Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welches Netzteil für Thorens?

+A -A
Autor
Beitrag
vinyl_junkie5000
Neuling
#1 erstellt: 10. Okt 2006, 12:42
Hallo Alle!

habe einen TD280MKIV, der auch echt gut läuft bin zufrieden, habe letzte woche erst eine neue Ortofon Nadel gekauft.
Leider ist das gehäuse meines netzteils gebrochen. Meine Frage ist nun soll ich einfach ein universall netzteil aus dem Baumarkt nehemn? oder die ebay teile?
Ich wäre auch dabei einen Bausatz zu löten.
Was könnt ihr mir empfehlen, welche netzteile benutzt ihr an euren Thorensen?
und wenn wir grade dabei sind, benutzt ihr irgendwelche speziellen Füße oder spikes oder ähnliches?
Mein Thorens steht ohne sowas im Rack.
MfG
Wolfgang_K.
Inventar
#2 erstellt: 10. Okt 2006, 15:32
Hallo VJ

Du mußt bei dem Netzteil drauf achten ob da Wechselstrom oder Gleichstrom aus der Sekundärspule geliefert wird. Meines Erachtens wird bei vielen Thorens-Drehern der Wechselstrom für den Synchronmotor verwendet, der andere Teil der Spannung wird in der Plattenspielerelektronik für die elektronische Drehzahlregelung gleichgerichtet. Wenn Du auf Deinem Netzteil das ~ hier siehst, brauchst Du definitiv ein Wechselstromnetzteil, dann mußt Du nur noch auf die Spannungsabgabe achten (meistens brauchen die Thorensen so 16 V ~ (kommt ganz auf das Modell an)


PS.: Wenn Du Dich gut mit der Elektrik auskennst, kannst Du Dir auch einen entsprechenden Trafo beim Conrad besorgen und diesen dann an Deinen Plattenspieler anpassen.. Du brauchst keinerlei Gleichrichter und ähnliches...
MICHAELKURT
Stammgast
#3 erstellt: 11. Okt 2006, 15:09
Hallo,
für einen " vinyl junkie" hören sich diese Fragen aber sehr unbeholfen an
Über die Netzteile von Thorens kann ich leider nicht sagen, da ich noch keinen hatte. Ich weiß nur, daß Thorens auch hochwertige Netzteile für ihre Geräte verkauft haben und aus der 2000er Anlage gibt es einen "Stromfilter" der ein Netzteil für alle Thorens ( 12 und 16 Volt) Plattenspieler hat.
Einen Plattenspieler ohne Füßchen oder ähnliches, das ist eine "Sünde"! Also bau drunter was dir gefällt, aber mach es..
Gruß
Michael
vinyl_junkie5000
Neuling
#4 erstellt: 13. Okt 2006, 10:26
hallo!

also ich habe mal geschaut und bei ebay gibts so ein standard netzteil für 15euro. klingt OK.
unter den thorens, naja hab ich nur die originalfüße die halt dran waren.
mein prob ist einfach es gibt so viele verschiedene das ich gar nicht weiss welche ich nehmen soll.
Habe ein ganz gutes rack, selbstbau sehr stabil aus MDF.
Deshalb stell ich ja diese frage hier, weil ich gehofft hatte einige plattenspieler- bzw. thorensbesitzer mit erfahrung zu finden die mir ein paar tips im bezug auf Kabel, Füße, Tonabnehmer etc geben zu können.
schwarze grüße am freitag den 13.
pet2
Inventar
#5 erstellt: 13. Okt 2006, 12:19
Na gut,

dann mal ein paar Tips von einem ehemaligen Thorens Besitzer:
Ein einfacher Brettspieler wie der TD 280 gehört auf ein stabiles Wandregal.
Einfach im Baumarkt zwei ausreichend stabile Befestigungswinkel besorgen, an der Wand befestigen und eine MDF Platte in ausreichender Größe drauflegen.
Unter den Plattenspieler sollten entweder Spikes oder irgendwelche Dämpfer angebracht sein.
Solltest Du Dämpfer bevorzugen, die gibt es unter der Bezeichnung: HT-Muffe auch im Baumarkt.
Ein Netzteil gibt es sicher auch bei Pollin für ca. 2 €.
Wenn Du schonmal bei Pollin bist, sieh mal unter Cinchsteckern nach, da gibt es vergoldete Metallstecker für 50 Cent.
Da es ohne Kabel nicht funktioniert, sieh mal unter: RG 58, RG 59 oder RG 62 nach, sollte der laufende Meter ca. 50 Cent kosten.

Danach dann noch überall wichtige Tuningaufkleber drauf und schon passts .

Gruß

pet
Observer01
Inventar
#6 erstellt: 13. Okt 2006, 23:00
Hallo,

ich hatte mal einen Thorens TD-147, da war auch das Original-Netzteil gebrochen. Ich habe ein anderes mit einer leicht höheren Voltzahl genommen. Lief ohne Probleme.

Hatte mir damals auch überlegt, Spikes drunterzuschrauben, habe aber den Gedanken wieder verworfen, da der TD-147 ein Sub-Chassis hat. Somit machen diverse Spikes oder ähnliches sowieso keinen Sinn. Außerdem finde ich sieht das albern aus. Das ist aber Geschmackssache .

Die beste Erfahrung in Sachen Aufstellung und Endkopplung habe ich übrigens mit Wandmontage gemacht: Einfach zwei Winkel an die Wand dübeln ein (schickes)Brett drauf, Plattenspieler drauf und gut ist.

Gruß
Andreas
vinyl_junkie5000
Neuling
#7 erstellt: 15. Okt 2006, 18:51
Hallo und danke!

für die tips! werde das mal machen!

mfg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
netzteil für thorens td320mk2
harald64646 am 08.03.2011  –  Letzte Antwort am 09.03.2011  –  5 Beiträge
Netzteil für Thorens 321
orbitana am 20.11.2016  –  Letzte Antwort am 21.11.2016  –  8 Beiträge
Thorens Netzteil brummt
Wood0rGer am 13.11.2014  –  Letzte Antwort am 20.11.2014  –  8 Beiträge
Netzteil für Thorens!
Steffen2812 am 14.09.2006  –  Letzte Antwort am 18.09.2006  –  7 Beiträge
Externes Netzteil für Thorens
van_loef am 10.11.2006  –  Letzte Antwort am 11.01.2008  –  34 Beiträge
Netzteil für Thorens Jubilee
sandmann319 am 27.02.2014  –  Letzte Antwort am 04.03.2014  –  14 Beiträge
welches Netzteil ?
pelzi am 06.11.2003  –  Letzte Antwort am 06.11.2003  –  2 Beiträge
Netzteil + Bodenplatte +System Thorens,
Edison am 25.04.2005  –  Letzte Antwort am 26.04.2005  –  4 Beiträge
Netzteil Thorens TPN 2000
Bünde am 30.09.2008  –  Letzte Antwort am 10.02.2009  –  26 Beiträge
Thorens TD 280 Netzteil?
Don_Marantzio am 18.05.2004  –  Letzte Antwort am 18.05.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedSnickers___
  • Gesamtzahl an Themen1.345.922
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.884