Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Cinch Stecker an Plattenspieler?

+A -A
Autor
Beitrag
Der_Imperator
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Aug 2006, 10:38
Hi!

Erstmal eins vorweg, ich kenn mich auf diesem Bereich nicht sonderlich aus, also nehmts mir ned übel solltich mal völlig quer denken...

Also ich habe einen älteren, ehemals High End Plattenspieler, der allerdings seit einiger Zeit einen Wackelkontakt im Stecker hat, undzwar ist das einer von diesen DIN Steckern.

Jetzt kam mir aber die Idee, da vom Gerät zum Stecker soein Doppelkabel führt, einfach an jedes dieser Kabel einen Cich Stecker zu montieren, naiv wie ich bin würde ich denken dann ein nettes Stereo Cinch gebastelt zu habn...

Was meint ihr dazu?
Druide16
Inventar
#2 erstellt: 13. Aug 2006, 12:55
Hallo Feldherr,

das ist natürlich möglich. Aber vergiss die Erdungsleitung nicht!

DIN-Stecker:


Auf Pin 3 liegt der linke Kanal
Auf Pin 5 liegt der rechte Kanal
Auf Pin 2 liegt Masse für beide Kanäle.

Die Masse legst Du getrennt für beide Kanäle auf die beiden neuen Cinch-Kabel.

Gruß,

V.
RunT
Stammgast
#3 erstellt: 13. Aug 2006, 12:56
Hallo Imperator,

wenn du die Polung richtig übernommen hast (kann man mit einer Testplatte feststellen) und dein Verstärker Cinch-EIngänge hat hast du alles richtig gemacht. Hast du vorher einen Adapter benutzt?

cu
silberfux
Inventar
#4 erstellt: 13. Aug 2006, 14:48
Hi, m.E. ist es einfacher, das ganze Kabel auszutauschen. Wenn Du es Dir leicht machen willst, kaufst Du ein solides Kabel Steroe 2x Cinch auf jeder Seite. Im KFZ-Zubehör-Handel gibt es sowas preiswert und mit angeschweißtem Erdungskabel. Das schneidest Du so durch, dass zumindest ein Teil lang genug ist :D. Dann isoliert Du ab und lötest es an der Stelle, wo bisher das DIN-Kabel dran war, an. Fertig. Was für ein ehem. HiEnd-Dreher ist das denn?

Gruß Silberfux
Der_Imperator
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 13. Aug 2006, 15:06
Vielen Dank schonmal!

Das ist ein Dual Spieler, was für einer genau weiß ich garned, von meinem Vater...und der hat damals viel Geld dafür bezahlt

Und mein Verstärker hat Cinch Eingänge, vorher hatte ich soeinen Adapter...

Und bevor ich das falsch verstehe, dieses Erd-Ding bleibt gesondert? weil das jetzt an soner Schraube am Verstärker steckt...denn weglassen kann man die vermutlich ja ned...

und ein ganz neues kabel zu nehmen hatte ich auch schon überlegt, aber da ich ja praktisch nichts zu verlieren hab wolltich erstmal versuchen neue Stecker an das alte zu basteln...


[Beitrag von Der_Imperator am 13. Aug 2006, 15:06 bearbeitet]
Dynacophil
Gesperrt
#6 erstellt: 13. Aug 2006, 17:59
Hi

Silberfux hat Recht!

Bei Conrad gibts in der AutoEcke fette Cinchkabel mit Steuerleitung. Ich kaufe immer ein langes (3m glaub ich und halbier mir die. Auf der einen Seite ist bereits ein Kabelschuh für die Masseklemme drauf. Doppelt geschirmt.
Die Cinchstecker sitzen extrem fest, beim abnehmen aufpassen, sensible Print-Buchsen reissts vielleicht von der Platine. ev. etwas weiten.

Mein derzeitiger Player der mit seinem alten Kabel immer Anfällig auf Störquellen war wie Schnarren durch Halogenlampentrafo etc ist seither tot in Bezug auf Störquellen.

nimm jedenfalls ein neues Kabel.

kosten nicht die Welt, das Lange glaub ich 11 EU, reicht für 2 Player - mE super.

