Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


welchen würdet Ihr behalten

+A -A
Autor
Beitrag
steve65
Stammgast
#1 erstellt: 28. Okt 2003, 15:17
Hi

ich habe aus meiner Jugend einen Plattenspieler Dual CS 510 mit Shure M95-G und als Erbstück einen Telefunken S500 mit Shure M91ED beide noch mit Orginalnadel.
Der Dual hat ein kleines Problem (fettes Signal-Brummen), hat aber früher immer gute Dienste geleistet. Der Antrieb ist zwar mit dem Synchron Motor nicht der Beste, aber es war mir nie negativ aufgefallen. (Ich hatte aber auch Blick auf das Kraftwerk Barbara II. Ich denke mal der geregelte 750 MW Generator hat für den Gleichlauf meines CS510 gesorgt.) Lediglich die Entkopplung war nicht so gut. Meine nicht so kräftigen Canton GLE 70 haben eine Rückkopplung im Bassbereich produziert. Mit einer guten LP konnte das Gerät aber klanglich mit meinem CD Player (Sony CDP-970) mithalten. Über den Telefunken weiß ich nicht viel, aber ich nutze ihn zur Zeit. Hier gab es noch keine Rückkopplung im Bassbereich, auch mit Subwoofer (Canton AS40-SC) nicht, der direkt daneben steht.
Das Laufwerk des Telefunken ist denke ich dem Dual überlegen. Aber das Abtastsystem? Ist das M95-G besser als das M91ED oder gibt sich das nichts? Ein Umbau würde ich nur riskieren, wenn es sich lohnt. Evtl. bräuchte ich noch eine neue Nadel beide sind ja über 25 Jahre alt. Der Telefunken lief aber mit Sicherheit nicht soviel wie der Dual.


Gruß
Steve
Holger
Inventar
#2 erstellt: 28. Okt 2003, 16:35
Den Dual 510 habe ich als ziemliches Schrott-Teil erlebt, den Telefunken dagegen als solides Laufwerk (ich hatte beide schon in Händen).
Deshalb würde ich den Telefunken behalten.
Die Systeme dürften sich in der Tat nicht viel geben.
Mach mal den Systemträger vom 510 ab - einfach den Fingerhebel nach hinten schwenken und den Systemträger mit System nach vorne unten abklappen und wegziehen, erneute Montage umgekehrte Reihenfolge - und schau Dir das System an, es gab nämlich auch Shure-Dual-Systeme, die nur in den Systemträger eingeklipst wurden, die kann man eh nicht in anderen Headshells verwenden.
Ähnlich ist es mit dem Telefunken - da kann es sein, dass das System mit nur einer Schraube oben mittig befestigt ist.
Auch dieses System kann dann nur in dem speziellen Telefunken-Headshell eingebaut werden (war bei meinem S500 mit Shure V15-III so). In das Headshell selbst können aber normale Halbzollsysteme eingebaut werden.
steve65
Stammgast
#3 erstellt: 28. Okt 2003, 17:07
Danke für die schnelle Antwort

das der Telefunken besser ist habe ich mir schon gedacht.
Aber der Dual schrottig? Was war daran so schlecht?
Das Shure - System des Telefunken ist mit zwei Schrauben an einem Träger mit der Bezeichnung Ortofon befestigt. Beim Dual kann ich zur Zeit nicht nachsehen, da er noch bei meinen Eltern steht. Aber wenn ich mir die Beschreibung ansehe, hast Du recht, das System ist nicht geschraubt sondern geklipst.
Damit hat sich das dann.
Irgendwie habe ich doch den Eindruck, daß sich der Dual etwas besser angehört hat. Aber natürlich liegen da einige Jahre dazwischen und der Verstärker ist auch ein anderer, da kann man sich täuschen. Evtl. ist es aber am Telefunken auch die Nadel. Wie kann man erkennen ob die noch gut ist? Sie ist wie schon erwähnt über 25 Jahre alt. Bezeichnet ist sie mit Shure Hi-Track.

Steve
Monsterchen
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 28. Okt 2003, 18:14
Hallo Steve,

wieso denn net beide Schätzchen behalten? Bei dem Dual würd ich als erstes nochmal die Masseanbindung an den Verstärker überprüfen, die muß nämlich erstens so kurz (=niederohmig) wie möglich, und zweitens sternförmig zu einem einzigen Massepunkt zusammenlaufen! Soweit ich weiß, wurden die alten Dual's noch mit 5-poligem Rundstecker ausgeliefert und hatten deshalt keine extra Masseleitung. Ich würde vermuten, daß Du Ruhe hast, wenn Du eine Leitung in das Gerät einziehst, dort am Chassis festmachst (z.B. mit einer Lötöse), und das andere Ende mit dem Massepunkt am Verstärker verbindest...

Gruß Monsterchen

P.S.: Ach ja... die Befestigung bei des TA-Systems bei den alten Duals ist tatsächlich recht "hausbacken", nämlich mit Rastung, während der Telefunken eine Headshell (Träger für das System) mit Bajonett-Verschluß hat. An den könntest Du "theoretisch" sogar ein Ortofon Concorde (z.B. DJ-S, NC-S, sehr beliebte Systeme bei DJs übrigens...) direkt anschließen... Klanglich würde ich vermuten, schenken sich das M95-G und das M91-ED nicht viel, aber vertraue einfach Deinen eigenen Ohren...


