Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Probleme mit Startautamatik!!Bitte um Lösung.

+A -A
Autor
Beitrag
fetty1979
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 06. Nov 2003, 13:53
Hilfe!!!!
Habe über Ebay mir einen Dual 601 ersteigert. Leider gab es mit der Post einige Probleme fazit: gebrochenes Schutzglas und was noch viel mehr nervt die Startautomatic ist im Eimer...d.h.Der Arm hat sozusagen keine Kraft sich in richtung Platte zu bewegen; am Ende der Platte schafft er es auch nicht mehr zurück! Habe das Teil von der Unterseite betrachtet kann aber keinerlei beschädigungen erkennen. Wie bekomme mein Liebling wieder zum laufen???
wolfi
Inventar
#2 erstellt: 06. Nov 2003, 14:00
Wenn der 601 bei manuellem Betrieb funktioniert und nur bei Automatik " keine Rückkehrkraft" mehr hat, könnte schlicht und einfach der Riemen zuviel Schlupf haben. Dann einfach neuen Riemen kaufen.
Supper's_Ready
Stammgast
#3 erstellt: 06. Nov 2003, 14:34
Das mit dem Riemen wäre durchaus möglich, allerdings ist das dann kein Schaden, der beim Transport entstanden ist.


[Beitrag von Supper's_Ready am 06. Nov 2003, 14:34 bearbeitet]
Bernd
Stammgast
#4 erstellt: 06. Nov 2003, 15:04
ob der Riemen vor der Versendung in Ordnung war, steht ja noch nicht fest. Tippe aber auch auf den Riemen.
Wie verhält er sich denn konkret? Dreht der Teller weiter, wenn der tonarm nicht mehr kann? Dann ist es mit Sicherheit der Riemen? Probe: Teller von Hand weiterdrehen, dann sollte sich auch der Tonarm bewegen.
fetty1979
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 06. Nov 2003, 16:41
Hallo,
zuerst mal danke für die schnelle Antwort.
Der Teller bleibt nach fehlgeschlagenen Start auch stehen. Vielleicht sollte ich erwähnen dass durch Verstellen der Gewichte und der LIFT Schraube teilweise Besserungen auftreten dennoch sieht es so aus, als ob er nicht genügend Kraft hat... Frage ist es eine Einstellungssache??? Wenn ja wie soll ich vorgehen? Habe 5 Faktoren die mitwirken(auf Deck): 1.Grosses Gewicht am Ende vom Arm, 2.kleines Gewicht bis 3 Gramm, 3.Anti Skating-funktion,4. Lift Schraube, 5. Einstellung Höhe die der Arm beim abheben einnimmt(kleine schwarze Plastikvorrichtung mit der ich die Höhe des Armes hinauf und hinabschrauben kann leider kann ich die nicht besser beschreiben! ).
Nochmal Dankeschön
Bernd
Stammgast
#6 erstellt: 06. Nov 2003, 17:03
Das ist doch schon mal was Genaues.
Du solltest erst mal den Arm/die Auflagekraft einstellen. Dazu schwenkst Du den Tonarm über den Plattenteller (Nadelschutz aufstecken oder herunterklappen und Netzstecker ziehen). Mit dem großen Gewicht am Ende des Armes bringst Du den Tonarm in die Waage, er muss sich nach einem leichten Antippen so ausbalancieren, dass er genau waagrecht liegt. An der Lagerung des tonarmes (kardanische Aufhängung) ist rechts ein Stellrädchen mit Ziffern. Damit wird dann die für Deinen Tonabnehmer gewünschte Auflagekraft eingestellt. Vor dem Ausbalancieren ist dieses Rädchen auf 0 einzustellen - hätte ich eigentlich oben schon erwähnen müssen. Die Antiskating stellst Du auf den gleichen Wert ein (Achtung: verschiedene Skalen für konische oder elyptische Nadeln)
Die Einstellung der Lifthöhe hat keinen Einfluss auf die Funktion, daher Geschmacksache.
Viel Erfolg (und wenn´s nicht kappt, schreib mir ne Mail, weil ich nicht dauernd im Forum sein kann ;-))
fetty1979
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 17. Nov 2003, 14:13
Hi,

