Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Umfrage
Welchen Plattenspieler behalten?
1. Dual CS 741 Q (96.8 %, 30 Stimmen)
2. Thorens TD 105 (3.2 %, 1 Stimmen)
(Die Umfrage ist beendet)

Welchen Plattenspieler behalten?

+A -A
Autor
Beitrag
ahli61
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 25. Mrz 2009, 09:02
Hallo ihr Lieben ,

brauche mal eure Mithilfe bei der Entscheidung, welchen Plattenspieler ich behalten soll?

Einen direktgetriebenen Dual oder einen riemengetriebenen Thorens?

Kann mich bislang echt nicht entscheiden....

Für Thorens spricht der gute Name und für Dual die in meinen Augen etwas bessere Technik. Sind leider beides keine Geräte, die optisch der Brüller sind, aber...
Timo
Inventar
#2 erstellt: 25. Mrz 2009, 09:27
Der Thorens ist billigster Kram- auch im direkten Vergleich zum DUAL!...Deswegen ist die Endscheidung eigentlich leicht!

A727
Stammgast
#3 erstellt: 25. Mrz 2009, 10:28

Timo schrieb:
Der Thorens ist billigster Kram- auch im direkten Vergleich zum DUAL!...Deswegen ist die Endscheidung eigentlich leicht!


Selten solch´ einen Müll gelesen. Thorens gehörte ohne jeden Zweifel zu d e n Plattenspielerbauern, wobei der direkte Vergleich, wie ich soeben gesehen habe, zwischen einem TD 105 und einem 741 nicht getroffen werden kann. Beide spielen in einer jeweils anderen Liga.


[Beitrag von A727 am 25. Mrz 2009, 10:29 bearbeitet]
Timo
Inventar
#4 erstellt: 25. Mrz 2009, 10:38

Thorens gehörte ohne jeden Zweifel zu d e n Plattenspielerbauern


richtig, aber was hat das mit dem Modell TD105 zu tun?


Beide spielen in einer jeweils anderen Liga.


richtig, und deshalb sollte man den Dual nehmen!



Selten solch´ einen Müll gelesen.


Bist Du einer dieser Thorens Fanatiker,..die Marken und Einzelmodelle schon nicht mehr differenzieren können? Thorens ist besser als Micro Seiki,..Marantz besser als Sansui...so in dieser Manier?

Liege ich etwa damit falsch, dass der TD 105 einer der SCHLECHTESTEN(minderwertigsten) Thorensspieler ist?

viele Grüße

A727
Stammgast
#5 erstellt: 25. Mrz 2009, 14:36
Beim TD 105 handelte es sich um ein Einsteigsmodell mit einem entsprechenden Preis- / Leistungsverhältnis. Von minderwertig kann man hierbei nicht sprechen. Und, nein, ich habe keine Thorens-Brille auf, kann es nur nicht ab, wenn pauschal únd undifferenziert Müll geschrieben wird.
dobro
Inventar
#6 erstellt: 25. Mrz 2009, 14:52
Hallo ahli,

warum bereitet dir die Entscheidung Schwierigkeiten?

Ist der Zustand der Dreher gleich gut zu bewerten oder befürchtest du bei dem einen oder anderen Modell bald eine umfassende Wartung?

Wenn ich nicht irre, ist der Dual ein Vollautomat und der TD 105 ein Nullautomat. Der Vollautomat ist komfortabler, am Thorens kann diese Funktion aber nicht kaputt gehen. Der Dual hat einen ULM-Arm, für den es nur mittels Adapter ein aktuelles 1/2"-System gibt, der Thorens plagt sich damit nicht.

Ich würde den 741er behalten und zusehen, dass ich eine 1/2"-Halterung bekomme. Allerdings erwarte nicht, dass dir der 105er aus den Händen gerissen wird. Insofern könntest du also gleich beide behalten.

