am 03.03.2008  –  Letzte Antwort am 27.01.2015  –  10 Beiträge
Nadel für Technics 1210 MK2 und elektronische Musik bis 150 ?
clickclackbangbang am 14.07.2015  –  Letzte Antwort am 17.07.2015  –  25 Beiträge
Technics SL-DD33 verzerrte höhen
metalbruno am 14.03.2015  –  Letzte Antwort am 15.03.2015  –  5 Beiträge
SL 1210 Nadel-Justage
maische2 am 05.02.2009  –  Letzte Antwort am 05.02.2009  –  3 Beiträge
Nadel Azimut beim Technics SL 1210
phippel am 12.07.2005  –  Letzte Antwort am 12.07.2005  –  2 Beiträge
Technics SL-1210 MK2-neue Nadel
raffi17 am 29.06.2006  –  Letzte Antwort am 21.07.2006  –  16 Beiträge
Welche Concorde Nadel zum Technics 1210
Zemo am 14.11.2013  –  Letzte Antwort am 15.11.2013  –  7 Beiträge
Technics 1210 m3d, Nadel springt bei Backspins
tonicastleII am 13.05.2015  –  Letzte Antwort am 17.05.2015  –  6 Beiträge
Technics 1210 knackt/knistert
pato123 am 19.10.2013  –  Letzte Antwort am 23.10.2013  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • DALI
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder814.399 ( Heute: 31 )
  • Neuestes MitgliedRenekton454Clark
  • Gesamtzahl an Themen1.358.467
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.884.054