Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler Oldie: Nadel

+A -A
Autor
Beitrag
Basteltante
Inventar
#1 erstellt: 04. Sep 2006, 07:01
ich hab in meinem Plattenspieler ein SHURE M77 drin.
Gibts dafür noch Ersatznadel oder wär es ratsamer es in die Tonne zu feuern und ein anderes System reinzubauen ?


danke
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 04. Sep 2006, 07:23
Hallo!

Das hängt davon ab ob du nur gelegentlich mal eine Platte damit hörst oder ob du das Gerät zum häufigen Hören verwenden willst. Desweiteren von dem Gerät selbst, wenn es sich um eine hochwertige Maschine handelt die einen guten Tonarm besitzt würde ich das anders sehen als bei einem Alibiplattenspieler aus einer Komplettanlage der frühen 90ger. Und zu guter letzt würde ich daß noch davon abhängig machen wieviele Platten die du wirklich hören willst sich in deinem Besitz befinden. Für gelegentliches Hören würde ich mir an deiner Stelle eine Ersatznadel besorgen und gut ists. Im anderen Falle sollte man wissen was es für ein Gerät ist um ein System zu finden daß zu dem Gerät passt und natürlich auch zu deinen Finanziellen vorstellungen.

MFG Günther
directdrive
Inventar
#3 erstellt: 04. Sep 2006, 08:46
Moin basteltante,

meines Wissens gibt es Shure Nadeleinschübe fürs 77er nur noch äußerst selten als NOS-Ware bei eBay o.ä.. Im Handel sind ausschließlich Nachbaunadeln von teils minderwertiger Qualität erhältlich. Einen Versuch kann - je nach Plattenspieler - der Kauf einer Nachbaunadel aber durchaus wert sein, kostet um die 20,- €s der Spaß.

Viele Grüße von

Brent
raphael.t
Inventar
#4 erstellt: 04. Sep 2006, 09:28
Hallo Tantchen!

In einem ca. 15 Jahre alten Shure Prospekt wird schon empfohlen das 77er gegen neuere Systeme einzutauschen.
War wohl kein so ein toller Abtaster ...
Ich habe selber einen solchen roten nadellosen Korpus, da ich ja alles sammle und doch auf eine Nadel gehofft habe.
Ein bescheidenes Shure M75 E oder EJ dürfte aber weit besser sein.

Mit freundlichen Grüßen
Onkel Raphael
Basteltante
Inventar
#5 erstellt: 04. Sep 2006, 09:53
der Plattenspieler istvermutlich ein UGO,

Gerätefirma = P&E
Alter (geschätzt) 40 Jahre
16/33/45/78 und Feineinstellung, Riemenantrieb, schwerer Gußteller. Links hinten ist noch so ne Art Befestigung für einen 2t. Tonarm ?? oder was auch immer.
Der Tonarm ist ziemlich robust, hat ein verstellbares Gewicht. Und ist bestückt mit besagtem M77

Das Gerät ist ein Fossilchen daß zusammen mit einem Grundig GermaniumAmp gewerkelt hat, war damals wohl was "besseres"
dieterh
Stammgast
#6 erstellt: 04. Sep 2006, 10:14

UGO


Was ist das ?

Die Firma hieß PE = Perpetuum Ebner


Riemenantrieb


Haben die m.W. nie gebaut. Aber schönen Reibradantrieb.

Mach mal ein Bild.

Grüße,
dieter
Basteltante
Inventar
#7 erstellt: 04. Sep 2006, 10:24
mach ich :-)

UGO ( unbekanntes Gammel-Objekt )
Hörbert
Moderator
#8 erstellt: 04. Sep 2006, 10:48
Hallo!

Hm, auf dem Dual Board: http://www.dual-board.de/ gibts eine PE-Ecke, falls es dich nach orginaler Restauration gelüstet solltest du mal da reinschauen. Ansonsten würde ich mich an deiner Stelle wohl mit einem Nadelnachbau zufriedengeben. Ich weiß ich habe ich da Vorurteile, aber bei PE taucht vor meinen inneren Augen immer dieses Gerät aus den alten Musiktruhen mit Kunsttofftonarm und kleinem Plattenteller auf.