Gruß
Peter
Timo
Inventar
#7 erstellt: 25. Mrz 2009, 15:10
Hallo A727,

dann nimm doch bitte Stellung zu meinem gesamten letzten Posting:

Ich wiederhole:

Liege ich etwa damit falsch, dass der TD 105 einer der SCHLECHTESTEN(minderwertigsten) Thorensspieler ist?


kann es nur nicht ab, wenn pauschal únd undifferenziert


Aber das machst Du doch..und ICH hatte das kritisiert!


Thorens gehörte ohne jeden Zweifel zu d e n Plattenspielerbauern,


und der 105er gehört dann also zu DEN (sehr guten?) Plattenspieler?


obei der direkte Vergleich, wie ich soeben gesehen habe, zwischen einem TD 105 und einem 741 nicht getroffen werden kann


...warum kann man den nicht treffen?

viele Grüße

Timo



Beim TD 105 handelte es sich um ein Einsteigsmodell mit einem entsprechenden Preis- / Leistungsverhältnis


...ich würde sagen, weil es ein Einstiegsmodell ist,...ist es im Vergleich zu manch anderem: minderwertig!


p.s.:Bitte einen etwas anderen Ton angewöhnen.
andisharp
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 25. Mrz 2009, 15:38

Thorens gehörte ohne jeden Zweifel zu d e n Plattenspielerbauern


Dual etwa nicht? Die haben garantiert erheblich mehr Dreher verkauft, als Thorens. Technisch waren sie den Riementrieblern von Thorens mit ihren direkt angetriebenen Modellen sämtlich voraus.
dobro
Inventar
#9 erstellt: 25. Mrz 2009, 16:08
Hallo,

o je, o je. Ich glaube unser Neuling braucht Hilfe und keinen Streit ...

Timo
Inventar
#10 erstellt: 25. Mrz 2009, 16:09
er nimmt am besten den DUAL.

viele Grüße
taubeOhren
Inventar
#11 erstellt: 25. Mrz 2009, 16:11
Nööö ...

Du behälst den Thorens, ich nehm Dir den Dual ab....



taubeOhren
Ardenne
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 25. Mrz 2009, 20:44

ahli61 schrieb:
Sind leider beides keine Geräte, die optisch der Brüller sind, aber...


Hi,

aber was...?

Was wäre für dich der optische Brüller?

Dann würde ich doch das nehmen was mir gefällt und die beiden genannten verkaufen!

Das Leben ist zu kurz um sich mit hässlichen Geräten zu umgeben

MICHAELKURT
Stammgast
#13 erstellt: 25. Mrz 2009, 22:06

Timo schrieb:
Der Thorens ist billigster Kram- auch im direkten Vergleich zum DUAL!...Deswegen ist die Endscheidung eigentlich leicht!

:prost

Diese Meinung kann ich nur unterstützen
Gruß
Michael
ahli61
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 25. Mrz 2009, 22:27
Finde die Kommentare durchaus hilfreich und die bisherige Wertung auch

Am Dual gefällt mir z.B. der unübertroffene Rumpelabstand von 80 db(A) und seine Automatikfunktion. Habe mir den Spieler auch selber als Neugerät Ende der 70er Jahre gekauft. Ich weiß es selber nicht mehr so genau, sorry, aber ich habe als Schüler trotz Sonderangebot richtig bluten müssen

Der Name Thorens klingt in meinen Ohren trotzdem harmonischer, zumal es sich bei dem TD 105 auch um einen Halbautomaten handelt....und ich bitte euch....den Tonarm über die Anfangsrille zu positionieren dürfte auch für mich als End40er keine Probleme bereiten. Testberichte zum Gerät sind jedenfalls besser als gedacht....

Mein Wunsch ist es, in näherer Zukunft, meine Stereoanlage nicht mehr verstecken zu müssen ( Kinder sind schließlich schon groß ) und entsprechend "zu zeigen". Aber da machen beide Geräte absolut NICHTS her. Ein schwarzes Gehäuse, oder ein wuchtiger Plattenteller machen einfach mehr her, als technische Komplexität.