habe das Problem mit der Startautomatik entdeckt! An der Unterseite war doch nicht alles ok, dh. der kleine plastik-stopsel der auf dem Stift liegt,(der für die Bewegung des Armes notwendig ist) war im Eimer. Habe Ihn mit einen selbstgebastelten(Röhrchen das sich in jedem Kulli befindet in der richtigen Länge abgeschnitten)ersetzt. Habe nur mehr das Problem dass der Arm nicht die richtige Position an der Schallplatte findet. Wenn ich den Hebel zur Einstellung von 33 auf 45 bewege(Richtung 45 da der Arm zu Früh stehen bleibt!) habe ich das Problem gelöst das nervt aber.
Möchte mein Gerät 100% in Ordnung bringen....Nur wie??
gdy_vintagefan
Inventar
#8 erstellt: 17. Nov 2003, 14:29
Dieses Problem mit dem Kunststoffstöpsel bekommen sehr viele alte Dual-Plattenspieler. Das ist wirklich ein Schwachpunkt. Mein Dual 650 hatte vor ein paar Monaten dieses Problem ebenfalls, ich habe den Stöpsel mit Kabelmantel (Gummi) nachgebildet, klappt prima. Zu dem zweiten Problem kann ich momentan nicht so viel sagen, aber vielleicht liegt es noch an diesem Ersatz für den Stöpsel. Meine "Nachbildung" musste ich noch ein paarmal korrigieren (ausrichten, sauber abschneiden), bis alle Automatikfunktionen wieder einwandfrei waren.
fetty1979
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 19. Nov 2003, 13:05
Geschafft!!!
Endlich habe ich mein Teil 100% repariert. Der ganze Spaß hat mir wahrscheinlich um die 25 Stunden insgesamt gekostet, hat sich aber gelohnt denn der Dual 601 gefällt mir vom Sound her nicht schlecht!
Das Geheimnis war eine Schraube die unter dem Starthebel liegt! Diese in Kombination mit der Liftschraube haben den Arm richtig aufsetzen lassen.

Ciao aus Italien
Fetty1979
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bitte um Hilfe !
DJHydrotoxic am 08.02.2004  –  Letzte Antwort am 08.02.2004  –  3 Beiträge
Bitte um Entscheidungshilfe mit Plattenspieler
Raegis am 06.10.2015  –  Letzte Antwort am 17.10.2015  –  28 Beiträge
Probleme Plattenspieler beogram 6500
tom_hh31 am 22.11.2007  –  Letzte Antwort am 17.12.2007  –  11 Beiträge
Neu und Probleme mit: Technics SL-Q300
emnic2 am 30.09.2005  –  Letzte Antwort am 07.10.2005  –  3 Beiträge
Probleme mit Plattenspieler ; Lenco, Pioneer und Dual
Kaiseric am 14.04.2010  –  Letzte Antwort am 15.04.2010  –  11 Beiträge
Bitte um Hilfe .
hifi*7373* am 27.08.2014  –  Letzte Antwort am 16.09.2014  –  71 Beiträge
bitte um kaufhilfe
maxsurfer am 20.01.2007  –  Letzte Antwort am 20.01.2007  –  3 Beiträge
Bitte um Kaufberatung: Plattenspieler
lou_reed am 15.11.2010  –  Letzte Antwort am 27.11.2010  –  26 Beiträge
Bitte um Kaufberatung!
Schneeglöckchen am 27.11.2013  –  Letzte Antwort am 28.11.2013  –  22 Beiträge
Probleme mit Marantz 6025
Darwin_Minor am 11.12.2005  –  Letzte Antwort am 14.12.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • DALI
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.090 ( Heute: 46 )
  • Neuestes Mitgliedtuschur
  • Gesamtzahl an Themen1.361.834
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.939.630