MFG Günther
Basteltante
Inventar
#9 erstellt: 04. Sep 2006, 10:52
so, da isser

er hat sowohl einen Riemen als auch ein Rad. Was immer das bedeuten möge, er geht noch











directdrive
Inventar
#10 erstellt: 04. Sep 2006, 11:15
Moin nochmal,

ich hab keine Ahnung von HiFi ;-)
;)

Feines Gerät, der 33er ist derzeit außergewöhnlich gesucht, schnell restaurieren und für viel viel Geld weiterverkaufen...oder benutzen und täglich drüber freuen.

Ich denke schon, daß der PE ein besseres System verdient hat, aber das hängt letztendlich von deinen Ansprüchen ab - das olle Shure passt historisch ganz gut, ein Upgrade würde ich aber durchaus empfehelen.

Viel Spaß damit wünscht

Brent
Hörbert
Moderator
#11 erstellt: 04. Sep 2006, 11:18
Hallo!

Wohl eher was für Sammler als für den Alltagsgebrauch, ich schätze mal so Baujahr 1960-65 wohl noch ohne Antiskating. Wenn du ihn tatsächlich mit einem neuen System versehen willst, würde ich dir im hinblick au den Tonarm zu einem Magnetsystem aus der Discoecke raten, heutige Magnetsysteme dürften eine viel zu hohe Nadelnachgiebigkeit haben, eventuell käme ein Shure SC 25C infrage, das hat einen konischen Schliff der bei fehlenden Antiskating das günstigste ist.

MFG Günther
Basteltante
Inventar
#12 erstellt: 04. Sep 2006, 13:24
hm, mein einzigstes Interesse an diesem ding ist, die alten 78er Platten mal zu recorden, ansonsten hab ich dafür keine Verwendung. Wenn es wirklich Liebhaber dafür gibt und entsprechende Preise dann kommt er natürlich in "gute Hände" Ich kann aus dem Erlös ja die sündenteure Reparatur von dem A50 mitfinanzieren. So erfüllt er eine wichtige aufgabe.
directdrive
Inventar
#13 erstellt: 04. Sep 2006, 13:39
Hallo Basteltante,

der hier vorgestern bei eBay war als optisch gut erhaltenes Bastlergerät ziemlich günstig. Technisch überprüft und einwandfrei gibt's auch das doppelte und mehr.
Die PE-33 und 34 sind außerordentlich aufwendig gemacht: kombinierter Reibrad/Riemenantrieb ähnlich Thorens, exzellente Motoren, überdimensioniertes Lager, schwerer Teller. Spielen dem Aufwand entsprechend sehr schön, auch mit Abtastern von mittlerer Compliance.

Entgegen Günthers Meinung absolut alltagstauglich, auch ohne Antiskating.

Grüße von

Brent
Hörbert
Moderator
#14 erstellt: 04. Sep 2006, 22:27
Hallo!

@directdrive
Ist dann wohl ein Vorurteil von mir, ich muß aber gestehen daß ich mich mit PE bislange noch nicht ernsthaft beschäftigt habe. Ich habe bislange diese Plattenspieler (PE-33 und 34 ) so in die Riege der Dual 10xx eingeschätzt. Lasse mich aber gerne eines besseren belehren, man lernt eben nie aus.

MFG Günther
pet2
Inventar
#15 erstellt: 04. Sep 2006, 23:41
In die Riege von Dual 1009 und 1019 kann man sie schon einordnen.
Wobei der 1019 schon eine stufenlose Antiskatingeinrichtung hat.

Gruß

pet


[Beitrag von pet2 am 04. Sep 2006, 23:44 bearbeitet]
directdrive
Inventar
#16 erstellt: 05. Sep 2006, 05:45
Moin,

der Vergleich zum Dual 1009/1019 geht sicher in Ordnung, allerdings würde ich die beiden "großen" PEs persönlich eher in Richtung Thorens TD-135/184 rücken würde. Dies nicht allein wegen der Ausführung als "Einfach-Spieler" ohne Wechslerfunktion, sondern vor allem auch wegen der ähnlichen Technik.
Ich hatte mehrere PE-34 bzw. baugleiche Telefunken Hifi-210 zuhause, außerordentlich bemerkenswert, wie so ein Oldie erheblich moderneren Geräte klanglich ans Bein pinkeln kann
Die Tonarme finde ich leider weder elegant noch besonders praxistauglich.

@Basteltante: Guck 'mal bei Lulabu

@Hörbert: die PEs gibt's noch regelmäßig in Großeltern-Haushälten, wenn Du 'mal einen günstigen Viertplayer suchst, halt ruhig die Augen nach sowas auf.