Den Thorens könnte ich ggfls. in eine anderes Gehäuse zwängen, aber beim Dual geht das leider gar nicht.

Irgendwie warte ich daher noch auf die befreiende Initialzündung...
andisharp
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 25. Mrz 2009, 23:47
Beide weg und einen fetten japanischen Direktriebler mit Edeloptik gekauft, fertig.
Gelscht
Gelöscht
#16 erstellt: 25. Mrz 2009, 23:56

andisharp schrieb:
Beide weg und einen fetten japanischen Direktriebler mit Edeloptik gekauft, fertig.



Genau sowas hier.

ahli61
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 26. Mrz 2009, 07:02
Tut mir leid, aber Edeloptik sieht für mich ganz anders aus.

Einen schweren Plattenteller, ein z.B. hochgänzendes wertiges Gehäuse, verchromte Elemente, aber...

GANZ BESTIMMT NICHT

...diese Kiste
dobro
Inventar
#18 erstellt: 26. Mrz 2009, 07:23
Hallo,

dann schaue dich mal hier um:

http://www.hifido.co...=10&limit=10&price=0

Ein Kenwood DD, ein schicker Thorens TD 320 in klavierlack-schwarz mit poliertem Teller - macht schon was her und klingt in der richtigen Bestückung auch toll.

Schick finde ich auch einen rega, wie diesen:

http://www.analog-fo...hread&threadID=53775

(Hoffentlich kannst du die Anzeige aus dem AAA sehen, du musst dich nämlich anmelden)

Gruß
Peter
A727
Stammgast
#19 erstellt: 26. Mrz 2009, 08:01
Timo, bleibe mal etwas entspannt. An der Tatsache, dass Thorens keine minderwertigen Plattenspieler baute, führt auch Dein unqualifizierter "Aufstand" nicht vorbei. Und die Laufwerke genießen nicht nur bei Plattenhörern allerbesten Ruf.

@andisharp

Wer mehr Plattenspieler baute, war nicht die Frage und ist demnach wenig zielführend . Und deine subjektive Behauptung, dass Thorens gegenüber Dual technisch unterlegen sei, gehört in die Mottenkiste.
Ludger
Inventar
#20 erstellt: 26. Mrz 2009, 09:16
Hallo,
da es dir offenischtlich auch um die Optik geht, was ich gut nachvollziehen kann (und wenn wir ehrlich sind, ist die Optik für viele hier im Forum, aber auch bei denen, die sich einen Plattenspieler neu, vor allem aber gebraucht kaufen, sehr wichtig), dann schau doch mal hier:
http://www.hifi-studio.de/hifi-klassiker/thorens.htm
Den Dual mag ich übrigens persönlich optisch betrachtet auch nicht, schreckliches Design.
Gruß
Ludger


[Beitrag von Ludger am 26. Mrz 2009, 09:18 bearbeitet]
Analogis
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 26. Mrz 2009, 09:22
Thorens baute von jeher Laufwerke, die über jeden Zweifel erhaben waren. Dual war in weiten Teilen ein Massenhersteller, dessen Laufwerke in allen möglichen Kompaktanlagen vorhanden und auch umgelabelt wurden. Deswegen war Dual nicht schlecht, Thorens bediente allerdings einen völlig anderen Interessentenkreis und erfüllte höchste Ansprüche. Und japanische Produkte, nicht der Rede wert, nein danke.
andisharp
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 26. Mrz 2009, 09:56
Ja nee is klar, du kennst dich super aus. Ein typischer Thorens-Fanboy halt.
Analogis
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 26. Mrz 2009, 10:02

andisharp schrieb:
du kennst dich super aus.


Yep, genau so ist es. Gut erkannt, hätte ich nicht gedacht .
Timo
Inventar
#24 erstellt: 26. Mrz 2009, 10:12
zum dritten mal(und völlig entspannt):

TD 105

=



Laufwerke, die über jeden Zweifel erhaben waren


aha, der ist also über jeden Zweifel erhaben?!


