Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


tapedeck frage antrieb.

+A -A
Autor
Beitrag
doc_barni
Inventar
#1 erstellt: 11. Jan 2007, 21:35


hallo liebe leute,

wer kann mir sagen, welchen vorteile oder nachteile mit einem direktantrieb bei einem tapedeck verbunden sind...

welche rolle spielt eine quarzsteuerung...???

grüss vom

doc_barni
__________

nur wer an wunder glaubt, ist ein realist...


[Beitrag von doc_barni am 11. Jan 2007, 21:59 bearbeitet]
armindercherusker
Inventar
#2 erstellt: 11. Jan 2007, 22:11
Hallo doc_barni !

Ich denke, es ist ähnlich wie beim Plattenspieler.

Durch den Wegfall von Riemen und Riemenrädern sowie einer Quarzsteuerung erwartet man einen besseren Gleichlauf.

Dabei treten allerdings eher Rumpelgeräusche auf. ( vorwiegend beim Plattenspieler zutreffend )
Riementriebe wirken hier dämpfend.

Allerdings beweisen viele Hersteller, daß riemengetriebene Laufwerke fast alle Disziplinen besser beherrschen.

Nur die Lebensdauer der Riemen ist eben relativ begrenzt.

Gruß
Passat
Moderator
#3 erstellt: 11. Jan 2007, 22:46
Das direktgetriebene Plattenspieler Probleme mit Rumpeln haben, ist ein Märchen.
Rumpelprobleme kommen nicht vom Antrieb, sondern von der Tellerlagerung.

Der Direktantrieb hat einen sehr wesentlichen Vorteil:
Eine potentielle Fehlerquelle, nämlich den Antriebsriemen, weniger. Der Riemen ist ein Verschleißteil, versuch mal, für ein älteres Tape einen Ersatzriemen zu bekommen. Bei den meisten Herstellern inzwischen unmöglich.

Das beste Kassettenlaufwerk hat Revox verbaut: 4 Motoren-Direktantrieb, das glänzt mit allerbesten technischen Daten und hat all die Probleme anderer Laufwerke, wie nicht mehr lieferbare Riemen, verschleißende Rutschkupplungen (werden oft für die Wickeldorne verwendet) etc. nicht.

Quarzregelung ist zwar nett, braucht man aber nicht unbedingt. Aus einem mittelmäßigen Laufwerk wird auch mit Quartzregelung kein gutes Laufwerk.

Grüsse
Roman
Wolfgang_K.
Inventar
#4 erstellt: 12. Jan 2007, 09:55
Direktangetriebene Capstan-Wellen von Cassetten-Decks oder Bandmaschinen sind praktisch verschleisfrei. Außerdem gehen diese Konstruktionen schonender mit dem Bandmaterial um.

ReVox hat 1985 mit seinem 4-Motoren-Deck (B710) weltweit Maßstäbe gesetzt. Da war ein einzelner Motor schon so wuchtig, den hätte man auch als Plattenspielerantrieb einsetzen können.

20 Jahre sind für solche Geräte von der Mechanik her kein Problem, in der gleichen Zeit verschleisse ich mindestens 10 DVD-Recorder.
Das.Froeschle
Inventar
#5 erstellt: 12. Jan 2007, 15:54
Hallo Barni,

wenn Du ernsthaft über die Anschaffung eines Tapedecks nachdenkst, kann ich Dir, wie Wolfgang und Roman, eigentlich nur zum ReVox (B 710 MKII oder B 215, H1) raten.
Alle anderen werden über Kurz oder Lang Probleme mit dem Laufwerk bekommen. Da kostet eine Reparatur gerne mehr als das ganze 'Schnäppchen'.
Das ReVox Druckguß Laufwerk mit den 4 Motoren (2xCapstan - über Quarz synchronisiert und 1x pro Wickel) ist ziemlich unkaputtbar, schont das Band, spult schnell und läuft absolut ruhig.