Was mich etwas stört ist das etwas penetrante Blau...






Die dünnen Strippen sind die Armverkabelung, rot rechtes "heisses" Kabel, weiss Links. der Rest geht an die Erdfahne. leider nich scharf...












die Pinbelegung des Din-Steckers ist dabei irrelevant, da wo du ran musst sind die Farben der Tonarmverdrahtung interessant.

Ne Variante wäre Cinch-Gehäuse-Buxen in den TT Einbauen plus ne Erdklemme, dann kannst du Cinchkabel mit Steuer/Erdleitung nehmen. Hängt aber von den Gehäusegegebenheiten ab.


Helge


[Beitrag von Dynacophil am 13. Aug 2006, 18:12 bearbeitet]
Der_Imperator
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 14. Aug 2006, 14:17
Is villeicht auf dauer tatsächlich die bessere Idee...

Ich werd mich mal im Gerät umsehn, und dann werdich wohl son Kabel kaufen, das blau stört mich ned da das eh hinterm Schrank verschwinden wird...
pet2
Inventar
#8 erstellt: 14. Aug 2006, 16:49
Hallo,

da es sich wohl um einen Dual Plattenspieler handelt, solltest Du mal im Dual Tutorial (hier oben angepinnt) nachsehen.
Bereits auf der ersten Seite wird der Umbau Din/Cinch behandelt.
Am Kurzschließer ist es nötig zwei Kabelbrücken zu trennen, die Belegung wird dort auch in einer Graphik erklärt.

Gruß

pet
dieterh
Stammgast
#9 erstellt: 15. Aug 2006, 07:09
Moin,

ich kann nur davon abraten irgendwelche Kabel mit unbekannten Parametern aus der blauen Apotheke o.ä zu benutzen. Diese Kabel haben teilweise extreme Kapazitäten und sind erheblich schlechter als die Original Dual Kabel.
Das mit dem separaten Massekabel würde ich mir auch erstmal schenken. Ich habe 4 alte Duals (1218,1228,1229) auf Cinch umgebaut, keiner brauchte das Massekabel. (Ja, ich kenne die Anleitung von Dual.)

Grüße,
dieter
chilman
Inventar
#10 erstellt: 16. Aug 2006, 14:42
japp, kann ich bestätigen...
ich hab grade bei meinem neuen (alten) dual den DIN stecker abgeschnitten (jaja, welch ein sakrileg, ich musste mich auch ordentlich überwinden) und einfach cinch stecker dran gelötet..dabei hab ich die abschirmung einer ader (bei mir war das son trennbares kabel, also so ähnlich wie lsp.-kabel) an den äusseren cinch ring gelötet, die signal leitung eben an den pin, das gleiche beim anderen stecker auch, funzt einwandfrei, kein brumm zu hören

und wenn es dann brummt, kannst du ja immer noch eine seperate erdungsleitung legen und den plattenspieler laut tutorial modifizieren...

als cinch stecker hab ich ganz billige von reichelt genommen, die funktionieren einwandfrei..


[Beitrag von chilman am 16. Aug 2006, 14:44 bearbeitet]
Der_Imperator
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 16. Aug 2006, 15:18
Ähm...jaa...so hatte ichs ja auch zu anfang geplant, einfach den Stecker ab und Cinchs an die Kabel...

und wie gesagt, da ich dadurch ja nix zu verlieren hab machich das jez ersmal... sons kannich ja n neues Kabel immernoch drantun wenns ganz schlimm wird...

und dann mussich auch ersmal nix neues holen, denn Cinch Stecker habich noch (zufällig sogar billige von reichelt^^)