Thorens(...)erfüllte höchste Ansprüche


aha, der 105er erfüllt nicht nur hohe, sondern sogar höchste Ansprüche. Demnach sind nach dem 105er von Thorens wohl keine Steigerungen mehr möglich, da der 105er ja schon DAS Superlativ schlechthin darstellt


Thorens bediente allerdings einen völlig anderen Interessentenkreis


Meine Nichte hatte mal nen alten 150er um darauf alte Kindermärchenplatten abzuspielen (mit AT95). Der Plattenspieler war gut und diente dem passenden Interessentenkreis.

und nochmal, weil ja zum wiederholten Male umgangen:

...gehe ich richtig in der Annahme, dass der 105er einer der (im Vergleich) schlechtesten Thorensspieler ist?!


A727


vielleicht könntest Du mal etwas zur Sache beitragen, indem Du auf gestellte Fragen antwortest. Die permanente Verwendung des Wortes "unqualifiziert" bringt den Threadersteller auch nicht gerade weiter und ist allgemein doch eher unhöflich und unfreundlich .Ich denke Deine Vorliebe für Thorens bzw. "Thorens ganz pauschal" ist hier deutlich geworden. Wenn selbst das Einstiegsmodell den "allerbesten Ruf" genießt, stellt sich bei mir die Frage woher Du deine qualifizierten und pauschalisierten Vergleichsmöglichkeiten erworben hast...

eine Sache noch:


Thorens bediente allerdings einen völlig anderen Interessentenkreis


welcher war das? Können wir das vielleicht noch etwas eingrenzen oder erklären?

viele Grüße

Timo
A727
Stammgast
#25 erstellt: 26. Mrz 2009, 10:21
Timo, vermutlich willst Du es oder kannst es einfach nicht verstehen. Und versuche doch bitte nicht, mir mit Deiner plumpen Masche zu begegnen, Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Der TD 105 war ein Einstiegsspieler und in Anbetracht seines Preis- / Leistungsverhältnisses eine gute Wahl. Punkt. Schlechte Plattenspieler baute Thorens nicht. Jetzt darfst Du wieder sinnentstellend zitieren .
Ardenne
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 26. Mrz 2009, 10:23
Hi,

die Abstimmung ist deutlich ausgefallen.
Noch Fragen

Ardenne
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 26. Mrz 2009, 10:26

A727 schrieb:
Timo, vermutlich willst Du es oder kannst es einfach nicht verstehen. Und versuche doch bitte nicht, mir mit Deiner plumpen Masche zu begegnen, Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Der TD 105 war ein Einstiegsspieler und in Anbetracht seines Preis- / Leistungsverhältnisses eine gute Wahl. Punkt. Schlechte Plattenspieler baute Thorens nicht. Jetzt darfst Du wieder sinnentstellend zitieren .


Hi,

das hier ist eine Umfrage - und entweder hast du für Dual gestimmt oder für Thorens... da Thorens noch "0" Stimmen hat....
A727
Stammgast
#28 erstellt: 26. Mrz 2009, 10:33
Hi Ardenne,

persönlich halte ich eine solche "Umfrage" für wenig glücklich, da, wie ich bereits geschrieben habe, die beiden Plattenspieler nicht miteinander vergleichbar sind. Die dritte, von mir favorisierte Option, beide zu behalten, eröffnete die "Umfrage" nicht, so dass ich mich nicht daran beteiligt habe .
andisharp
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 26. Mrz 2009, 10:43
Wieso sind die nicht vergleichbar, beide spielen Platten ab? Der Dual halt besser als der Thorens, so einfach ist das. Optisch sind beide nicht der Brüller, wobei auch dort der Dual noch die Nase vorn hat.
Gelscht
Gelöscht
#30 erstellt: 26. Mrz 2009, 10:51

ahli61 schrieb:
Tut mir leid, aber Edeloptik sieht für mich ganz anders aus.