Grüße und 'nen schöne Tag

Brent
Basteltante
Inventar
#17 erstellt: 05. Sep 2006, 05:52
ahja, somit hab ich die 20 Westmark teurere Version mit dem M77-D
Hörbert
Moderator
#18 erstellt: 05. Sep 2006, 09:19
Hallo!

@directdrive

Das werde ich wirklich mal machen, Allerdings muß ich vorher leider meine Sammlung ein wenig ausdünnen. (Heul) Z.Z. stehen bei mir 9 Plattenspieler/Laufwerke rum die alle ab und an "bewegt" werden wollen. Zwei davon müssen erstmal weg.


MFG Günther
Basteltante
Inventar
#19 erstellt: 05. Sep 2006, 11:31
Günther, wie wärs mit einem Rack voller Zwischenböden und Rollen drunter ? Irgendwie gehts doch immer
Hörbert
Moderator
#20 erstellt: 05. Sep 2006, 15:24
Hallo!

Nix Rack, die PS werden von ihrem Regalplatz auf eine Wandhalterung "bewegt" und dürfen dann Rotieren. Allerdings kann ich immer nur 2 Stück an meinen VV anschliessen der Rest setzt derweil Staub an, damit alle gleichmäßig zum Zuge kommen muß ich mir irgenwann mal ein System angewöhnen, vorerst kommen die zwei mit der dicksten Staubschicht erstmal wieder weg, dann ist da wieder ein wenig Raum für neue. ( Eventuell sollte ich mal eine alte Laufkatze für den Transport Regal/Wandhalterung erwerben? Was meinst du?

MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 05. Sep 2006, 15:25 bearbeitet]
pet2
Inventar
#21 erstellt: 05. Sep 2006, 15:42
Hallo,

die Schlepperei muß ich nicht immer haben.
Deswegen sind bei mir die 4 Plattenspieler, die eher aus Nostalgie oder Sammelleidenschaft dekorativ im Raum drapiert sind, über ein 4-fach Schaltpult und Phonovorverstärker an einen Hochpegeleingang des Verstärkers angeschlossen.
1 weiterer Plattenspieler ist direkt mit dem Verstärker verbunden.
Das ist dann immer der Plattenspieler des Monats oder so .
Noch zwei sind an die Phonoeingänge eines Semiprofessionellen Mischpults angeschlossen.
Einer hängt noch über einen Phonopre an einem der Hochpegeleingänge.
Das ist der Plattenspieler, der direkt neben dem Computer steht, ich will ja nicht immer so weit laufen .

Dann gibts natürlich noch zwei andere komplette Stereoanlagen, aber das wird jetzt zuviel .

Gruß

pet
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ersatznadel?
hachri am 26.03.2004  –  Letzte Antwort am 27.03.2004  –  4 Beiträge
ersatznadel oder anderes system?
electricxxxx am 19.09.2007  –  Letzte Antwort am 22.09.2007  –  23 Beiträge
Ersatznadel oder neues System
wembli65 am 04.01.2015  –  Letzte Antwort am 05.01.2015  –  5 Beiträge
Ersatznadel für betagten Plattenspieler?
AcoQ am 28.06.2006  –  Letzte Antwort am 06.07.2006  –  9 Beiträge
Plattenspieler?
Norderstädter am 18.09.2007  –  Letzte Antwort am 19.09.2007  –  10 Beiträge
Plattenspieler
Morti7 am 07.02.2016  –  Letzte Antwort am 07.02.2016  –  13 Beiträge
Plattenspieler Ersatznadel CGS 6600
Sankin am 04.05.2016  –  Letzte Antwort am 06.05.2016  –  7 Beiträge
Ersatznadel
wowo.schmidt am 16.11.2003  –  Letzte Antwort am 16.11.2003  –  3 Beiträge
Ersatznadel für Benytone-Plattenspieler?
tyrannosgrex am 26.11.2013  –  Letzte Antwort am 27.11.2013  –  9 Beiträge
Schneider Team 6011P Plattenspieler - benutzen oder in die Tonne?
jonniautomatic am 07.03.2011  –  Letzte Antwort am 23.05.2011  –  104 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedchristoph.edelmann
  • Gesamtzahl an Themen1.344.997
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.094