Und sollte doch sone Erdleitung nötig sein... wäre es dann ned auch möglich die einfach an irgentein geerdetes Metall Teil zu machen? Ich denk nämlich grad dran das einfach dann an die Heizung zu machen, damit könntich mir ne menge gefummen ersparen wenns denn nötig is...
chilman
Inventar
#12 erstellt: 17. Aug 2006, 11:56
nene, das muss schon an den verstärker, da der selbst keinen schutzleiter hat und deswegen nicht mit der heizung verbunden ist...das dürfte aber relativ simpel sein, da der verstärker enweder eine klemme dafür hat,wenn nicht schraubst du eine gehäuse schraube ganz leicht lose und befestigst das kabel dadran...bei meinem receiver ist glaubich eine klemme für die LW/MW antenne an masse...
allerding beschleicht mich grad ein verdacht:wenn dein verstärker keine erdungklemme hat, hat er übrhaupt einen richtigen phono-eingang?
am platttenspieler müsste man die masse an metallteilen eigentlich relativ leicht lokalisieren können, sodass du da das kabel anlöten oder -klemmen kannst...
Der_Imperator
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 19. Aug 2006, 12:52
doch doch, hat der...

hattich oben schonmal geschrieben, nur etwas ungeschickt ausgedrückt...

halt son kleines schrauben ding, sitzt neben dem phono eingang und da war der bisher auch dran, also kein thema

nur wäre der weg zur heizung kürzer gewesen, daher die idee...
Wastl_HiFi
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 19. Aug 2006, 14:10
kurze frage am rande:

was passiert eigentlich wenn man den plattenspieler per cinch an einen verstärker hängt, der keinen phono eingang hat?

LG, wastl
wastelqastel
Inventar
#15 erstellt: 19. Aug 2006, 14:28
Nix kaputt also mach mal
Ach ja nicht vergessen etwas lauter zumachen
oder einfach mal nach dem funktionsprinzip eines entzerrvorverstärkers googeln


[Beitrag von wastelqastel am 19. Aug 2006, 14:29 bearbeitet]
Druide16
Inventar
#16 erstellt: 19. Aug 2006, 17:09
Hallo Wastl,


Wastl_HiFi schrieb:
kurze frage am rande:

was passiert eigentlich wenn man den plattenspieler per cinch an einen verstärker hängt, der keinen phono eingang hat?

LG, wastl


passieren tut garnichts. Es klingt nur furchbar.

Ich könnte Dir jetzt erzählen, warum. Aber da ich nicht weiß, in wie weit Du Dich mit der Technik der Schallplatte auskennst, spare ich mir das erst mal.

Gruß,

V.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DIN Stecker defekt - Cinch Stecker?
Lenn am 05.09.2012  –  Letzte Antwort am 06.09.2012  –  16 Beiträge
Cinch-Stecker abgerissen! Dual CS 415 2
kosmonaut_75 am 21.02.2008  –  Letzte Antwort am 21.02.2008  –  2 Beiträge
Erneuerung der Cinch-Stecker?
chromechildren am 31.10.2010  –  Letzte Antwort am 02.11.2010  –  14 Beiträge
Plattenspieler mit Cinch an Verstärker mit Din: brummt
wp48 am 24.05.2012  –  Letzte Antwort am 25.05.2012  –  9 Beiträge
Plattenspieler von DIN auf CINCH umrüsten
bukongahelas am 18.03.2007  –  Letzte Antwort am 18.03.2007  –  2 Beiträge
Plattenspieler mit Cinch-Ausgang
digdug am 12.04.2008  –  Letzte Antwort am 12.04.2008  –  13 Beiträge
Cinch Eingang für Plattenspieler
OliRa am 15.01.2013  –  Letzte Antwort am 21.01.2013  –  12 Beiträge
Plattenspieler: Cinch-Verlängerung
Ithrenwen am 07.04.2009  –  Letzte Antwort am 10.04.2009  –  10 Beiträge
Wie 3-poligen DIN-Stecker an Verstärker mit Cinch- oder mehrpoligen DIN anschließen?
lukibekki am 01.09.2004  –  Letzte Antwort am 16.04.2016  –  21 Beiträge
Plattenspieler mit 8 poligem Stecker
ML_CGN am 30.07.2013  –  Letzte Antwort am 31.07.2013  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedOllistreif_
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.065