Einen schweren Plattenteller, ein z.B. hochgänzendes wertiges Gehäuse, verchromte Elemente, aber...

GANZ BESTIMMT NICHT

...diese Kiste



Kiste ? pah

den SL-15 schon mal in echt gesehen, gehört oder angehoben bzw. angefasst ?

Zum Thema: Behalt den Dual

Aus der Schweiz kommt leckere Schoki, iss aber eigentlich auch zu teuer
ahli61
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 26. Mrz 2009, 11:43
Bislang ist das Votum recht eindeutig.

Ist vielleicht auch ein bisserl unfair, diese beiden Geräte gegeneinander antreten zu lassen

Der Thorens ist der seinerzeit einfachste des Herstellers gewesen und der Dual der seinerzeit beste , aber was kann denn ich dafür, dass mir ein Freund den Thorens überlassen hat und ich jetzt die verführerische Wahl habe, meinen alten Dual zu behalten, oder diesen zu verkaufen und den Thorens zu behalten.
Der hat zwar nur Riemenantrieb, aber sieht in meinen Augen besser aus, als der Plastikbomber von Dual.

Verkäuflich dürften beide sein, zumal beide die letzten 25 Jahre außer Betrieb waren und erst kürzlich reaktiviert wurden
A727
Stammgast
#32 erstellt: 26. Mrz 2009, 12:13

ahli61 schrieb:
Der hat zwar nur Riemenantrieb, aber sieht in meinen Augen besser aus, als der Plastikbomber von Dual.


Der Riemenantrieb stellt allerdings absolut kein Negativkriterium dar. Im Gegenteil. Thorens´ Spitzenlaufwerke, mit Ausnahme des TD 524, verfügten alle über Riemenantrieb.


[Beitrag von A727 am 26. Mrz 2009, 12:14 bearbeitet]
Monkey_D._Ruffy
Inventar
#33 erstellt: 26. Mrz 2009, 12:28
Die TE-Frage ist doch jetzt geklärt oder??

Also kein weiteres Köppe-Einschlagen nötig


@Moderation bitte schließen
Siamac2
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 26. Mrz 2009, 12:32
Der Thorens TD-105 ist sehr minderwertig verarbeitet, nur billiges Plastik.

Das ist aber nicht bei allen Einstiegsplattenspielern so gewesen.

Pioneer PL-10, Pioneer PL-514, Sansui SR-222 ... sind da viel besser !
Kosteten aber damals ca. das Gleiche!

Meinen TD-105 hatte ich auf dem Müll gefunden.


[Beitrag von Siamac2 am 26. Mrz 2009, 12:33 bearbeitet]
celsius
Inventar
#35 erstellt: 26. Mrz 2009, 12:41

Siamac2 schrieb:


Meinen TD-105 hatte ich auf dem Müll gefunden.


und wieder dorthin gebracht?
Siamac2
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 26. Mrz 2009, 12:51

celsius schrieb:

Siamac2 schrieb:


Meinen TD-105 hatte ich auf dem Müll gefunden.


und wieder dorthin gebracht? :KR


Für das Teil hab´ich noch 20,- Euro bei Ebay bekommen.

A727
Stammgast
#37 erstellt: 26. Mrz 2009, 12:59

Siamac2 schrieb:

Pioneer PL-10, Pioneer PL-514, Sansui SR-222 ... sind da viel besser !
Kosteten aber damals ca. das Gleiche!


a) Pioneer hatte vom Plattenspielerbau soviel Ahnung wie Sansui von Rasierapparaten

b) Der TD 105 wurde in Deutschland gefertigt. Stichwort Löhne, Steuern. Damit erübrigen sich alle unzutreffenden Vergleiche.
andisharp
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 26. Mrz 2009, 13:01

Pioneer hatte vom Plattenspielerbau soviel Ahnung wie Sansui von Rasierapparaten


Ach ja? Was du so alles weißt.
fibbser
Inventar
#39 erstellt: 26. Mrz 2009, 13:05

A727 schrieb:

Siamac2 schrieb:

Pioneer PL-10, Pioneer PL-514, Sansui SR-222 ... sind da viel besser !
Kosteten aber damals ca. das Gleiche!


a) Pioneer hatte vom Plattenspielerbau soviel Ahnung wie Sansui von Rasierapparaten

b) Der TD 105 wurde in Deutschland gefertigt. Stichwort Löhne, Steuern. Damit erübrigen sich alle unzutreffenden Vergleiche.