[Beitrag von Monsterchen am 28. Okt 2003, 18:22 bearbeitet]
richi44
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 28. Okt 2003, 19:02
Und noch eins: Shure-Systeme sind im Prinzip alle gleich. Wenn schon, unterscheiden sie sich in den Abmessungen des Nadel-Einschubs. Aber einige Typen sind austauschbar. Das gilt übrigens auch für andere Hersteller.
Klanglich ist NUR der Nadeleinschub massgebend. Und so wie ich mich erinnere sind die Nadeln 91 und 95 von den Abmessungen identisch. Das heisst, man kann die Nadeln gegeneinander austauschen und selbst probehören, welche besser klingt.
Rausnehmen, vergleichen, einsetzen und hören
steve65
Stammgast
#6 erstellt: 28. Okt 2003, 19:46
@Monsterchen

das mit der Masse am Dual hatte ich auch schon in Verdacht. Das Ding läuft, wenn man im Betrieb, bei dickem Brummen den 5 pol DIN am Verstärker (über Adapter Chinch) zieht und wieder steckt. Dannach läuft er ganz normal. Evtl. sind es die Schleifer unterhalb des Tonarmes. Ich hab da auch schonmal Kontaktspray benutzt, brachte aber nichts. Aber ich schaue mir das nochmal an.

Wenn er tatsächlich noch funktioniert kommt er an die 2. Anlage und nicht zum Müll.

@richi44

wenn die Nadel vom Shure 95 am 91er passt, das wäre ja Klasse.


Damit wäre eine Verbesserung ja doch irgendwie möglich. Wenn das nichts bringt, was könnte man den für Systeme benutzen, die nicht so Highendpreise haben, aber trotzdem gut sind. Der Spieler läuft ja eher noch selten.

Danke

Gruß
Steve
Bernd
Stammgast
#7 erstellt: 28. Okt 2003, 20:06
Hallo steve65 und Holger,

in den Dual 510 kann jedes 1/2-Zoll-System eingebaut werden.
Das Brummen verschwindet, wenn statt des Diodensteckers Cinch angelötet werden. Manchmal sind auch die Kotakte in der Headshell (richtigerweise in dem bescheuerten Plastikteil)oxydiert. Da hilft ein gewöhnlicher Radiergummi :-))
Habe meinen 510 seit ca. 25 Jahren. Im Originalzustand war ein Shure M 97 eingebaut.
richi44
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 29. Okt 2003, 07:07
@richi44

wenn die Nadel vom Shure 95 am 91er passt, das wäre ja Klasse.


Damit wäre eine Verbesserung ja doch irgendwie möglich. Wenn das nichts bringt, was könnte man den für Systeme benutzen, die nicht so Highendpreise haben, aber trotzdem gut sind. Der Spieler läuft ja eher noch selten.

Ich hab meinen Spieler eigentlich "eingepökelt", da ich die wenigen noch interessanten LP auf CD überspielt habe. Ich habe eine V15 und ein ADC. Weil ich mich nicht mehr mit dem Plattenspieler beschäftige, weiss ich echt nicht, was auf dem Markt noch angeboten wird, sorry
steve65
Stammgast
#9 erstellt: 27. Dez 2003, 13:32
Hi

Sorry daß ich den alten Text mochmal auskrame.

Ich habe jetzt mein altes Shure M95 von dem Dual hier. Die Nadel des 95er habe ich im 91 schon probiert, sie passt nicht so richtig aber irgendwie geht es. Damit klingt es in der Tat besser, etwas kräfigerer Bass und klarere Höhen.
Jetzt habe ich noch einen Tonabnehmer von Audio-technica AT 72K auf dem Speicher gefunden, wie ist der den so im Vergleich zu dem Shure?

Weiß noch jemand, welche Einteilung die Striche am Gegengewicht haben? Ich glaube ich betreibe das System zu leicht. Bei der Antiskating Einrichtung bin ich mir auch nicht mehr sicher, da habe ich vielleicht eine zu starke Einstellung. Den Audio - technica habe ich mal probiert zu betreiben, läßt sich einfach an den Tonarm schrauben, aber irgendwie war das nix, es klang sehr verzerrt und die Nadel hat gelegentlich die Spur gewechselt.


Danke

Gruß
Steve
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen Plattenspieler behalten?
Huminator am 17.02.2013  –  Letzte Antwort am 21.02.2013  –  8 Beiträge
Technics SL 1500 + 1700 - welchen behalten?
thorenser am 07.03.2014  –  Letzte Antwort am 13.03.2014  –  13 Beiträge
Dual 1229 oder Elac 50H welchen behalten
dufs1961 am 18.10.2013  –  Letzte Antwort am 28.10.2013  –  28 Beiträge
2 Dual. Welchen behalten?
Henning81 am 15.09.2004  –  Letzte Antwort am 17.09.2004  –  11 Beiträge
Welchen Plattenspieler behalten?
ahli61 am 25.03.2009  –  Letzte Antwort am 26.03.2009  –  62 Beiträge
Dual 505-1 vs. Denon GT-750: welchen behalten?
yasmin am 26.02.2008  –  Letzte Antwort am 25.03.2008  –  16 Beiträge
Welchen Plattenspieler bis 1000? würdet ihr empfehlen?
tormas am 02.11.2008  –  Letzte Antwort am 05.11.2008  –  10 Beiträge
Welchen Dual behalten?
DrNice am 05.02.2004  –  Letzte Antwort am 08.02.2004  –  12 Beiträge
Entscheidungshilfe: Welchen Plattenspieler behalten?
olli_gt am 14.05.2011  –  Letzte Antwort am 16.05.2011  –  7 Beiträge
4 Vintage Dreher zur Wahl, welchen würdet Ihr nehmen?
frank60 am 14.12.2014  –  Letzte Antwort am 11.01.2015  –  38 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Plantronics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedMatthen_KING
  • Gesamtzahl an Themen1.345.956
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.398