Schätzpreise:
B710 > € 250.-
B215 > € 350.-

Dafür hält das Teil dann auch ein paar Jährchen - und Du bekommst Ersatzteile.
Lieber einmal was richtiges als mehrmals kaufen, das kommt teurer.

HTH
Volker
hal-9.000
Inventar
#6 erstellt: 12. Jan 2007, 19:15

Das.Froeschle schrieb:
Schätzpreise:
B710 > € 250.-
B215 > € 350.-

Im makellosen Zustand könnte es da aber eventuell schon eng werden ...
Das B215 ist Klasse, habe es selbst und gebe es nie nie! wieder her!
doc_barni
Inventar
#7 erstellt: 12. Jan 2007, 23:38
hallo ,

@ dasfroeschle
@ hal9000,


meine nächste frage:

eine ahnung, wo man mal die empfohlenen revox-teile zu sehen bekommen kann...musik für´s ohr...musik für´s auge...



güsse vom

doc_barni // wolfgang
Das.Froeschle
Inventar
#8 erstellt: 12. Jan 2007, 23:41
ReVox Tapedecks

HTH
Volker
hal-9.000
Inventar
#9 erstellt: 12. Jan 2007, 23:49

doc_barni schrieb:
meine nächste frage:

eine ahnung, wo man mal die empfohlenen revox-teile zu sehen bekommen kann...musik für´s ohr...musik für´s auge...
@Das.Froeschle war schon schneller
Kannst ja auch mal in mein Profil schauen, da sind auch Bilder vom B215. In der Frage der Optik habe ich festgestellt, dass es bezüglich Revox größtenteils entweder Leute gibt die es hässlich finden oder richtig schön ...

... ich find's richtig schön
A727
Stammgast
#10 erstellt: 15. Jan 2007, 08:30
Auch ich denke nicht, dass zu den von Das.Froeschle angegebenen Preisen sich entsprechende REVOX Tape Decks finden lassen - in einem Zustand, der einen problemlosen Betrieb auf Jahre ermöglicht.

B 710 in der Mk I - Variante (ohne Dolby C) dürfte in einwandfreiem Zustand für etwa 380 €, B 710 Mk II (Dolby C) für etwa 450 €, B 215 (zweite Serie u.a. mit aufgerauhter rechter Capstanwelle) für etwa 550 € vielleicht zu finden sein. Schau mal bei www.revoxjoschi.de oder den diversen REVOX-Servicestellen. Bei www.revoxonline.ch findest Du Bilder und technische Daten sowie Links.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tapedeck für Ohr & Auge
doc_barni am 06.01.2007  –  Letzte Antwort am 10.01.2007  –  22 Beiträge
tapedecks mit direktantrieb
doc_barni am 13.01.2007  –  Letzte Antwort am 18.08.2007  –  18 Beiträge
Tapedeck Dual C 844 // C 824
doc_barni am 14.02.2007  –  Letzte Antwort am 16.02.2007  –  6 Beiträge
Tonkopfjustierung Tapedeck
joern am 19.08.2005  –  Letzte Antwort am 29.08.2005  –  15 Beiträge
Zwischenrad für Grundig Tapedeck CF 7500
carmey am 19.01.2010  –  Letzte Antwort am 19.01.2010  –  3 Beiträge
Kaufberatung Tapedeck
PvB03 am 06.09.2015  –  Letzte Antwort am 08.09.2015  –  20 Beiträge
gutes altes Tapedeck
Mohol am 01.02.2008  –  Letzte Antwort am 25.02.2008  –  18 Beiträge
Bandsortenwahlschalter am Tapedeck Akai GX-F 37 mit HighCom
crunchy am 09.01.2006  –  Letzte Antwort am 13.01.2006  –  6 Beiträge
Tapedeck Pioneer CT-737
tapefire am 23.07.2005  –  Letzte Antwort am 23.07.2005  –  2 Beiträge
Brummgeräusche bei der Aufnahme mit Tapedeck
Alarich am 16.02.2004  –  Letzte Antwort am 28.02.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedBassSlaughter
  • Gesamtzahl an Themen1.344.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.554