Oh Mann, Du hast ja echt eine tolle Einstellung

1, auch Pioneer hat tolle Dreher gebaut, vom anspruchlosen Arbeitstier aka PD 12 bis zum sehr hochwertigen Dreher PL 630 und mehr!

2. Mit dieser Aussage gestehst Du zwischen den Zeilen, dass der 105 überteuert für die gebotene Leistung war, so what?

Und die Frage, warum man zwei Dreher nicht miteinender vergleichen kann, hast Du auch noch nicht beantwortet
andisharp
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 26. Mrz 2009, 13:14
Mit seinen Aussagen bestätigt er meinen ersten Eindruck, von Tuten und Blasen keine Ahnung, aber einen auf dicke Hose machen.
A727
Stammgast
#41 erstellt: 26. Mrz 2009, 13:14
fibbser;

Du solltest einmal genau nachlesen. Dann findest Du eine Antwort a) weshalb die beiden Plattenspieler nicht miteinander vergleichbar sind und b) ist Deine Schlußfolgerung zu 2) leider völlig daneben. Will sagen, dass aufgrund der Lohn- und Gehaltsstruktur in Deutschland sowie der möglicherweise verbauten Materialien Produkte mit hiesiger Herkunft ein anderes Preisniveau aufweisen. Ich denke, Du verdienst Dein Einkommen möglicherweise auch hier und kannst ein wenig nachvollziehen, was ich damit meinen könnnte.

andisharp

Ich wunderte mich schon über Deine vielen "Beiträge" .
fibbser
Inventar
#42 erstellt: 26. Mrz 2009, 13:15

andisharp schrieb:
Mit seinen Aussagen bestätigt er meinen ersten Eindruck, von Tuten und Blasen keine Ahnung, aber einen auf dicke Hose machen. :*


fibbser
Inventar
#43 erstellt: 26. Mrz 2009, 13:17

A727 schrieb:
fibbser;

Du solltest einmal genau nachlesen. Dann findest Du eine Antwort a) weshalb die beiden Plattenspieler nicht miteinander vergleichbar sind und b) ist Deine Schlußfolgerung zu 2) leider völlig daneben. Will sagen, dass aufgrund der Lohn- und Gehaltsstruktur in Deutschland sowie der möglicherweise verbauten Materialien Produkte mit hiesiger Herkunft ein anderes Preisniveau aufweisen. Ich denke, Du verdienst Dein Einkommen möglicherweise auch hier und kannst ein wenig nachvollziehen, was ich damit meinen könnnte.

andisharp

Ich wunderte mich schon über Deine vielen "Beiträge" .


ja, sind der Thorens und auch der Dual NICHT biede in D gebaut?

Ich verstehe immer noch nicht, warum man diese nicht miteinander vergleichen kann. Deine Beiträge erklären das leider nicht!
fibbser
Inventar
#44 erstellt: 26. Mrz 2009, 13:18
Nebenbei: Ich bin nicht zum überzeugen hier. Darum jetzt wech
Analogis
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 26. Mrz 2009, 13:19
Thorens hatte mit dem TD 105 ein preiswertes Einstiegsmodell angeboten und damit eine Marketingüberlegung einfließen lassen, Konsumenten an die Marke zu binden. Nach oben hin war ja bis zur obersten Qualitätsklasse alles vertreten.

Ich stimme A727 zu, dass dieser Thorens mit diesem Dual nicht verglichen werden kann und die Aussage, dass beide Platten abspielen ist mehr als albern.
A727
Stammgast
#46 erstellt: 26. Mrz 2009, 13:22

fibbser schrieb:
[
ja, sind der Thorens und auch der Dual NICHT biede in D gebaut?


fibbser, sorry, wieder nicht aufgepasst; es ging dabei um Pioneer und Thorens. Wie dumm aber auch
A727
Stammgast
#47 erstellt: 26. Mrz 2009, 13:24

fibbser schrieb:
Ich bin nicht zum überzeugen hier.


Von was und wen willst Du überzeugen - dürfte nicht erfolgreich sein.

Mit überzeugten Thorens-Grüssen
Monkey_D._Ruffy
Inventar
#48 erstellt: 26. Mrz 2009, 13:27
Kann hier jetzt mal endlich jemand dicht machen???


PS: ist es eigentlich normal das immer nur diese Revox/Thorens-Anhänger so rumstänkern??? Ich erinnere mich da ziemlich scharf an noch so Einen "das Knöpfchen" die meisten müssten wissen wen ich meine
A727
Stammgast
#49 erstellt: 26. Mrz 2009, 13:28

Monkey_D._Ruffy schrieb:

PS: ist es eigentlich normal das immer nur diese Revox/Thorens-Anhänger so rumstänkern??? Ich erinnere mich da ziemlich scharf an noch so Einen "das Knöpfchen" die meisten müssten wissen wen ich meine :.


Du musst Probleme haben . Von Stänkern kann ich nichts erkennen.
andisharp
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 26. Mrz 2009, 13:44

A727 schrieb:

fibbser schrieb:
[
ja, sind der Thorens und auch der Dual NICHT biede in D gebaut?


fibbser, sorry, wieder nicht aufgepasst; es ging dabei um Pioneer und Thorens. Wie dumm aber auch :D


Dummerweise ist das Lohnniveau in Japan noch viel höher als in Deutschland. Dumm gelaufen.
A727
Stammgast
#51 erstellt: 26. Mrz 2009, 13:52

andisharp schrieb:

Dummerweise ist das Lohnniveau in Japan noch viel höher als in Deutschland. Dumm gelaufen. :D


Tja, doch nicht wirklich so dumm, denn ich schrieb nicht nur von Löhnen, sondern auch von Steuern und verwendeten Materialien. Lesen ist da schon ein wenig hilfreich.....
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen Dual behalten?
DrNice am 05.02.2004  –  Letzte Antwort am 08.02.2004  –  12 Beiträge
Entscheidungshilfe: Welchen Plattenspieler behalten?
olli_gt am 14.05.2011  –  Letzte Antwort am 16.05.2011  –  7 Beiträge
Welchen Thorens/Dual???
leenor am 12.01.2004  –  Letzte Antwort am 13.01.2004  –  9 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler Dual / Denon / Thorens
ElToro71 am 22.12.2014  –  Letzte Antwort am 31.12.2014  –  21 Beiträge
welchen würdet Ihr behalten
steve65 am 28.10.2003  –  Letzte Antwort am 27.12.2003  –  9 Beiträge
Dual 604 behalten?
pioneeer am 31.08.2006  –  Letzte Antwort am 02.09.2006  –  9 Beiträge
Dual 1229 oder Elac 50H welchen behalten
dufs1961 am 18.10.2013  –  Letzte Antwort am 28.10.2013  –  28 Beiträge
2 Dual. Welchen behalten?
Henning81 am 15.09.2004  –  Letzte Antwort am 17.09.2004  –  11 Beiträge
welchen thorens plattenspieler?
abil am 14.06.2010  –  Letzte Antwort am 21.06.2010  –  13 Beiträge
Welchen Plattenspieler ?
BoeserOdy am 01.05.2013  –  Letzte Antwort am 03.05.2013  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 120 )
  • Neuestes Mitgliedfixi99
  • Gesamtzahl an Themen1.345.158
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.258